Filmplakat "Before the Flood"

Leonardo DiCaprio und der Klimawandel: Before the Flood

Fast 12 Millionen Zuschauer haben die National Geographic-Dokumentation über den Klimawandel bereits in der ersten Woche gesehen. Wir finden, dass Sie das schleunigst auch tun sollten. Denn seit Al Gores Dokumentation “Eine unbequeme Wahrheit” vor zehn Jahren hat es keinen wichtigeren Film mehr zum Thema gegeben.

Man muss nicht mal mehr ins Kino gehen, um sich den Film anzuschauen. Denn genau so wie die Folgen des Klimawandels kommt dieser Film direkt zu einem nach Hause. Die Veröffentlichung auf Youtube spricht eine direkte Sprache: Es geht den Machern des Films um nicht weniger als das große Ganze, da kann die Hürde des Zugangs nicht niedrig genug sein.

Seit “Titanic” gab es auch keinen Film mehr mit Leonardo DiCaprio, der nur annähernd so viel Zeit darauf verwendet hat, diesen in Großaufnahmen vor eben so großen Kulissen zu zeigen. Die Freude darüber ist allerdings ziemlich schnell verflogen, wenn die Dokumentation dem UN-Friedensbotschafter DiCaprio über mehr als zwei Jahre und verschiedenste Stationen folgt. Fängt es noch harmlos mit einer Rede vor der Vollversammlung der Vereinten Nationen an, sind schnell schmelzende Gletscher in Grönland, zerstörte Ölsand-Landschaften in Kanada und im Meer versinkende Inseln im Pazifik zu sehen. Zu deutlich sind die Schäden an der Umwelt und die katastrophalen Folgen der globalen Erwärmung, als dass man hier noch einfach denken könnte: “Weiter so wie bisher”.

Fakten nachvollziehbar gemacht

Der Film dauert eineinhalb Stunden, ist voll gepackt mit Bildern, Information und einer aufs Wesentliche reduzierenden Erzählstimme von DiCaprio. Es geht um Fakten, aber auch immer und immer wieder um die Nachvollziehbarkeit für den Zuschauer. DiCaprio ist dabei zugleich bekanntes Aushängeschild wie auch Identifikationsfigur. Er ist ein ganz normaler Bürger, der ganz normale Fragen stellt und damit auch Laien im Thema Zusammenhänge verständlich macht.

Uns als Agentur ist das Thema Klima eine Herzensangelegenheit. Wir waren (und sind) die erste klimaneutrale PR-Agentur Norddeutschlands und hoffen, dass sich mehr und mehr Menschen dazu entschließen, selbst etwas für unser Klima zu tun. Die Motivation dazu kommt in diesem Fall sehr leicht, denn hier genügt ein Klick.

Engl. Originalfassung:

Deutsche Synchronfassung:

 

Alexander Steckel