Navigation überspringen
PR Agentur Hannover

early bird – Touristik

Nr. 119 / 39. KW‚ 27.IX.'10


„Der frühe Vogel fängt den Wurm“: Mit dem early bird starten Sie den Montagmorgen und wissen sofort kompakt, was in der letzten Woche in der Touristik passiert ist und worüber man diese Woche noch sprechen wird. early bird will Ihnen Ihre Arbeit erleichtern, indem er aus der Fülle von Informationen das Wichtige herausfiltert.

Inhalt

  • Deutschland
  • Der Rest der Welt
  • Die Karawane zieht weiter
  • Sina bei den Aussies
  • Diese Woche in der Glotze
  • Termine
  • Impressum 

Deutschland

Hamburg scannt
Innenminister Thomas de Maizière nimmt heute auf dem Hamburger Flughafen die bundesweit ersten Körperscanner in Betrieb. Die Geräte werden für mindestens ein halbes Jahr getestet. Für die Passagiere ist die Nutzung freiwillig. Der Innenminister hatte wiederholt versichert, dass es dabei keine echten Körperbilder gebe. Verdächtige Gegenstände würden auf einer schematischen Personendarstellung angezeigt. In den Niederlanden und Großbritannien sind die Scanner an Flughäfen bereits im Einsatz.

Neuer Lack fürs Ländle
Der Tourismus in Baden-Württemberg bekommt ein neues Outfit – die Tourismus Marketing GmbH Baden-Württemberg (TMBW) baut den Markenauftritt komplett um. Das zeige sich unter anderem am neuen Logo: Aus einem TMBW-Siegel wird die Wort-Bild-Marke "Wir sind Süden". Sie solle Lust auf Urlaub in Baden-Württemberg machen. Nicht mehr die Organisation TMBW, sondern das Urlaubsland, die Destination werde beworben. Der Slogan sei nicht in erster Linie als geografische Verortung gedacht, sondern als Chiffre für Lebensgefühl und Genuss.
Hier können Sie sich das neue Logo anschauen: ow.ly/2Kf9i

Gefährliches in Bremen
Einem Bericht von Radio Bremen zufolge wurde der Geschäftsführer von Bremenfly verhaftet. Die Staatsanwaltschaft Potsdam habe die Verhaftung bestätigt, meldet der Sender. Der Airline-Manager stehe im Verdacht besonders schwerer Untreue. Er soll die hinterlegte Kaution eines Veranstalters für den laufenden Geschäftsbetrieb verwendet haben. Die Höhe des Schadens betrage rund 400.000 Euro. Laut Bericht soll auch Germanwings Forderungen gegen Bremenfly haben. Demnach hat Germanwings die Airline für eine bestimmte Anzahl von Flügen bezahlt, aber nicht alle Flüge wurden durchgeführt. Bremenfly habe die Differenzsumme nicht erstattet, heißt es.

Teures Pflaster Mannheim
Mannheim ist teuer – zumindest bei den Übernachtungen – zu diesem Ergebnis kommt der aktuelle Hotel Price Index des Hotelbuchungsportals Hotels.com. Die Universitätsstadt hat sich im zweiten Quartal des Jahres 2010 mit einem durchschnittlichen Übernachtungspreis von 103 Euro pro Hotelzimmer und Nacht zur teuersten Stadt Deutschlands entwickelt. Damit liegt sie deutlich über dem deutschen Durchschnittspreis von 89 Euro. Dicht hinter Mannheim liegen Hamburg sowie Nürnberg und Köln. Hannover musste im Vergleich zu 2009 den stärksten Preisrückgang hinnehmen. Aufgrund weniger Geschäftsreisender sank das Hotelpreisniveau in Hannover um 18 Prozent auf 86 Euro pro Zimmer und Nacht.

Im Herbst an den Sommer denken
Die Deutschen Zentrale für Tourismus (DZT) hat mit den Städten Stuttgart, Mannheim, Karlsruhe und der Tourismus-Marketing GmbH Baden-Württemberg einen Kooperationsvertrag geschlossen, um den Automobilsommer 2011 international zu bewerben. Als Kernmärkte wurden in Europa Österreich, die Schweiz, Frankreich, Italien und Großbritannien sowie in Übersee USA, China, Indien und die Vereinigten Arabischen Emirate definiert. "Die Automobilindustrie ist nicht nur von wirtschaftlicher, sondern auch von größter touristischer Relevanz: Rund die Hälfte aller Übernachtungsreisen europäischer Gäste in Deutschland werden mit dem Auto unternommen", so Petra Hedorfer, Vorsitzende des Vorstandes der DZT.

Wie teuer?
Auf der Website skipassvergleich.de finden Benutzer ab sofort einen Kostenvergleich von Skipass-Preisen in allen wichtigen Skigebieten der Alpenländer und Tschechien. Der Service ist sowohl für Einzelpersonen als auch Familien erhältlich. Neben den Skipasspreisen werden auch Höhe, Pistenkilometer und Schneesicherheit des Skigebiets angezeigt: Die Webseite ist in drei Sprachen verfügbar.

Kohlwochen
Die Insel Rügen feiert noch bis Ende Oktober die "Kohlwochen". Am Wochenende fand bereits ein Festumzug statt. Während der Kohlwochen stehen Rezepte der roten und grünen Köpfe auch in vielen Restaurants der Insel auf der Speisekarte. Serviert wird Kohl dann zum Beispiel zu fangfrischem Fisch.
Informationen: Tourismuszentrale Rügen, Telefon: 03838/ 80 77 80.

******** ANZEIGE *************************************
Natürlich ist der early bird mit aktuellen Meldungen auch auf Facebook zu finden. Es lohnt sich, immer mal wieder reinzuschauen: www.facebook.com/early.bird.news
***********************************************************

Der Rest der Welt

Welttourismustag 2010
Heute ist Welttourismustag – mit dem diesjährigen Motto „Tourismus und Biodiversität“. Der 1980 ins Leben gerufene Tag soll das Bewusstsein für die Bedeutung des Tourismus und seinen sozialen, kulturellen, politischen und wirtschaftlichen Nutzen schärfen. Offizieller Gastgeber der diesjährigen Feierlichkeiten zum Welttourismustag ist China. Im südchinesischen Guangdong findet vom bis morgen ein umfangreiches Programm mit einer Fotoausstellung, verschiedenen Vorträgen und einer Podiumsdiskussion zum Thema statt.

Mittwoch ist Streiktag
Urlauber müssen damit rechnen, dass ihr Flug von oder nach Spanien am Mittwoch ausfällt. An diesem Tag ist ein landesweiter Generalstreik geplant. Betroffene können sich bei ihrem Reiseveranstalter oder ihrer Airline über Umbuchungen und alternative Reisemöglichkeiten informieren. Während des Generalstreiks garantiert das spanische Ministerium für Verkehr nur einen "Mindest-Flugdienst": Voraussichtlich die Hälfte aller Flüge zwischen dem spanischen Festland und den Balearen und Kanaren fallen deshalb aus. Innerhalb der Europäischen Union sollen mindestens 20 Prozent der Flüge zustande kommen, auf Interkontinentalstrecken 40 Prozent.

Rückenwind für die Luftfahrt
Der Aufschwung in der weltweiten Luftfahrt nimmt nach Einschätzung der Branche in diesem Jahr immer steilere Formen an. Nur die Fluggesellschaften in Europa dürften insgesamt in den roten Zahlen bleiben, teilte die Luftfahrtorganisation IATA mit. Weltweit rechnet der Verband für 2010 jetzt mit einem Branchengewinn von 6,6 Milliarden Euro. Bislang war er von 1,85 Milliarden Euro ausgegangen. Den europäischen Gesellschaften sagt die IATA wegen der schwachen Wirtschaftsentwicklung einen Verlust von 0,96 Milliarden Euro voraus.

Boeing im All
Der US-Flugzeughersteller Boeing will künftig Touristen ins Weltall transportieren. Ab 2015 seien erste Tickets für einen Flug an Bord des künftigen Boeing-Weltraumvehikels CST- 100  zu bekommen, teilte das amerikanische Unternehmen mit – teilte aber noch nicht mit, wie teuer die Flugkarten sein werden. Die CST-100-Raumkapsel soll sieben Menschen Platz bieten. Sie soll unter anderem auch dazu dienen, nach der Ausmusterung der altersschwachen Space Shuttles Astronauten zur ISS zu befördern. Da jeweils mindestens vier Astronauten an Bord sein sollen, wären bei jedem Flug drei Plätze für Touristen frei.

Leihen in Valencia
Die spanische Stadt Valencia hat ein neues Fahrrad-Leihsystem: Urlauber und Einheimische finden an 275 Orten im Stadtgebiet jetzt mehr als 2750 Leihräder, die sie auf einem 100 Kilometer langen Radwegenetz nutzen können. Bezahlt wird an Leihterminals per Kreditkarte. In der ersten halben Stunde sei die Nutzung kostenlos, die zweiten 30 Minuten kosten einen Euro, anschließend jede Stunde drei Euro. Auch Wochentarife für zehn Euro für ein Fahrrad samt Korb sind verfügbar.
Mehr unter: www.valenbisi.com

Tiefer Fall
Das gibt viel Kribbeln im Bauch: Der höchste Fernsehturm der Welt bietet China-Reisenden bald Bungee-Sprünge aus fast 500 Metern Höhe an. Bis zu 10 000 Besucher täglich können vom 1. Oktober an den 600 Meter hohen „Guangzhou TV and Sightseeing Tower“ besichtigen. Zum Turm gehört auch eine Aussichtsplattform in 459 Metern Höhe. Besonders Wagemutige steigen auf einem Fahrgeschäft noch einmal 35 Meter höher hinauf, um von dort im freien Fall wieder herunterzustürzen. Auf der Aussichtsplattform steht auch das nach Betreiberangaben höchstgelegene Riesenrad der Welt.
Mehr Informationen zum Fernsehturm (eng.): gztvtower.info

Gelber Betrug
Tausende Touristen und Bewohner New Yorks sind bei Fahrten mit den gelben Kult-Taxis  übers Ohr gehauen worden. Viele Taxameter waren manipuliert, und die Fahrgäste mussten teilweise das Doppelte des korrekten Preises zahlen, wie die Staatsanwaltschaft Manhattan mitteilte. 59 Fahrer wurden festgenommen. Insgesamt sei ein Schaden von 175.000 Euro entstanden.

 

******** ANZEIGE *************************************
„Früher Vogel fängt den Wurm“ – das gilt auch für Ihre Werbung!
Seien Sie flink und nutzen unseren Touristik-Newsletter early bird für Ihre Werbemaßnahmen. Damit erreichen Sie knapp 3.000 qualifizierte Adressen in der Touristikbranche. Eine vierzeilige Anzeige erhalten Sie bereits ab 200 Euro pro Woche, eine Stellenanzeige in unserer Rubrik „Arbeit adelt“ schalten Sie für 100 Euro die Woche. Übrigens: Stellengesuche veröffentlichen wir kostenlos! Fordern Sie unsere Mediadaten an: thorsten.windus-doerr(at)eins-a-kommunikation.de
***********************************************************

Die Karawane zieht weiter

Walter C. Neumann verlässt überraschend Ende Oktober Travel Charme Hotels & Resorts. Der 46-Jährige war sechs Jahre lang Geschäftsführer der Hotelkette. Jetzt wechselt er zu Rocco Forte. Er gab für seinen Wechsel persönliche Gründe an.

Hans-Christoph Noack, bislang Director Corporate Communications bei Air Berlin, verlässt die Fluggesellschaft zum 30. September. Er hatte an Geschäftsführer Joachim Hunold berichtet.

Nach neun Jahren im Amt wird Zlatko Deželjin, Direktor der kroatischen Zentrale für Tourismus in Frankfurt, seine Heimat künftig in der Schweiz vertreten. Sein Nachfolger ist von Oktober an Mato Radi?. Eine weitere Änderung gibt es auch in der Zweigstelle der kroatischen Tourismuszentrale in München. Dort wird der bisherige Marketing-Chef des Tourismusverbandes der Region Istrien Romeo Draghicchio die Leitung übernehmen

Oliver Rengelshausen wird neuer Country Manager bei Traveltainment. Zum 1. November wird der 43-jährige Country Manager für Deutschland und Österreich. Er tritt die Nachfolge von Uli Zimmermann an.

Ab dem 1. Oktober übernimmt Ron Spies die für die Groupe du Lovre in Deutschland neu geschaffene Position des Head of Operations Germany. Spies berichtet an David Anderson, Vice President Operations North Europe.

Sina bei den Aussies

Giganten ganz nah
In der Zeit von Juli bis Oktober reisen Buckelwale an der Ostküste Australiens entlang. Im Juli und August kann man vor allem die „Teenager“ beobachten, ab September folgen die Wal-Mütter mit ihren Jungen. Einer der besten und bekanntesten Plätze für Whale Watching ist Hervey Bay bei Fraser Island. Die freundlichen Riesen kommen bis auf wenige Meter an die Boote heran. Es gibt so viele Wale, dass die Tour-Anbieter deren Sichtung garantieren. Falls nicht, erhalten die Teilnehmer einen zweiten, kostenlosen Trip. Tipp zur Auswahl der Tour: Unter den vielen verschiedenen Anbietern gibt es einige, die als umweltschonend zertifiziert sind wie zum Beispiel Whalesong Cruises (http://www.whalesong.com.au) oder Hervey Bay Whale Watch (http://www.herveybaywhalewatch.com.au/).

Diese Woche in der Glotze

2.10.. 9:50 – 10:15 Uhr, 3Sat
Linie D - vom Wiener Südbahnhof bis Nussdorf
Straßenbahnen sind Transportmittel. Die Linie D aber ist noch mehr: Wer gerne schaut, wer ohne Unterbrechung und ohne umzusteigen auf einer Tour quer durch Wien die Stadt erleben will, der sitzt in dieser Linie richtig. - Die Reise beginnt im Süden, sie endet im Norden, und dazwischen liegt die Stadt Wien in all ihren Schattierungen: imperial, vorstädtisch, ausufernd, grün und auch grau.

Termine

http://www.interboot.de

27.9.2010 Bayrischer Tourismustag 2010, München
Website: www.stmwivt.bayern.de/tourismus-urlaub/tourismustag/tourismustag-2010/

8.10.2010 - 9.10.2010 – Reisebörse Nürnberg
Website: www.reiseboersen.de

30.10.2010 - 7.11.2010  51. Hanseboot - Internationale Bootsausstellung Hamburg
Website: www.hamburg-messe.de

12.11.2010 - 14.11.2010 VIVA Touristika & Caravaning 2010, Frankfurt
Website: www.expotecgmbh.de

Impressum

Sämtliche Inhalte wurden mit höchster Sorgfalt erstellt. Für die Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität der Inhalte kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Alle Rechte vorbehalten. Unser Newsletter mit Branchenneuigkeiten erscheint jeden Montagmorgen. Wenn Sie interessante Neuigkeiten oder wichtige Termine für den Newsletter haben, schicken Sie diese bitte an early-bird(at)eins-a-kommunikation.de. Wenn Sie den early bird mit aktuellen Informationen aus der Tourismusbranche nicht mehr erhalten wollen, schreiben Sie an early-bird(at)eins-a-kommunikation.de. Wir nehmen Sie dann unverzüglich aus dem Verteiler heraus.
Bitte beachten Sie, dass die Ihnen zugesandte Ausgabe des early bird nur jeweils einer einzelnen Person zur Verfügung steht. Wenn Sie unseren Newsletter in Ihrem Unternehmen weiterleiten möchten, bieten wir dazu günstige Konditionen. Rufen Sie uns an.

Herausgeber:

Eins A Kommunikation – Agentur für Beratung und Umsetzung GmbH, D-30159 Hannover, Kramerstr. 13, Fon: (+49 511) 35 73 00 30, Fax: (+49 511) 35 73 00 73 E-Mail: early-bird(at)eins-a-kommunikation.de

www.eins-a-kommunikation.de

 

Redaktion:

Thorsten Windus-Dörr (Ltg., V.i.S.d.P.), Jens Voshage, Christiane Bischoff
Redaktionsschluss dieser Ausgabe ist Montag, 27.9.'10, 09:30 Uhr.

klimaneutral
early bird on Facebook