Navigation überspringen
PR Agentur Hannover

early bird – Touristik

Nr. 217 / 44. KW‚ 29.X.'12

Neuer Moderator im Dschungelcamp: Daniel Hartwich wird Nachfolger des kürzlich verstorbenen Dirk Bach. Auch im MDR gibt’s Neuigkeiten: Der berühmte „Tatort“ bekommt Zuwachs. Nora Tschirner und Christian Ulmen ermitteln künftig in Weimar. Und der Wolfsburger VfL kündigt Felix Magath.

Letzte Woche...

…bewegte uns in der Touristik +++ Qatar Airways tritt der oneworld-Allianz bei +++ Bonns Beethovenfest ist „Kulturmarke des Jahres 2012“ +++ Unesco-Jahrestagung vom 24. bis 26. Oktober in Würzburg +++

******************************

In eigener Sache

Kurzer Flug

Wie wir ja in der letzten Ausgabe berichteten, zwingt uns die Bundesdatenschutzgesetz-Novelle dazu, nur noch bei den Lesern vorbeizufliegen, die uns diese Einwilligung zukommen lassen haben.
Dadurch ist unser Leserstamm leider extrem geschrumpft und heute gibt es nur eine Kurz-Ausgabe. Wie wir weiter machen, werden wir sehen.
Vielleicht kommen ja doch noch ein paar Abonnenten dazu.
Viele Grüße
die early bird-Redaktion

******************************

Deutschland

„Thank God, I’m a woman !“

Die Damen der Schöpfung profitieren in Zukunft von ihrem Geschlecht: Tui bietet zur Wintersaison 2012/2013 eine Madeira Kulturreise an – exklusiv für Frauen. Die Reisedauer beträgt sieben Tage und die Gruppengröße liegt zwischen fünf und zehn Teilnehmerinnen. Ziel der Reise ist, die kulturellen Besonderheiten Madeiras kennen zu lernen. Inhalt der Reise sind tägliche Yoga-Übungen, Diskussionsrunden, Filmvorführungen und Sightseeing. Insgesamt stehen die einzelnen Tage unter Themen wie Gesundheit, Kunst und Eleganz. Ein Tag wird eingeräumt für eine eigene Tagesplanung. Lust auf Frauen-Power ? www.touristik-news.com/no_cache/newsdetails/article/news-ladies-only-nur-fuer-frauen-kunst-kultur-gesundheit-und-religion-auf-madeira-exklusive-kul.html

Auszeichnung für Lindner Motorwellness-Werbung

Die Lindner Hotels & Ferienpark Nürburgring sind der diesjährige Gewinner des PR-Bild-Awards. Gegen 260 Mitbewerber setzte sich das Bild, auf dem ein Mann im Wellnessbereich von einem vollmontierten Rennfahrer Motoröl auf die Haut gegossen bekommt, durch. Abstimmen durften PR-Fachleute und Journalisten aus Deuschland, Österreich und der Schweiz in einem Online-Voting.
Das Motorsport-Wellness-Angebot ist speziell auf Männerhaut ausgerichtet und beinhaltet unter anderem ein Streusalz-Peeling, Bürsten-Massagen oder Motoröl-Massagen.
Mehr Wellness für echte Kerle, gibt’s unter: www.dein-touristik.net/touristik_news/25164-lindner-hotels-gewinnen-pr-bild-award.html  

***********************************************************
Ist Ihr Unternehmen fit für Social Media? Wir coachen Sie!
Machen Sie sich und Ihre Mitarbeiter fit für die neuen Chancen und Herausforderungen, die Social Media bietet. Wir veranstalten regelmäßig Coachings zum Thema Social Media! Wir bieten gezieltes Training für Führungskräfte und Entscheider an und leiten sie einzeln oder zu zweit an, das Social Web zu entdecken. www.einsakommunikation.de/index.php
***********************************************************

Der Rest der Welt

Angst vor dem Supersturm

"Sandy" berdoht die Ostküste der USA - nicht nur die Börse in New York ist deshalb geschlossen, auch der öffentliche Nahverkehr ist gestoppt und Flüge fallen aus. Die deutsche Botschaft in Washington ist am Montag geschlossen, Google hat eine Crisis-Map eingerichtet: google.org/crisismap/sandy-2012
Mehr Informationen: www.tagesschau.de/ausland/sandy172.html

Turkish Airlines auf Höhenflug

Seit 2003 hat der türkische Fluganbieter konstant seine Flotte und seinen Flugplan ausgebaut. Die Fluggesellschaft teilte kürzlich mit, mindestens fünfzehn Flugzeuge des Boeing 777-300ER bis zum Jahre 2017 zu kaufen. Bestellt sind bereits fünfzehn des Airbus-Jets 330. Angestrebt ist bis 2020 eine Flugzeugflotte von 350 zu haben. www.tip-online.at/news/24949/turkish-airlines-expandiert/
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/Nodes/TansaniaSicherheit_node.html

Katastrophentourismus aus Nepal

Nepals Premierminister Prachanda will aus der blutigen Geschichte seine Landes touristischen Profit schlagen. In diesem Sinne präsentierte Prachanda den Extrem-Wanderweg „Guerilla Trek“, den es zwei bis vier Wochen dauert, zu bewandern. Zusätzlich bietet Nepals Nummer zwei einen selbstverfassten Reiseführer an, den er gemeinsam mit dem Amerikaer Alonzo Lyons schrieb. Inhalt des Führers ist die Geschichte des Bürgerkriegs. Highlight des Weges sind Schleichwege und Versorgungsrouten, welche die Guerillas selbst benutzten. Der Weg führt außerdem an Orten vorbei, an denen einige der brutalsten Blutbäder der jüngsten nepalesischen Geschichte stattfanden. Mehr zur Vermarktung des Krieges, unter: www.welt.de/reise/Fern/article110226539/Guerilla-Trek-Nepals-Trekking-Pfad-des-Grauens.html

Kaum zu glauben...aber wahr!

Langfinger-Statistik

In der Bundeshauptstadt Berlin sind Touristen weit weniger von Diebstählen betroffen, als beispielsweise in Heide, Schleswig-Holstein. Das legte nun eine Studie des Reiseportals Ab-in-den-Urlaub.de dar, die auf die Kriminalstatistik 2011 basiert. Düsseldorf steht auf Platz eins, dicht gefolgt von Köln. Frankfurt am Main und Hamburg sind ebenfalls auf den oberen Plätzen. Sicher dürfen sich unter anderem Besucher der Städte Dresden, Stuttgart, München, Erfurt und Chemnitz fühlen, dort wies die Statistik unter 200 Diebstählen je 100.000 Einwohner auf. www.welt.de/reise/staedtereisen/article110186860/Das-sind-die-Staedte-mit-den-meisten-Taschendieben.html

Die Zahl der Woche

45

Arbeits-Tage dauert es bloß durchschnittlich, bis sich der deutsche Bundesbürger wieder nach Urlaub sehnt, so eine repräsentative Umfrage des Marktforschungsinstituts GfK. Interessant dabei ist, dass sich die junge Generation besonders früh urlaubsreif fühlt, hier lag die Angabe schon bei 42 Tagen.

Quelle: morgenweb.de, 24.10.2012

Die Karawane zieht weiter

Der Geschäftsführer von Tui Crusies, Richard J. Vogel,  wurde nun vom Ausschuss Schiff des DRV zum neuen Vorsitzenden gewählt. Er tritt damit die Nachfolge von Sebastian Ahrens an.

******** ANZEIGE *************************************
Nach dem Geschäftsbericht ist vor dem Geschäftsbericht
Es wird Zeit für den Geschäftsbericht 2011. Besorgen Sie sich deshalb schon jetzt „Sieben Schritte zum Geschäftsbericht“, das Dossier der hannoverschen PR-Agentur Eins A Kommunikation GmbH – um für den nächsten Auftritt gerüstet zu sein.
„Für uns ist die Broschüre ideal, um exemplarisch zu zeigen, wie systematisch, nachvollziehbar und pragmatisch wir arbeiten“, erläutert Geschäftsführer Jens Voshage, „Natürlich nicht nur beim Geschäftsbericht, auch bei der allgemeinen Kommunikationsberatung, bei der Pressearbeit, wenn wir Internet. Oder Social-Media-Auftritte konzipieren und produzieren. Bei Kundenmedien, Medien der internen Kommunikation. Oder bei der Krisenkommunikation, einem weiteren unserer Beratungsschwerpunkte.“
Das Geschäftsbericht-Dossier kann angefordert werden über
jvoshage(at)eins-a-kommunikation.de
Mehr unter: www.eins-a-kommunikation.de
******************************************************

Impressum

Sämtliche Inhalte wurden mit höchster Sorgfalt erstellt. Für die Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität der Inhalte kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Alle Rechte vorbehalten. Unser Newsletter mit Branchenneuigkeiten erscheint jeden Montagmorgen. Wenn Sie interessante Neuigkeiten oder wichtige Termine für den Newsletter haben, schicken Sie diese bitte an early-bird@eins-a-kommunikation.de. Wenn Sie den early bird mit aktuellen Informationen aus der Tourismusbranche nicht mehr erhalten wollen, schreiben Sie an early-bird@eins-a-kommunikation.de. Wir nehmen Sie dann unverzüglich aus dem Verteiler heraus.
Bitte beachten Sie, dass die Ihnen zugesandte Ausgabe des early bird nur jeweils einer einzelnen Person zur Verfügung steht. Wenn Sie unseren Newsletter in Ihrem Unternehmen weiterleiten möchten, bieten wir dazu günstige Konditionen. Rufen Sie uns an.
Herausgeber:
Eins A Kommunikation – Agentur für Beratung und Umsetzung GmbH, D-30159 Hannover, Kramerstr. 13, Fon: (+49 511) 35 73 00 30, Fax: (+49 511) 35 73 00 73
E-Mail: early-bird@eins-a-kommunikation.de
www.eins-a-kommunikation.de

Redaktion:
Thorsten Windus-Dörr (Ltg., V.i.S.d.P.), Jens Voshage, Christiane Bischoff, Katharina Wildau.
Redaktionsschluss ist montags, 09:30 Uhr.

klimaneutral

Destination Friedhof

Hier geht es zu unserem beliebten Sonderthema "Destination Friedhof".


Die Zahl der Woche

Hier geht es zu unserer Serie
"Die Zahl der Woche" mit interessanten Daten aus der Touristik. 


early bird on Facebook