Navigation überspringen
PR Agentur Hannover

Early Bird

Agenturnewsletter Eins A Kommunikation GmbH

Early Bird 592– 26. KW. 24.06. 2020

Letzte Woche im Zeitraffer

23.06.2020 |+++ Lockdown: Nach dem Corona-Ausbruch beim Fleischverarbeiter Tönnies wird das Leben im Landkreis Gütersloh massiv eingeschränkt. +++ Auch in Göttingen gibt es mittlerweile mehr als 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner. Da das Infektionsgeschehen aber bisher auf einen Wohnkomplex beschränkt ist, verzichten Landkreis und Stadt vorerst auf einen Lockdown. +++ 22.06.2020 | +++ Der Reproduktionsfaktor in Deutschland ist erneut sprunghaft angestiegen. Einer Schätzung des Robert Koch-Institut (RKI) zufolge liegt der Wert bei 2,88. Der Anstieg sei vor allem auf lokal begrenzte Ausbrüche unter anderem auf einem Schlachthof bei Gütersloh zurückzuführen. “Da die Fallzahlen in Deutschland insgesamt auf niedrigem Niveau liegen, beeinflussen diese lokalen Ausbrüche den Wert der Reproduktionszahl relativ stark”, so das RKI. “Die weitere Entwicklung muss in den nächsten Tagen beobachtet werden.“+++ Am Wochenende wurden in einer Tönnies-Fleischfabrik in Rheda-Wiedenbrück mehr als 1300 Mitarbeiter positiv auf das Coronavirus getestet. Die Produktion ist geschlossen. +++ Der Coronavirus breitet sich beschleunigt aus: Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) meldete für Sonntag weltweit 183.020 offizielle Neuinfektionen in 24 Stunden. Mehr Neuinfektionen waren zuvor noch nie innerhalb eines Tages gemeldet worden. Den höchsten Anstieg stellte die WHO in Nord- und Südamerika mit insgesamt 116.000 Neuinfektionen fest. Weltweit haben sich laut WHO-Bericht mehr als 8,7 Millionen Menschen mit dem Virus infiziert, etwa 461.000 Infizierte sind gestorben. In Brasilien sind mittlerweile mehr als 50.000 mit dem Virus infizierte Menschen gestorben. Das bestätigte Eduardo Pazuello, der nach dem Abschied von Nelson Teich übergangsweise Gesundheitsminister des Landes ist. Brasilien zählt offiziell 1.085.038 Infizierte und 50.617 Corona-Tote, mehr gibt es nur in den USA. +++ Bei einem der europaweit ersten Ligaspiele mit wieder erhöhter Zuschauerkapazität haben sich Bröndby IF und der FC Kopenhagen 1:1 (0:0) getrennt. 3000 Bröndby-Fans konnten dank einer Sondererlaubnis breit verteilt auf den Stadionrängen dabei sein. Zu Problemen bei den durch das Coronavirus bedingten Abstandsregeln kam es dabei offenbar nicht. In Dänemark dürfen bei Veranstaltungen mit bestimmten Sitzplatzkapazitäten mittlerweile wieder bis zu 500 Personen dabei sein. +++
Aktuelle Nachrichten zu Covid-19 finden Sie auf unseren Agentur-Blog er wird regelmäßig aktualisiert: https://www.einsakommunikation.de/blog/index.php/2020/03/04/aktuelle-nachrichten-zu-covid-19/

 

 

Deutschland und der Rest der Welt

Deutschland führt

Deutschland wird für ein halbes Jahr die Führungsrolle in der Europäischen Union übernehmen. Zentrale Aufgaben sollen sein: Die dauerhafte Überwindung der Corona-Pandemie und die wirtschaftliche Erholung Europas. Deutschland werde sich während seiner Ratspräsidentschaft "mit ganzer Kraft dafür einsetzen, diese Aufgabe gemeinsam und zukunftsgerichtet zu meistern und Europa wieder stark zu machen", heißt es in einem Papier aus den Beratungen des Koalitionsausschusses.

Internetwirtschaft gewinnt durch die Krise

Die Internetwirtschaft in Deutschland könnte als großer Profiteur aus der Corona-Krise hervorgehen. Laut einer am Dienstag vorgestellten Studie der Unternehmensberatung Arthur D. Little im Auftrag des Digitalverbands Eco habe die Digitalwirtschaft die wirtschaftlichen und sozialen Auswirkungen der Krise mindern können: Dank funktionierender Heimarbeitsplätze und Videokonferenzen via Internet Die Studie geht davon aus, dass die Branche in diesem Jahr in Deutschland etwa 145 Milliarden Euro umsetzen wird. Die Digitalisierung werde auch in Zukunft eine immer bedeutendere Rolle innerhalb der deutschen sowie europäischen Wirtschaft einnehmen.
https://www.eco.de/studie-die-internetwirtschaft-in-deutschland-2020-bis-2025/

E-Autos machen Versicherungen neue Risiken

Neue Techniken bringen Veränderungen in Bereichen, an die man nicht sofort denkt. Unser Partner, der Fairsicherungsladen, berichtete uns: Für Versicherungen bergen die steigende Anzahl von Elektroautos völlig neue Risiken: Komplexe und kostspieleige Reparaturen, verändertes Brandverhalten, nachhaltige Beschaffung und Entsorgung von kritischen Komponenten und Rohstoffen. Schäden sind meist teurer als bei konventionellen Autos.

**************************ANZEIGE*****************************
              Klimaschutz? Wir handeln!                    

Während 2008 viele über Klimaschutz sprachen, handelten wir bereits. Seit der Gründung ist Eins A Kommunikation ein klimaneutrales Unternehmen. Bewusst haben wir uns für Nachhaltigkeit und Klimaschutz schon bei der Wahl unserer  Büroräume entschieden: Eines der wenigen mittelalterlichen Fachwerkhäuser, die den Feuersturm des 2. Weltkriegs überlebte und für uns energetisch saniert wurde - als 3-Liter-Haus war es damals ein Vorzeigeprojekt. Aber auch sonst bewegt uns der Klimaschutz. Mehr dazu in unserem Blog: https://www.einsakommunikation.de/blog/index.php/2019/04/18 
                      
**************************************************************

Arbeit adelt

Kommt eine Ausbildungsprämie?

Die Bundesregierung hat sich auf eine Ausbildungsprämie von bis zu 3000 Euro verständigt. Damit soll der Einbruch der betrieblichen Ausbildung als Folge der Coronavirus-Krise vermieden werden. Die vom Bildungs-, Wirtschafts- und Arbeitsministerium ausgearbeiteten Eckpunkte sollen an diesem Mittwoch vom Kabinett beschlossen werden

Praktikum im letzten Quartal 2020 frei

Bis Ende Mai haben wir wegen Corona allen Praktikanten abgesagt. Seit Juni haben wir wieder einen Praktikanten, natürlich streng nach den  geltenden (Abstands)Regeln.

Im letzten Quartal des Jahres ist noch ein Praktikumsplatz frei: https://www.einsakommunikation.de/blog/index.php/2020/05/03/pr-praktikum-ab-januar-2019-frei-jetzt-bewerben/

Aus unseren Projekten/ In unserem Blog

Verschlusssache(n) - unser neuer Kunde Fidlock im Interview

Zum Interview kommt Joachim Fiedler, Chef von Fidlock, mit dem Fahrrad und einem weißen Cellokasten auf dem Rücken in die neue Unternehmenszentrale in Hannover Lahe. Fidlock stellt Magnetverschlüsse her. Sie werden in Rucksäcken, Schuhen und Helmen verbaut. Zu den bekanntesten Kunden gehören Nike, Jack Wolfskin und Abus.
https://www.einsakommunikation.de/blog/index.php/2020/06/23/verschlusssachen/

"Nie wurde so viel umgefragt wie heute. - Aktuelle Studien im Mai/Juni

Es geht um die Zukunft des Mittelstandes, wie sich das Verhalten der Verbraucher ändert und wie sich die Jugendlichen wahrgenommen fühlen. Außerdem um die Sorgen der Deutschen und was sie aktuell von der Globalisierung halten. Und:  Jedes zweite Unternehmen in Deutschland reagiert auf die Wirtschaftskrise mit Einschnitten bei den Gehältern.
https://www.einsakommunikation.de/blog/index.php/2020/06/22/__trashed/

Von Göttingen in die Kramerstrasse

Unser neuer Praktikant Aron Gal berichtet über die ersten 14 Tage seines Praktikums bei Eins A Kommunikation: alles Coronagerecht.
https://www.einsakommunikation.de/blog/index.php/2020/06/23/von-goettingen-in-die-kramerstrasse-unser-neuer-praktikant-aron-gal/


*******ANZEIGE************************************************

Wieso heute eigentlich mit CNG fahren?

CNG kann zu 100 Prozent regenerativ - und zwar sofort und ohne Einschränkungen im Alltag. Der Umstieg auf CNG ist aktuell die wirksamste Maßnahme um CO2-Emissionen zu ver- ringern. Und für den Klimaschutz ist es wichtig, dass wir nicht erst 2030 eine Lösung haben, sondern sie schon heute nutzen. Daher unterstützen wir unsere Kunden beim CNG-Marketing. Und deshalb sprechen wir nicht mehr vom Erdgas-Auto. http://www.einsakommunikation.de/cng-biomethan

**************************************************************

Gute Ideen von unseren Kunden abgeschaut

Fidlocks Fiedler fiedelt für China
Unser neuer Kunde Fidlock (siehe oben) hat gerade ein Tochterunternehmen in China eröffnet. Als Begrüßung haben die hannoverschen Fidlocker ihren Kollegen in China einen Videogruß geschickt.  Die gut 50 Mitarbeiter aus dem hannoverschen Headquarters postierten sich über drei Ebenen im Treppenhaus und im obersten Stockwerk spielte der Chef, Erfinder und Profimusiker Joachim Fiedler ein klassisches Musikstück auf seinem Cello. Das ganze wurde gefilmt und an die Kollegen nach China geschickt. Reisen dorthin sind ja noch nicht möglich.

Impressum

Sämtliche Inhalte wurden mit höchster Sorgfalt erstellt. Für die Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität der Inhalte kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Alle Rechte vorbehalten. Unser Newsletter mit Branchenneuigkeiten erscheint jeden Mittwochmorgen. Wenn Sie interessante Neuigkeiten oder wichtige Termine für den Newsletter haben, schicken Sie diese bitte an early-bird(at)eins-a-kommunikation.de. Wenn Sie den early bird mit aktuellen Informationen aus der Tourismusbranche nicht mehr erhalten wollen, schreiben Sie an early-bird(at)eins-a-kommunikation.de. Wir nehmen Sie dann unverzüglich aus dem Verteiler heraus.
Bitte beachten Sie, dass die Ihnen zugesandte Ausgabe des early bird nur jeweils einer einzelnen Person zur Verfügung steht. Wenn Sie unseren Newsletter in Ihrem Unternehmen weiterleiten möchten, bieten wir dazu günstige Konditionen. Rufen Sie uns an.

Datenschutz
Sie bekommen schon längere Zeit unser journalistisches Medium early bird, selbstverständlich werden Ihre Daten von uns nicht an Dritte weitergegeben. Sollten Sie dennoch kein Interesse mehr an unseren Informationen haben, reicht eine Mail über unten stehenden Link und wir löschen Ihre Daten aus unserem Verteiler:
early-bird(at)eins-a-kommunikation.de

Herausgeber:
Eins A Kommunikation – Agentur für Beratung und Umsetzung GmbH, D-30159 Hannover, Kramerstr. 13, Fon: (+49 511) 35 73 00 30, Fax: (+49 511) 35 73 00 73
E-Mail: early-bird(at)eins-a-kommunikation.de
www.eins-a-kommunikation.de

Redaktion:
Aron Gal, Michelle Drescher, Jens Voshage, Thorsten Windus-Dörr  (Ltg., V.i.S.d.P).
Redaktionsschluss ist immer mittwochs, 09:30 Uhr.

klimaneutral

early bird bei Facebook

Folgen Sie dem frühen Vogel bei Facebook!

early bird auf Facebook

Reiseknigge

Hier gehts zu unserer Reisekniggesammlung