Aktuelle Studien im Mai 2021

In unserem Agentur-Newsletter „Early Bird“ informieren wir regelmäßig über aktuelle Studien und Umfragen, die wir hier für den Mai zusammengestellt haben. Diesen Monat ging es vor allem um Arbeit – als Krankmacher oder Einfluss auf unsere Persönlichkeit. Außerdem gab es gute Nachrichten in Sachen Umweltschutz.

Global Media Report 2021 veröffentlicht

Den Ergebnissen zufolge ist das Vertrauen der Öffentlichkeit insgesamt über die letzten Jahre gestiegen, hat aber vor allem im letzten Jahr der Pandemie Einbußen hinnehmen müssen. Fast die Hälfte der Journalisten befürchtete außerdem eine Verschlechterung der Pressefreiheit in den nächsten drei Jahren. Besonders interessant: Die Journalisten wünschen sich von den PR-Profis zusätzlich zu den Pressemitteilungen außerdem Informationen aus erster Hand in Verbindung mit Grafiken und Einladungen zu Experteninterviews und Veranstaltungen.

https://www.pr-journal.de/lese-tipps/studien/26841-was-journalisten-sich-von-pr-profis-wuenschen-cision-veroeffentlicht-global-media-report-2021.html

Statistiken zur Neiddebatte

Das Vermögen der Milliardäre wuchs innerhalb von zwölf Monaten um fünf Billionen Dollar auf nun 13 Billionen – laut „Forbes Magazine“ der dramatischste Anstieg aller Zeiten. Von den aktuell 2.700 Milliardären kamen allein im vergangenen Jahr 700 dazu. Dabei entfiel der Löwenanteil auf China, gefolgt von den USA, wo die Kaste der »Super Rich« um 110 Personen auf 742 wuchs. Außerdem wurden viele der Superreichen zu Ultra-Reichen, wie etwa Elon Musk mit einem Vermögenssprung von 25 Milliarden auf 150 Milliarden Dollar in nur zwölf Monaten.

Überarbeitung: Gesundheitsrisiko steigt bei über 55 Wochenstunden Arbeit

Laut einer UN-Studie starben im Jahr 2016 weltweit 745.000 Menschen an Überarbeitung, vor allem in Südostasien und Indien. Die Belastung in Nordamerika und Europa sei im Vergleich hingegen am geringsten, hier wirkt vor allem der Arbeitnehmerschutz. Aber: Das Homeoffice erhöht das Gesundheitsrisiko durch fehlende Grenzen zwischen Arbeit und Freizeit.

https://www.rnd.de/gesundheit/un-studie-zu-arbeitszeiten-jaehrlich-sterben-hunderttausende-menschen-wegen-ueberarbeitung-EYCL2OTWKA6PHUPH3GE4TNYW4I.html

Wir verändern uns durch Arbeit

Laut einer Studie beeinflusst unser berufliche Weg von Berufseinstieg, über Karriere bis hin zum Ruhestand unsere Persönlichkeit. Zu Beginn werden wir gewissenhafter, verträglicher und extravertierter – was zum Ruhestand wieder abnimmt. Erfolgreiche Personen sind außerdem emotional stabiler und offener, aber auch distanzierter.

https://www.spektrum.de/news/charakter-arbeiten-veraendert-die-persoenlichkeit/1872322

Tofubratlinge oder vegane Wurst: Fleischersatzprodukte boomen

Laut Statistischem Bundesamt wurden 2020 etwa 39 Prozent mehr Fleischersatzprodukte hergestellt als im Vorjahr, gleichzeitig sank der Wert an Fleischprodukten um 4 Prozent. Trotzdem sind Ersatzprodukte noch immer eher die Ausnahme. Der Trend geht aber eindeutig hin zu weniger Fleisch – die Umwelt freut’s!

https://taz.de/Statistik-zur-Lebensmittelproduktion/!5772296/

Mehr Erneuerbare Energien als vorhergesagt

Eine Marktanalyse der Internationalen Energieagentur IEA zeigt, dass sich negative Prognosen für den Ausbau von Wind- und Solarkraft nicht bewahrheitet haben. Vielmehr wurde ein Rekordwachstum im Bereich der Erneuerbaren Energien beobachtet: https://www.klimareporter.de/strom/trotz-pandemie-rekordwachstum-bei-erneuerbaren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.