Navigation überspringen
PR Agentur Hannover

early bird – Touristik

Nr. 91 / 11. KW‚ 15.III.10


„Der frühe Vogel fängt den Wurm“: Mit dem early bird starten Sie den Montagmorgen und wissen sofort kompakt, was in der letzten Woche in der Touristik passiert ist und worüber man diese Woche noch sprechen wird. early bird will Ihnen Ihre Arbeit erleichtern, indem er aus der Fülle von Informationen das Wichtige herausfiltert.

Inhalt

  • Deutschland
  • Der Rest der Welt
  • Kaum zu glauben... aber wahr!
  • Spruch der Woche
  • Die Karawane zieht weiter...
  • Diese Woche in der Glotze
  • Termine
  • Impressum 

 

Deutschland

ITB – Rekordmesse trotz schwieriger Zeiten
180.000 Besucher - Sechs Milliarden Auftragsvolumen - Anteil internationaler Fachbesucher stabil mit Zuwächsen aus Asien - Enormer Zuspruch für ITB Berlin Kongress - Mehr Top-Manager und Spitzenpolitiker denn je auf der ITB Berlin - Rund 7.200 Journalisten berichten weltweit. Das sind die Erfolgszahlen der 44. Auflage. Als einzige Reisemesse weltweit konnte die ITB Berlin ihre Stellung im internationalen Marktumfeld weiter ausbauen.


2011 gesund in Deutschland
Die Deutsche Zentrale für Tourismus (DZT) und der Deutsche Heilbäderverband e. V. (DHV) werden verstärkt kooperieren und damit das Reiseland Deutschland als bedeutendes Ziel für den Gesundheitstouristen stärken. Dazu wurde im Rahmen der Internationalen Tourismusbörse Berlin (ITB) eine Kooperationsvereinbarung geschlossen. DZT und DHV werden Marketingaktivitäten bündeln und sich im Bereich Marktforschung intensiv austauschen. Vorgesehen sind auch eine Verlinkung der Internetauftritte sowie die Entwicklung einer zweisprachigen Reiseland Deutschlandkarte zum Gesundheitsstandort Deutschland.

Pauschal zum Flashmob

Reisen könnte bald auch so aussehen: Die Urlauber buchen einen Trip zu einem spontanen Treffen mit Hunderten oder sogar Tausenden von Teilnehmern, einem Flashmob. "Flashmob-Tourismus" nennt die Hochschule Bremen dieses Phänomen deshalb auch. Bei Flashmob-Aktionen verabreden sich zahlreiche Teilnehmer spontan über das Internet oder per Handy. Neben Anreise und Unterkunft könnten auch Eintritte zu Sehenswürdigkeiten, Bar- oder Restaurantgutscheine und Erinnerungsfotos vom Flashmob zum Reisepaket gehören. Die zentrale Reiseidee ist aber auch gleichzeitig das größte Risiko für einen Veranstalter: Der Flashmob müsste garantiert stattfinden.


Autofrei durchs Donautal
Unter dem Motto "Rad total" haben Radler, Inline-Skater und Einradfahrer am 18. April die Straße im bayerisch-österreichischen Grenzgebiet für sich. Die 70 Kilometer lange Strecke zwischen Passau und Wesenufer wird dann für Kraftfahrzeuge gesperrt. Eine Verschnaufpause bietet sich laut der Tourist-Information Untergriesbach beim "Haus am Strom" im Donautal direkt an der Grenze an.
Informationen: Tourist-Information Untergriesbach, Marktplatz 24, 94107 Untergriesbach.


Jubeljahr beim phaeno
Das phaeno in Wolfsburg feiert Geburtstag: Das Science Center in Nachbarschaft der Autostadt wird fünf Jahre alt. Aus diesem Anlass gibt es 2010 fünf neue Ausstellungen. Und die Dauerausstellung wächst noch einmal. Zu den Neuheiten gehört zum Beispiel RoboThespian, ein kleiner Roboter, der singt und Shakespeare zitiert. Das erste Mal bestaunen dürfen die Besucher auch den "Spaghetti Eater". Der mechanische "Spaghettifresser" sitzt in einer Badewanne und beginnt auf Knopfdruck zu essen.
Portal des Museums: www.phaeno.de



******** ANZEIGE *************************************
„Früher Vogel fängt den Wurm“ - das gilt auch für Ihre Werbung!
Seien Sie flink und nutzen Sie unseren Touristik-Newsletter earlybird für Ihre Werbemaßnahmen. Damit erreichen Sie knapp 3.000 qualifizierte Adressen in der Touristikbranche. Eine vierzeilige Anzeige erhalten Sie bereits ab 200 Euro pro Woche, eine Stellenanzeige in unserer Rubrik „Arbeit adelt“ schalten Sie für 100 Euro die Woche. Übrigens: Stellengesuche veröffentlichen wir kostenlos! Fordern Sie unsere Mediadaten an: thorsten.windus-doerr(at)eins-a-kommunikation.de
***********************************************************

Der Rest der Welt

Streik bei BA
Das Kabinenpersonal von British Airways (BA) des drittgrößten europäischen Carriers will streiken. Die Gewerkschaften haben mit Beginn am 20. März einen dreitägigen Streik angekündigt, der am 27. März wieder aufgenommen werden soll. Für Ostern haben die Gewerkschaften Ruhe versprochen. Thema ist das Sparprogramm, das sich die angeschlagene britische Fluggesellschaft verordnet hat.


Den Russen die Zukunft
Tui Travel hat mit ihrem Gemeinschaftsunternehmen in Russland die neue Dachmarke Tui Russia gegründet. Das Joint Venture mit dem russischen Stahlmilliardär Alexej Mordaschow sei inzwischen mit 75 Prozent an den russischen Reiseveranstaltern Mostravel und VKO sowie an dem ukrainischen Veranstalter Voyage Kiew beteiligt, bestätigte ein Tui-Sprecher am Mittwoch. Die Tui will mit ihren Partnern den russischen Reisemarkt erobern und Marktführer werden. Konzernchef Michael Frenzel sieht dort große Wachstumschancen. Tui ist seit längerem mit 34 Prozent an Mostravel beteiligt.


TS… was? Umweltsiegel im Tourismus
Weltweit gibt es zurzeit 400 verschiedene Umweltzertifikate in der Touristikbranche – in Europa allein mehr als 50. Die Naturschutz-Organisation WWF unterstützt nun das Tourism Sustainability Council (TSC). Initiiert von der Rainforest Alliance, dem Umweltprogramm der Vereinten Nationen, hat die Organisation eine Liste international gültiger Mindestkriterien für nachhaltigen Tourismus erstellt. Anhand dieser Kriterien prüft der TSC touristische Ökolabels und vereint sie dann unter einem Der Verband will im Mai ein TSC-Siegel präsentieren, an dem die Konsumenten erkennen können, dass der zertifizierte Reiseanbieter ökologische und soziale Mindeststandards erfüllt.
Mehr unter: www.zeit.de/reisen/2010-03/oekosiegel-reisen?page=1


Gefährliche Mücken in Kolumbien und Bolivien
Reisende in Kolumbien und Bolivien sollten sich besonders gut vor Stechmücken schützen. Nach Informationen des Centrums für Reisemedizin (CRM) gibt es in den beiden Ländern steigende Krankheitszahlen. Die kolumbianische Regierung hat für Gebiete unterhalb von 1.800 Metern die erste Stufe eines Dengue-Alarmplans ausgerufen. Alle Krankenhäuser müssen entsprechende Präventions- und Notfallpläne erarbeiten. Auch in Bolivien sorgen steigende Fallzahlen für Beunruhigung. Besonders betroffen sind die Departements Santa Cruz, Beni, Pando und Cochabamba im Norden und Osten des Landes.


Millionen an Angehörige
Im vergangenen Sommer stürzte Air-France-Maschine ins Meer, 228 Menschen starben. Nun muss Air France umgerechnet rund 840.000 Euro an die Angehörigen des früheren Generalstaatsanwalts Marcelle Valpacos Fonseca zahlen. Die Katastrophe sei auf das "fahrlässige Verhalten" der französischen Airline zurückzuführen, hieß es. Air France und auch Airbus war nach dem Unfall vorgeworfen worden, sie hätten zu lange auf die außen angebrachten Geschwindigkeitsmesser der Maschinen vertraut, obwohl es mit den sogenannten Pitot-Sonden etliche Zwischenfälle gegeben habe. Mittlerweile haben zahlreiche Hinterbliebene von Opfern Schadenersatzklagen eingereicht.


ADAC-Test 2010: ÖPNV in Europa
Der ADAC testet mal wieder: dieses Mal den öffentlichen Nahverkehr in Europas Großstädten. Schnell, preiswert und unkompliziert, so wünscht sich der Fahrgast den Weg zum Ziel. Die Fahrt mit Bussen und Bahnen gerät jedoch nicht selten zum Ärgernis. Das Testergebnis: Nicht schlecht, dennoch gibt es Verbesserungsbedarf.
Mehr unter www1.adac.de/Tests/Mobilitaet_und_Reise/oepnv/

Südafrika sucht das schönste SchaufensterMit einem Schaufensterwettbewerb für Reisebüros will South African Tourism (SAT) im Vorfeld der Fußball-WM die Nachfrage anstoßen. Gemeinsam mit Dertour suchen die Südafrika-Werber das schönste, südafrikanisch dekorierte Schaufenster. "Originell und bunt soll es sein", sagt die Frankfurter SAT-Chefin Theresa Bay-Müller. Die Aktion läuft im April, als Gewinn locken 32-Zentimeter-Flatscreens. Weitere Infos gibt es auf dem Dertour-Expedienten-Portal unter www.making-experts.de.

 

Pimp my Lebenslauf
Im Zuge der Wirtschaftskrise unternehmen Jugendliche und Studenten zunehmend Reisen, die sich gut im Lebenslauf machen. Dazu gehören etwa Sprachreisen, Freiwilligenprojekte oder Auslandsstudien. Das berichtete die Organisation WYSE Travel Confederation bei der Reisemesse ITB in Berlin. "Der reine Amüsier- und Strandurlaub geht zurück, bildungsorientierte Angebote sind im Aufwind", sagte auch Jens Kosmale vom Bundesforum Kinder- und Jugendreisen.

Kaum zu glauben... aber wahr!


ITB kurios in Bildern
Die außergewöhnlichsten Bilder der ITB hat die Sueddeutsche Zeitung hier gesammelt: www.sueddeutsche.de/reise/353/505543/bilder/

Und plötzlich war er weg...
Eine Panne auf dem Flughafen Leipzig-Altenburg hat die Landung einer Linienmaschine aus London verhindert. Der Grund: Es war kein Fluglotse im Tower. Schuld sei eine „unklare Dienstplanung“, so ein Verantwortlicher. Damit bestätigte er einen Bericht der Ostthüringer Zeitung. Das Flugzeug der Billig-Airline Ryanair mit rund 300 Passagieren musste nach Berlin-Schönefeld ausweichen. Nun wird eine interne Untersuchung klären, wie es zu dem schweren Versäumnis kommen konnte.

Alter Schwede!
Visit Sweden bringt ein spezielles Online-Tool zum testen der eigenen "Schwedigkeit" an den Start. Der Schwed-o-Mat kann ab dieser Woche unter anderem über die Website von Visit Sweden aufgerufen werden. Der User muss dabei neun Fragen über sein Verhältnis zu verschiedenen schwedischen Produkten beantworten. Am Ende erfährt er, zu wie viel Prozent er schwedisch ist. Ist die Affinität hoch, erhält der Nutzer den Status "Elch". Wer als "Knäckebrot" bezeichnet wird, muss seinen Bezug zu dem skandinavischen Land noch ausbauen. Das Ergebnis des bewusst unwissenschaftlichen Online-Tests können die Anwender über Facebook und andere Social-Media-Netzwerke ihren Freunden mitteilen.

Spruch der Woche

"Salopp formuliert könnte man sagen: Nach Lehmann kam Schneemann." Lufthansa-Chef Wolfgang Mayrhuber zum schwierigen Start ins neue Geschäftsjahr, nachdem ihm 2009 die auf dem Zusammenbruch der US-Bank Lehmans Brothers folgende Wirtschaftskrise die Bilanz verhagelt hatte.
 

Die Karawane zieht weiter...

Volker Greiner, bislang Verkaufsleiter von Emirates in Deutschland, wird zum 1. Juli neuer Vice President Commercial Operations North & Central Europe. Er wird damit Nachfolger von Henry Hasselbarth, der am 31. August in den Ruhestand gehen wird.

 

 

Diese Woche in der Glotze  

Di, 16.3.2010, 13.15h 3Sat
Alles im grünen BereichAndreas K. ist Leiter des Umweltmanagements eines deutschen Touristik-Unternehmens. Er kümmert sich in Urlaubsgebieten um den Natur- und Landschaftsschutz, um energiesparendes Waschen oder um Zimmerreinigung mit biologisch abbaubaren Mitteln. - Der Film begleitet Andreas K. bei einer Inspektion auf den Kanarischen Inseln und fragt: Was wird tatsächlich getan, um die Umwelt zu schützen?

  

Termine

19. - 21.3.2010 Touristica Darmstadt
Darmstadt
Website: www.aumeco.de

26. - 28.3.2010 Rheingolf - Messe für Golf und Golf-Tourismus
Köln
Website: www.rheingolf.de

4.4.2010 HSMA (Hospitality Sales  Marketing Association)E-Marketing Day in München
Website: www.emarketing2010.hsma.de/

8. - 11.4.2010 AERO Friedrichshafen - The Global Show for General Aviation
Friedrichshafen
Website: www.aero-friedrichshafen.com

16. - 17.4.2010 Reisebörse Frankfurt
Frankfurt
Website: www.reiseboersen.de

16. - 18.4.2010 Pilgus - Messe für Glaubensreisen
Mainz
Website: www.pilgus.de

18. - 20.4.2010 GTM - Germany Travel Mart 2010
Mainz
Website: www.germany-travel-mart.de

22.4.2010 Reiserecht für Touristiker, Seminar von DRV Service GmbH und Tas Touristik Assekuranz Service GmbH, Frankfurt am Main
Website: www.drv.de

 

22. - 24.4.2010 Mitgliederversammlung Internationaler Bustouristik Verband (RDA) und Gütegemeinschaft Buskomfort (GBK), Bratislava, Slowakei.
Website: www.rda.de

22. - 25.4.2010 Reisepavillon - Plattform für nachhaltigen Tourismus
Berlin
Website: www.reisepavillon-online.de

 

Impressum

Sämtliche Inhalte wurden mit höchster Sorgfalt erstellt. Für die Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität der Inhalte kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Alle Rechte vorbehalten. Unser Newsletter mit Branchenneuigkeiten erscheint jeden Montagmorgen. Wenn Sie interessante Neuigkeiten oder wichtige Termine für den Newsletter haben, schicken Sie diese bitte an early-bird(at)eins-a-kommunikation.de. Wenn Sie den early bird mit aktuellen Informationen aus der Tourismusbranche nicht mehr erhalten wollen, schreiben Sie an early-bird(at)eins-a-kommunikation.de. Wir nehmen Sie dann unverzüglich aus dem Verteiler heraus.
Bitte beachten Sie, dass die Ihnen zugesandte Ausgabe des early bird nur jeweils einer einzelnen Person zur Verfügung steht. Wenn Sie unseren Newsletter in Ihrem Unternehmen weiterleiten möchten, bieten wir dazu günstige Konditionen. Rufen Sie uns an.

Herausgeber:

Eins A Kommunikation – Agentur für Beratung und Umsetzung GmbH, D-30159 Hannover, Kramerstr. 13, Fon: (+49 511) 35 73 00 30, Fax: (+49 511) 35 73 00 73 E-Mail: early-bird(at)eins-a-kommunikation.de

www.eins-a-kommunikation.de

 

Redaktion:

Thorsten Windus-Dörr (Ltg., V.i.S.d.P.), Jens Voshage, Christiane Bischoff, Beate Weber

Redaktionsschluss dieser Ausgabe ist Montag, 15.3.'10, 09:30 Uhr.

klimaneutral
early bird on Facebook