Navigation überspringen
PR Agentur Hannover

early bird – Touristik

Nr. 108 / 28. KW‚ 12.VII.10


„Der frühe Vogel fängt den Wurm“: Mit dem early bird starten Sie den Montagmorgen und wissen sofort kompakt, was in der letzten Woche in der Touristik passiert ist und worüber man diese Woche noch sprechen wird. early bird will Ihnen Ihre Arbeit erleichtern, indem er aus der Fülle von Informationen das Wichtige herausfiltert.

Inhalt

  • Deutschland
  • Der Rest der Welt
  • Die Karawane zieht weiter
  • Kaum zu glauben... aber wahr!
  • Spruch der Woche
  • Trend zum Zweitbuch
  • Diese Woche in der Glotze
  • Termine
  • Impressum 

 

Deutschland

Ekelig – oder doch nicht?

Der ADAC hat die Badewasserqualität an Nord- und Ostseestränden untersucht. An rund einem Viertel der Messstellen wurden Grenzwerte überschritten. Auch die Gesamtergebnisse waren schlechter als die im jährlich erscheinenden Badewasser-Bericht der EU-Kommission. Mehr über die Testreihe erfahren Sie auf: www.sueddeutsche.de/reise/badegewaesser-test-des-adac-planschen-
im-fauligen-wasser-1.971516


Wellensprünge

Am 16. Juli starten 90 Surfer aus 19 Ländern beim internationalen Kitesurf-Cup auf St. Peter-Ording. Der Weltmeister im Wind-und Kitesurfen Robby Naish eröffnet das Turnier, bei dem die Zuschauer zehn Meter weite und hundert Meter lange Luftsprünge sehen können. Im vergangenen Jahr verfolgten 150.000 Zuschauer den Wettbewerb. Nähere Informationen auf: www.dpaq.de/wIrb9

Barrierefrei durchs Ruhrgebiet

„Soziale Teilhabe“, eine Initiative der RUHR. 2010, strebt eine barrierefreie Kulturhauptstadt an und bringt die Broschüre „Reisetipps ohne Barrieren“ auf dem Markt. Auf 60 Seiten werden barrierearme touristische Angebote in den Bereichen Unterkünfte, Gastronomie und Sehenswürdigkeiten entlang der Ruhr vorgestellt, damit auch Menschen mit Handicap entspannt Urlaub machen können. Mehr über das Projekt RUHR.2010 finden sie hier: www.ruhr2010-barrierefrei.de

Klimapannen bei der Bahn

Am Wochenende hat es bei der Deutschen Bahn wohl mehr als nur die drei Pannen mit Klimaanlagen gegeben, die ihre Sprecher bisher eingeräumt haben. Der Fahrgastverband Pro Bahn wirft dem Konzern Unfähigkeit vor. Die Deutsche Bahn habe an der falschen Stelle gespart. Die Technik sei nicht auf Sicherheit ausgelegt, sondern auf Kostenminimierung. Dabei würden Ausfälle billigend in Kauf genommen.

Öger: Die Würfel sind gefallen

Vural Öger gibt heute bekannt, dass er 100 Prozent der Anteile an der Öger Tours GmbH an die Thomas Cook Group plc verkaufen wird: "Ich habe gemeinsam mit meiner Tochter die Entscheidung getroffen, die Zukunft des von mir gegründeten Unternehmens Öger Tours nun doch in die bewährten Hände von Thomas Cook zu geben. Bereits in den vergangenen Monaten haben wir intensiv über eine mögliche Übernahme der Unternehmensanteile gesprochen."
Vural Öger bleibt im Aufsichtsrat des Unternehmens, seine Tochter Nina Öger wird weiterhin das Geschäft in der Türkei leiten. Die Marke Öger Tours und die Zentrale in Hamburg bleiben erhalten. Vorbehaltlich der Zustimmung des Kartellamtes rechnen beide Vertragspartner mit der finalen Anteilsübertragung bis zum September 2010.

Nicht auf Pump

Laut einer repräsentativen Umfrage der Deutschen Vermögensberatung komme es für die Menschen in Deutschland nicht mehr in Frage, sich für den Urlaub zu verschulden. Allerdings können 60 Prozent der 1000 Befragten die Erholung aus den laufenden Kosten bezahlen und nur jeder Dritte müsse ans Ersparte gehen. Insgesamt wollen 2010 fast 40 Prozent der Erwachsenen in Deutschland gar nicht verreisen.

All together

Ein neuer Service des Bundesverbraucherministeriums soll es Reisenden einfacher machen ihre Rechte einzufordern. Dafür gibt es eine neue Check-Karte, die stichpunktartig wichtige Informationen und Verbraucherrechte im Bahn-und Flugverkehr auflistet. Verbraucher können die Karte auf der Internetseite www.bmelv.de/cln_172/SharedDocs/
Standardartikel/Verbraucherschutz/Reisen-Verkehr/CheckkarteReiserechte.html
herunterladen, ausdrucken und im Portemonnaie mit in den Urlaub nehmen.

Von Alpspix ins Bodenlose

Über dem Höllental bei Garmisch-Partenkrichen ragt eine Stahlkonstruktion namens Alpspix 13 Meter ins Nichts. Die Aussichtsplattform liefert einen schwindelerregenden Blick in tausend Meter Tiefe. Die Fotostrecke gibt es unter www.spiegel.de/fotostrecke/fotostrecke-56743.html

Frühbucherrabatt verlängert

In wenigen Tagen erscheint die Programmbroschüre zur 60. Jahrestagung des Deutschen Reiseverbands (DRV) und zum sechsten DRV Deutschen Reisebürotag, was als Grund genommen wurde den bis zum 15. Juni geltenden Frühbucherrabatt noch bis zum 23. Juli 2010 zu verlängern.

Der Rest der Welt

Neue Pleite für O‘Leary

Nach dem Übernahme-Verbot der Europäischen Kommission, gegen das Ryanair vor Gericht zog, bekam die irische Fluggesellschaft auch vor dem Europäischen Gerichtshof kein Recht. Grund ist die Monopolstellung, die Ryanair bei einer Übernahme von Air Lingus auf Flügen von und nach Irland inne hätte.

Wird nicht besser…

Die thailändische Regierung verlängerte den Ausnahmezustand in Bangkok und 18 Provinzen im Norden und Nordosten des Landes um drei Monate. Obwohl das Militär die Proteste der so genannten Rothemden vor zwei Monaten beendete und sich die Lage schnell beruhigte, werden die Einschränkungen in den nächsten Wochen noch nicht aufgehoben.

Alles schwarz

Zum vierzehnten Mal aktualisiert die EU ihre Schwarze Liste. Neu in der Aufzählung der Flugverbote ist die Fluggesellschaft „Blue Wing Airlines“ aus Surinam. Den Fluggesellschaften „Ariana Airlines“ aus Afghanistan, „Siam Reap Airways International“ aus Kambodsche und „Silverback Cargo Freighters“ aus Ruanda ist der Flugbetrieb in der EU ebenfalls untersagt. Für“ Iran Air“ wurde die Betriebsbeschränkung ausgeweitet und „Afrijet“ aus Afrika darf mit Beschränkungen Flüge in die Union durchführen. „Metro Batavia“ und „Indonesia Air Asia“ aus Indonesien sind von der schwarzen Liste gestrichen worden. Aktuell sind 278 Unternehmen aus 17 Ländern mit einem Flugverbot belegt.

Neuer Look für Aerolíneas Argentinas

Die argentinische Fluggesellschaft Aerolíneas Argentinas zeigt sich seit dem 9. Juni in hellblau-weiß – den Nationalfarben ihres Heimatlandes. Ein verbesserter Service, erhöhte Frequenzen und neue Fluggeräte sind ebenfalls Teil des Imagewandels. Seit Februar 2010 verfügt die Airline über zwölf neue Flugzeuge der Marke Boeing und stockt ihre Langstreckenflotte noch in diesen Jahr mit 13 Fliegern von Airbus auf.

Neue Fahrradwege für Neuseeland

In Neuseeland entsteht ein 3.000 Kilometer langes Streckennetz für Fahrradfahrer mit Anbindung an das nationale Bahnnetz. Die ersten beiden Etappen, für die die radelnden Touristen etwa vier bis sechs Tage einplanen sollten, seien schon freigegeben, meldet Neuseelands Touristenvertretung. Tagestouren sollen allerdings ebenso möglich sein, wie eine Reise durch das ganze Land.

Google hebt ab

Für 700 Millionen Dollar kaufte Google den Software-Spezialisten für Fluginformationen ITA Software, die Flugreise-Informationen auswertet und die Daten Reise-Websites zur Verfügung stellt. Auch Google-Rivale Microsoft gehört zu den ITA-Kunden.

Barcelona will Kurtaxe

Die katalanische Hauptstadt will künftig einen Euro pro Aufenthalt von ihren Besuchern fordern, um Einsparungen in der dortigen Tourismus- Förderung zu kompensieren. Die Abgabe soll vollständig für die Fremdenverkehrsförderung ausgegeben werden. Sollte sie beschlossen werden, träte der Touri-Euro aber nicht mehr diesen Sommer in Kraft. Angelehnt ist diese Touristen-Steuer an das Vorgehen anderer Großstädte, wie zum Beispiel Paris.

******** ANZEIGE *************************************
„Früher Vogel fängt den Wurm“ – das gilt auch für Ihre Werbung!
Seien Sie flink und nutzen unseren Touristik-Newsletter early bird für Ihre Werbemaßnahmen. Damit erreichen Sie knapp 3.000 qualifizierte Adressen in der Touristikbranche. Eine vierzeilige Anzeige erhalten Sie bereits ab 200 Euro pro Woche, eine Stellenanzeige in unserer Rubrik „Arbeit adelt“ schalten Sie für 100 Euro die Woche. Übrigens: Stellengesuche veröffentlichen wir kostenlos! Fordern Sie unsere Mediadaten an: thorsten.windus-doerr(at)eins-a-kommunikation.de
***********************************************************

Die Karawane zieht weiter

Sebastian Ebel, der frühere Controlling-Vorstand der Tui AG, geht zum britischen Mobilfunk-Konzern Vodafone. Dort wird der 46-Jährige, der bisher die Unternehmensleitung der Autoteilegruppe Auto-Teile-Unger inne hatte, Geschäftsführer Finanzen.

Auch der Präsident von Norwegian Cruise Line verlässt das Unternehmen. Roberto Martinoli legt sein Amt aus persönlichen Gründen nieder. Der Geschäftsführer Kevin Sheehan übernimmt zusätzlich den Posten des Präsidenten.

Alltours baut den Bereich Flug weiter strategisch aus. Diego Middelmann , der unter anderen in einer leitenden Position bei LTU, Aero LIoyd und Scholle Air  gearbeitet hat, übernimmt jetzt die Leitung für den Bereich Flugdisposition.

Kaum zu glauben, aber wahr.

Einmal um die halbe Welt – Stopp – andersrum!
Zwei italienische Touristen hatten sich eigentliche auf Traumstrände und die australische Metropole Sydney gefreut, landeten aufgrund einer Panne ihres Reisebüros aber an der Ostküste Kanadas. Denn auch dort gibt es ein Sydney – das kann man schon mal verwechseln! Während sich das Reisebüro um eine Verbindung zum 14.000 Kilometer entfernten tatsächlichen Reiseziel bemühte, ließ es sich das Paar bei kanadischen Spezialitäten gut gehen.
Laut dem kanadischen Radiosender CBC passieren solche Verwechslungen nicht zum ersten Mal. Ein Deutscher, der 2006 seine Verlobte in Australien besuchen wollte, landete in einer Ortschaft im Nordwesten der USA und drei norwegische Touristen lernten 2007 unfreiwillig den Südwesten Frankreichs kennen, anstatt nach Rhodos zu fahren.
Also Vorsicht! Wer Urlaub im schönen Hannover machen möchte, muss aufpassen, dass er nicht in Hannover, Maryland, in den USA landet oder irgendwo anders auf der Welt. Insgesamt gibt es nämlich rund 104 Hannovers!

******* ANZEIGE *************************************

Sie möchten den early bird oder Teile seines Contents für Ihr Firmenintranet nutzen? Kein Problem: Sprechen Sie mit uns: thorsten.windus-doerr(at)eins-a-kommunikation.de

***********************************************************

Spruch der Woche

"Man sieht vor lauter Menschen kaum noch Strand", eine Mitarbeiterin der Kurverwaltung im Ostseebad Boltenhagen (Mecklenburg-Vorpommern).Am Freitag die Mittagspause auf den schönsten Inseln der Welt erleben!

 

******** ANZEIGE *************************************

Sie möchten den early bird oder Teile seines Contents für Ihr Firmenintranet nutzen? Kein Problem: Sprechen Sie mit uns: thorsten.windus-doerr(at)eins-a-kommunikation.de

***********************************************************

Trend zum Zweitbuch

Orte, die man knicken kann
Gerade im Sommer sind wieder Millionen Menschen unterwegs um die Sehenswürdigkeiten dieser Welt zu erkunden. Der Autor Dietmar Bittrich will diese Touristenattraktionen, als das entlarven, was sie wirklich sind – „Sehenswurstigkeiten“, die Urlauber getrost vergessen könnten. So sei die Plattform des Eifelturms nur deshalb verglast, damit sich die Leute vor Verzweiflung über den schlechten Blick nicht hinab stürzen und der Markusplatz in Venedig sei ein Taubenklo, aber keinesfalls romantisch.

Damit Sie sich die Hacken nicht um sonst wund laufen ist unser Trend zum Zweitbuch heute der „Anti“-Reiseführer „1000 Orte, die man knicken kann“, erschienen im Rowohlt Verlag für knapp neun Euro.


Diese Woche in der Glotze

Kein anderes Reiseziel liegt weiter von Deutschland entfernt als Neuseeland. Damit Sie nicht 25 Stunden Flug in Kauf nehmen müssen, um die einzigartige Landschaft zu erleben, heißt unser Tipp diesmal:
Fr., 16.7., 16:50 3sat
Neuseeland - Reiseerlebnisse auf der Nordinsel

Termine

15. – 18.7.2010 - OutDoor - Europäische Outdoorf Fachmesse, Friedrichshafen
Website: www.outdoor-show.de/

27. – 29.7.2010 - RDA Workshop 2010 – Leitmesse der Bustouristik, Köln Website: www.rda-workshop.de/

28.8. – 5.9.2010 Caravan Salon, Düsseldorf
Website: www.caravan-salon.de

30.6.2010 stb marketplace Stuttgart
Website: www.mice.ag

15.7.2010 - 18.7.2010 OutDoor - Europäische Outdoor Fachmesse, Friedrichshafen
Website: www.european-outdoor.de

27.7.2010 - 29.7.2010 RDA Workshop 2010 - Die Leitmesse der Bustouristik, Köln
Website: www.rda-workshop.de

3. - 5.9.2010: TourNatur 2010 - Wander- und Trekkingmesse, Düsseldorf.                                                Website: www.tournatur.com

3. - 5.9.2010: Air Magdeburg - Internationale Messe für Luftsport, Privat- und Geschäftsluftfahrt, Magdeburg
Website: www.air-magdeburg.de 

14.9.2010 - 15.9.2010 Travel Expo Köln
Website: www.travelexpo.de

Impressum

Sämtliche Inhalte wurden mit höchster Sorgfalt erstellt. Für die Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität der Inhalte kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Alle Rechte vorbehalten. Unser Newsletter mit Branchenneuigkeiten erscheint jeden Montagmorgen. Wenn Sie interessante Neuigkeiten oder wichtige Termine für den Newsletter haben, schicken Sie diese bitte an early-bird(at)eins-a-kommunikation.de. Wenn Sie den early bird mit aktuellen Informationen aus der Tourismusbranche nicht mehr erhalten wollen, schreiben Sie an early-bird(at)eins-a-kommunikation.de. Wir nehmen Sie dann unverzüglich aus dem Verteiler heraus.
Bitte beachten Sie, dass die Ihnen zugesandte Ausgabe des early bird nur jeweils einer einzelnen Person zur Verfügung steht. Wenn Sie unseren Newsletter in Ihrem Unternehmen weiterleiten möchten, bieten wir dazu günstige Konditionen. Rufen Sie uns an.

Herausgeber:

Eins A Kommunikation – Agentur für Beratung und Umsetzung GmbH, D-30159 Hannover, Kramerstr. 13, Fon: (+49 511) 35 73 00 30, Fax: (+49 511) 35 73 00 73 E-Mail: early-bird(at)eins-a-kommunikation.de

www.eins-a-kommunikation.de

 

Redaktion:

Thorsten Windus-Dörr (Ltg., V.i.S.d.P.), Jens Voshage, Christiane Bischoff, Anne Wilkening
Redaktionsschluss dieser Ausgabe ist Montag, 12.7.'10, 09:30 Uhr.

klimaneutral
early bird on Facebook