Navigation überspringen
PR Agentur Hannover

early bird – Touristik

Nr. 163 / 36. KW‚ 5.IX.'11


„Der frühe Vogel fängt den Wurm“: Mit dem early bird starten Sie den Montagmorgen und wissen sofort kompakt, was in der letzten Woche in der Touristik passiert ist und worüber man diese Woche noch sprechen wird. early bird will Ihnen Ihre Arbeit erleichtern, indem er aus der Fülle von Informationen das Wichtige herausfiltert.

Deutschland

Entspannen Sie sich!

Der Trend bei der Freizeitgestaltung geht zum Faulenzen. Immer häufiger wollen die Deutschen in ihrer Freizeit abschalten und am liebsten nichts tun. Internet, Faulenzen und Ausschlafen gewinnen an Bedeutung. Die beliebteste Freizeitbeschäftigung ist in allen Altersgruppen das Fernsehen. Außerdem schlägt sich das Einkommen massiv im Freizeitverhalten nieder. Jemand, der mehr verdient, gilt als aktiver in der Freizeit als Schlechterverdienende. Derzeit stehen den Deutschen im Durchschnitt vier Stunden pro Tag für ihre Freizeitgestaltung zur Verfügung. Jeder Dritte empfindet dies als deutlich zu wenig.

Klage gegen Lufthansa

Lufthansa ist mit einer weiteren Klage gegen die Klausel zur Datenweitergabe über Wettbewerber konfrontiert. Die Fluggesellschaft verlangt von Unternehmen vor Vertragsabschluss angeblich Informationen über Tarife der Konkurrenz. Deshalb hat der Verband Sozialer Wettbewerb das Unternehmen wegen unlauterem Wettbewerb verklagt, so die Financial Times Deutschland. Auch das Bundeskartellamt ist in der Sache aktiv. Es hat Firmenkunden zu den Verträgen befragt.

Gerangel um Stuttgart 21

Ein Zusammenschluss von Privatbahnen will die Gleisanlagen des Stuttgarter Hauptbahnhofs teilweise erhalten. Sie wollen dazu Feststellungsklagen einreichen. Die Deutsche Bahn soll sich auch in Stuttgart an das übliche Stilllegungsverfahren halten. Die Rechtslage verpflichtet den Betreiber von Bahnanlagen vor der Stilllegung zur öffentlichen Ausschreibung und damit zur Suche nach einem Nachfolger. Nur wenn dieser nicht gefunden wird, genehmigen die Aufsichtsbehörden die Stilllegung und Entwidmung einer Bahnstrecke. Die frei werdenden oberirdischen Grundstücke waren 2011 an die Stadt verkauft worden und sollten Gewinn einbringen.

Tui Interactive packt seine Sachen

Tui Interactive zieht von Hannover nach Berlin. Die 60 Mitarbeiter seien bereits informiert und sollen bald ein Angebot für den Umzug bekommen. Tui bündelt bei Tui Interactive seinen Internetvertrieb, kann aber mit reinen Onlineanbietern nicht Schritt halten. Angesichts der Wachstumsraten bei den Onlinebuchungen will der Touristikkonzern Marktführer im Internetgeschäft werden.

Verscherbeln wir British Midland!

Lufthansa will Anteile ihrer Tochter British Midland (BMI) verkaufen. Lufthansa-Vorstand Stefan Lauer sagt, man suche nach einem geeigneten Partner für das defizitäre Unternehmen. Lufthansa hatte BMI 2009 komplett übernommen. Die britische Airline hat aber im ersten Halbjahr 2011 einen Verlust von 120 Millionen Euro gemacht, bei einem Umsatz von 396 Millionen Euro.

Agritechnica überholt Cebit

Die Messe Agritechnica wird erst in knapp drei Monaten in Hannover stattfinden. Etwa 2.500 Firmen aus 47 Ländern haben sich aber schon angesagt. Das sind so viele wie noch nie und etwa zehn Prozent mehr als beim letzten Mal. Die Auslandsbeteiligung ist gewachsen. Sollte die Messe wieder mit dem letzten Rekord von 355.000 Besuchern schließen, wird sie die Cebit, die Messe für Informationstechnik, übertrumpfen. Es dürften eher noch mehr Besucher werden.

******** ANZEIGE *************************************
Natürlich ist der early bird mit aktuellen Meldungen auch auf Facebook zu finden. Es lohnt sich, immer mal wieder reinzuschauen: www.facebook.com/early.bird.news
***********************************************************

Der Rest der Welt

Tropenkrankheit Malaria in Griechenland

In Südosteuropa müssen sich Urlauber derzeit vor Mückenstichen schützen. Es seien mehrere Fälle von Malaria und West-Nil-Fieber aufgetreten. Diese Art von Malaria verläuft nicht lebensbedrohlich. Es empfiehlt sich, unter einem Moskitonetz zu schlafen und Moskitoschutzmittel aufzutragen. Helle Kleidung, die möglichst viel Haut bedeckt, ist sinnvoll.

We ask that you please remain seated with your purse fastened…

Lufthansa und Austrian Airlines erhöhen zum 1. September erneut die Tarife für Langstreckenflüge. Lufthansa begründet diesen Schritt mit hohen Investitionen. Außerdem mache der hohe Ölpreis weiterhin den Treibstoffzuschlag notwendig, der aber derzeit unverändert bleibe. Beide Fluggesellschaften hatten die Preise für Langstreckenflüge zuletzt Anfang April erhöht, für USA-Flüge gab es Ende Juli eine weitere Preisrunde. Zum August hatte Lufthansa bereits ihre Stornogebühren und die Preise für innereuropäische Flüge hochgesetzt.

Einkaufsmeile Booking.com

Das Landgericht Berlin hat Booking.com per einstweilige Verfügung untersagt, höhere Provisionszahlungen von Hotels in ihre Position im Beliebtheits-Ranking einfließen zu lassen (Az. 16 O 418/11). Booking.com wird auch verboten, bei Hotels damit zu werben, dass diese durch höhere Provisionszahlungen ihr Ranking positiv beeinflussen könnten. Bei der Hotelsuche auf booking.com erfolgt die Auflistung nach Beliebtheit. In diese fließt aber neben den Gästebewertungen auch die Höhe der Kommissionszahlungen der jeweiligen Hotels ein. Die Wettbewerbszentrale bemängelte dieses Vorgehen als Täuschung des Nutzers. Außerdem seien Hotels mit besseren Kundenbewertungen benachteiligt, wenn sie keine höheren Provisionen zahlen können oder wollen.

Das „Traumschiff“ nimmt Kurs auf FTI

Die FTI Group, zu der der Reiseveranstalter FTI Touristik gehört, wirkt mit der neuen Marke FTI Cruises im Kreuzfahrtgeschäft mit. Ab Mai 2012 soll das ehemalige ZDF-Traumschiff im Mittelmeer für das Unternehmen kreuzen.

Die Italiener kommen

Nach der Übernahme der Osthannoverschen Eisenbahnen (OHE) will die italienische Staatsbahn Ferrovie dello Stato Italiane (FS) ihr Engagement in Deutschland weiter ausbauen. FS-Chef Mauro Moretti hatte letzten Dienstag nach einem Besuch bei der OHE die Beteiligung an weiteren Ausschreibungen im Regionalverkehr angekündigt. Die OHE ist wichtigster Gesellschaft der Metronom-Bahn, die zwischen Hamburg, Bremen, Göttingen und Cuxhaven pendelt.

Neue Gepäckbestimmungen bei Qatar

Qatar Airlines führt für alle Flüge ab dem 5. September 2011 neue Gepäckbestimmungen ein. Die Gebühren für Übergepäck werden zukünftig in Abhängigkeit von der Zielregion berechnet. Für jedes Kilogramm, das die Freigepäckmenge in den einzelnen Klassen übersteigt, werden neun Euro, in den Nahen Osten acht Euro berechnet. Gepäckstücke, die die maximale Gepäckgrenze von 32 Kilo überschreiten, werden als Fracht berechnet. Außerdem dürfen Passagiere ab dem Stichtag zehn Kilo Sportgepäck zusätzlich zum generellen Freigepäck kostenlos aufgeben.

 

******** ANZEIGE *************************************
„Früher Vogel fängt den Wurm“ – das gilt auch für Ihre Werbung!
Seien Sie flink und nutzen unseren Touristik-Newsletter early bird für Ihre Werbemaßnahmen. Damit erreichen Sie knapp 3.000 qualifizierte Adressen in der Touristikbranche. Eine vierzeilige Anzeige erhalten Sie bereits ab 200 Euro pro Woche, eine Stellenanzeige in unserer Rubrik „Arbeit adelt“ schalten Sie für 100 Euro die Woche. Übrigens: Stellengesuche veröffentlichen wir kostenlos! Fordern Sie unsere Mediadaten an: thorsten.windus-doerr(at)eins-a-kommunikation.de
***********************************************************

Kaum zu glauben, aber wahr!

Skiurlaub in Holland

Ein Sportjournalist ist mit seiner Idee, einen 2000 Meter hohen Berg in Holland aufzuschütten, auf viel Zustimmung gestoßen. Er vermutete, dass die Rennrodler und Wintersportler im Wettkampf nur so schlecht abschneiden würden, weil Trainingsmöglichkeiten fehlten. Im Internet und den Zeitungen werden derzeit fleißig Pläne des Kunstgebirges entworfen. Viele Holländer sind begeistert! Der Journalist gab mittlerweile zu, dass es eigentlich nur ein Scherz von ihm gewesen sei.

„Mir hoffed, Ihne gfellds im Schwobaländle“

Weil sie ihre Ansage auf Schwäbisch machte, wurde eine Stewardess von Air Berlin im Internet zum Star. Einer der Passagiere nahm die Ansage auf und stellte sie auf der Plattform YouTube ins Internet. Das Unternehmen machte bei Facebook eine Umfrage, ob es noch mehr solcher Durchsagen in Mundart geben soll. Das Ergebnis war positiv. Aus Sicherheitsgründen müssen die Ansagen nach wie vor zuerst auf Hochdeutsch und Englisch gemacht werden.

Übernachten im Wattenmeer

89 Passagiere mussten eine Nacht im Wattenmeer verbringen. Das Ausflugsschiff war Freitagabend mit rund 140 Fahrgästen zwischen Amrum und Sylt auf Grund gelaufen. Der Wasserstand war scheinbar falsch eingeschätzt worden. Einige Gäste konnten noch auf ein Schwesternschiff umsteigen. 89 Passagiere mussten allerdings auf dem Schiff übernachten.

 

Gerücht der Woche

Wenn China erwacht, erbebt die Welt

Ein chinesischer Investor will 300 Quadratkilometer Wildnis im Nordosten Islands erwerben. Es sollen dort ein Fünf-Sterne-Hotel und ein Golfplatz entstehen. Kritiker warnen vor den internationalen Auswirkungen von Chinas weltweitem Landkauf und somit vor dem wachsenden geopolitischen Einfluss. Außerdem ist das Stück Land standorttechnisch für Island von Bedeutung. Es fließt ein Gletscherfluss hindurch, der weiter flussabwärts für die Stromerzeugung aufgestaut wird. Sollte die Arktis einmal eisfrei sein, können dort zudem später Schiffe fahren.

 

Zitat der Woche

“Wir erreichen in Kürze Lübeck Hauptbahnhof. Wir möchten alle Fahrgäste bitten, auszusteigen. Dieser Zug wird jetzt verschrottet!!!” Durchsage eines Zugbegleiters nach mehreren Stopps während der Fahrt aufgrund kaputter Elektronik der Türen. www.einsakommunikation.de

 

Die Karawane zieht weiter

Am 1.Oktober übernimmt Birgit Bohle die Aufgaben von Jürgen Büchy und wird Vorsitzende der Geschäftsführung der DB Vertrieb.

Nedim Hasic ist neuer regionaler Verkaufsleiter der Online-Bettenbank Travelcube. Er war zuvor als Sales und Marketing Manager bei Vtours tätig.

Lucienne Damm wird die erste Umwelt-Managerin bei Tui Cruises. Sie leitete bislang beim Naturschutzbund Nabu die Aktion „Mir stinkt’s“ gegen die Luftverschmutzung durch Kreuzfahrtschiffe.

Nach Hotel-Chef Ullrich Kastner geht auch Travel24-CEO Jan Valentin. Er wird das Unternehmen auf eigenem Wunsch Ende Mai nächsten Jahres verlassen. Unister-Gründer Thomas Wagner werde selbst den Vorstandsvorsitz übernehmen, teilte das Unternehmen mit.

Susanne Paus wird ab Februar 2012 die Leitung für das künftige Lindner Hotel „Feuerschiff“ auf Langeoog übernehmen. Bislang ist sie Vertriebschefin für das Firmenkundengeschäft.

Ullrich Kastner, Executive Director für die Betten-Portale des Internet-Anbieters Unister, hat die Unternehmensgruppe auf eigenen Wunsch verlassen. Kastner gründet ein eigenes Beratungsunternehmen.

Ab dem 1. September wird Susanne Höhenberger bei Air Berlin in Doppelfunktion tätig sein: Sie wird Vice President Sales für die Länder Deutschland, Österreich und Schweiz. Bislang war sie nur für den Bereich Corporate Sales tätig.

Zum 1. November 2011 wird Jaan Albrecht der neue CEO von Austrian Airlines. Er leitet seit zehn Jahren die Star Alliance. Er soll mit seinen beiden Vorstandskollegen Peter Malanik und Andreas Bierwirth die Sanierung der Austrian-Gruppe vorantreiben.

Der frühere Stage-Manager Jasper Broeker wurde in die Geschäftsführung der Vertriebsgesellschaft TKS Ticketservice berufen. Er soll eine leistungsfähige Vermarktungsorganisation aufbauen.

Jürgen Schäfer ist vor zwei Wochen gestorben. Er setzte sich in den vergangenen Jahren beim Verband Deutsches Reisemanagement (VDR) für die Ausbildung im Geschäftsreise-Management ein.

Katja Schüßler wird die Leitung  der neuen Beratungssparte HRG Sports Consulting von HRG Sports übernehmen. HRG bündelt alle Beratungsleistungen ihres Geschäftsbereichs HRG Sports für Sportvereine und -verbände in der neu geschaffenen Sparte.

Oliver Schulze verantwortet alle Online-Aktivitäten von BCD Travel in Europa. BCD Travel fasst seine Bereiche Social Media, Mobile Solutions und E-Commerce zusammen.

Marcus Puffer wird ab dem 1. November 2011 neuer Leiter Loyality & Partnerships bei Air Berlin. Er kommt von der Star Alliance Service GmbH.

Diese Woche in der Glotze

Entdecken Sie die Welt per Zug. Zugreisen liegen derzeit voll im Trend. Diese Woche stellen wir Ihnen zwei traumhafte Bahnreisen vor:

Die Yunnan-Bahn (Folge 1/2, „Auf der Schmalspurbahn von Haiphong nach Kunming“)
Die Yunnan-Bahn verbindet die vietnamesische Hafenstadt Haiphong im Norden Vietnams mit Kunming, der Hauptstadt der chinesischen Provinz Yunnan. Eines der ehrgeizigsten und spektakulärsten kolonialen Eisenbahnprojekte des vergangenen Jahrhunderts wurde von den Franzosen in den Jahren 1901 bis 1910 gebaut. Die zweiteilige Dokumentation begleitet das Leben auf und entlang der Strecke von Haiphong nach Kunming. Sie zeigt Menschen, die aus ihrem Leben und von ihrer Verbundenheit mit der Bahnstrecke erzählen. Der erste Teil führt bis ins Grenzstädtchen Lao Cai, das der Fluss Nanxi von China trennt.
Dienstag, den 06.09.2011,18:30 bis 19:15 Uhr, phoenix und
Mittwoch, den 07.09.2011, 14:45 bis 15:25 Uhr, 3sa
t

Die Yunnan-Bahn (Folge 2/2, „Von Hekou nach Kunming“)
Dieser Teil der Dokumentation startet von der chinesischen Grenzstadt Hekou aus. An Bord eines Güterzuges wird man mitgenommen durch die beeindruckende Berglandschaft. Die erlebnisreiche Reise endet in der Millionenmetropole Kunming. Das historische Filmmaterial und die zahlreichen Fotos lassen die Geschichte der Bahn sehr lebendig wirken.
Dienstag, den 06.09.2011, 19:15 bis 20:00 Uhr, phoenix oder
Mittwoch, den 07.09.2011, 15:25 bis 16:20 Uhr, 3sa
t

Im Luxuszug durch Afrika (Folge 1/2)
Einmal jährlich startet die zweiwöchige Reise im Luxuszug "Pride of Africa" von Südafrika nach Tansania. Der „Pride of Africa“ gilt als luxuriösester Zug der Welt. Claudius Gehr hat die Fahrt des Zugs begleitet und auf seiner Reise auch die afrikanische Realität dokumentiert. Der Zug startet in Kapstadt, durchquert Simbabwe, fährt vorbei an den Victoria-Wasserfällen, durch Sambia bis nach Daressalam, dem Ziel der Reise. In diesem Teil der Reise durchquert der Zug unter anderem Südafrikas berühmte Weinregion.
Dienstag, den 06.09.2011, 17:00 bis 17:45 Uhr, 3sat

Im Luxuszug durch Afrika (Folge 2/2)
Der zweite Teil der Reise führt über Simbabwe zu den Victoria-Wasserfällen. Nach Zwischenstopps in Lusaka, Sambia und einem Luxus-Picknick vor malerischer Kulisse, endet die Zugreise in Daressalam, der früheren Hauptstadt und dem heutigen Regierungssitz Tansanias.
Dienstag, den 06.09.2011, 17:45 bis 18:30 Uhr, 3sat

 

Termine

13.9.2011 – 14.9.2011 fvw Kongress und Travel Expo, Köln
www.fvw-kongress.de

17.9.2011 - 18.9.2011 Berliner Reisemesse 2011
www.berliner-reisemesse.de

27.09.2011 - 29.09.2011  Seatrade Europe, Hamburg
www.seatrade-europe.com

29.10.2011 - 30.10.2011 Touristik Aschaffenburg, Aschaffenburg
www.touristik2011aschaffenburg.messe.ag

Impressum

Sämtliche Inhalte wurden mit höchster Sorgfalt erstellt. Für die Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität der Inhalte kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Alle Rechte vorbehalten. Unser Newsletter mit Branchenneuigkeiten erscheint jeden Montagmorgen. Wenn Sie interessante Neuigkeiten oder wichtige Termine für den Newsletter haben, schicken Sie diese bitte an early-bird@eins-a-kommunikation.de. Wenn Sie den early bird mit aktuellen Informationen aus der Tourismusbranche nicht mehr erhalten wollen, schreiben Sie an early-bird@eins-a-kommunikation.de. Wir nehmen Sie dann unverzüglich aus dem Verteiler heraus.
Bitte beachten Sie, dass die Ihnen zugesandte Ausgabe des early bird nur jeweils einer einzelnen Person zur Verfügung steht. Wenn Sie unseren Newsletter in Ihrem Unternehmen weiterleiten möchten, bieten wir dazu günstige Konditionen. Rufen Sie uns an.
Herausgeber:
Eins A Kommunikation – Agentur für Beratung und Umsetzung GmbH, D-30159 Hannover, Kramerstr. 13, Fon: (+49 511) 35 73 00 30, Fax: (+49 511) 35 73 00 73
E-Mail: early-bird@eins-a-kommunikation.de
www.eins-a-kommunikation.de

Redaktion:
Thorsten Windus-Dörr (Ltg., V.i.S.d.P.), Jens Voshage, Christiane Bischoff, Dorothee Fritsche
Redaktionsschluss ist montags, 09:30 Uhr.

klimaneutral
early bird on Facebook