Navigation überspringen
PR Agentur Hannover

early bird – touristischer Jahresrückblick April bis Dezember 2008

April 2008

Zyklon Nargis tobt über Birma und reißt mehr als 130.000 Menschen in den Tod. Helfer sind vom Regime nicht erwünscht. Die Eröffnung des Terminal 5 in London Heathrow bringt das Chaos. Während der Osterfeiertage herrschten in Deutschland winterliche Temperaturen. Viele Kurzurlauber waren überrascht, dass sie auf Römö oder in Regensburg bibbern mussten. Ben-Hur-Darsteller und Waffennarr Charlton Heston stirbt mit 84.
„Die Russen kommen“, texten die Gazetten im April. Leonhard Blawatnik, Amerikaner russischer Herkunft, kaufte 18,56 Prozent der Anteile an Air Berlin und der russische Stahlmagnat Alexej Mordaschow verdoppelt  seine Anteile an Tui auf 10,03 Prozent und wird damit größter Aktionär des Konzerns.
Eines der größten Ferienresorts Deutschlands öffnet im April seine Pforten auf der Halbinsel Tramitz östlich des Ostseebadeortes Boltenhagen. Für 100 Millionen Euro, davon knapp 44 Millionen Euro Fördermittel, sind in der „Weißen Wieck“ ein Dorfotel und ein Iberotel für knapp 1000 Übernachtungsgäste entstanden.
Das teure Öl beendete ziemlich schnell den Traum von der billigen Langstrecke. Der Langstreckenpionier unter den Low-cost-Airlines, Oasis Hong Kong, stellt seinen Flugbetrieb nach nur anderthalb Jahren ein. Eine alte Weisheit des großen Wild-West-Philosophen John Wayne bestätigte sich: „In den Prärien liegen die Leichen der Pioniere.“
Im April beginnt ebenfalls der Alitalia-Krimi, denn alle Fusionsversuche scheitern. Andreas Obst verunglückt in den Tropen, er war langjähriger Mitarbeiter der FAS und FAZ-Reiseredaktion. Michael Frenzel wird zum schlechtesten Dax-Chef der gleichnamigen Capital-Studie und Peter Rothwell, ehemaliger Tui Nothern Europe Chef und Ex-Mitglied des Tui-Vorstandes wurde zum 1.1.2009 zum Chef von Kuoni berufen. Außerdem erscheint die Nullnummer des touristischen Newsletters early bird. Herausgeber ist die hannoversche PR-Agentur Eins A Kommunikation, die Branchenschwerpunkte in Energie und Touristik hat. Einer der beiden Geschäftsführer, Thorsten Windus-Dörr, war jahrelang PR-Chef der Tui AG.

Mai 2008

Ein Erdbeben in China fordert 70.000 Menschenleben. Ausländerhass führt zu Unruhen und Straßenschlachten in Südafrika, 62 Menschen sterben.
Die Tui erlebt die wohl längste Hauptversammlung ihrer Geschichte. Vorstandsvorsitzender Michael Frenzel kündigt den Verkauf der Hapag-Lloyd AG an. Hauptaktionär Fredriksen fordert durch einen seiner Wikinger den Rücktritt des Aufsichtsratsvorsitzenden Jürgen Krumnow: 43 Prozent der Stimmen reichen nicht zur Abwahl
Eine Investorengruppe um den Logistikunternehmer Kühne bringt sich als Bieter für Hapag-Lloyd ins Rennen.
Das Bundeskartellamt verlängert die Frist zur Prüfung der Übernahmepläne von Condor durch Air Berlin bis zum 11. August.
Tui Cruises kündigt an, im Mai 2009 mit dem ersten Kreuzfahrtschiff am Markt zu erscheinen. Die Airlines leiden unter dem hohen Ölpreis und beginnen mit Streichprogrammen. Siegfried Prange, Vorstand von Familotel, stirbt am Pfingstsonntag völlig überraschend mit 50 Jahren. Wolfgang Kurth steigt als technischer Vorstand bei Air Berlin ein. Kurth baute einstmals den Low Cost Carrier HLX auf. Das Flugticket aus Papier gehört ab Ende Mai der Vergangenheit an.

Juni 2008

Vienna Calling: Die EM verzaubert Europa. Der europäische Reformvertrag wird von Irland abgelehnt.
Mit 130 Hotels in 18 Zielen startet Tui mit der neuen Marke „Reiseleicht“, einem Bausteinveranstalter, der Hotels und Flüge zu tagesaktuellen Preisen kombiniert.
Thomas Cook baut seine Marktpositionen in Kanada und Frankreich aus und kauft den Spezialanbieter Triwest Travel Holdings und in Frankreich Jet Tours vom Club Med. Außerdem bildet das Unternehmen ein Group Executive Board aus Peter Fankhauser, Ludger Heuberg, Ralf Teckentrup und Thomas Döhring.
Air Berlin erwirtschaftet in den ersten drei Monaten des Jahres einen operativen Verlust von 67,7 Millionen Euro. Ein Sparpaket soll es richten. Ryanair-Chef O’Leary kündigt an, dass sein Unternehmen bei einem Ölpreis von 130 Dollar pro Barrel nur noch die Gewinnschwelle erreichen werde. United Airlines entlässt 950 der insgesamt 6.600 angestellten Piloten. Der erste Warnstreik der Touristik (laut Verdi) findet vor der Zentrale von Tui Deutschland in Hannover statt. Ein Hotel in der Heide kämpft gegen die steigenden Spritpreise an und erstattet Gästen die Benzinkosten für die An- und Abreise. China Southern bittet seine Fluggäste zum Spritsparen vor Flugantritt auf die Toilette und Ossiurlaub.de plant nackt zu fliegen (wurde nichts draus).

Juli 2008

Kriegsverbrecher Radovan Karadzic wird gefasst. Berlin feiert Obama.
Der Condor-Deal platzt: Air Berlin und Thomas Cook ziehen ihren Antrag auf Übernahme der Condor durch Air Berlin zurück. Als Grund nennen sie die erheblich veränderten wirtschaftlichen Rahmenbedingungen.
Das Europaparlament verabschiedet eine Richtlinie, die den Fluggesellschaften vorschreibt, stets den Endpreis eines Fluges inklusive aller Gebühren und Steuern auszuweisen.
Das Land Niedersachsen setzt bis 2013 Masterpläne zur Förderung des Tourismus in den niedersächsischen Tourismusregionen  ein, Start ist im Juli die Region Nordsee.
Die OLT Ostfriesische Lufttransport GmbH feiert 50 Jahre Jubiläum. Die Tui startet mit „Aqi“ eine neue Lifestyle-Hotelmarke. Die Mallorcinischen Geschäftsleute stöhnen über die neue Geiz-Mentalität ihrer Gäste. Alltours-Chef Willi Verhuven holt Detlef Schroer und Peter Wennel in seine Geschäftsführung

August 2008

Die Olympischen Spiele finden in China statt. Russische Panzer rollen nach Georgien. 154 Tote fordert ein Spanair-Absturz in Madrid.
Nachdem das Bodenpersonal Ende Juli den Streik niederlegte gehen Anfang August die Piloten von Lufthansa Cityline auf die Barrikaden. Ihnen geht es um die Gründung eines eigenen Betriebsrates. Es kommt zu über 500 Flugausfällen.
In Kalifornien brennt wieder der Wald. Tui-Chef Dr. Michael Frenzel erhält einen der wichtigsten spanischen Orden, die Tui ist eine der wichtigsten touristischen Partnern des spanischen Staates. Eins A Kommunikation wird Norddeutschlands erste klimaneutrale PR-Agentur, zertifiziert von Climate Partner.

September 2008

Kurse knacken, Börsen bröckeln: In USA beginnt die Immobilienkrise. Kurt Beck räumt seinen Stuhl im SPD-Vorsitz, Franz Müntefering kehrt zurück. Paul Newman stirbt mit 83 Jahren.
Für die rund 70.000 Beschäftigten in der deutschen Tourismusbranche gibt es eine Tarifeinigung: Die Gehälter steigen um drei Prozent, die Vertragslaufzeit mit Verdi beträgt 39 Monate.
Es wurde lange darüber gemunkelt, Anfang September war es soweit: Die Tui AG fliegt aus dem Dax 30 raus und rutscht in den M-Dax. Die beiden Großaktionäre John Fredriksen und Alexej Mordaschow hatten innerhalb eines Jahres ihre Anteile um jeweils 15 Prozent ausgebaut. Das Dax-Kriterium Börsenwert bemisst sich nach den Aktien im Streubesitz.
Der Handels- und Touristikkonzern Arcandor steckt in einer finanziellen Krise. Banken tun sich schwer mit neuen Kreditzusagen. United Airlines wird Opfer einer Zeitungsente, die Nachricht vom angeblichen Konkurs war sechs Jahre alt, die Aktie bricht um ein Viertel ein. Hurrikan Ike tobt über Kuba und führt dazu, dass einige Veranstalter ihre Reisen nach Kuba stornierten. Thomas Cook kündigte seine neue Hotelmarke Sentido an. Die brandneue Kreuzfahrtmarke Tui Cruises legt ihren ersten Katalog vor. Lufthansa-Chef Wolfgang Mayrhuber wird „Travel Industry Manager“ des Jahres.

Oktober 2008

Die Finanzkrise hat die Welt im Würgegriff. Die CSU verliert zum ersten Mal in ihrer Geschichte die absolute Mehrheit. Jörg Haider stirbt mit 130 Stundenkilometern und 1,8 Promille bei einem Autounfall. Marcel Reich-Ranicki lehnt den Deutschen Fernsehpreis ab und erschüttert die deutsche Kultur- und Unterhaltungsbranche.
Arcandor wird vorerst gerettet: Das Kölner Bankhaus Sal. Oppenheim kaufte der Quelle-Erbin Madeleine Schickedanz  19,5 Prozent ihrer Anteile ab und wird damit Hauptaktionär.
Die Rewe-Touristik-Tochter Dertour kauft sich in den Markt für Gesundheitsreisen ein und übernimmt 75,1 Prozent des Regensburger Unternehmens Dr. Holiday.
Bahnreisende müssen mit erheblichen Verspätungen und überfüllten Zügen rechnen. Nach einem Achsbruch führte die Deutsche Bahn verstärkt Sicherheitsprüfungen bei ihren ICE-Zügen durch.
In Schleswig Holstein wird auf dem Gelände des ehemaligen Marine-Stützpunktes in Olpenitz bei Kappeln bis 2013 der Port Olpenitz entstehen. Kostenpunkt des Tourismus-Projektes: 500 Millionen Euro. Auf dem gut 170 Fußballfelder umfassenden Areal soll der Segelboothafen mit 2.500 Liegeplätzen zum besonderen Clou werden.
United Airlines schreibt rote Zahlen, Disneyland Paris erstmals schwarze. Der Schweizer Reiseveranstalter Kuoni kauft Carrier Ltd. und verstärkt damit seinen Einfluss auf dem britischen Markt. Aldi bringt erstmals einen zwölfseitigen Monatskatalog mit Reisen heraus. Jogi Löw wird Tui-Urlaubsberater in einer neuen Werbekampagne.

November 2008

Obamerika: „Yes we can!“; Busunglück auf der A2 bei Hannover: 20 Menschen sterben. Ganz Bombay wird als Geisel genommen. Dubai feiert seine künstliche Palmeninsel. Prinz Charles wird 60.
Auch Deutschlands erfolgreichste Airline muss ihr Gewinnziel für das laufende Jahr um ein Fünftel senken. Gründe sind die Auswirkungen der Finanzkrise und die Streiks im Sommer.
Nach einer Entscheidung des Bundesjustizministeriums ist es Reiseveranstaltern künftig möglich, ihre Katalogpreise während der Saison auch nach oben anzupassen. Bisher war lediglich eine Preissenkung möglich. Die Veranstalter können nun auch nach Katalogveröffentlichung auf veränderte Preiskalkulationen reagieren.
Auf dem Flughafen Tempelhof starten die letzten Flugzeuge. Nach mehr als 80 Jahren wird der Flugbetrieb eingestellt.
Ganz unerwartet spricht sich Innenminister Wolfgang Schäuble nach langen Diskussionen gegen den Einsatz von Nacktscannern an Flughäfen aus.
Der dänische Billigflieger Sterling meldet Konkurs an. Wie bereits andere Reiseveranstalter kündigt auch Tui Preiserhöhungen von bis zu vier Prozent für den Sommer 2009 an. Gewinnanstieg für Kuoni. Der DRV führte seine Jahrestagung in Budapest erstmals klimaneutral durch. Der early bird bekommt einen Vogel als Key visual.

Dezember 2008

Straßenschlachten in Thailand, die Flughäfen sind blockiert. Am Horn von Afrika wird Jagd auf Piraten gemacht. Straßenschlachten auch in Athen. Europa spannt Schutzschirm für Europa auf. „Derrick“ Horst Tappert stirbt mit 85 Jahren.
Das lange Tauziehen hat ein Ende: Lufthansa kauft Austrian Airlines (AUA). Die österreichische Fluglinie soll mit ihrer eigenen Marke und eigener Flotte in Wien bleiben. Synergien werden besonders beim gemeinsamen Einkauf, bei der Kerosinpreissicherung und bei der Technik gesehen. Für die Lufthansa sind besonders die zahlreichen Verbindungen der AUA nach Osteuropa interessant.
Nachdem das Kaufangebot von Ryanair an Air Lingus von deren Geschäftsführung abgeschmettert wurde, will Ryanair jetzt die Aktionäre direkt überzeugen. Bereits vor knapp zwei Jahren scheiterte der erste Übernahmeversuch am erbitterten Widerstand und letztlich am Einspruch der EU.
Die Luxus-Reisemarken Western & Oriental Travel, The Mediterranean Experience und Galka Golden Tours ziehen sich wegen der Finanzkrise und der momentanen schlechten Wirtschaftslage aus Deutschland zurück.
Tui Travel hat von Karlheinz Kögel 24 weitere Prozent der Aktien übernommen und stockt damit zum Jahreswechsel seinen Anteil bei L’Tur auf 70 Prozent auf. Kögel bleibt mit 20 Prozent, Thomas Cook mit zehn Prozent an dem Restplatzspezialisten beteiligt.
Tui Deutschland feiert den 40. Geburtstag der Marke Tui. Tui Cruises startet einen Namenswettbewerb für „Mein Schiff“. Stefan Schörghuber, der Chef des gleichnamigen Brauerei- und Hotelkonzerns, stirbt überraschend mit 47 Jahren. Thomas Middelhof muss den Chefposten bei Arcandor abgeben, Nachfolger wird Karl-Gerhard Eick, Finanzvorstand der Telekom. Das Bundeskabinett verabschiedet erstmals tourismuspolitische Leitlinien.

Impressum

Sämtliche Inhalte wurden mit höchster Sorgfalt erstellt. Für die Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität der Inhalte kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Alle Rechte vorbehalten. –  Unser Newsletter mit Branchenneuigkeiten erscheint jeden Montag Morgen. Wenn Sie interessante Neuigkeiten oder wichtige Termine für den Newsletter haben, schicken Sie diese bitte an early-bird(at)eins-a-kommunikation.de. Wenn Sie den early bird mit aktuellen Informationen aus der Tourismusbranche nicht mehr erhalten wollen, klicken Sie bitte auf folgenden Link: http://www.einsakommunikation.de/cms/einsakommunikation/service/newsletter/newsletter-early-bird.html . Bitte beachten Sie, dass die Ihnen zugesandte Ausgabe des early bird nur jeweils einer einzelnen Person zur Verfügung steht. Wenn sie unseren Newsletter in Ihrem Unternehmen weiterleiten möchten, bieten wir dazu günstige Konditionen. Rufen sie uns an.

Herausgeber:

Eins A Kommunikation - Agentur für Beratung und Umsetzung GmbH, D-30159 Hannover, Kramerstr. 13,
Fon: (+49 511) 35 73 00 30, Fax: (+49 511) 35 73 00 73
E-mail: early-bird@eins-a-kommunikation.de
www.eins-a-kommunikation.de
Redaktion: Thorsten Windus-Dörr (Ltg., V.i.S.d.P.), Jens Voshage, Christiane Bischoff
Redaktionsschluss dieser Ausgabe ist  Montag, 29.XII.'08, 9:30 Uhr.