Navigation überspringen
PR Agentur Hannover

early bird – Touristik

Nr. 76 / 48. KW‚ 23.XI.09


„Der frühe Vogel fängt den Wurm“: Mit dem early bird starten Sie den Montagmorgen und wissen sofort kompakt, was in der letzten Woche in der Touristik passiert ist und worüber man diese Woche noch sprechen wird. early bird will Ihnen Ihre Arbeit erleichtern, indem er aus der Fülle von Informationen das Wichtige herausfiltert.

Inhalt

  • Deutschland
  • Der Rest der Welt
  • Aufgepickt!
  • Kaum zu glauben... aber wahr
  • Trend zum Zweitbuch
  • Arbeit adelt
  • Termine
  • Impressum 

 

Deutschland

Berliner Verhältnisse
Die Pannenserie bei der Berliner S-Bahn reißt nicht ab: Erneut ist ein Zug entgleist. Was das für Auswirkungen auf den Berufsverkehr am heutigen Montag hat ist noch unklar.

Rewe will Aldiana
Wie die FTD am Freitag berichtete, verhandelt Rewe mit dem spanischen Mehrheitseigentümer Grupo Santana Cazorla über einen Einstieg bei Club Aldiana. Normalerweise beteiligt sich der early bird nicht an solchen Spekulationen, aber das Gerücht ist zu spannend. Immerhin hält Thomas Cook noch 24,9 Prozent an dem Club und wird sich wohl nicht ohne weiteres davon trennen wollen. Aldiana liegt vom Preis und Leistungsverhältnis je nach Standpunkt knapp unter den Robinson Clubs (Tui) oder auf Augenhöhe, auf jeden Fall aber über den Calimera-Clubs, die bereits zu Rewe gehören und wo man sich nur schwer Synergien vorstellen kann. Das Ganze ist auch Thema des fvw-Blogs: www.fvw.de/go/de/content/der-fvw-blog

Trübsinn im Tourismus
Die Marktforscher von der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) meinen, dass noch mehr Deutsche diesen Winter aufs Reisen verzichten werden. Schon im letzten Winter gab es einen Rückgang um 12 Prozent. Und wer nicht auf die Reise verzichtet, der spart: 2. statt 1. Klasse, 4- statt 5-Sterne Hotel, Selbstverpflegung statt Restaurant, Nah- statt Fernziel. Gut gehen hingegen nach wie vor Kreuzfahrten und Angebote für die Generation 60plus, denn denen sitzt das Geld noch locker.

Deutsche wollen weniger und billiger reisen
In die gleiche Kerbe schlägt eine Studie der Boston Consulting Group. Danach wollen 45 Prozent der Bundesbürger im kommenden Jahr weniger verreisen. Außerdem möchte jeder Dritte weniger Geld für Unterkunft, Verpflegung und Anreise ausgeben. Das ist immerhin eine Verbesserung gegenüber dem Frühjahr. Da plante sogar jeder zweite, nicht mehr so oft in Urlaub zu fahren. „Selbst wenn sich die Reiselust der Deutschen wieder erholt, sie werden ihren Urlaub zukünftig anders planen als bisher. Sie werden die einzelnen Angebote in Hinblick auf Dauer, Zielort, Transportmittel und Hotel viel sorgfältiger vergleichen und auswählen", kommentiert Martin Koehler, Geschäftsführer bei BCG in München, das Ergebnis der Studie.

Nachhaltige (Reise)Perlen
Das „Forum Anders Reisen“ hat den neuen Katalog „Reiseperlen 2010“ auf den Markt gebracht. Der Prospekt stellt 182 nachhaltige Reiseangebote vor. Die Reisenden können beispielsweise auf den Azoren Wale beobachten, quer durch Bulgarien wandern, auf dem französischen Canal du Midi radeln oder in Österreich nach archäologischen Schätzen graben. Zudem bietet das Unternehmen zehn Reisen in Kooperation mit WWF-Projekten an, zum Beispiel Beobachtungen von Süßwasser-Delfinen in Kambodscha oder von Orang Utans in Borneo. Insgesamt vereinigt der Katalog Produkte von 62 Veranstaltern. 

Reisen mit Fido und Fiffi
Für 2010 hat der Spezialveranstalter „hundewandern.de“ zahlreiche Reisen für Hund, Herrchen und Frauchen aufgelegt. Neben klassischen Wanderungen auch eine Wellness-Reise, eine Schnitzeljagd sowie eine Kanu- und eine Radtour. Zielgebiete von hundewandern.de sind der Müritz-Nationalpark, das Münsterland, die Oberpfalz, die Lüneburger Heide sowie Istrien und Elba. Reisebüros erhalten bei Hundewandern.de Provision. Der Katalog steht im Internet zum Download und zur Ansicht bereit. www.hundewandern.de

Berlin top
Der Städtetourismus leidet mehr als erwartet. Deutsche Ziele stehen jedoch deutlich besser da als Madrid, Paris oder Prag. Zu diesem Ergebnis kommt das Sparkassen-Tourismus-Barometer Deutschland 2009. Berlin ist beliebter denn je unter den europäischen Top-Metropolen. Bis August wuchsen die Übernachtungszahlen um 5,3 Prozent. Nur Hamburg (plus 5 Prozent), Stockholm (plus 4,3 Prozent) und Barcelona (plus 3,5 Prozent) können mithalten. Auch Klassiker wie Paris (minus 8,5 Prozent), Wien (minus 7,0 Prozent) oder Madrid (minus 6,2 Prozent) leiden unter Rückgängen.  

 

******** ANZEIGE *************************************

„Früher Vogel fängt den Wurm“ - das gilt auch für Ihre Werbung!
Seien Sie flink und nutzen unseren Touristik-Newsletter earlybird für Ihre Werbemaßnahmen. Damit erreichen Sie knapp 3.000 qualifizierte Adressen in der Touristikbranche. Eine vierzeilige Anzeige erhalten Sie bereits ab 200 Euro pro Woche, eine Stellenanzeige in unserer Rubrik „Arbeit adelt“ schalten Sie für 100 Euro die Woche. Übrigens: Stellengesuche veröffentlichen wir kostenlos! Fordern Sie unsere Mediadaten an: thorsten.windus-doerr(at)eins-a-kommunikation.de
 
***********************************************************

Tochter übernimmt Marke der Mutter
Der Ferienhaus-Vermittler FeWo-direkt übernimmt den Namen des Mutterkonzerns. Ab sofort erscheint das Unternehmen als „HomeAway FeWo-direkt“(sic). Durch das Rebranding soll die Nähe zum weltweiten Marktführer unterstrichen werden. Mehr zum Thema www.fewo-direkt.de

7. Reisesupermarkt am Flughafen Düsseldorf     
Am 6. und 7. Februar 2010 findet der 7. Reisesupermarkt am Flughafen in Düsseldorf statt. Zu der Veranstaltung werden bis zu 100.000 Besucher erwartet. Die Idee, eine attraktive Reisemesse am Airport zu platzieren, stieß von Anfang an auf große Resonanz bei Ausstellern und Besuchern.
 

Der Rest der Welt

Preis für Ökotouristisches Zentrum
Am vergangenen Donnerstag wurde in der Orangerie im Tiergarten Schönbrunn vom österreichischen Bundesministerium für Wirtschaft, Familie und Jugend der Staatspreis für Tourismus 2009 vergeben. Das Vila Vita Pannonia erhielt den Preis für das Projekt "Ökotouristisches Zentrum für erneuerbare Energien". Auszeichnungskriterien waren beispielsweise die Nachhaltigkeit durch Ressourcenschonung, der Innovationsgehalt, die Wirtschaftlichkeit des Projektes und die Vorbildwirkung für andere Tourismusbetriebe. Im Ökotouristischen Zentrum können sich Gäste aus dem In- und Ausland genau über alternative Energiegewinnung informieren. Das Siegerprojekt finden Sie hier: www.storch.at

Über den Wolken keine Freiheit mehr
Das Bundesamt für Güterverkehr verbietet der Fluggesellschaft Emirates, günstigere Preise anzubieten als die Lufthansa. Emirates ist auf Langstrecken Konkurrent der Lufthansa und hat jetzt seine Preise „unter Protest" um bis zu 20 Prozent erhöht. Das Amt beruft sich auf ein älteres Luftverkehrsabkommen zwischen Dubai und Deutschland.

Geld zurück bei Verspätung
Der Europäische Gerichtshof hat entschieden: Wer mit einem Flug drei oder mehr Stunden später ankommt als geplant, hat Anspruch auf Entschädigung zwischen 250 und 600 Euro. Bisher gab es nur für annullierte Flüge einen finanziellen Ausgleich.

Ausgepufft
Das Rotlichtviertel von Amsterdam, De Wallen, soll trockengelegt werden. Im Rahmen der „Operation 1012“ sollen gut die Hälfte der 500 Bordellfenster und mindestens 40 Coffeeshops geschlossen werden. Die Stadtverwaltung will mit der Maßnahme Geldwäsche, Menschenhandel und organisierter Kriminalität entgegenwirken.

Neue Hotelmarke
Marriott International bringt eine neue Hotelmarke auf den Markt: The Autograph Collection stehe für hochwertige, luxuriöse, unabhängige Hotels, die mit ihrem individuellem Stil und Design in Großstädten und anderen beliebten Reisezielen weltweit das Portfolio des Hotelkonzerns erweitern. Aktuell plane Marriott International bis Ende 2010 etwa 25 Hotels weltweit unter der Dachmarke zu bündeln:

Ferienhäuser freigeschaltet
Center Parcs schaltet schon jetzt alle Ferienhäuser bis Januar 2011 zur Buchung frei. Durch die lange Vorlaufzeit soll mehr Urlaubern die Chance gegeben werden, die begehrten Baumhäuser, Hausboote und Eden-Ferienhäuser zu buchen. Bisher sind diese Unterkunftsmöglichkeiten erst in wenigen Parks verfügbar und somit schnell ausgebucht. Center Parcs will vor allem Best Ager ab 55 Jahren und Familien zu einem Urlaub in den Ferienanlagen in Deutschland, den Niederlanden, Belgien und Frankreich animieren.
www.centerparcs.de/DE/DE/urlaub_buchen

Tollwut auf Bali
Auf Bali sollten Urlauber den direkten Kontakt zu Säugetieren wie Hunden, Katzen und Affen meiden. Das rät das Centrum für Reisemedizin (CRM) in Düsseldorf vor dem Hintergrund steigender Tollwutzahlen auf der indonesischen Insel. Bereits 15 Menschen sind an Tollwut gestorben und fast 15.000 nach Hundebissen in Krankenhäusern behandelt worden.

Für 100 Dollar zum Notausgang
Notausgangsplätze kann man jetzt für 100 Dollar auch bei Cathay Pacific buchen. Damit tritt die Airline in die Fußstapfen von Air France/KLM, British Airways, Singapore Airlines und Qantas sowie diversen Ferienfliegern.

Weihnachten in der Schweiz
Diese Woche starten die ersten Weihnachtsmärkte in Deutschland. Wer weiter weg will, der findet in der Schweiz unter anderem vom 28. November bis zum 6. Dezember 2009 den Weihnachtsmarkt in Einsiedeln. Dort zeigt das Diorama Bethlehem zeigt in einer der größten Weihnachtskrippendarstellungen der Welt mit über 450 handgeschnitzten Figuren die Weihnachtsgeschichte. Ebenso eindrucksvoll ist das riesige Panoramabild der Kreuzigung Christi. Detaillierte Informationen über die Weihnachtsmärkte der Schweiz gibt es im Internet unter www.MySwitzerland.com/weihnachten und mit persönlicher Beratung unter der kostenfreien Rufnummer von Schweiz Tourismus (+41) 00800 100 200 22.
 

aufgepickt!

Scheidung wegen Flugabgasen
Bei der alltäglichen Lektüre der „San Mateo County Times“ kam ich letzte Woche ins Grübeln. Fluglärm und Abgase seien für das Scheitern seiner Ehe verantwortlich, meint darin ein Anwalt aus Kalifornien. Nun verklagt er den Flughafen San Francisco auf 15 Millionen Dollar Schadensersatz. Gleich nach dem Einzug in ein Haus in Flughafennähe im Frühjahr 2003 sei es mit seiner Ehe abwärts gegangen, bis seine Frau nach dreizehn gemeinsamen Jahren den Abflug gemacht habe. Rechnet man zurück, dann war das Paar 2003 gerade im verflixten siebten Jahr, hoffentlich merkt der Richter das nicht auch. Uns erstaunt außerdem, dass man ein 1,5-Millionen-Dollar-Anwesen kauft, ohne sich vorher anzuschauen, wo es liegt. Schließlich haben wir auch noch nie davon gehört, dass eine Ehe an Krach und Abgasen scheiterte. Zumindest nicht an Flugzeugabgasen. Wir beobachten das ganze weiterhin voller Interesse, unsere unverhohlenen Sympathien liegen aber in diesem Fall beim Flughafen San Francisco.
Thorsten Windus-Dörr
 

Kaum zu glauben… aber wahr

Geografie sechs. Setzen!
Trotz Potsdamer Platz, Gedächtniskirche oder Funkturm – knapp 40 Prozent der Deutschen erkennen die eigene Hauptstadt auf einem Foto nicht, wenn der Fernsehturm fehlt. Damit sind die Deutschen im weltweiten Vergleich am schlechtesten im Wiedererkennen des beliebtesten Reiseziels im eigenen Land. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Umfrage vom Hotelbuchungsportal Hotels.com, die unter rund 10.000 Nutzern weltweit durchgeführt wurde. 15 Prozent der befragten Deutschen erkannten in der veränderten Skyline Berlins das spanische Städteziel Barcelona, zehn Prozent meinten, die „ewige Stadt" Rom vor sich zu haben. Im europäischen Ausland aber scheint sich der Deutsche besser auszukennen. So erkannten fast alle Befragten London trotz des fehlenden Big Bens (97 Prozent), Paris ohne Eifelturm (88 Prozent) und Genf ohne Jet d'Eau (86 Prozent). Wien war ohne Rathaus genauso identifizierbar (77 Prozent) wie Rom ohne den Vatikan (64 Prozent). Nur bei Barcelona taten sich die Deutschen im Erkennen schwer, lediglich knapp die Hälfte wusste auch ohne Sagrada Familia, um welche Stadt es sich handelt. Interessanterweise scheint Berlin bei Touristen aus dem europäischen Ausland mehr Eindruck zu hinterlassen, als bei Einheimischen. 68 Prozent der Reisenden aus den Niederlanden und 66 Prozent der Italiener wussten auch ohne Fernsehturm, dass die präsentierte Silhouette zu Berlin gehört. Die Spanier lagen mit 60 Prozent Wiedererkennungsquote knapp hinter den Deutschen, aber weit vor den Franzosen (45 Prozent), den Iren (36 Prozent) und den Schweden (34 Prozent).
 



******** ANZEIGE *************************************
Der early bird twittert

Der early bird ist jetzt auch in der Welt des Microblogging gelandet. Und zwitschert von dort die News und Markttrends aus der Touristikszene. Unabhängig vom kostenlosen Abonnement des wöchentlichen elektronischen Newsletters erfahren Sie über Twitter & Co sofort die wichtigsten Ereignisse.
… und wie geht’s?
Schauen Sie für diesen kostenlosen Service einfach in die Rubrik Nachrichten unter www.eins-a-kommunikation.de. Dort finden Sie alle notwendigen Informationen.
***********************************************************

Trend zum Zweitbuch

Jogging Guide
Die Hotelkette Best Western stellt in ihrer neuen Broschüre „Laufend unterwegs“  mehr als 130 Laufstrecken in ganz Deutschland vor. Die Routen starten meist bei einem der Hotels.
Das Laufbuch sowie interaktive Karten sind im Netz unter www.bestwestern.de erhältlich.

Arbeit adelt

33.000 neue Stellen
Die InterContinental Hotels Group (IHG) will in den kommenden drei Jahren 33.000 neue Mitarbeiter in ihren Hotels im Nahen Osten und Afrika einstellen. Qualifizierte und potenzielle Interessenten, die neugierig auf fremde Kulturen sind und sich dieser Herausforderung stellen möchten, haben die Möglichkeit, sich auf freie Stellen zu bewerben. Das Stellenangebot von IHG umfasst sämtliche Ebenen in Arbeitsbereichen wie Hoteldirektion, Service oder Sales & Marketing. IHG besitzt, managt oder betreibt bereits 71 Hotels im Nahen Osten. Für die kommenden drei Jahre ist die Eröffnung weiterer 37 Hotels geplant. Auf dem afrikanischen Kontinent betreibt IHG derzeit 17 Hotels, insgesamt sind 12 neue Hotels geplant. Die Eröffnungen umfassen die Hotelmarken InterContinental Hotels & Resorts, Crowne Plaza, Holiday Inn, Holiday Inn Express, Hotel Indigo als auch Staybridge Suites. Alle Stellenangebote und weitere Informationen zur Bewerbung stehen unter www.ihg.com/careers zur Verfügung.
 

 

Termine

28. - 29.11.2009: Skandinavia 2009 in Essen,
Website: www.skandinavientage.de

3. - 5.12.2009: DRV-Jahrestagung 2009 in Port Ghalib (Ägypten),
Website: www.drv-service.de

10. - 11.12.2009: Tagung: „Niedersachsen auf dem Weg in die Zukunft“ in Papenburg.
Website: www.tourismuspartner-niedersachsen.de/

8. - 10.1.2010 TOURISMA & Caravaning in Magdeburg
Website: www.expotecgmbh.de

15. - 17.1.2010  Reise & Freizeit 2010 in Zwickau
Website: www.messezwickau.de

24. - 26.1.2010: Austrian and Central European Travel Business (ACTB) in Wien, Österreich
Website: www.actb.eu

29. - 31.1.2010  Dresdner Reisemarkt in Dresden
Website: www.dresdner-reisemarkt.de

6. - 7.2.2010: Reise-Super-Markt am Flughafen Düsseldorf.

10. - 14.3.2010: ITB Berlin – Internationale Tourismusbörse in Berlin
Website: http://www1.messe-berlin.de 

22. - 24.4.2010: Mitgliederversammlung Internationaler Bustouristik Verband (RDA) und Gütegemeinschaft Buskomfort (GBK), Bratislava, Slowakei.

22.- 25.4.2010: Reisepavillon in Berlin
Website: www.reisepavillon-online.de/  

 

Impressum

Sämtliche Inhalte wurden mit höchster Sorgfalt erstellt. Für die Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität der Inhalte kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Alle Rechte vorbehalten. –  Unser Newsletter mit Branchenneuigkeiten erscheint jeden Montagmorgen. Wenn Sie interessante Neuigkeiten oder wichtige Termine für den Newsletter haben, schicken Sie diese bitte an early-bird(at)eins-a-kommunikation.de. Wenn Sie den early bird mit aktuellen Informationen aus der Tourismusbranche nicht mehr erhalten wollen, schreiben Sie an early-bird(at)eins-a-kommunikation.de. Wir nehmen Sie dann unverzüglich aus dem Verteiler heraus.
Bitte beachten Sie, dass die Ihnen zugesandte Ausgabe des early bird nur jeweils einer einzelnen Person zur Verfügung steht. Wenn sie unseren Newsletter in Ihrem Unternehmen weiterleiten möchten, bieten wir dazu günstige Konditionen. Rufen Sie uns an.

Herausgeber:
Eins A Kommunikation - Agentur für Beratung und Umsetzung GmbH, D-30159 Hannover, Kramerstr. 13, Fon: (+49 511) 35 73 00 30, Fax: (+49 511) 35 73 00 73
E-Mail: early-bird(at)eins-a-kommunikation.de
http://www.eins-a-kommunikation.de

Redaktion:
Thorsten Windus-Dörr (Ltg., V.i.S.d.P.), Jens Voshage, Christiane Bischoff
Redaktionsschluss dieser Ausgabe ist Montag, 23.XI.’09, 9:30 Uhr.

 

 

klimaneutral