Navigation überspringen
PR Agentur Hannover

early bird – Touristik

Nr. 568/ 50. KW‚ 11. XII.'19

Letzte Woche im Zeitraffer

+++ Weiterhin massive Verkehrsbehinderungen durch Streiks in Frankreich. +++ Buschfeuer in Australien, Sydney verschwindet im Rauch. Das Leben in Australiens größter Stadt wird zunehmend gefährlich. +++ Das Flugverbot der Boeing 737 Max hat der TUI im Jahr 2019 schwer zu schaffen gemacht. Der Gewinn des Reisekonzerns brach um fast die Hälfte ein. +++

In eigener Sache

Weihnachtspause beim EarlyBird

Nächste Woche erscheint die letzte Ausgabe des Agenturnewsletters Early Bird für 2019. Das Team der Eins A Kommunikation verabschiedet sich in die Weihnachtsferien. Heilig Abend um 12 Uhr schließen wir die Pforten. Am 2. Januar sind wir dann wieder für sie da. Die nächste Ausgabe des Early Bird erscheint am 8. Januar. All unseren Lesern wünschen wir ein Frohes Fest und einen guten Rutsch ins Jahr 2020.

Deutschland und der Rest der Welt

Vulkan in Neuseeland noch immer aktiv – Insel weiterhin gesperrt

Auch Zwei Tage nach dem Vulkanausbruch auf White Island in Neuseeland können die Toten nicht geborgen werden. Es treten giftige Gase aus und der Vulkan könnte noch einmal ausbrechen. Rettungsmannschaften können White Island nicht betreten. Bisher kamen 14 Menschen ums Leben. Mehrere Inselbesucher schweben noch in Lebensgefahr. Am Mittwoch wurden noch insgesamt 30 Verletzte mit Verbrennungen in Spezialkliniken behandelt. Unter den Verletzten sind vier deutsche Urlauber. 

Hilfe für Thomas-Cook-Opfer

Experten rechnen durch die Thomas-Cook-Insolvenz mit einem Schaden von 500 Millionen Euro. Die Bundesregierung will Pauschalurlaubern nun finanziell helfen. „Schäden, die nicht von anderer Seite ausgeglichen werden, wird der Bund ersetzen“, teilte die Bundesregierung am Mittwoch nach einer Kabinettssitzung in Berlin mit.

https://www.welt.de/wirtschaft/article204217740/Thomas-Cook-Bund-sorgt-fuer-komplette-Entschaedigung-von-Kunden.html  

Kundengeld-Absicherung: Bund will Haftungsdeckel erhöhen

Der Bund will den geltenden Haftungsdeckel in der Kundengeld-Absicherung deutlich anheben. Ein Ziel ist, bei etwaigen künftigen Veranstalter-Pleiten nicht in die Gefahr einer Staatshaftung zu geraten. Derzeit nimmt die Finanzaufsicht BaFin die Absicherung von Kundengeldern der Reisekonzerne genauer unter die Lupe.

Gab es früher wirklich öfter weiße Weihnachten? - Der Faktencheck

Früher war ja angeblich alles besser, auch das Wetter. Der Deutsche Wetterdienst spricht von weißen Weihnachten, wenn zusätzlich zu Heiligabend auch am ersten und zweiten Weihnachtsfeiertag Schnee fällt. Das ist aber sehr selten. Zuletzt gab es 2010 flächendeckend weiße Weihnachten. Tatsächlich war es früher etwas kälter, aber der Klimawandel ist laut Meteorologen nicht schuld daran, dass zu Weihnachten kein Schnee liegt.

https://www.rnd.de/wissen/gab-es-fruher-wirklich-ofter-weisse-weihnachten-der-faktencheck-OJ3Q4YJQLP4UJT256WZNJEBWM4.html?utm_medium=Social&utm_source=Facebook&fbclid=IwAR3-_7tm544CEMtMpiSJBvSy4TIdFNjFjENCzYPxuF5KRVDtoSG63I_sRys

**************************ANZEIGE*****************************
              Klimaschutz? Wir handeln!                    

Während 2008 viele über Klimaschutz sprachen, handelten wir bereits. Seit der Gründung ist Eins A Kommunikation ein klimaneutrales Unternehmen. Bewusst haben wir uns für Nachhaltigkeit und Klimaschutz schon bei der Wahl unserer  Büroräume entschieden: Eines der wenigen mittelalterlichen Fachwerkhäuser, die den Feuersturm des 2. Weltkriegs überlebte und für uns energetisch saniert wurde - als 3-Liter-Haus war es damals ein Vorzeigeprojekt. Aber auch sonst bewegt uns der Klimaschutz. Mehr dazu in unserem Blog: https://www.einsakommunikation.de/blog/index.php/2019/04/18 
                      
**************************************************************

Prima Klima

Europäische Batterie-Allianz

Für den Aufbau einer europäischen Batterieproduktion im Rahmen der „Europäischen Batterie-Allianz“ dürfen die Mitgliedstaaten der EU bis 3,2 Mrd. Euro Subventionen bereitstellen.

https://dailyweb.energie-und-management.de/?mail=jv-newsletter@eins-a-kommunikation.de&date=2019-12-10&hash=c0c0b8250f556d9b99704c324f52f3e84ad13b8bd5e7f5d499f84cfbc6f67646

Neu im Klimaforum Hannover


_ Statista: Jedes fünfte neu zugelassene Auto ist ein SUV!

_ Der weltweite Ausstoß des Treibhausgases Kohlendioxid (CO2) hat auch 2019 wieder zugenommen. Im Vergleich zu den Vorjahren habe sich der Anstieg aber verlangsamt, ergaben Berechnungen des Forschungsverbunds «Global Carbon Project».

_ Ein schlechtes Gewissen ist zwar ein guter Anfang, aber es reicht wohl nicht aus:
Höchstens ein niedriger einstelliger Prozentsatz der Deutschen gleicht seinen persönlichen Treibhausgasausstoß aus. Trotz Greta, trotz der "Fridays for Future"-Proteste, trotz des schlechten Gewissens, das immer mehr Menschen gerade beim Fliegen haben. 

Mehr dazu unter: https://www.facebook.com/klimaforumhannover/ 

Arbeit adelt

Bahn sucht händeringend Mitarbeiter

Die deutsche Bahn sucht bis Ende 2020 bis zu 50.000 neue Mitarbeiter: Insbesondere Lokführer, Zugbegleiter, ITler und Ingenieure. Bundesweit gibt es Werbeaktionen und man geht ungewöhnliche Wege: So verzichtet die Bahn bei manchen Berufen auf schriftliche Bewerbungsbriefe. Ein Grund für den aufkommenden Personalmangel ist die Demographie. Von den rund 200.000 Mitarbeitern muss in den nächsten Jahren die Hälfte ersetzt werden. Erschwert wird die Personalsuche übrigens durch hohe Mieten in den großen Städten.

Unternehmensnachfolge: immer seltener aus der Familie

34 Prozent der Mittelständler setzen bei der Unternehmensnachfolge auf eine externe Lösung und nicht auf die Familie. Im Vorjahr waren es noch 24 Prozent. Das ist ein Ergebnis des aktuellen KfW-Mittelstandspanels. Aktuell planen 152.000 Mittelständler ihr Unternehmen einem Nachfolger zu übergeben. Seit 2002 hat sich der Anteil der Unternehmenslenker unter 40 Jahren von 28 auf 14 Prozent halbiert.

https://www.kfw.de/PDF/Download-Center/Konzernthemen/Research/PDF-Dokumente-KfW-Mittelstandspanel/KfW-Mittelstandspanel-2019.pdf 

Neue Orizon Arbeitsmarktstudie

Unter dem Titel „Arbeitsmarkt – Perspektive der Arbeitnehmer“ führte der Personaldienstleister Orizon GmbH 2015 zum vierten Mal eine Studie unter Beschäftigten durch. Die Ergebnisse u.a.: Wie stehen Millennials und die Generation Z zu verschiedenen Beschäftigungs- und Recruitingformen? Leistungsgerechte Bezahlung und ein sicherer Arbeitsplatz sind wichtige Faktoren. Zeitarbeit gilt als Chance zur Wiedereingliederung in die Erwerbstätigkeit. 

https://www.orizon.de/de/presselounge/arbeitnehmer-sehen-ihre-chancen-orizon-arbeitsmarktstudie 


*******ANZEIGE************************************************

Wieso heute eigentlich mit CNG fahren?

CNG kann zu 100 Prozent regenerativ - und zwar sofort und ohne Einschränkungen im Alltag. Der Umstieg auf CNG ist aktuell die wirksamste Maßnahme um CO2-Emissionen zu ver- ringern. Und für den Klimaschutz ist es wichtig, dass wir nicht erst 2030 eine Lösung haben, sondern sie schon heute nutzen. Daher unterstützen wir unsere Kunden beim CNG-Marketing. Und deshalb sprechen wir nicht mehr vom Erdgas-Auto. http://www.einsakommunikation.de/cng-biomethan

**************************************************************

Aus unseren Projekten

CNGut

Ende November fand in Hannover der mittlerweile 13. CNG-Talk in Hannover statt. Umweltschonende Mobilität mit CNG (Compressed Natural Gas) aus Biomethan, Erdgas und synthetischem Methan (Power-to-Gas) hat in Hannover einen Mentor: Eins A-Geschäftsführer Jens Voshage. 13 CNG-Stammtische, zwei CNG-Frühstücke und ein Arbeitstreffen mit knapp 150 Teilnehmern veranstaltete die Regionalgruppe bisher…

https://www.einsakommunikation.de/blog/index.php/2019/12/10/cngut-aus-unseren-projekten/ 

Neu aus unserem Blog

Die Bedeutung des Flurfunks für die Interne Kommunikation

Da will man den Flurfunk kontrollieren oder sogar verbieten (was sicherlich gar nicht geht). Dabei sind der Flurfunk, der Plausch in der Teeküche und das Gespräch in der Cafeteria wichtige Formen der internen Kommunikation, die man sogar für sich nutzen könnte. Vor allem sind es wichtige Indikatoren, um die “wirkliche” Stimmung in einem Unternehmen zu messen.

Zahl der Woche

0…

… Dienstwagen der Regierungspolitiker im Bund und in den Ländern halten laut Deutscher Umwelthilfe den seit 2015 geltenden EU-CO2-Flottengrenzwert von 130 g CO2/km im Realbetrieb ein.

Impressum

Sämtliche Inhalte wurden mit höchster Sorgfalt erstellt. Für die Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität der Inhalte kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Alle Rechte vorbehalten. Unser Newsletter mit Branchenneuigkeiten erscheint jeden Mittwochmorgen. Wenn Sie interessante Neuigkeiten oder wichtige Termine für den Newsletter haben, schicken Sie diese bitte an early-bird(at)eins-a-kommunikation.de. Wenn Sie den early bird mit aktuellen Informationen aus der Tourismusbranche nicht mehr erhalten wollen, schreiben Sie an early-bird(at)eins-a-kommunikation.de. Wir nehmen Sie dann unverzüglich aus dem Verteiler heraus.
Bitte beachten Sie, dass die Ihnen zugesandte Ausgabe des early bird nur jeweils einer einzelnen Person zur Verfügung steht. Wenn Sie unseren Newsletter in Ihrem Unternehmen weiterleiten möchten, bieten wir dazu günstige Konditionen. Rufen Sie uns an.

Datenschutz
Sie bekommen schon längere Zeit unser journalistisches Medium early bird, selbstverständlich werden Ihre Daten von uns nicht an Dritte weitergegeben. Sollten Sie dennoch kein Interesse mehr an unseren Informationen haben, reicht eine Mail über unten stehenden Link und wir löschen Ihre Daten aus unserem Verteiler:
early-bird(at)eins-a-kommunikation.de

Herausgeber:
Eins A Kommunikation – Agentur für Beratung und Umsetzung GmbH, D-30159 Hannover, Kramerstr. 13, Fon: (+49 511) 35 73 00 30, Fax: (+49 511) 35 73 00 73
E-Mail: early-bird(at)eins-a-kommunikation.de
www.eins-a-kommunikation.de

Redaktion:
Michelle Drescher, Jens Voshage,  Thorsten Windus-Dörr  (Ltg., V.i.S.d.P).
Redaktionsschluss ist immer mittwochs, 09:30 Uhr.

klimaneutral

early bird bei Facebook

Folgen Sie dem frühen Vogel bei Facebook!

early bird auf Facebook

Reiseknigge

Hier gehts zu unserer Reisekniggesammlung


#timetotravel - unsere Instagram-Tipps

Hier gehts zu unseren Instagram-Tipps


Reiseblogging-Special

Um Blogging kommt heute keiner mehr herum - auch die Reisebranche nicht. Die besten Reiseblogs und ihre Protagonisten finden Sie hier.


Themen-Spezial

Alle Orte aus unserer neuen Serie finden sie hier