Navigation überspringen
PR Agentur Hannover

Early Bird

Agenturnewsletter Eins A Kommunikation GmbH
Nr.615/51.KW 16.XII´20

Letzte Woche im Zeitraffer

+++ Putin gratuliert Biden zum Wahlsieg. +++ Verteilung kostenloser FFP2-Masken an über  60-Jährige und Patienten mit bestimmten chronischen Erkrankungen startet. +++ Bundesweites Verbot von Sylvesterfeuerwerk. +++ Nach 35 Jahren bei der Tagesschau geht Chefsprecher Jan Hofer in den Ruhestand. +++

Corona-Update

+++ 16.12.2020 | Am heutigen Tag wurden 27.728 Neuinfektionen und 952 Todesfälle gemeldet – ein neuer Höchststand. +++ 15.12.2020 | Die Bundesregierung drängt auf Impfstoff-Zulassungen vor Weihnachten, bislang war eine Entscheidung für den 29. Dezember angekündigt. +++ In der Türkei kündigt Erdogan einen Lockdown über Neujahr an, der am 4. Januar enden soll.  +++ 12.12.2020| China verhängt einen totalen Corona-Lockdown an der Grenze zu Russland in den Städten Dongning und Suifenhe, nachdem dort mehrere Corona-Fälle registriert wurden. +++

Aktuelles Corona-Update immer unter: https://www.einsakommunikation.de/blog/index.php/2020/12/08/aktuelle-nachrichten-zu-covid-19/

Editorial

Wie immer kurz vor den Weihnachtsfeiertagen wundert man sich wundert man sich, wie schnell das Jahr doch wieder vergangen ist. Für unseren Early Bird bedeutet das, dass nächste Woche am 23. Dezember die letzte Ausgabe des Jahres erscheint und wir danach in eine Winterpause gehen. Wir starten dann wieder neu am Mittwoch, den 13. Januar 2021.
Bei uns soll es heute thematisch aber nicht nur um den Beginn des neuen Lockdowns geben, lieber berichten wir erst einmal darüber, wer Journalistin des Jahres geworden ist, wie Corona unseren Wortschatz verändert hat und warum Thorsten Windus-Dörr sich Sorgen um die Köttbullar macht.

Anna Spielvogel

Deutschland und der Rest der Welt

Corona verändert den deutschen Wortschatz

Corona hat den deutschen Wortschatz verändert. Fast 1.000 neue Worte wie z.B. „Corona-Party“, „Virenfront“, „Hygieneritter“ oder „Krisenfrise“. Viele weitere Wörter sind außerdem dem Englischen entlehnt, wie z.B. „Lockdown“ oder „Hotspot“.

https://www.nzz.ch/international/wie-die-pandemie-den-deutschen-wortschatz-veraendert-ld.1590715?mktcid=nled&mktcval=164_2020--12-08&kid=_2020-12-7&ga=1&trco

Mai Thi Ngyen-Kim als Journalistin des Jahres geehrt

Mittlerweile kennt sie jeder: Mit ihrem Kanal „maiLab“ erreicht Mai Thi Ngyen-Kim vor allem die jungen Generationen, besonders bekannt wurde sie der breiten Bevölkerung in diesem Jahr mit ihren sachlichen und verständlich aufbereiteten Videos zu Corona. Jetzt wurde die promovierte Chemikerin als Journalistin des Jahres ausgezeichnet. Die Auszeichnung spiegelt insgesamt den Bedeutungszuwachs des Wissenschaftsjournalismus wieder und verdeutlicht, wie wichtig eine gute Berichterstattung vor allem in Krisenzeiten ist.

https://www.djv.de/startseite/service/blogs-und-intranet/djv-blog/detail/news-wissenschaftsjournalismus-boomt?fbclid=IwAR3IM_LpdmlFzohB6gA26aVjm3H3TqZS0ILzpQBz149BKsXiDnyPaCCC2sw

Vor allem Wähler der FDP und AFD lehnen erneuten Lockdown ab

Mehr als 5000 deutsche Wahlberechtigte wurden vom Umfrageinstitut Civey im Auftrag von t-online befragt, was sie vom erneuten bundesweiten Lockdown halten. 58,1 Prozent halten diesen für genau richtig, eindeutig falsch findet mehr als jeder Sechste die Beschlüsse, diese Aussagen kommen vor allem von Wählern der FDP und der AFD.

https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/id_89122756/so-bewerten-die-deutschen-den-corona-lockdown-ueber-weihnachten.html

**************************ANZEIGE*****************************
              Klimaschutz? Wir handeln!                    

Während 2008 viele über Klimaschutz sprachen, handelten wir bereits. Seit der Gründung ist Eins A Kommunikation ein klimaneutrales Unternehmen. Bewusst haben wir uns für Nachhaltigkeit und Klimaschutz schon bei der Wahl unserer  Büroräume entschieden: Eines der wenigen mittelalterlichen Fachwerkhäuser, die den Feuersturm des 2. Weltkriegs überlebte und für uns energetisch saniert wurde - als 3-Liter-Haus war es damals ein Vorzeigeprojekt. Aber auch sonst bewegt uns der Klimaschutz. Mehr dazu in unserem Blog: https://www.einsakommunikation.de/blog/index.php/2019/04/18 
                      
**************************************************************

Social-Media- und Kommunikationsgezwitscher

Print verliert: Ikea-Katalog wird eingestellt

Nach 70 Jahren druckt Ikea keine neuen Kataloge mehr. Der Medienkonsum und das Kundenverhalten haben sich in den letzten Jahren so stark verändert, dass der Konzern jetzt schwerpunktmäßig auf seine Online-Präsenz setzt. Damit ist das zweite der drei auflagenstärksten Printprodukte in Deutschland am Ende. Anfang des Jahres stellte das ADAC-Magazin bereits auf ein vierteljährliches Erscheinen um und schickt das Heft auch nicht mehr an alle Mitglieder. Das ADAC-Magazin gibt es jetzt bei Edeka. Nur die Apotheken-Rundschau setzt noch voll auf Papier; aber wie lange noch? Die Kundinnen und Kunden zeigen sich im Netz schockiert über die Nachricht.
Ich mache mir jetzt Sorgen um die Köttbullar!

Thorsten Windus-Dörr

Mehr dazu: https://www.merkur.de/verbraucher/ikea-katalog-kunden-schock-aus-ende-einkaufen-deutschland-schweden-twitter-trauer-zr-90123729.html

Twitter schränkt Trump wegen Falschbehauptungen zunehmend ein

Schon vor einiger Zeit ist Twitter dazu übergegangen, die Falschbehauptungen von Trump zu markieren. Nun schränkt das Unternehmen zusätzlich Trumps Reichweite ein: Von nun an werden in Tweets, die falsche Informationen enthalten, die meisten Interaktionsmethoden deaktiviert.

https://www.tagesschau.de/faktenfinder/trump-biden-wahl-101.html

Transformation der IAA unterstützt durch neue Kommunikatoren

Die Internationale Automobil-Ausstellung (IAA) erfindet sich neu: Früher im Kern eine Automesse mit Showelementen, streben die Veranstalter nun eine Transformation in Richtung einer internationalen Plattform zur innovativen Mobilität im digitalen Zeitalter an. Erstmals wird die Messe außerdem in München stattfinden. Für die Begleitkommunikation dieser Veränderungen haben sich bislang unbemerkt von der Öffentlichkeit der Verband der Automobilindustrie (VDA) und die Messe München Agenturen für diesen Prozess gesucht. Aus dem Pitch sind zwei Anbieter als Sieger hervorgegangen: Jung von Matt für die Themen Werbung und Design sowie Fischer-Appelt für PR und Content Marketing.

https://pr-journal.de/index.php?option=com_content&view=article&id=26088:iaa-erfindet-sich-neu-die-kommunikation-kommt-von-fischerappelt-und-jung-von-matt&catid=68:etats&utm_source=CleverReach&utm_medium=email&utm_campaign=PRJ-NL+721+-+07.12.2020&utm_content=Mailing_13775542


*******ANZEIGE************************************************

Wieso heute eigentlich mit CNG fahren?

CNG kann zu 100 Prozent regenerativ - und zwar sofort und ohne Einschränkungen im Alltag. Der Umstieg auf CNG ist aktuell die wirksamste Maßnahme um CO2-Emissionen zu ver- ringern. Und für den Klimaschutz ist es wichtig, dass wir nicht erst 2030 eine Lösung haben, sondern sie schon heute nutzen. Daher unterstützen wir unsere Kunden beim CNG-Marketing. Und deshalb sprechen wir nicht mehr vom Erdgas-Auto. http://www.einsakommunikation.de/cng-biomethan

**************************************************************

Arbeit adelt – Personalmanagement, Employer Branding

Podcast-Empfehlung: Meeting Monkeys

„Meetings sind der Hotspot der Unternehmenskultur“. Dieser Auffassung sind Claudia Schuh und Tomma Piltz und starteten deshalb einen Podcast, der sich genau mit diesem Thema befasst. Zusammen und mit wechselnden Gästen gehen sie der Frage nach, wie ein Remote-Meeting gelingt, welche Rolle eine gute Moderation spielt oder wie ein Meeting  in einer holokratischen Organisation abläuft. Sie zeigen so, wie ein gelingendes Meeting zum wichtigsten Hebel für den Erfolg wird.

Reinhören lohnt sich: https://meeting-monkeys.de/

Aus unseren Projekten/ In unserem Blog

Wie feiern eigentlich die anderen europäischen Länder während der Pandemie Weihnachten?

Wir listen für eine Auswahl der europäischen Länder einmal auf,  welche Corona-Regeln wo gelten: https://www.einsakommunikation.de/blog/index.php/2020/12/15/weihnachten-waehrend-einer-pandemie-wie-feiern-eigentlich-die-anderen-europaeischen-laender/

Aktuelle Studien im November 2020

Die Redaktion unseres Newsletters „early bird“ berichtet regelmäßig über aktuelle Umfragen und Studien. Deshalb haben wir einige aus dem November in unserem Blog zusammengetragen. Es geht um die Anforderungen an die Wissenschaftskommunikation, um die potentielle Klimaneutralität Deutschlands bis 2050, die Einstellung der jungen Europäer zu Corona und vieles mehr.

Nachzulesen unter: https://www.einsakommunikation.de/blog/index.php/2020/12/11/aktuelle-studien-im-november-2020/

Deutschland „verduzt“

Es gibt neue Erkenntnisse zum Thema „Deutschland verduzt“: Sogar  die Deutsche Bahn hat in ihrem Social-Media-Bereich einen Versuch mit dem Duzen gemacht. Und die Wissenschaft ist sich einig, Ikea brachte das Duzen in den 70er-Jahren nach Deutschland. Mehr dazu auf unserem Blog: https://www.einsakommunikation.de/blog/index.php/2020/12/10/vom-duzen-siezen-und-ihrzen-ein-thema-das-anscheinend-alle-jahre-mal-wieder-auftaucht/

Impressum

Sämtliche Inhalte wurden mit höchster Sorgfalt erstellt. Für die Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität der Inhalte kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Alle Rechte vorbehalten. Unser Newsletter mit Branchenneuigkeiten erscheint jeden Mittwochmorgen. Wenn Sie interessante Neuigkeiten oder wichtige Termine für den Newsletter haben, schicken Sie diese bitte an early-bird(at)eins-a-kommunikation.de. Wenn Sie den early bird mit aktuellen Informationen aus der Tourismusbranche nicht mehr erhalten wollen, schreiben Sie an early-bird(at)eins-a-kommunikation.de. Wir nehmen Sie dann unverzüglich aus dem Verteiler heraus.
Bitte beachten Sie, dass die Ihnen zugesandte Ausgabe des early bird nur jeweils einer einzelnen Person zur Verfügung steht. Wenn Sie unseren Newsletter in Ihrem Unternehmen weiterleiten möchten, bieten wir dazu günstige Konditionen. Rufen Sie uns an.

Datenschutz
Sie bekommen schon längere Zeit unser journalistisches Medium early bird, selbstverständlich werden Ihre Daten von uns nicht an Dritte weitergegeben. Sollten Sie dennoch kein Interesse mehr an unseren Informationen haben, reicht eine Mail über unten stehenden Link und wir löschen Ihre Daten aus unserem Verteiler:
early-bird(at)eins-a-kommunikation.de

Herausgeber:
Eins A Kommunikation – Agentur für Beratung und Umsetzung GmbH, D-30159 Hannover, Kramerstr. 13, Fon: (+49 511) 35 73 00 30, Fax: (+49 511) 35 73 00 73
E-Mail: early-bird(at)eins-a-kommunikation.de
www.eins-a-kommunikation.de

Redaktion:
Anna Spielvogel, Michelle Drescher, Jens Voshage, Thorsten Windus-Dörr  (Ltg., V.i.S.d.P).
Redaktionsschluss ist immer mittwochs, 09:30 Uhr.

klimaneutral

early bird bei Facebook

Folgen Sie dem frühen Vogel bei Facebook!

early bird auf Facebook

Mal eine andere Veranstaltung

Hier geht es zu einer Übersicht von Veranstaltungen in Corona Zeiten