Navigation überspringen
PR Agentur Hannover

early bird – Touristik

Nr. 121 / 41. KW‚ 11.X.'10


„Der frühe Vogel fängt den Wurm“: Mit dem early bird starten Sie den Montagmorgen und wissen sofort kompakt, was in der letzten Woche in der Touristik passiert ist und worüber man diese Woche noch sprechen wird. early bird will Ihnen Ihre Arbeit erleichtern, indem er aus der Fülle von Informationen das Wichtige herausfiltert.

Deutschland

Roomers vorn

Das Hotel "Roomers" in Frankfurt am Main erhält in diesem Jahr die Auszeichnung "Hotelimmobilie des Jahres". Die "überzeugend klare Ausrichtung" des Hotel- und Design-Konzepts trage entscheidend dazu bei, dass das 2009 eröffnete Haus eine für Frankfurt "überdurchschnittliche Auslastungsquote" von 73 Prozent erreiche, so die Begründung der zwölfköpfigen Jury. Insgesamt 40 Hotels haben in diesem Jahr an der Ausschreibung teilgenommen. Die Sonderpreise im Segment Budgethotel und Ferienhotel gehen an das Hotel Michelberger in Berlin und das Iberostar Royal Cupido in Playa de Palma auf Mallorca.
Mehr zum Sieger-Hotel: www.roomers.eu

Masterplan?

Klaus Brähmig, Vorsitzender des Tourismusausschusses forderte auf dem 14.
Tourismusgipfel des Bundesverbandes der Tourismuswirtschaft (BTW) einen neuen Masterplan für die Branche. "In den neuen Bundesländern wurde die Tourismusbranche seit 1990 völlig neu aufgestellt", so Brähmig. Der Erfolg, der dort erzielt wurde, habe sogar die gesamte deutsche Tourismusbranche beflügelt. Das heiße aber auch, dass man sich auf dem Erreichten nicht ausruhen dürfte, sondern Antworten finden müssten auf die neuen Herausforderungen, denen Deutschland im globalisierten Wettbewerb gegenüberstehe. Es sei daher an der Zeit, dass der BTW einen neuen Masterplan auflege, eine Tourismusagenda 2020 erarbeite, um die zukünftigen Anforderungen erfolgreich meistern zu können.

Neues Outfit

Die Düsseldorf Marketing & Tourismus GmbH (DMT) hat sich schick gemacht: Nicht nur ein neues Logo, auch eine neue Webseite hat sie zu bieten. Das neue Layout der Homepage setze den Schwerpunkt auf Übersichtlichkeit. Der neue Internetauftritt bietet außerdem ein Presseangebot mit Bild- und Meldungsarchiv sowie einen speziellen Downloadbereich für Broschüren und Informationsmaterial. Besonders aber stehe bei der DMT der Dialog mit dem User im Fokus. Soziale Netzwerke wie Facebook und Twitter seien zur Interaktion prominent auf der Startseite eingebunden. Das neue Logo hat die Form eines Würfels. Die neue Dreidimensionalität stehe für Inhaltstiefe und solle neugierig auf die vielfältigen Seiten Düsseldorfs machen.

Goldener Flughafen

Die Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen e.V. hat die im Bau befindliche Unternehmenszentrale der Fraport AG mit einem Vorzertifikat in Gold gewürdigt. Herbert Mai, Vorstandsmitglied der Fraport AG, begrüßt die Auszeichnung: „Wir freuen uns sehr über die öffentliche Anerkennung und fühlen uns bestärkt: Nachhaltigkeit und Effizienz werden auch in Zukunft unsere Bauvorhaben prägen.“  Die Gesamtkonzeption eines Gebäudes muss mindestens 80 Prozent der Qualitätskriterien des komplexen Zertifizierungssystems erfüllen um die Goldklasse verliehen zu bekommen.

Wasserski Extrem

Mit einer Geschwindigkeit von 14 Knoten - rund 26 Stundenkilometer - ließ sich der Galileo Reporter Jan Schwiderek von dem Kreuzfahrtschiff Aidabella auf Wasserski ziehen. Der Weltrekord dauerte genau sechs Minuten und 25 Sekunden. Schwiderek startete den Versuch mit einem „fliegenden Start“, bei dem er von einem Schnellboot aus bei voller Fahrt auf die Wasserski stieg. Der Guinessbuch-Rekord wird voraussichtlich von der Prosieben Sendung Galileo am 24.Oktober 2010 um 19:10 Uhr gesendet.

******** ANZEIGE *************************************
Natürlich ist der early bird mit aktuellen Meldungen auch auf Facebook zu finden. Es lohnt sich, immer mal wieder reinzuschauen: www.facebook.com/early.bird.news
***********************************************************

Der Rest der Welt

Ostseefähre ausgebrannt

Auf der „Lisco Gloria“ brach am Freitagabend auf ihrem Weg von Kiel nach Litauen Feuer durch die Explosion eines LKW aus. Die 249 Menschen an Bord konnten alle rechtzeitig in Sicherheit gebracht werden. Die Flammen seien inzwischen gelöscht, der Brandherd glimme aber noch, teilte der dänische Seenotrettungsdienst SOK mit. Sobald die Temperaturen auf dem Schiff ausreichend abgekühlt sind, können Sicherheitskräfte an Bord gehen und die Bergung vorbereiten.

Schon wieder... Streik

Frankreichs öffentliches Leben und somit auch der Bahn- und Flugverkehr könnte am morgigen 12. Oktober komplett zum Erliegen kommen. Grund dafür ist ein erneuter Generalstreik aus Protest gegen die Rentenreform. Die öffentlichen Dienste und Gewerkschafter haben in Frankreich angekündigt, ab morgen Dienstag zu streiken. Die Streikenden wollen dabei täglich über eine Verlängerung der Proteste um jeweils 24 Stunden entscheiden. Von den Streiks betroffen dürften auch der Bahn- und Flugverkehr mit Frankreich sowie die öffentlichen Transportmittel in den Städten sein.

Größer auf der Insel

Thomas Cook baut seine britische Reisebürokette mit einer Fusion zur größten des Landes aus. Durch einen Zusammenschluss mit den Läden der Co-operative Group entstehe ein Netz aus gut 1.200 Filialen, teilte der Reiseveranstalter mit. Bisher betreibt das Unternehmen in Groß-Britannien rund 800 eigene Filialen. Der Anteil der selbst vermarkteten Reisen des Konzerns soll damit von 69 auf 80 Prozent wachsen.

Hotels bewerten Gäste

In Großbritannien können jetzt Hoteliers Gäste mit schlechtem Benehmen auf der Website „guestscan“ eintragen. Den Spieß der Hotelbewertungen drehte der britische Geschäftsmann Neil Campbell um, nachdem ein Freund sich über randalierende Gäste in dessen Bed&Breakfast beschwerte. Jede Eintragung werde geprüft und der betreffende Gast auch benachrichtigt. Die schwarze Liste kann nicht im Ganzen eingesehen werden; Hoteliers können nach der Anmeldung nur für jeden Gast einzeln herausfinden, ob dieser schon aufgefallen ist. www.guestscan.co.uk

Kork-Gebühr kommt zurück

Eine Tradition kehrt in britische Lokale zurück: Wer zum Essen kommt, darf sich seinen eigenen Wein mitbringen. Immer mehr Lokale - auch der edleren Sorte - bieten die Möglichkeit an, wie jetzt eine Studie für ein Internet-Reiseportal ergab. Allerdings wird der Abend so für die Gäste nicht unbedingt günstiger: Weinliebhaber zahlen in den 100 Top-Restaurants des Königreichs im Durchschnitt eine "Kork-Gebühr" von 26 Euro - nur dafür, dass sie das selber mitgebrachte Tröpfchen trinken dürfen.

Bildung am Airport

Der Flieger hat Verspätung und Sie wissen nicht, was Sie mit Ihrer Zeit machen sollen? Lesen Sie doch was. Auf dem Amsterdamer Flughafen Schiphol hat die erste Flughafen-Bibliothek der Welt eröffnet. Reisende können am "Holland Boulevard" zwischen E- und F-Halle hinter der Passkontrolle Bücher in 29 Sprachen lesen, Musik hören, Filme ansehen und Online-Angebote herunterladen. Das Angebot ist als Präsenzbibliothek konzipiert - Bücher oder DVDs dürfen also nicht ausgeliehen, sondern lediglich vor Ort gelesen werden. Übrigens: heiraten kann man auf dem Flughafen auch: www.schipholweddings.nl

Gäste-Grillen

Im Hotel Vdara in Las Vegas laufen die Gäste Gefahr sich wegen der Architektur des Hauses beim Sonnenbaden Verbrennungen zuzufügen. Die konkave Form des Gebäudes wirft die Sonnenstrahlen gebündelt auf einen vier Meter breiten Streifen im Poolbereich südlich des Hotels. Schon beim Bau wurden auf die Glasfront Folien aufgebracht, die 70 Prozent der Strahlen absorbieren, das Problem aber nicht lösten. Das „Vdara Hotel&Spa“ ist seit 2009 eröffnet und hat, für Las Vegas untypisch, keinen Glücksspielbereich im Erdgeschoss.

******** ANZEIGE *************************************
„Früher Vogel fängt den Wurm“ – das gilt auch für Ihre Werbung!
Seien Sie flink und nutzen unseren Touristik-Newsletter early bird für Ihre Werbemaßnahmen. Damit erreichen Sie knapp 3.000 qualifizierte Adressen in der Touristikbranche. Eine vierzeilige Anzeige erhalten Sie bereits ab 200 Euro pro Woche, eine Stellenanzeige in unserer Rubrik „Arbeit adelt“ schalten Sie für 100 Euro die Woche. Übrigens: Stellengesuche veröffentlichen wir kostenlos! Fordern Sie unsere Mediadaten an: thorsten.windus-doerr(at)eins-a-kommunikation.de
***********************************************************

Kaum zu glauben ... aber wahr!

Blondes Unternehmen

Das litauische Unternehmen Olialia - sprich „Ohlala“ -  plant die Eröffnung eines Resorts, in dem nur Blondinen arbeiten. 2015 soll das Hotel auf den Malediven eröffnen. Die Geschäftsleiterin Giedre Pukiene sieht ihre Firma als Teil einer „baltischen Blondinenbewegung“, weist aber darauf hin, dass keine Mitarbeiter wegen ihrer Haarfarbe diskriminiert werden.  Eine komplett blonde Belegschaft ist allerdings auf den Malediven kaum erreichbar, da die Hälfte des Hotel-Personals per Gesetz aus Bewohnern der Inseln bestehen muss und diese nicht blond sind.

Die Karawane zieht weiter

Franz Mack, der Firmengründer des Europa-Parks, ist tot. Zusammen mit seinen Söhnen Roland und Jürgen baute er Deutschlands größten Freizeitpark auf. Mack genoss hohes internationales Ansehen. Der Weltverband der Freizeitindustrie nahm ihn als herausragende Persönlichkeit in die Hall of Fame der Organisation auf.

Der Geschäftsführer von 1AVista-Reisen, Wolfgang Müller, hat das Unternehmen verlassen. Inhaber Hubert Schulte-Schmelter hatte den 40-Jährigen noch Anfang des Jahres als seinen Nachfolger bezeichnet. Nähere Gründe des Ausstiegs sind nicht bekannt.

Die US-amerikanische Kreuzfahrtreederei Norwegian Cruise Line (NCL) hat bekanntgegeben, dass sie ihre europäischen Niederlassungen für Großbritannien und Kontinentaleuropa der Führung von Michael Zengerle unterstellt, der zum General Manager Europe ernannt wurde. Zengerle ist seit August 2002 bei Norwegian Cruise Line General Manager für Kontinentaleuropa.

Katrin Teichert hat bei Hertz Deutschland die Geschäftsführung übernommen. Sie ist damit Nachfolgerin von Elyes M'Rad, der das Unternehmen Ende September auf eigenen Wunsch verlassen hat. Teichert kam im April 2010 von Opel zu Hertz ist bei dem Autovermieter für Fleet, Maintenance und Fleet Sales verantwortlich.

Sina bei den Aussies

Ein Klassiker

Es wird auch als eines der sieben Weltwunder der Natur bezeichnet: das Great Barrier Reef. Mit einer Länge von rund 2.300 Kilometern ist es das größte Korallenriff weltweit. Und völlig zu Recht eines der touristischen Highlights Australiens. Man kann das Riff von vielen Stellen entlang der Ostküste aus erkundigen. Ich habe einen Tagesauflug mit dem Anbieter Reef Experience (http://www.reefexperience.com.au/) gemacht. Der Trip enthält zwei Schnorchelstops, einen freiwilligen Einführungstauchgang, die benötigte Ausrüstung und Vollverpflegung. Der Spaß kostet 120 Euro pro Person, das ist diese Tour aber auf jeden Fall wert. Das Great Barrier ist umwerfend. Ein absolutes Muss für Australien-Reisende!

Diese Woche in der Glotze

Zwischen Land und Meer: Auf Wasserwegen von Florida nach New York

15.10.; 16.00 - 16.30 Uhr, Phoenix
Von den Großen Seen über Kanäle bis zum Tennessee-River und Mississippi, dann durch den Golf von Mexiko, um Florida herum und hinter den Außeninseln und durch Sumpfgebiete nordwärts, bis es wieder landeinwärts geht, in Richtung der Great Lakes

Termine

15.10.2010 - 17.10.2010 Tourisme Autretment - Fair for Alternative, Ethical and Fair Tourism, Brüssel (Belgien)
Website: www.tourisme-autrement.be

30.10.2010 - 7.11.2010  51. Hanseboot - Internationale Bootsausstellung Hamburg
Website: www.hamburg-messe.de

31.10.2010 - 5. Stader Kreuzfahrtmesse
Website: www.ab-aufs-schiff.de

12.11.2010 - 14.11.2010 VIVA Touristika & Caravaning 2010, Frankfurt
Website: www.expotecgmbh.de

20.11.2010 - 21.11.2010 Reisemesse 2010 in Berlin
Website: www.reisemesseberlin.de

4.12.2010 - 5.12.2010  Weltenbummler Hamburg - MesseEvent für anderes Reisen
Website: www.expotecgmbh.de



Impressum

Sämtliche Inhalte wurden mit höchster Sorgfalt erstellt. Für die Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität der Inhalte kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Alle Rechte vorbehalten. Unser Newsletter mit Branchenneuigkeiten erscheint jeden Montagmorgen. Wenn Sie interessante Neuigkeiten oder wichtige Termine für den Newsletter haben, schicken Sie diese bitte an early-bird(at)eins-a-kommunikation.de. Wenn Sie den early bird mit aktuellen Informationen aus der Tourismusbranche nicht mehr erhalten wollen, schreiben Sie an early-bird(at)eins-a-kommunikation.de. Wir nehmen Sie dann unverzüglich aus dem Verteiler heraus.
Bitte beachten Sie, dass die Ihnen zugesandte Ausgabe des early bird nur jeweils einer einzelnen Person zur Verfügung steht. Wenn Sie unseren Newsletter in Ihrem Unternehmen weiterleiten möchten, bieten wir dazu günstige Konditionen. Rufen Sie uns an.

Herausgeber:

Eins A Kommunikation – Agentur für Beratung und Umsetzung GmbH, D-30159 Hannover, Kramerstr. 13, Fon: (+49 511) 35 73 00 30, Fax: (+49 511) 35 73 00 73 E-Mail: early-bird(at)eins-a-kommunikation.de

www.eins-a-kommunikation.de

 

Redaktion:

Thorsten Windus-Dörr (Ltg., V.i.S.d.P.), Jens Voshage, Christiane Bischoff, Lea Nülle
Redaktionsschluss dieser Ausgabe ist jeweils montags, 09:30 Uhr.

klimaneutral
early bird on Facebook