Navigation überspringen
PR Agentur Hannover

early bird – Touristik

Nr. 104 / 24. KW‚ 14.VI.10


„Der frühe Vogel fängt den Wurm“: Mit dem early bird starten Sie den Montagmorgen und wissen sofort kompakt, was in der letzten Woche in der Touristik passiert ist und worüber man diese Woche noch sprechen wird. early bird will Ihnen Ihre Arbeit erleichtern, indem er aus der Fülle von Informationen das Wichtige herausfiltert.

Inhalt

  • Deutschland
  • Der Rest der Welt
  • Kaum zu glauben... aber wahr!
  • Gerücht der Woche
  • Die Karawane zieht weiter
  • Diese Woche in der Glotze
  • Termine
  • Impressum 

 

Deutschland

Verhuven für Luftverkehrsabgabe
"Der Einstieg in eine wie auch immer umschriebene Besteuerung von Flugbenzin ist längst überfällig." Mit diesen Worten begrüßt Willi Verhuven, die Entscheidung der Bundesregierung zur Einführung der ökologischen Luftverkehrsabgabe. Der alltours-Chef sieht sich durch diese Entscheidung bestätigt, denn bereits im Winter 2007 hatte der Alleingesellschafter, Gründer und Geschäftsführer von Deutschlands größtem konzernunabhängigen Reiseveranstalter erstmals für Schlagzeilen gesorgt, als er die Einführung einer Kerosinsteuer forderte.
Mehr:
www.presseportal.de/pm/53186/1627318/alltours_flugreisen_gmbh

Die Umwelt im Blick
Jeder achte Deutsche hat schon einmal seinen Urlaub in einem Hotel mit Umweltsiegel verbracht. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage der Forschungsgruppe Wahlen im Auftrag der Tui Deutschland. Besonders hoch war der Anteil mit 23,4 Prozent bei leitenden Angestellten und Beamten. Außerdem gaben 4,4 Prozent der Befragten an, nach einem Urlaubsflug eine freiwillige Klimaspende geleistet zu haben. Damit werden Projekte gefördert, die den Ausstoß an Kohlendioxid mit Klimaschutzmaßnahmen ausgleichen sollen. Von den Fluggästen zwischen 30 und 39 Jahren haben sogar 10,5 Prozent bereits eine CO2-Kompensation bezahlt. An der Telefonumfrage nahmen 1203 Personen ab 18 Jahren teil.

Störtebecker ahoi!
In den vergangenen zwei Wochen erweckten Künstler wie der Russe Ilya Shanin den Seeräuber Klaus Störtebeker wieder zum Leben: Sie haben in Sagard  auf der Insel Rügen aus Sand 19 Szenen um den Piraten und zugleich Deutschlands größte Sandskulpturenschau geschaffen. Für die bis zu neun Meter großen Figuren verarbeiteten sie rund 8.000 Tonnen Sand. Der Spezialsand stammt von der Insel und aus Holland. Die Ausstellung im „Jasmar Resort Rügen“ ist zwischen dem 13. Juni und 26. September geöffnet. Fotos gibt es hier:
www.focus.de/reisen/reisefuehrer/deutschland/sandskulpturen-seeschlachten-piraten-grosse-kunst_did_29040.html?slide=1

Erstes iPad-Hotel
Mit rund zwei Millionen verkauften iPads, innerhalb von nur zwei Monaten ist das Apple-Tablet ein wahrer Verkaufsschlager. So wundert es nicht, dass auch Hoteliers auf diesen Zug springen, um die Begehrlichkeit der Gäste zu befriedigen. Im Berliner „Hotel Gates Berlin City East“ wird den Gästen bereits der Minicomputer kostenfrei angeboten – gegen 500 Euro Pfand. Die Nutzung selbst ist für den Gast per WLAN gratis. Den Titel „erstes iPad-Hotel Deutschlands“ beansprucht allerdings (auch) das „Best Western Ypsilon“ in Essen. Seit Anfang Mai, knapp drei Wochen vor dem Verkaufsstart in Deutschland, können Hotelgäste kostenlos iPads ausleihen – jedoch gibt es nur zwei Exemplare und die Nutzung beschränkt sich auf das Gebäude.

Edelwandern
Zur Wandersaison wurde im Naturpark Nagelfluhkette in Oberstaufen Deutschlands erster alpiner "Premiumweg" eröffnet. Auf einem schmalen Grat über hohe Gipfel wandern und "Alpenfreiheit" erleben - das sei jetzt in Oberstaufen auch ohne stundenlange Anstiege möglich. Die Extratour "Luftiger Grat" führe von der Bergstation der Hochgratbahn in knapp fünf Stunden zur Imbergbahn. Somit liegen alle drei in den Alpen zertifizierten Premiumwanderwege im Naturpark Nagelfluhkette bei Oberstaufen. Das Wandersiegel des Deutschen Wanderinstituts bescheinigt den drei "Premiumwegen" einen besonderen Erlebnischarakter durch den steten Wechsel von Wald, Wasser, Wiesen, einladenden Hütten, faszinierenden Ausblicken, Auf- und Abstiegen.

Der Rest der Welt

China in klein: Europas längste Stadtmauer
Nach jahrzehntelanger Renovierung ist die 5,5 Kilometer lange Stadtmauer des kroatischen Fleckens Ston vom 15. Juni an erstmals in voller Länge auch für Touristen zugänglich. "Drei Jahrzehnte ist die Mauer instand gesetzt worden, doch jetzt ist sie endlich fertig", freut sich Ivo Romic, Präsident des Bürgervereins "Denkmalsfreunde". Der verwaltet schon erfolgreich die nicht einmal halb so langen Stadtmauern von Dubrovnik, die es schon vor 30 Jahren auf die UNESCO-Weltkulturerbe-Liste geschafft haben.

Au Backe – und jetzt?
Wer im Urlaub Zahnschmerzen bekommt, hofft auf eine schnelle, unkomplizierte Behandlung. Dabei hilft jetzt ein Sprachführer mit Formulierungen über akute Zahnbeschwerden in Englisch, Französisch, Griechisch, Italienisch, Portugiesisch, Spanisch und Türkisch der Initiative prodente in Köln. Der Sprachführer kann im Internet heruntergeladen oder unter der Telefonnummer 01805/552255 bestellt werden.
Sprachführer zum pdf-Download:
www.prodente.de/1368.0.html

Gautrain hängt alle ab
Pünktlich zum Beginn der Fußball-Weltmeisterschaft in Südafrika verkehrt seit dem 8. Juni erstmals ein Hochgeschwindigkeitszug für den Nahverkehr im Land. Mit dem 2,5 Milliarden Euro teuren Prestigeprojekt will Johannesburg Touristen beeindrucken und Einheimische für öffentliche Verkehrsmittel begeistern. Die Post brachte zu dem Anlass sogar eine eigene Briefmarkenserie heraus.
Hier können Sie den Zug im Video bestaunen:
www.focus.de/reisen/videos/wm-2010-hochgeschwindigkeitszug-gautrain-nimmt-betrieb-auf_vid_17891.html

Noch mal Napoleons letzte Niederlage
Alle fünf Jahre wird die Schlacht von Waterloo in Belgien auf besonders aufwendige Weise nachgespielt - in diesem Jahr ist es am 19. und 20. Juni wieder soweit. Rund 3.000 Statisten aus 17 Ländern führen dann dem Publikum vor, wie Frankreichs Kaiser Napoleon Bonaparte 1815 seine letzte Niederlage erlitt. Wie Belgien Tourismus in Köln mitteilt, gilt die diesjährige Schau als Generalprobe für das Jahr 2015, wenn sich die Schlacht von Waterloo zum 200. Mal jährt. Die Darsteller treten in originalgetreuen Uniformen auf. Fast ein Viertel der Statisten kommt den Angaben zufolge aus Deutschland. Informationen zur historischen Stätte (engl. / franz./ niederl.): www.waterloo1815.be

Brooklyn Bridge in neu
Die weltberühmte Brooklyn Bridge in New York City wird im stolzen Alter von 127 Jahren umfassend saniert. Die Arbeiten sollen rund vier Jahre dauern und über 400 Millionen Eueo kosten. Die rund 1,8 Kilometer lange Hängebrücke erhält unter anderem eine komplett neue Bemalung – außerdem werden diverse Elemente der Originalkonstruktion repariert. Die Sanierung sei dringend nötig, erklärte US-Vizepräsident Joe Biden anlässlich des Beginns der Arbeiten. Das Bauwerk wird täglich von rund 120.000 Autos sowie tausenden Fußgängern und Radfahrern passiert.

******** ANZEIGE *************************************
„Früher Vogel fängt den Wurm“ – das gilt auch für Ihre Werbung!
Seien Sie flink und nutzen unseren Touristik-Newsletter early bird für Ihre Werbemaßnahmen. Damit erreichen Sie knapp 3.000 qualifizierte Adressen in der Touristikbranche. Eine vierzeilige Anzeige erhalten Sie bereits ab 200 Euro pro Woche, eine Stellenanzeige in unserer Rubrik „Arbeit adelt“ schalten Sie für 100 Euro die Woche. Übrigens: Stellengesuche veröffentlichen wir kostenlos! Fordern Sie unsere Mediadaten an: thorsten.windus-doerr(at)eins-a-kommunikation.de
***********************************************************

 

Kaum zu glauben... aber wahr!

Wer’s noch nicht kann: Bierdiplom
Wer trotz aller Sehenswürdigkeiten immer noch nicht weiß, was er in Celle soll, hat nun einen Grund: Nach einem bestandenen kleinen Test kann hier jeder sein Bierdiplom erwerben. Frohsinn und gute Laune sind dabei Pflicht, denn eine vergnügliche Bierverkostung mit fünf Sorten des deutschen Lieblingsgetränks ist das Herzstück der Akademie – da erlangen die Teilnehmer das begehrte Zertifikat wie von selbst. zu Beginn des Wochenendtrips starten die Teilnehmer mit dem Nachtwächter zum nächtlichen Rundgang durch die malerische Altstadt von Celle. Der Abend endet in der Regel in einer der vielen netten Kneipen, deren es viele gibt.

 

Gerücht der Woche

Luft, Lufthansa, IATA?
Wolfgang Mayrhuber, Vorstandschef von Lufthansa, könnte IATA-Chef werden: Der bisherige IATA-Generaldirektor, Giovanni Bisignani, hat angekündigt, im kommenden Jahr von seinem Amt zurückzutreten. Als möglicher Nachfolger wird Mayrhuber gehandelt. Mayrhuber wurde in den vergangenen Monaten schon einige Veränderungen angedichtet. Der Vertrag von Mayrhuber mit der Lufthansa läuft Ende 2010 ab, eine Verlängerung bis ins Frühjahr 2011 ist bereits angedacht.

Die Karawane zieht weiter

Die European Travel Commission (ETC) hat Petra Hedorfer, Vorsitzende des Vorstandes der Deutschen Zentrale für Tourismus, auf ihrer 78. Generalversammlung in Brüssel einstimmig zu ihrer Präsidentin gewählt. Hedorfer, bis dato Vizepräsidentin der ETC, tritt die Nachfolge von Arthur Oberascher an, der für die Österreich Werbung tätig war.

Hans-Joachim Birkholz unterstützt die Peter Deilmann Reederei nun als Interims-Manager. Der einstige Touristikchef des Unternehmens soll seine Kenntnisse und Erfahrungen im Vertrieb und Marketing einbringen. Birkholz war zwölf Jahre Bürgermeister von Neustadt in Holstein, dem Sitz von Deilmann.

Julie Sengelhoff verstärkt seit dem 1. Juni 2010 den Tourismus NRW e.V. als Referentin Kommunikation und tritt damit die Nachfolge von Kirsten Lehnert an, die den Verband im Mai verlassen hat.

Armin Brysch verlässt die Deutsche Zentrale für Tourismus (DZT). Er war seit 2004 Vorstand bei der DZT und verantwortlich für die kaufmännischen Bereiche.

******** ANZEIGE *************************************
Der early bird ist mit aktuellen Meldungen auch auf Facebook zu finden. Es lohnt sich, immer mal wieder reinzuschauen: www.facebook.com/early.bird.news
***********************************************************

 

Diese Woche in der Glotze

Di, 15.6.2010, 23.15h ZDF
Safari und Savanne: 'Safiri Salama!' heißt auf Kiswahili: gute Reise! Und in Afrika beginnt so eine Reise meist früh. An diesem Tag um fünf Uhr morgens. Die mächtigen Vulkanberge Ruandas sind noch in Nebelschwaden eingehüllt, als Reporterin und Kamerateam ihren Aufstieg zu den letzten noch lebenden Berggorillas beginnen.

Termine

15. - 18.7.2010 OutDoor - Europäische Outdoorf Fachmesse, Friedrichshafen
Website: www.outdoor-show.de

27. - 29.7.2010 RDA Workshop 2010 – Leitmesse der Bustouristik, Köln
Website: www.rda-workshop.de

28.8. - 5.9.2010 Caravan Salon, Düsseldorf
Website: www.caravan-salon.de

30.6.2010 stb marketplace Stuttgart
Website: www.mice.ag

15.7.2010 - 18.7.2010 OutDoor - Europäische Outdoor Fachmesse, Friedrichshafen
Website: www.european-outdoor.de

27.7.2010 - 29.7.2010 RDA Workshop 2010 - Die Leitmesse der Bustouristik, Köln
Website: www.rda-workshop.de

3. - 5.9.2010 TourNatur 2010 - Wander- und Trekkingmesse, Düsseldorf
Website: www.tournatur.com

3. - 5.9.2010 Air Magdeburg - Internationale Messe für Luftsport, Privat- und Geschäftsluftfahrt, Magdeburg
Website: www.air-magdeburg.de  

14.9.2010 - 15.9.2010 Travel Expo Köln
Website: www.travelexpo.de

Impressum

Sämtliche Inhalte wurden mit höchster Sorgfalt erstellt. Für die Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität der Inhalte kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Alle Rechte vorbehalten. Unser Newsletter mit Branchenneuigkeiten erscheint jeden Montagmorgen. Wenn Sie interessante Neuigkeiten oder wichtige Termine für den Newsletter haben, schicken Sie diese bitte an early-bird(at)eins-a-kommunikation.de. Wenn Sie den early bird mit aktuellen Informationen aus der Tourismusbranche nicht mehr erhalten wollen, schreiben Sie an early-bird(at)eins-a-kommunikation.de. Wir nehmen Sie dann unverzüglich aus dem Verteiler heraus.
Bitte beachten Sie, dass die Ihnen zugesandte Ausgabe des early bird nur jeweils einer einzelnen Person zur Verfügung steht. Wenn Sie unseren Newsletter in Ihrem Unternehmen weiterleiten möchten, bieten wir dazu günstige Konditionen. Rufen Sie uns an.

Herausgeber:

Eins A Kommunikation – Agentur für Beratung und Umsetzung GmbH, D-30159 Hannover, Kramerstr. 13, Fon: (+49 511) 35 73 00 30, Fax: (+49 511) 35 73 00 73 E-Mail: early-bird(at)eins-a-kommunikation.de

www.eins-a-kommunikation.de

 

Redaktion:

Thorsten Windus-Dörr (Ltg., V.i.S.d.P.), Jens Voshage, Christiane Bischoff
Redaktionsschluss dieser Ausgabe ist Montag, 14.6.'10, 09:30 Uhr.

klimaneutral
early bird on Facebook