Navigation überspringen
PR Agentur Hannover

early bird – Touristik

Nr. 71 / 43. KW‚ 19.X.09


„Der frühe Vogel fängt den Wurm“: Mit dem early bird starten Sie den Montagmorgen und wissen sofort kompakt, was in der letzten Woche in der Touristik passiert ist und worüber man diese Woche noch sprechen wird. early bird will Ihnen Ihre Arbeit erleichtern, indem er aus der Fülle von Informationen das Wichtige herausfiltert.

Inhalt

  • Deutschland
  • Der Rest der Welt
  • Die Karawane zieht weiter...
  • Kaum zu glauben... aber wahr
  • Spruch der Woche
  • Diese Woche in der Glotze
  • Termine
  • Impressum 

 

Deutschland

Air Berlin will Tickets teurer machen
Das kündigte Air Berlin-Chef Joachim Hunold gegenüber der Financial Times Deutschland an, ohne dabei schon konkrete Zahlen zu nennen. Hunold will damit ein Zeichen setzen. Die gesamte Branche kämpft mit Überkapazitäten und setzt auf immer mehr sinkende Preise um die Flugzeuge voll zu bekommen. Hunold zieht es vor „wirtschaftlich zu arbeiten“ und auf Marktanteile zu verzichten.

Kalkriese macht länger
Die Sonderausstellung KONFLIKT im Museum und Park Kalkriese wird wegen des großen Zuspruchs verlängert. Die Besucher können nun bis zum 10. Januar 2010 anhand außergewöhnlicher archäologischer Funde aus vielen Ländern Europas Einblick in die germanische Welt der ersten vier Jahrhunderte nach Christus gewinnen. Museum und Park Kalkriese erwarten demnächst den 200 000. Besucher. www.kalkriese-varusschlacht.de
 
Bilder von NRW
Der Tourismus NRW e.V. erweitert seinen Service für Journalisten und bietet einen neuen umfangreichen Bilderpool an. Die rund 300 hochwertigen Fotos zu touristischen Themen in Nordrhein-Westfalen können etwa nach Schlagworten oder innerhalb der Kategorien "Aktiv & Natur", "Business", "Gesundheit & Wellness", "Menschen & Brauchtum", "NRW kulinarisch", "Sport, Fun & Action" und "Städte & Kultur" durchsucht werden. Darüber hinaus sind die Bilder mit einer Landkarte verknüpft und auswählbar. www.nrw-bilddatenbank.de

Niedersachsen im Aufwind
Niedersachsen gehört mit insgesamt 21,4 Millionen Übernachtungen (plus 1,6 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum 2008) zu den Bundesländern mit positivem Trend. Klassische Geschäftsreise-Regionen wie Hannover-Hildesheim oder das Braunschweiger Land verlören zwar im Geschäftsreiseverkehr, könnten aber aufgrund ihrer touristischen Attraktivität Urlaubsreisende gewinnen und damit einen leichten Zuwachs bei den Übernachtungszahlen verbuchen. "Wir bleiben optimistisch," meint Carolin Ruh, Geschäftsführerin der TourismusMarketing Niedersachsen GmbH (TMN), "die Deutschen reisen insbesondere in Zeiten der Krise im eigenen Land und Niedersachsen gehört, wie die Zahlen deutlich bestätigen, zu den beliebtesten deutschen Urlaubsdestinationen."

Olpenitz nimmt Gestalt an
Eine der größten Ferienanlagen Nordeuropas nimmt Gestalt an. Für "Port Olpenitz" im schleswig-holsteinischen Kappeln an der Ostsee wurde jetzt in einem zeremoniellen Akt der Grundstein gelegt. Auf dem 152 Hektar großen Areal des ehemaligen Marinestützpunktes soll eine maritime Ferienanlage entstehen. "Mit einer Investition von rund 500 Millionen Euro gewinnt der Tourismusstandort Norden an Attraktivität, bekommt ordentlich Schwung und erreicht die internationale Spitzenklasse", glaubt Ministerpräsident Peter Harry Carstensen.. www.port-olpenitz.eu

Die Staufer kommen
Die Tourismus-Marketing GmbH Baden-Württemberg (TMBW) mit Sitz in Stuttgart will das Stauferjahr 2010 in den Mittelpunkt ihrer Marketingmaßnahmen im Segment Kultur stellen. Vom 19. September 2010 bis 20. Februar 2011 zeigen die Mannheimer Reiss-Engelhorn-Museen die große Geschichtsschau rund um die bedeutendste Dynastie des hohen Mittelalters. Am Beispiel hochrangiger originaler Kunstwerke sollen die herausragenden Entwicklungen und Innovationsschübe der Stauferzeit in den Bereichen von Kunst, Kultur, Wissenschaft, Wirtschaft und Religion vorgestellt werden. www.staufer2010.de

  

******** ANZEIGE *************************************
„Früher Vogel fängt den Wurm“ - das gilt auch für Ihre Werbung!
Seien Sie flink und nutzen unseren Touristik-Newsletter earlybird für Ihre Werbemaßnahmen. Damit erreichen Sie wöchentlich gezielt 2.500 qualifizierte Kontakte aus der Touristik. Fordern Sie unsere Mediadaten an: thorsten.windus-doerr(at)eins-a-kommunikation.de
***********************************************************

Der Rest der Welt

Parlament unter Wasser
Mit einer echten Guerilla-PR-Aktion überraschte am vergangenen Samstag der ehemalige Präsident des Touristenparadieses Malediven, Mohamed Nasheed: Er tagte mit seinem Kabinett vier Meter unter dem Meeresspiegel. Mit Taucheranzügen sass das Kabinett um einen U-förmigen Tisch, unterschrieben wurde mit wasserfesten Stiften. Nasheed will damit auf die Bedrohung durch den Klimawandel aufmerksam machen. Der höchste Punkt der Malediven liegt bei knapp 2,50 über dem Meeresspiegel. Selbst ein Anstieg des Meeresspiegels um „nur“ einen halben Meter würde die Inseln unbewohnbar machen. Der ehemalige Journalist Nasheed beherrscht die Klaviatur der öffentlichkeitswirksamen PR: Zuletzt sorgte er für Aufmerksamkeit, als er in Indien und Australien Land für sein vom Untergang bedrohtes Volk kaufen wollte. 

Und auch Karl Born hat zu der Aktion etwas Bissiges beizusteuern: http://karl-born.de/wp/ 

Großzügige Norweger, knickrige Finnen und Deutsche
Norweger, Iren und Briten waren zwischen Januar und Juni 2009 trotz Krise recht großzügig, wenn es um die Hotelkosten ging. Denn während des ersten Halbjahres 2009 waren sie die lukrativsten Hotelgäste Europas. Das hat der aktuelle Hotel Price Index (HPI) von Hotels.com ermittelt. Der Index beruht auf den tatsächlich gezahlten Hotelpreisen in 78.000 Hotels und 13.000 Destinationen, statt auf ausgewiesenen Zimmerraten. Die sparsamsten Reisenden aus Europa sind die Finnen, die mit Hotelkosten von 104 Euro pro Zimmer und Nacht im Ausland am wenigsten zahlten, dicht gefolgt von den Deutschen.

Blackstone sammelt Freizeitparks
Der Finanzinvestor Blackstone hat die US-Freizeitparksparte von Anheuser-Busch Inbev. Gekauft. Blackstone gehören bereits Einrichtungen wie die Madame Tussaud Wachsfigurenkabinette, Legoland und das Riesenrad „London Eye“. 

Langfingers Lieblings-Locations
Taschendiebstahl ist ein allgegenwärtiges Problem, vor allem Touristen sind beliebte Opfer. Das Internetportal TripAdvisor.com hat ermittelt, wo die Langfinger am meisten zugreifen und wie solchen Attacken vorgebeugt werden kann. Gemäß dem Portal wird bei Sehenswürdigkeiten und an Orten, wo viele Leute zusammenkommen am meisten gestohlen. Für Diebe ist deshalb Europa ein eigentliches Schlaraffenland. Barcelona, Rom, Prag, Madrid und Paris sind die Top Five für Diebe. Außerhalb Europa figurieren nur noch Buenos Aires in Argentinien und Hanoi in Vietnam als Langfingers Liebelinge.

 

Die Karawane zieht weiter…

Kaum gehört Austrian Airlines der Lufthansa schon dreht sich das Jobkarussell: Elton D'Souza übernimmt ab 2010 als Vice President bei der Austrian Group die Leitung des Geschäftsfeldes Network Management. Bisher war D'Souza bei Swiss International Air Lines tätig.

Die Service- und Dienstleistungsgesellschaft des Deutschen Reiseverbands (DRV) bekommt eine neue Chefin. Christiane Otter folgt auf Gerhard Au. Der Wechsel an der Spitze der DRV Service Gesellschaft geschieht zum Jahreswechsel. Gleichzeitig wird der Firmensitz verlegt: von Frankfurt in die neuen DRV-Geschäftsräume in der Schicklerstraße 5-7, Berlin-Mitte.

Condor-Chef Ralf Teckentrup ist in Berlin von der Mitgliederversammlung des Bundesverbandes der Deutschen Fluggesellschaften (BDF) als Präsident wiedergewählt worden. Er hat das Präsidentenamt bereits seit dem Jahr 2007 inne.
 

Kaum zu glauben… aber wahr

Italiener hui, Dänen pfui
Besucher der Website Zoover.de konnten bei einer Umfrage abstimmen, welche europäischen Männer am attraktivsten sind. Sowohl Frauen als auch Männer haben teilgenommen. Insgesamt waren es weit über tausend gezählte Stimmen.
Mit deutlichem Vorsprung konnten die italienischen Männer das Rennen für sich entscheiden - sie sind eindeutig die attraktivsten Männer Europas. Über ein Viertel aller Stimmen fielen auf die Italie-ner. Den zweiten Platz in Deutschland teilen sich Spanien und die Schweiz, die jeweils 14 Prozent der Stimmen erhalten haben. Dahinter folgen Türken (12%) und Schweden (10%) auf den Plätzen drei und vier.
Die Nachbarn haben es uns ansonsten nicht so angetan: Holländische Männer erhalten gerade einmal 8, Franzosen und Polen 7, und die Dänen bilden mit schlappen 5 Prozent das Schlusslicht in der Beliebtheitsskala.
Auch Deutsche mussten sich dem internationalen Wettbewerb stellen. Auf sämtlichen internationa-len Zooverportalen hatte man die Umfrage ebenfalls durchgeführt. Das Resultat ist ernüchternd. Lediglich unsere österreichischen Nachbarn hatten etwas für den männlichen Teil der deutschen Bevölkerung übrig und bescherten uns einen zweiten Platz hinter den "Tonis" und "Ramazzottis" dieser Welt. Die anderen Europäer hingegen konnten unseren Männern nicht viel abgewinnen, dort landete Michel überall auf den hinteren Plätzen.

 

Der Spruch der Woche

„Das vorderste Ziel ist jetzt nicht, Marktanteile zu gewinnen, sondern wirtschaftlich zu arbeiten.“ Joachim Hunold, Chef der Fluggesellschaft Air Berlin zur am Wochenende bekanntgegebenen Preiserhöhung.

Diese Woche in der Glotze

Do, 22. Oktober. , 3sat, 20:15 Uhr: Mit 'In den Alpen' unternimmt 'Fernweh' eine siebenteilige Reise durch das größte und höchste Gebirge Europas und zeigt die faszinierende Kulturlandschaft, wie man sie noch nie gesehen hat. Unterwegs sind sieben Moderatorinnen und Moderatoren. - Die fünfte Etappe führt vom Reschenpass nach Südtirol, bis an den Fuß der Drei Zinnen, dem Wahrzeichen der Dolomiten.


******** ANZEIGE *************************************
Der early bird twittert

Der early bird ist jetzt auch in der Welt des Microblogging gelandet. Und zwitschert von dort die News und Markttrends aus der Touristikszene. Unabhängig vom kostenlosen Abonnement des wöchentlichen elektronischen Newsletters erfahren Sie über Twitter & Co sofort die wichtigsten Ereignisse.
… und wie geht’s?
Schauen Sie für diesen kostenlosen Service einfach in die Rubrik Nachrichten unter www.eins-a-kommunikation.de. Dort finden Sie alle notwendigen Informationen.
***********************************************************


Termine

23.10.2009 - 24.10.2009 - 1. Reisebörse Köln
Website: http://www.reiseboersen.de

24.10.2009 - 1.11.2009 - 50. Hanseboot - Internationale Bootsausstellung in Hamburg
Website: http://www.hamburg-messe.de

29.10.2009 - 1. Deutscher Litigation-PR-Tag in Frankfurt am Main
Website: http://www.litigation-pr-blog.de/litigation-pr-tag

29.10.2009 - 1.11.2009 - Reisen & Caravan in Erfurt
Website: http://ramausstellung.de

6.11.2009 -  8.11.2009 Reiselust Bremen
Website: http://www.reiselust-bremen.de

7.11.2009 - 8.11.2009 31. Reisemarkt Reisering Hamburg
Website: http://www.messe-hamburg-schnelsen.de

7.11.2009 -  8.11.2009 -  Reisefest 2009 in Dessau
Website: http://www.messe-anhalt.de

28.11.2009 - 29.11.2009 - Skandinavia 2009 in Essen
Website: http://www.skandinavientage.de

24.1.2010 - 26.1.2010 – Austrian and Central European Travel Business (ACTB) in Wien
Website: http://www.actb.eu  

10.3.2010 - 14.3.2010 -  ITB Berlin - Internationale Tourismusbörse in Berlin
Website: http://www1.messe-berlin.de

22.4.2010 - 24.4.2010 – Mitgliederversammlung Internationaler Bustouristik Verband (RDA) und Gütegemeinschaft Buskomfort (GBK) in Bratislava, Slowakei
Website: www.rda.de und www.gbkev.de 

 

Impressum

Sämtliche Inhalte wurden mit höchster Sorgfalt erstellt. Für die Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität der Inhalte kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Alle Rechte vorbehalten. –  Unser Newsletter mit Branchenneuigkeiten erscheint jeden Montagmorgen. Wenn Sie interessante Neuigkeiten oder wichtige Termine für den Newsletter haben, schicken Sie diese bitte an early-bird(at)eins-a-kommunikation.de. Wenn Sie den early bird mit aktuellen Informationen aus der Tourismusbranche nicht mehr erhalten wollen, schreiben Sie an early-bird(at)eins-a-kommunikation.de. Wir nehmen Sie dann unverzüglich aus dem Verteiler heraus.
Bitte beachten Sie, dass die Ihnen zugesandte Ausgabe des early bird nur jeweils einer einzelnen Person zur Verfügung steht. Wenn sie unseren Newsletter in Ihrem Unternehmen weiterleiten möchten, bieten wir dazu günstige Konditionen. Rufen Sie uns an.

Herausgeber:
Eins A Kommunikation - Agentur für Beratung und Umsetzung GmbH, D-30159 Hannover, Kramerstr. 13, Fon: (+49 511) 35 73 00 30, Fax: (+49 511) 35 73 00 73
E-Mail: early-bird(at)eins-a-kommunikation.de
http://www.eins-a-kommunikation.de

Redaktion:
Thorsten Windus-Dörr (Ltg., V.i.S.d.P.), Jens Voshage, Christiane Bischoff, Sina Petzold
Redaktionsschluss dieser Ausgabe ist Montag, 19.X.’09, 9:30 Uhr. 

klimaneutral