Navigation überspringen
PR Agentur Hannover

Early Bird

Agenturnewsletter Eins A Kommunikation GmbH
Nr.628/13.KW 31.III´21

Letzte Woche im Zeitraffer

+++ Das Militär tötete in Myanmar am Wochenende mehr als 100 Menschen bei Protesten gegen die Militärregierung. UN und EU reagierten mit Entsetzen. +++ Die EU-Kommission verklagt Polen vor dem Europäischen Gerichtshof (EuGH), um die Unabhängigkeit der polnischen Richter zu schützen. +++ In Deutschland wurde 2020 so wenig Fleisch gegessen wie seit mindestens 30 Jahren nicht mehr. Vor allem der Konsum von Schweinefleisch ging stark zurück. +++ Vorerst sollen Menschen unter 60 Jahren nicht mit dem Astra Zeneca-Impfstoff geimpft werden. +++ EU-Kommission will alternative Kraftstoffe stärker fördern. +++

 

Corona-Update

31.3.2021 | +++ Das RKI meldete am Mittwochmorgen 17.051 (9.549) Neuinfektionen und 249 (180) neue Todesfälle. +++ In den USA droht eine vierte Covid-19-Welle: Die Bereitschaft der Bevölkerung, angesichts der steigenden Zahl der Impfungen noch diszipliniert auszuharren, schwindet. Präsident Joe Biden appellierte am Montag an die Gouverneure einiger Gliedstaaten, das Maskentragen wieder allgemein verbindlich zu machen. +++ 30.3.2021 | +++ Mitte April soll Deutschland 256.800 Dosen des Johnson&Johnson-Impfstoffs erhalten, bis Ende Juni insgesamt 10,1 Millionen. Bei diesem amerikanischen Impfstoff reicht eine Spritze – eine zweite Impfung ist nicht nötig. +++ In Deutschland liegen elf Landkreise über 300 und vier sogar über 400 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner. +++ Die durchschnittliche 7-Tage-Inzidenz im ganzen Land liegt bei 135 – also deutlich jenseits der „Notbremse“, die bei einem Wert von 100 den Lockdown verschärfen sollte. +++ In Europa liegt die 7-Tage-Inzidenz je 100.000 Einwohner aktuell bei 235,45, berichtet das Europäische Zentrum für die Prävention und Kontrolle von Krankheiten. +++ In Frankreich beträgt die Inzidenz aktuell 386. Im Großraum Paris wird eine Auslastung der Intensivbetten von 127,7 Prozent gemessen, weshalb im Lande Alarmstimmung herrscht. +++ In Belgien besteht eine 7-Tage-Inzidenz von 291. Es gilt eine nächtliche Ausgangssperre, diese gilt etwa in Brüssel von 22:00 bis 6:00 Uhr. +++ Was eine verfehlte Coronapolitik bewirken kann, das zeigt Brasilien: Mehr als 3.600 Tote pro Tag und über 100.000 Neuinfektionen. Brasilianische Zeitungen recherchieren die Zahlen mittlerweile selbst, weil sie dem Gesundheitsministerium misstrauen. +++

29.3.2021 | +++ Trotz Appell zum Reiseverzicht – Tausende von Touristen fliegen für Osterferien nach Mallorca: Am Samstag kamen 60 Flugzeuge aus Deutschland in der Inselhauptstadt Palma an, weitere 70 wurden am Sonntag erwartet. +++ In Frankreich gibt es zur Zeit täglich 30.000 Neuinfektionen. Deshalb stuft die Bundesrepublik Frankreich als Hochrisikogebiet mit Testpflicht bei der Einreise ein. +++ Seit Dienstag gibt es eine Testpflicht für Einreisen mit dem Flugzeug in das Bundesgebiet. +++ In Deutschland haben sich seit Beginn der Pandemie rund 2,78 Millionen Menschen angesteckt, 75.913 sind im Zusammenhang mit dem Virus gestorben. Da immer gerne behauptet wird, Corona sei nicht gefährlicher als eine Grippe: Die Zahl der Influenzatoten schätzt das RKI für das schlimmste Grippejahr auf rund 25.000 (Winter 2017/2018). +++

Aktuelles Corona-Update auf unserem Blog immer unter: https://www.einsakommunikation.de/blog/index.php/2020/12/08/aktuelle-nachrichten-zu-covid-19/

Editorial

Es ist ja schwer in diesen Tagen mit den guten Nachrichten. Aber es ist kein Aprilscherz: Morgen „feiert“ Eins A Kommunikation 13-jähriges Bestehen. Das „Feiern“ wird sich allerdings darin beschränken, dass wir uns bei unserem nachmittäglichen Skype-Jour fixe zuprosten werden. 

Diese Woche möchte ich besonders auf ein paar interessante Veranstaltungen hinweisen: Was bedeutet Corona für die Kommunikation in Kunstinstitutionen? Und was bedeutet Corona für die Kommunikation im Tourismus? Und ganz praktisch: Wie wird man erfolgreich mit seiner LinkedIn-Unternehmensseite? Die DPRG (Deutsche Public Relations Gesellschaft) hat dazu interessante Referenten gesucht.

Übrigens: Der early bird macht eine Woche Osterferien, die nächste Ausgabe erscheint erst wieder am 14. April.

Thorsten Windus-Dörr

Neues aus der (Medien)Welt

RTL versucht Imagewandel

Thomas Gottschalk wird Dieter Bohlen in den nächsten beiden DSDS-Sendungen als Juror vertreten. Bohlen hatte sich krankgemeldet. Was ist daran interessant? Es passt in das Bild, dass der Krawallsender RTL sich anscheinend ein neues familienfreundliches Gesicht geben will, weg vom Mobbing-TV, für das Bohlen eher steht. Dazu passt auch, dass der Sender erst kürzlich Ex-Tagesschau-Sprecher Jan Hofer für eine neuartige Nachrichtensendung eingekauft hat. 

Thorsten Windus-Dörr

Selbstsorge und kleine Dinge

Bedrohte Existenzen, sinkende Einkommen, verbrauchte Ersparnisse: In unsicheren Zeiten neigen Konsumenten nicht dazu, große Sprünge zu machen. Zu Recht resümiert Arne Storn deshalb im Wirtschaftsmagazin brand eins: „An die Stelle großer Anschaffungen tritt die kleine Belohnung, die man sich gönnt.“

https://www.brandeins.de/magazine/brand-eins-thema/unternehmensberater-2021/da-waechst-wieder-etwas

Suezkrise vorerst vorbei

Nach fast einer Woche geht es im Suez-Kanal wieder voran. Die „Ever Given“ wurde erfolgreich aus ihrer Blockadehaltung befreit. Was dieses Ereignis gezeigt hat ist, wie fragil die weltweiten Nachschubketten tatsächlich sind. Ein quer stehendes Containerschiff reicht, um den Warenfluss zu bremsen. Verzicht auf Lagerhaltung und Just-in-time-Denken zeigen ihre Schattenseiten. Die Frage ist, wie groß jetzt der Rückstau in europäischen Häfen wird.

Thorsten Windus-Dörr

**************************ANZEIGE*****************************
              Klimaschutz? Wir handeln!                    

Während 2008 viele über Klimaschutz sprachen, handelten wir bereits. Seit der Gründung ist Eins A Kommunikation ein klimaneutrales Unternehmen. Bewusst haben wir uns für Nachhaltigkeit und Klimaschutz schon bei der Wahl unserer  Büroräume entschieden: Eines der wenigen mittelalterlichen Fachwerkhäuser, die den Feuersturm des 2. Weltkriegs überlebte und für uns energetisch saniert wurde - als 3-Liter-Haus war es damals ein Vorzeigeprojekt. Aber auch sonst bewegt uns der Klimaschutz. Mehr dazu in unserem Blog: https://www.einsakommunikation.de/blog/index.php/2019/04/18 
                      
**************************************************************

Social-Media- und Kommunikationsgezwitscher

Genderstern noch nicht am Himmel

Der Rat für Rechtschreibung will das Gendersternchen vorerst nicht in das amtliche Regelwerk der deutschen Sprache aufnehmen. Regelwidrig ist es deshalb aber auch nicht. Der Rat will zunächst die Entwicklung des Schreibgebrauchs abwarten. 

Jens Empfehlung: Wir werden öfter von Kunden gefragt, wie sie es mit dem Gendern halten sollen. Es kann durchaus für Unternehmen angemessen sein, den aktuellen gesellschaftlichen Trends zu folgen. Natürlich muss das zur Kultur des Unternehmens passen, so wie es in unserer nächsten Meldung der Fall ist…

Audi gendert

Zur besseren Sichtbarkeit geschlechtlicher Vielfalt führt Audi ab März die gendersensible Sprache ein und setzt so auch in der Kommunikation ein Zeichen für Gleichberechtigung. Geregelt ist diese Neuerung in einer Unternehmensrichtlinie. In ihr ist etwa beschrieben, dass alle Geschlechter und geschlechtlichen Identitäten gleichwertig und wertschätzend angesprochen werden sollen.

Tiktok kämpft gegen Falschinformationen

Die Videoapp führt Warnhinweise ein, die User darüber informieren, dass ein Inhalt nicht verifizierte Informationen enthält. Tiktok arbeitet mit Faktenprüfern wie Politifact und der deutschen Presse-Agentur zusammen. 

Fakten für die Demokratie: Correctiv

Eine weitere Möglichkeit, Informationen gegenzuchecken ist Correctiv. Fakten sind die Grundlage informierter Entscheidungen in unserer Demokratie. Gezielte Desinformation wird genutzt, um unsere Gesellschaft zu spalten, Hass zu verbreiten und damit womöglich Geschäfte zu machen. Einseitige oder falsche Informationen kreieren verzerrte Weltbilder. Als Teil eines internationalen Netzwerks von Faktenprüfern wirkt Correctiv-Faktencheck dem entgegen und deckt Falschinformationen und Halbwahrheiten auf.

https://correctiv.org

Mafia auf Tiktok

Die italienische Mafia löst sich von alten Klischees und setzt dabei auch auf soziale Medien: Mit TikTok-Videos demonstriert sie ihre Machtansprüche und will sich damit ein hippes Image geben. „TikTok ist für die Mafia wichtig geworden. Mit Videos, in denen junge Clanmitglieder auf ihren Scootern und Motorrädern in einen Stadtteil einfallen, wird die Botschaft verbreitet: Dieses Gebiet gehört uns", sagt Marcello Ravveduto von der Universität Salerno, der seit vielen Jahren zur Mafia forscht.

https://www.tagesschau.de/ausland/europa/mafia-tiktok-101.html

Was bedeutet Corona für die Kommunikation von Kunstinstitutionen?

Abgesagte Ausstellungen, Verlagerung ins Virtuelle, kreative Konzepte, finanzielle Verluste und mehr oder weniger satte Staatshilfen – oder ist da noch mehr…? Welche Auswirkungen hat das auf die Kommunikations-Verantwortlichen? Wie nimmt das Publikum das auf? Und was können Akteure in Kunst und Kultur unternehmen? Am 19. April berichtet Dr. Reinhard Spieler, Direktor des weltbekannten Sprengel Museums Hannover, über die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die Kommunikation von Kunstinstitutionen. Es handelt sich um eine Veranstaltung der DPRG-Landesgruppe Niedersachsen/Bremen, Gäste sind willkommen.

https://myconvento.com/public/event_register/do_register/3936863/contactid/3211/job_id/2857254/source_type/5

Tourismus in der Mega-Krise - wie geht jetzt gute Kommunikation?

Talk mit Aage Dünhaupt (TUI), Andreas Bartels (Lufthansa Group) und Beate Zwermann (Reiseveranstalterin). Mittwoch, 14.04. um 18 Uhr, Teams Video-Session. Es handelt sich um eine Veranstaltung der DPRG-Landesgruppe Norddeutschland, Gäste sind willkommen: https://myconvento.com/public/event_register/do_register/3955795/contactid/3211/job_id/2872549/source_type/5


*******ANZEIGE************************************************

Wieso heute eigentlich mit CNG fahren?

CNG kann zu 100 Prozent regenerativ - und zwar sofort und ohne Einschränkungen im Alltag. Der Umstieg auf CNG ist aktuell die wirksamste Maßnahme um CO2-Emissionen zu ver- ringern. Und für den Klimaschutz ist es wichtig, dass wir nicht erst 2030 eine Lösung haben, sondern sie schon heute nutzen. Daher unterstützen wir unsere Kunden beim CNG-Marketing. Und deshalb sprechen wir nicht mehr vom Erdgas-Auto. https://cng-biomethan.mystrikingly.com/

**************************************************************

Arbeit adelt – Personalmanagement, Employer Branding

Coming-out wird im Job akzeptiert

Wer mit seiner sexuellen Orientierung  im Job offen umgeht, der kann mit Akzeptanz rechnen: 45 Prozent der Befragten einer YouGov-Umfrage im Auftrag der Jobbörse Indeed gaben an, dass sie eine im Unternehmen geoutete Person verteidigen und gegen Diskriminierungen vorgehen würden. 

LinkedIn Unternehmensseiten: Virtueller DPRG-Stammtisch

LinkedIn ist für Unternehmen eine der zentralen Social-Media-Plattformen – zur Lead-Generierung, zum Employer-Branding oder allgemein zur Positionierung.

Dort erfolgreich unterwegs zu sein geht auch ganz ohne großes Media-Budget. Wie genau, das kann diskutiert werden mit Charlotte Saebsch, Marketing Expertin der Hamburg Commercial Bank (ehem. HSH Nordbank). Ganz organisch hat die Bank ihre Follower-Zahl und Interaktionsraten kontinuierlich gesteigert und heute rund 6.000 Follower. 

6. April, ab 19:30 Uhr, Online-Event in Microsoft Teams. Der virtuelle DPRG-Stammtisch ist ein Gemeinschaftsformat der DPRG Landesgruppen Nordrhein-Westfalen und Hessen-Rheinland-Pfalz-Saarland. Gäste sind willkommen: https://myconvento.com/public/event_register/do_register/3947194

Prima Klima

Online Academy für Klimaneutralität

Immer mehr Unternehmen möchten ihre Firma klimaneutral stellen. Climate Partner bietet in einer 2,5-stündigen Online Academy eine Einführung in die Umsetzung einer ganzheitlichen Klimaschutzstrategie für Unternehmen und deren Produkte. Eins A Kommunikation arbeitet seit über 12 Jahren mit Climate Partner zusammen. Weitere Informationen und Termine unter: www.climatepartner.com/academy

Aus unseren Projekten/ In unserem Blog

Am 1. April wird unsere Agentur 13 Jahre alt

Das 13. Jahr hat einiges an Veränderungen gebracht. Corona hat unser Leben und unser Arbeiten verändert, wir haben unseren angestammten Agenturplatz in der Kramerstrasse 13 (!) verlassen und sind in die Prinzenstraße 1 gezogen. Hier haben wir uns verkleinert, denn eines ist klar: Auch nach Corona wird ein Großteil unserer Mitarbeiter aus dem Homeoffice arbeiten, einfach weil es sich bewährt hat. Unser Headquarter dient nur noch regelmäßigen Treffen und Besprechungen, jedenfalls wenn dies wieder möglich sein wird. Mehr an Rückblick soll nicht sein. Wir sind nicht abergläubisch, aber die Zahl 13 finden wir spannend, denn selten ist eine Zahl so sehr von Geschichten und Bedeutungen besetzt, wie die Dreizehn. Hier ein kleiner Einblick in die Bedeutung dieser Zahl, den uns Svenja Stolpe gönnt.

https://www.einsakommunikation.de/blog/index.php/2021/03/26/13-jahre-eins-a-kommunikation-wir-feiern-geburtstag/

Die Osterzeit geht bis Pfingsten!

Alles was Sie schon immer darüber wissen wollten… und sich nie getraut haben zu fragen. Unsere ehemalige Mitarbeiterin Hella de Haas ist dem nachgegangen.

https://www.einsakommunikation.de/blog/index.php/2021/03/18/alles-was-sie-schon-immer-ueber-ostern-wissen-wollten-und-sich-nie-getraut-haben-zu-fragen/

Impressum

Sämtliche Inhalte wurden mit höchster Sorgfalt erstellt. Für die Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität der Inhalte kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Alle Rechte vorbehalten. Unser Newsletter mit Branchenneuigkeiten erscheint jeden Mittwochmorgen. Wenn Sie interessante Neuigkeiten oder wichtige Termine für den Newsletter haben, schicken Sie diese bitte an early-bird(at)eins-a-kommunikation.de. Wenn Sie den early bird mit aktuellen Informationen aus der Tourismusbranche nicht mehr erhalten wollen, schreiben Sie an early-bird(at)eins-a-kommunikation.de. Wir nehmen Sie dann unverzüglich aus dem Verteiler heraus.
Bitte beachten Sie, dass die Ihnen zugesandte Ausgabe des early bird nur jeweils einer einzelnen Person zur Verfügung steht. Wenn Sie unseren Newsletter in Ihrem Unternehmen weiterleiten möchten, bieten wir dazu günstige Konditionen. Rufen Sie uns an.

Datenschutz
Sie bekommen schon längere Zeit unser journalistisches Medium early bird, selbstverständlich werden Ihre Daten von uns nicht an Dritte weitergegeben. Sollten Sie dennoch kein Interesse mehr an unseren Informationen haben, reicht eine Mail über unten stehenden Link und wir löschen Ihre Daten aus unserem Verteiler:
early-bird(at)eins-a-kommunikation.de

Herausgeber:
Eins A Kommunikation – Agentur für Beratung und Umsetzung GmbH, D-30159 Hannover, Kramerstr. 13, Fon: (+49 511) 35 73 00 30, Fax: (+49 511) 35 73 00 73
E-Mail: early-bird(at)eins-a-kommunikation.de
www.eins-a-kommunikation.de

Redaktion:
Svenja Stolpe, Anna Spielvogel, Jens Voshage, Thorsten Windus-Dörr  (Ltg., V.i.S.d.P).
Redaktionsschluss ist immer mittwochs, 09:30 Uhr.

klimaneutral

early bird bei Facebook

Folgen Sie dem frühen Vogel bei Facebook!

early bird auf Facebook

Mal eine andere Veranstaltung

Hier geht es zu einer Übersicht von Veranstaltungen in Corona Zeiten