Navigation überspringen
PR Agentur Hannover

Early Bird

Agenturnewsletter Eins A Kommunikation GmbH
Nr.640/27.KW 07.VII´21

Letzte Woche im Zeitraffer

Corona-Update

07.07.2021 | +++ Die 7-Tage-Inzidenz steigt leicht auf 5,1: Das Robert-Koch-Institut meldet am Mittwochmorgen 985 Neuinfektionen und 48 neue Todesfälle. +++ In Deutschland lässt das Impftempo nach: Waren es Anfang Juni noch 1,4 Millionen Impfungen, lag der Höchstwert vergangene Woche nur noch bei knapp einer Million. +++ 05.07.2021 | +++ Die 7-Tage-Inzidenz liegt weiterhin bei 5,0: Das Robert-Koch-Institut meldet am Montagmorgen 212 Neuinfektionen und einen neuen Todesfall. Vor einer Woche hatte der Wert bei 219 Ansteckungen gelegen. Die Sieben-Tage-Inzidenz gab das RKI mit bundesweit 5,0 an (Vortag: 5,0; Vorwoche: 5,6). +++ Die Delta-Variante von Sars-CoV-2 ist auf dem Vormarsch. Während sie in Deutschland noch auf leisen Sohlen daherkommt, beträgt ihr Anteil in den USA etwa 25 Prozent. In Israel, wo der weitaus größte Teil der Erwachsenen geimpft ist, steigen die Fälle wieder an. Das heißt jedoch nicht, dass die Impfungen nicht wirken. Von den Infizierten sind mehr als 50 Prozent Kinder, unter denen auch in Israel bisher nur wenige voll geimpft sind. +++ In Großbritannien liegen die Inzidenzwerte bereits wieder über 200. Dennoch will die britische Regierung das Tragen von Masken zur persönlichen Entscheidung machen. Der britische Gesundheitsminister Sajid Javid meint, das Land könne damit nicht nur „freier, sondern auch gesünder werden“. +++

Aktuelles Corona-Update auf unserem Blog immer unter: https://www.einsakommunikation.de/blog/index.php/2021/06/04/aktuelle-nachrichten-zu-covid-19-stand-6-4-2021/

Editorial

Medien werden den Bundestagswahlkampf maßgeblich beeinflussen. Das sollten Baerbock, Merz und alle anderen beachten, wenn sie mit der Berichterstattung über ihre Person hadern und einen Medienanwalt vorschicken: „Stur auf seinem Rechtsstandpunkt beharren ist pöbelhaft“, wusste schon Schopenhauer.
Plagiatsjäger zu diskreditieren und der Tagesschau eine Schmutzkampagne gegen die Grünen vorzuwerfen, ist ein Angriff auf die Pressefreiheit; wir wollen keine ungarischen Verhältnisse. Das ist die eine Seite. Auf der anderen Seite interessiert mich die Frage, die Ex-Siemens-Chef Joe Kaeser stellt: „Hätte man das mit Robert Habeck auch gemacht oder macht man das, weil hier eine Frau versucht, eine Veränderung herbeizuführen?“
Der Wahlkampf ist auch Thema unseres aktuellen early birds. Es geht aber ebenso um ganz praktische Sachen wie die Reputation der klassischen Pressemeldung, um Urlaub und Arbeitsrecht in Pandemiezeiten und um die neue elektronische Krankenakte.

Thorsten Windus-Dörr

Neues aus der (Medien)Welt

Neue Feinde der Pressefreiheit: Orban, Bolsonaro, Lam…

Mit Ungarns Präsident Viktor Orban steht zum ersten Mal ein EU-Regierungschef auf der Liste der „Feindinnen und Feinde der Pressefreiheit“ der Organisation Reporter ohne Grenzen! Insgesamt 37 Staats- und Regierungschefs, die laut der Organisation „in besonders drastischer Weise die rücksichtslose Unterdrückung der Pressefreiheit verkörpern“ stehen auf der Liste. Ebenfalls neu dabei: Der brasilianische Präsident Jair Bolsonaro, der saudi-arabische Scheich Mohammed bin Salman und die Hongkonger Regierungschefin Carrie Lam.

„Eine Wahl wie keine“

Wie sagte einst der grüne Ex-Außenminister Joschka Fischer, mit „Wattebäuschchen“ werde nicht geworfen. Auf der anderen Seite haben die Grünen mit Annalena Baerbock eine ganze Fehlerkette hingelegt. Was das alles für die Bundestagswahl 2021 am 26. September heißt, und welche Machtoptionen sich abzeichnen, nimmt Markus Gaier, Director Public Affairs bei komm.passion, aufs Korn: https://www.komm-passion.de/news-dossiers/dossier-detail/eine-wahl-wie-keine?utm_source=CleverReach&utm_medium=email&utm_campaign=PRJ-NL

Geschichten weitererzählt: RTL krempelt sich weiter um…

Mit Ex-Fußball-Weltmeister Lukas Podolski hat RTL bereits einen würdigen Juroren-Ersatz für Pop-Titan Dieter Bohlen bei der Show "Das Supertalent" gefunden. Erstmals in der Geschichte der TV-Show sollen in Zukunft neben drei festen Juroren in jeder Ausgabe ein viertes, neues Gesicht sitzen, berichtet die „Bild“. Das Konzept kennen wir bereits von Heidi Klums „Germany’s Next Topmodel“. Die niederländische Moderatorin Chantal Janzen und der deutsche Mode-Designer Michael Michalsky sollen 2021 neben Lukas Podolski in der Jury sitzen.

Bild startet eigenen TV-Sender

Am Sonntag, den 22. August 2021, startet der neue Fernsehsender Bild. Das Programm des Senders fokussiert sich auf Informations- und Nachrichtengeschehen. Zentrales Angebot soll wochentäglich die Sendung Bild Live mit Live-Berichterstattung und Debatten zu aktuellen Themen werden. Der Sender wird in den meisten deutschen TV-Haushalten frei und unverschlüsselt zu empfangen sein.

Trotz RTL-Engagement: Silbereisen bleibt Traumschiff-Käpt’n

Als Ende Juni bekannt wurde, dass Schlagersänger Florian Silbereisen neues Mitglied der "DSDS"-Jury wird, war das Bangen groß. Seit 2019 verkörpert er in der Rolle des Max Parger den charmanten Kapitän in der ZDF-Serie "Das Traumschiff“. Jetzt wurde bekannt, dass er den Vertrag mit dem ZDF bis 2024 verlängert hat. Er sei dem ZDF dankbar, dass der Sender den Mut hatte, die traditionelle Serie neu anzugehen. – Neu angehen? Was meint er damit?

Thorsten Windus-Dörr

**************************ANZEIGE*****************************
              Klimaschutz? Wir handeln!                    

Während 2008 viele über Klimaschutz sprachen, handelten wir bereits. Seit der Gründung ist Eins A Kommunikation ein klimaneutrales Unternehmen. Bewusst haben wir uns für Nachhaltigkeit und Klimaschutz schon bei der Wahl unserer  Büroräume entschieden: Eines der wenigen mittelalterlichen Fachwerkhäuser, die den Feuersturm des 2. Weltkriegs überlebte und für uns energetisch saniert wurde - als 3-Liter-Haus war es damals ein Vorzeigeprojekt. Aber auch sonst bewegt uns der Klimaschutz. Mehr dazu in unserem Blog: https://www.einsakommunikation.de/blog/index.php/2019/04/18 
                      
**************************************************************

Social-Media- und Kommunikationsgezwitscher

Preis für herausragende Online-Kommunikation vergeben

In der Kategorie "Purpose Driven Communication" gewann die Organisation Terre de Femmes mit ihrer Kampagne #Unhatewomen; Audi sicherte sich den Sieg als "Innovation des Jahres" gemeinsam mit We Are Social Deutschland für ihr Projekt Griphy Garage. Der Preis wurde dieses Jahr zum elften Mal verliehen, alle Preisträger und Kategorien sind hier nachzulesen: https://www.onlinekommunikationspreis.de/best-of-2021/

Pressemitteilungen wichtiges Informationsmittel für Medienprofis

Laut einer Umfrage ziehen 25,5 Prozent der Medienschaffenden Informationen für Beiträge aus Pressemitteilungen, die zweithäufigste Informationsquelle nach den Nachrichtenagenturen. Über 81 Prozent gaben an, auch weiterhin die Mitteilungen erhalten zu wollen. Allerdings nennen nur 44 Prozent die Zusammenarbeit mit den PR-Profis zufriedenstellend: Viele Vorschläge seien irrelevant und das Nachhaken störe; gewünscht werden außerdem mehr zielgruppenbezogene und Expertenquellen.

https://www.pressesprecher.com/nachrichten/was-sich-medien-von-pr-profis-wuenschen-1963650097

Social Media am besten im Selbstmarketing

Knapp die Hälfte (46 Prozent) der Kommunikationsexperten ist der Meinung, dass Social Media die eigenen Erfolge am besten herausstellt. Die Bereiche Marketing, Werbung und PR könnten da nicht mithalten: Nur 31 Prozent der Befragten attestieren der Marketing-Abteilung, ihre Erfolge am besten nachweisen zu können. Werbung und PR landen mit zehn beziehungsweise acht Prozent auf den letzten Plätzen. Das sind Ergebnisse einer aktuellen Befragung des Hamburger Instituts für Management- und Wirtschaftsforschung (IMWF) unter rund 180 Fach- und Führungskräften aus der PR-Branche.

https://pr-journal.de/index.php?option=com_content&view=article&id=27206


*******ANZEIGE************************************************

Wieso heute eigentlich mit CNG fahren?

CNG kann zu 100 Prozent regenerativ - und zwar sofort und ohne Einschränkungen im Alltag. Der Umstieg auf CNG ist aktuell die wirksamste Maßnahme um CO2-Emissionen zu ver- ringern. Und für den Klimaschutz ist es wichtig, dass wir nicht erst 2030 eine Lösung haben, sondern sie schon heute nutzen. Daher unterstützen wir unsere Kunden beim CNG-Marketing. Und deshalb sprechen wir nicht mehr vom Erdgas-Auto. https://cng-biomethan.mystrikingly.com/

**************************************************************

Arbeit adelt – Personalmanagement, Employer Branding

Nach dem Urlaub in Quarantäne? RND erklärt worauf arbeitsrechtlich zu achten ist.

Der Sommerurlaub steht an, doch während Reisen im Inland keinem Hindernis unterliegen, sind bei Reisen ins Ausland noch Vorschriften zu beachten. Das Redaktionsnetzwerk Deutschland widmet sich den Konsequenzen einer möglichen Quarantäne für Lohn und Beruf, und erklärt, worauf im Vorfeld zu achten ist, um später Ärger mit dem Arbeitgeber zu vermeiden.

https://www.rnd.de/wirtschaft/urlaub-in-quarantaene-bekommen-angestellte-eigentlich-weiter-lohn-XNFW6V3FFZEXTBEWRSLTDBKKNQ.html

Die elektronische Krankenakte - was man darüber wissen sollte

Seit dem 1. Juli können sich Versicherte bei ihren Krankenkassen eine elektronische Krankenakte ausstellen lassen, die mithilfe einer App auf Smartphone oder Tablet einsehbar ist. Die Hoheit über die Daten haben alleine die Versicherten. Zunächst können Behandlungsdaten wie Befunde abgespeichert werden, ab 2022 werden dann auch Bonushefte, Mutterpass oder Impfpass integriert. Dann ist es auch möglich, bestimmte Dokumente nur für bestimmte Ärzte einsehbar zu machen.

https://www.rnd.de/politik/elektronische-patientenakte-2021-so-funktioniert-die-epa-DRW4GON4ZNHGZPBX2UZTI6ZPQM.html

Aus unseren Projekten/ In unserem Blog

Auch Early bird macht Sommerferien

In den niedersächsischen Sommerferien erscheint unser Newsletter nur vierzehntägig: am 28. Juli, 11. und 25. August.

Neu in unserem Team…

… bis Ende September ist Matteo Stieß: https://www.einsakommunikation.de/unsere-agentur/team/matteo-stiess/

Aktuelle Studien im Juni

Unter anderem: Kreativität ist eine der wichtigsten Eigenschaften von Kommunikatoren... PR zu Coronazeiten... Wie nutzen junge Menschen Nachrichten?... Mehrheit der Deutschen sieht Meinungsfreiheit gefährdet...

https://www.einsakommunikation.de/blog/index.php/2021/07/01/aktuelle-studien-im-juni-2021/

Prima Klima

Elektromobilität kostet Jobs - schafft aber auch neue

Mit dem Abschaffen des Verbrennungsmotors fallen rund 220.000 Jobs weg, gleichzeitig werden aber durch die neue Technologie etwa 205.000 neue geschaffen. Daher seien Arbeitsplätze laut Studie kein Grund, am Verbrenner festzuhalten. Die Jobs werden sich aber grundlegend ändern: Etwa 500.000 Beschäftigte werden Weiterbildungen benötigen.

https://www.rnd.de/wirtschaft/studie-wandel-zur-e-mobilitaet-in-autoindustrie-kostet-jobs-schafft-aber-auch-neue-arbeitsplaetze-U5YAGMFCUQSMSSQEKKE4ESV7ZY.html

Neu in unserem Klimaforum Hannover

_Der April 2021 war hierzulande einer der kältesten der vergangenen 40 Jahre. Warum Kälteeinbrüche trotzdem nicht bedeuten, dass die Klimakrise vielleicht an uns vorübergeht.

_Umweltschutz wird uns immer wichtiger. Laut einer Umfrage sind allerdings 38 Prozent der Befragten nicht zuversichtlich, dass Unternehmen ausreichend viel gegen den Klimawandel tun. Im Vergleich zum Vorjahr (47 Prozent) ging der Wert aber zurück.

_Auf der Suche nach Lösungen für den Klimaschutz war Volkswagen-Konzernchef Herbert Diess bei der VERBIO AG und hat sich über das Fahren mit BioCNG und BioLNG informiert. Er hat sogar selbst Gas gegeben…

https://www.facebook.com/klimaforumhannover

Impressum

Sämtliche Inhalte wurden mit höchster Sorgfalt erstellt. Für die Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität der Inhalte kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Alle Rechte vorbehalten. Unser Newsletter mit Branchenneuigkeiten erscheint jeden Mittwochmorgen. Wenn Sie interessante Neuigkeiten oder wichtige Termine für den Newsletter haben, schicken Sie diese bitte an early-bird(at)eins-a-kommunikation.de. Wenn Sie den early bird mit aktuellen Informationen aus der Tourismusbranche nicht mehr erhalten wollen, schreiben Sie an early-bird(at)eins-a-kommunikation.de. Wir nehmen Sie dann unverzüglich aus dem Verteiler heraus.
Bitte beachten Sie, dass die Ihnen zugesandte Ausgabe des early bird nur jeweils einer einzelnen Person zur Verfügung steht. Wenn Sie unseren Newsletter in Ihrem Unternehmen weiterleiten möchten, bieten wir dazu günstige Konditionen. Rufen Sie uns an.

Datenschutz
Sie bekommen schon längere Zeit unser journalistisches Medium early bird, selbstverständlich werden Ihre Daten von uns nicht an Dritte weitergegeben. Sollten Sie dennoch kein Interesse mehr an unseren Informationen haben, reicht eine Mail über unten stehenden Link und wir löschen Ihre Daten aus unserem Verteiler:
early-bird(at)eins-a-kommunikation.de

Herausgeber:
Eins A Kommunikation – Agentur für Beratung und Umsetzung GmbH, D-30159 Hannover, Kramerstr. 13, Fon: (+49 511) 35 73 00 30, Fax: (+49 511) 35 73 00 73
E-Mail: early-bird(at)eins-a-kommunikation.de
www.eins-a-kommunikation.de

Redaktion:
Matteo Stieß, Svenja Stolpe, Anna Spielvogel, Jens Voshage, Thorsten Windus-Dörr  (Ltg., V.i.S.d.P).
Redaktionsschluss ist immer mittwochs, 09:30 Uhr.

klimaneutral

early bird bei Facebook

Folgen Sie dem frühen Vogel bei Facebook!

early bird auf Facebook

Mal eine andere Veranstaltung

Hier geht es zu einer Übersicht von Veranstaltungen in Corona Zeiten