Navigation überspringen
PR Agentur Hannover

Early Bird

Agenturnewsletter Eins A Kommunikation GmbH
Nr.644/32.KW 11.VIII´21

Letzte Woche im Zeitraffer

Corona-Update

11.08.2021 | +++ Das Robert Koch Institut meldet am Mittwochmorgen 4.996 Neuinfektionen und 14 neue Todesfälle. Die 7-Tage-Inzidenz liegt damit bei 25,1. +++ Die Inzidenzen in Schleswig-Holstein und Hamburg stiegen zuletzt rasant an und liegen deutlich über dem Bundesdurchschnitt. Als mögliche Erklärungen werden der Schulstart, sowie Reiserückkehrer aus dem Ausland diskutiert. +++ In der Altersgruppe der 12-17-Jährigen sind mittlerweile auch 22,5 Prozent geimpft. +++ 10.08.2021 | +++ Die Ministerpräsidentenkonferenz hat sich auf eine Verlängerung der epidemischen Lage geeinigt, der Bundestag muss dem noch zustimmen. +++ Ungeimpfte müssen ab 11. Oktober für Schnelltests zahlen. +++ Ab 23. August können Bundesländer die 3G-Regel (geimpft, genesen, getestet) fürs öffentliche Leben voraussetzen. +++ In Australien verzeichnet der Bundesstaat New South Wales trotz Lockdown die höchsten Neuansteckungen seit Beginn der Pandemie. +++ Auch in China steigen die Neuinfektionen wieder. Sie befinden sich auf dem höchsten Stand seit Januar. +++ In Frankreich wurden Urlauber auf dem Überseegebiets Martinique aufgefordert dieses wegen steigender Infektionen zu verlassen +++ Nach Protesten lockert Frankreich die Verschärfungen der Corona Regeln wieder an einigen Stellen. +++ Österreich will ab dem 17. Oktober mit Auffrischungsimpfungen starten. +++ Bei Protesten in London, England, wollten Impfgegner Gebäude der BBC stürmen, da sie diesen der Werbung für Corona Impfungen bezichtigen. +++

Aktuelles Corona-Update auf unserem Blog immer unter:

https://www.einsakommunikation.de/blog/index.php/2021/06/04/aktuelle-nachrichten-zu-covid-19-stand-6-4-2021/

Editorial

Dieses Wochenende ging mit Olympia auch das nächste Sportgroßereignis dieses Sommers zu Ende. Für mich war es dieses Jahr, auch ein wenig der Uhrzeiten geschuldet, allerdings gar kein Thema. Lediglich die Nachrichten und Diskussionen zur psychischen Gesundheit von Topathleten und zum Umgang mit den Tieren im Reitsport kamen bei mir an.
Und während in einigen Teilen Deutschlands schon wieder die Schule losgeht, befinden wir uns noch mitten in den Sommerferien.
Angeführt vom neuem IPCC Report geht es auch im early bird diese Woche um neue Erkenntnisse zum Klimawandel. Außerdem haben wir unter anderem Artikel zum Impfen, Studien zur Cyberkriminalität und zu Selbsteinschätzung beim Erkennen von Fake News, sowie das neue Urteil zur Erhöhung des Rundfunkbeitrags.

Matteo Stieß

Neues aus der (Medien)Welt

RTL übernimmt Gruner+Jahr

Wir hatten bereits vor einigen Wochen über die Gerüchte berichtet, nun ist es offiziell: RTL hat Gruner + Jahr, zuvor ein Tochterunternehmen des Bertelsmann Konzerns,für 230 Millionen Euro übernommen. Gruner+ Jahr bringt damit seine bekannten Magazine, wie ‚Stern‘, ‚Geo‘, und ‚Brigitte‘ mit in den RTL-Konzern.

https://pr-journal.de/nachrichten/medien/27348-neuer-crossmedialer-medienriese-rtl-deutschland-und-gruner-jahr-fusionieren.html

#rettetdieCurrywurst

Stephan Weil saß zusammen mit Altkanzler Schröder im hannoverschen Plümecke (frühere SPD-Kneipe) und sie überlegten, was sie für die SPD im Wahlkampf tun könnten. VW-Aufsichtsmitglied Weil sorgte dann dafür, dass in einer der sieben Hauptkantinen in Wolfsburg keine Curywurst mehr ausgegeben werden soll. Die sommerlochgeplagte Journaille nahm das natürlich gerne auf und schnell entstand der Eindruck, dass es gar keine Curywurst mehr bei VW geben solle. Da trat Gerhard Schröder in Aktion. Auf LinkedIn schrieb er »Wenn ich noch im Aufsichtsrat von VW säße, hätte es so etwas nicht gegeben«, und: »Currywurst mit Pommes ist einer der Kraftriegel der Facharbeiterin und des Facharbeiters in der Produktion. Das soll so bleiben.«
Ergo: Die SPD will den Arbeitern ihre Currywurst retten. Genialer Coup! Aber Vorsicht Satire: Es war natürlich alles ganz anders.

Thorsten Windus-Dörr

Entscheidung zum Rundfunkbeitrag gefallen

Die Öffentlich-Rechtlichen haben erfolgreich gegen die Entscheidung Sachsen-Anhalts, die Erhöhung des Rundfunkbeitrags abzulehnen, Verfassungsbeschwerde eingelegt. Das Bundesverfassungsgericht befand die vorgebrachten Gründe für nicht überzeugend.Ab 20. Juli gilt damit die Erhöhung des monatlichen Beitrags von 17,50€ auf 18,36€.

https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/bundesverfassungsgericht-hebt-rundfunkbeitrag-vorlaeufig-an-17470878.html

Deutsche Exporte erreichen wieder das Niveau von vor Corona

Nachdem die Corona Pandemie die deutsche Exportwirtschaft ausgebremst hatte, verzeichnet diese erstmals wieder das Niveau von vor Corona. Damit stiegen die deutschen Exporte bereits den 14. Monat in Folge an. Insbesondere stiegen Exporte in andere EU-Länder und die USA im Vergleich zum Vorjahr.

https://www.zeit.de/wirtschaft/2021-08/statistisches-bundesamt-deutsche-exporte-vorkrisenniveau-wirtschaft

Impfen bei Partyatmosphäre

Berlin hat mit einer „Langen Nacht des Impfens“ ein spezielles Impfzentrum geschaffen: Begleitet von einem DJ und Techno-Musik konnte man sich bis 24 Uhr eine Spritze abholen. Zwar hätten sich viele an dem Tag auch ohne Partystimmung impfen lassen, zwei weitere Termine sollen aber folgen.

https://www.zeit.de/video/2021-08/6267273180001/corona-impfung-berlin-veranstaltet-lange-nacht-des-impfens

Cyberkriminalität mit Corona-Bezug gestiegen

Laut einer Studie des Sicherheitsunternehmens Kaspersky haben Kriminelle vermehrt durch falsche Zahlungsangebote und günstige Corona-Tests sowie gefälschte QR-Codes und Impfnachweise versucht, an persönliche Nutzerdaten zu gelangen. Die Kontodaten wurden demnach meist per Phishing-Mails abgefangen. Mittlerweile sind über 300 Webseiten in Europa blockiert worden.

https://www.zeit.de/digital/2021-08/it-sicherheit-corona-impfausweis-cyberkriminalitaet-kaspersky-datenauswertung

**************************ANZEIGE*****************************
              Klimaschutz? Wir handeln!                    

Während 2008 viele über Klimaschutz sprachen, handelten wir bereits. Seit der Gründung ist Eins A Kommunikation ein klimaneutrales Unternehmen. Bewusst haben wir uns für Nachhaltigkeit und Klimaschutz schon bei der Wahl unserer  Büroräume entschieden: Eines der wenigen mittelalterlichen Fachwerkhäuser, die den Feuersturm des 2. Weltkriegs überlebte und für uns energetisch saniert wurde - als 3-Liter-Haus war es damals ein Vorzeigeprojekt. Aber auch sonst bewegt uns der Klimaschutz. Mehr dazu in unserem Blog: https://www.einsakommunikation.de/blog/index.php/2019/04/18 
                      
**************************************************************

Social-Media- und Kommunikationsgezwitscher

Mehrheit der Bürger glaubt Fake News erkennen zu können

Eine Studie zur Selbsteinschätzung der Digitalen Kompetenzen zeigt: Ein Großteil der Bundesbürger gibt an die Seriosität von Onlinequellen sicher bewerten zu können. Die Auswertung der Initiative D21 zeigt, die Selbsteinschätzung hinsichtlich digitaler Kompetenzen ist dabei umso stärker, je gebildeter und jünger die Befragten sind.

https://www.heise.de/news/Digitalkompetenz-61-Prozent-der-Bundesbuerger-meinen-Fake-News-zu-erkennen-6159412.html

Radikalisieren über Social Media Algorithmen?

Die Radikalisierung in westlichen Gesellschaften bekam in den letzten Jahren mit der QAnon-Bewegung in den USA und den Querdenkern in Deutschland wieder zunehmend Aufmerksamkeit. Oftmals im Verdacht sind dabei die Algorithmen von Social Media Plattformen und YouTube. Eine Studie in den USA untersuchte dies in den letzten Jahren. Das Problem waren allerdings nicht die vorgeschlagenen Videos des Algorithmus, sondern die Verlinkung auf politische Videos auf externen Webseiten.

https://www.heise.de/hintergrund/Rabbit-Hole-Effekt-Studie-sieht-keine-algorithmische-YouTube-Radikalisierung-6157648.html

Abstimmen für das PR-Foto des Jahres

Bis zum 1.Oktober kann über 60 Bilder aus Deutschland, Österreich und der Schweiz in den Kategorien „Lifestyle“, „NGO“, „Portrait“, „Reisen“, „Social-Media-Foto“ und „Storys & Kampagnen“ abgestimmt werden. Der Preis wird dieses Jahr zum 16. Mal von der dpa-Tochter News Aktuell vergeben. Hier geht’s zur Abstimmung: https://www.pr-bild-award.de/


*******ANZEIGE************************************************

Wieso heute eigentlich mit CNG fahren?

CNG kann zu 100 Prozent regenerativ - und zwar sofort und ohne Einschränkungen im Alltag. Der Umstieg auf CNG ist aktuell die wirksamste Maßnahme um CO2-Emissionen zu ver- ringern. Und für den Klimaschutz ist es wichtig, dass wir nicht erst 2030 eine Lösung haben, sondern sie schon heute nutzen. Daher unterstützen wir unsere Kunden beim CNG-Marketing. Und deshalb sprechen wir nicht mehr vom Erdgas-Auto. https://cng-biomethan.mystrikingly.com/

**************************************************************

Arbeit adelt – Personalmanagement, Employer Branding

Transformationen in Unternehmen: Freigeister in den eigenen Reihen ermutigen

Wenn man nicht auf der Stelle treten will, braucht es eine zukunftsorientierte und innovationsfreundliche Unternehmenskultur, die sich offen für Veränderungen zeigt. Um Arbeitnehmer mit neuen Ideen abseits der etablierten Strukturen zu ermutigen, diese auch einzubringen, sollten Führungskräfte den Veränderungswillen vorleben, gezielt Geschichten mit andersdenkenden Persönlichkeiten einbringen und dann auch ungewöhnlichen Ideen eine Chance geben.

https://www.humanresourcesmanager.de/news/rebellische-fuehrung-mission-stoerenfried.html

Aus unseren Projekten/ In unserem Blog

Der Early bird befindet sich weiterhin in den Sommerferien

In den niedersächsischen Sommerferien erscheint unser Newsletter nur vierzehntägig, der nächste folgt daher am 25 August.

Aktuelle Studien im Juli 2021

Unter anderem über Kommunikation, via Pressemitteilungen, intern oder mit Social Media. Außerdem ging es um Falschinformationen im Netz, Elektromobilität, der Digitalisierung in HR-Abteilungen und der Klimaneutralität des Wohnens.

https://www.einsakommunikation.de/blog/index.php/2021/08/04/aktuelle-studien-im-juli-2021/

Prima Klima

Neuer IPCC Bericht erschien

Im Sechsjahresrhythmus veröffentlich das Intergovernmental Panel on Climate Control, kurz IPCC, der Vereinten Nationen seinen Bericht zum aktuellen Stand der Forschung zum Klimawandel. Die Zukunftsszenarien der Forschung werden dabei immer präziser. Die Ergebnisse mahnen zur Eile. Das im Pariser Klimaabkommen festgehaltene 1,5°C Ziel könnte bereits in den frühen 30er Jahren überschritten werden.

https://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/ipcc-weltklimabericht-1-5-grad-koennte-schneller-eintreten-als-angenommen-a-444d2136-92e4-4feb-bf52-982e2b6c9025

Golfstrom schwächelt

Aus dem Golf von Mexiko kommend sorgt der Golfstrom bei uns in Europa für milde Temperaturen. Ein Artikel des Potsdamer-Instituts für Klimafolgenforschung weist auf die bereits früher eingetretene Instabilität des Strömungssystems hin. Mit zunehmender Klimaerwärmung droht der Golfstrom ganz zu versiegen, mit klimatischen Folgen für Europa.

https://www.deutschlandfunk.de/klimaforscher-golfstrom-koennte-als-waermepumpe-europas.2850.de.html?drn:news_id=1288661

Impressum

Sämtliche Inhalte wurden mit höchster Sorgfalt erstellt. Für die Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität der Inhalte kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Alle Rechte vorbehalten. Unser Newsletter mit Branchenneuigkeiten erscheint jeden Mittwochmorgen. Wenn Sie interessante Neuigkeiten oder wichtige Termine für den Newsletter haben, schicken Sie diese bitte an early-bird(at)eins-a-kommunikation.de. Wenn Sie den early bird mit aktuellen Informationen aus der Tourismusbranche nicht mehr erhalten wollen, schreiben Sie an early-bird(at)eins-a-kommunikation.de. Wir nehmen Sie dann unverzüglich aus dem Verteiler heraus.
Bitte beachten Sie, dass die Ihnen zugesandte Ausgabe des early bird nur jeweils einer einzelnen Person zur Verfügung steht. Wenn Sie unseren Newsletter in Ihrem Unternehmen weiterleiten möchten, bieten wir dazu günstige Konditionen. Rufen Sie uns an.

Datenschutz
Sie bekommen schon längere Zeit unser journalistisches Medium early bird, selbstverständlich werden Ihre Daten von uns nicht an Dritte weitergegeben. Sollten Sie dennoch kein Interesse mehr an unseren Informationen haben, reicht eine Mail über unten stehenden Link und wir löschen Ihre Daten aus unserem Verteiler:
early-bird(at)eins-a-kommunikation.de

Herausgeber:
Eins A Kommunikation – Agentur für Beratung und Umsetzung GmbH, D-30159 Hannover, Kramerstr. 13, Fon: (+49 511) 35 73 00 30, Fax: (+49 511) 35 73 00 73
E-Mail: early-bird(at)eins-a-kommunikation.de
www.eins-a-kommunikation.de

Redaktion:
Matteo Stieß, Svenja Stolpe, Anna Spielvogel, Jens Voshage, Thorsten Windus-Dörr  (Ltg., V.i.S.d.P).
Redaktionsschluss ist immer mittwochs, 09:30 Uhr.

klimaneutral

early bird bei Facebook

Folgen Sie dem frühen Vogel bei Facebook!


Mal eine andere Veranstaltung

Hier geht es zu einer Übersicht von Veranstaltungen in Corona Zeiten