Navigation überspringen
PR Agentur Hannover

Early Bird

Agenturnewsletter Eins A Kommunikation GmbH
Nr. 584/18. KW. 29. IV.´20

Letzte Woche im Zeitraffer

Hier gibt es im Moment nur wirtschaftliche Nachrichten. Die aktuellen Nachrichten zu Covid-19 haben wir auf unseren Agentur-Blog ausgegliedert, er wird jeden Tag aktualisiert: https://www.einsakommunikation.de/blog/index.php/2020/03/04/aktuelle-nachrichten-zu-covid-19/

+++ +++ McKinsey sieht europaweit 59 Millionen Arbeitsplätze gefährdet, hauptsächlich betroffene Branchen sind das Hotelgewerbe, die Gastronomie, das Baugewerbe, der Großhandels- und Einzelhandelssektor, Kundenservice und Vertrieb sowie die Kunst- und Unterhaltungsbranche. +++ Im Saarland haben die Verfassungsrichter des Bundeslands entschieden, dass die im Zuge der Corona-Pandemie verfügten strengen Ausgangsbeschränkungen sofort gelockert werden müssen. +++ Laut einer Umfrage des Ifo-Instituts können 29,2 Prozent der befragten Firmen maximal drei Monate überleben, sollten die pandemiebedingten Einschränkungen noch für längere Zeit bleiben. Bis zu sechs Monate könnten hingegen etwas mehr als die Hälfte von ihnen durchhalten. +++

Deutschland und der Rest der Welt

Reisewarnung bis Mitte Juni verlängert?

Die Bundesregierung will offenbar die strikte Warnung für alle touristischen Reisen ins Ausland mindestens bis zum 14. Juni verlängern. Wer über Pfingsten eine Reise ins Ausland gebucht hat, kann diese also nach der Entscheidung des Kabinetts stornieren und sich dabei auf die Reisewarnung des Auswärtigen Amts berufen. 

Wie geht es weiter mit Airbnb?

Die Corona-Krise stellt das Geschäftsmodell von Airbnb radikal in Frage. Überall entspannt sich der Mietenmarkt momentan, allein in Dublin kamen zuletzt 64 Prozent mehr Mietwohnungen auf den Markt.

Umfrage Arbeitswelt-Monitor: „Arbeiten in der Corona-Krise“

Die Universität Osnabrück, mit der wir im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Forschung made in Niedersachsen“ zusammenarbeiten bat uns, für folgende Umfrage zu „werben“:

Die Corona-Pandemie hat Deutschland fest im Griff. Auch die Arbeitswelt ist betroffen – und zwar weit über den Gesundheitssektor hinaus. Covid-19 und die Eindämmungsmaßnahmen haben in fast allen Branchen und Berufsfeldern spürbare Auswirkungen auf die Arbeitenden. Der Arbeitswelt-Monitor ist ein gemeinsames Projekt der Universität Osnabrück und des Netzwerks der Kooperationsstellen Hochschulen – Gewerkschaften in Niedersachsen und Bremen. Ziel des Monitors ist es, die Folgen der Corona-Krise in den verschiedenen Bereichen der Arbeitswelt sichtbar zu machen. Egal, wo Sie arbeiten – Einzelhandel, Industrie, Logistik, Pflege, Kindergarten, öffentlicher Sektor, Kulturbereich oder einer anderen Branche, wir interessieren uns für Ihre Erfahrungen: Wie erleben Sie Ihre Arbeit in Zeiten der Corona-Krise? Wie reagieren Arbeit- und Auftraggeber, welche Schutzmaßnahmen werden ergriffen und wie lassen sich Kinderbetreuung und Arbeit im Alltag verbinden? Eingeladen zur Teilnahme sind Erwerbstätige aus allen Wirtschaftszweigen und allen Beschäftigungsformen. 

https://www.wao.uni-osnabrueck.de/ 

Unternehmen fordern mehr Klimaschutz von der Politik

Im Zuge des Petersberger Klimadialogs fordern mehr als 60 Unternehmen auf Initiative der „Stiftung 2 Grad“ in einem gemeinsamen Appell die deutsche Politik dazu auf, sich zum Klimaschutz zu bekennen. „Wir appellieren an die Bundesregierung, wirtschaftspolitische Maßnahmen zur Bewältigung der Corona- und der Klimakrise eng zu verzahnen“, so der Aufruf. Unterzeichner des Appells sind einige Dax-Konzerne wie Thyssen-Krupp, Bayer und Allianz sowie mittelständische Unternehmen aus verschiedenen Branchen, von der Schwer- und Chemieindustrie bis zum Finanzsektor. Die Politik solle Konjunktur- und Investitionsprogramme systematisch klimafreundlich ausrichten. Um eine auf Krisenresilienz zielende Wirtschafts- und Industriepolitik zu schaffen, benötige es eine wirksame Klimapolitik.

https://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/petersberger-klimadialog-appell-der-wirtschaft-mehr-als-60-unternehmen-fordern-bekenntnis-zum-klimaschutz/25770212.html

Geschichten weitererzählt: Der Berliner Flughafen

Der Berliner Hauptstadtflughafen BER darf nun wahrscheinlich tatsächlich zum 31. Oktober öffnen, neun Jahre später als geplant. Die zuständige Bauaufsichtsbehörde hat ihre Zustimmung erteilt. Ironie daran: Der Start des Pannen-Flughafens wird dadurch erleichtert, dass niemand fliegt, denn der BER muss dann im Oktober nicht gleich unter Volllast.  

**************************ANZEIGE*****************************
              Klimaschutz? Wir handeln!                    

Während 2008 viele über Klimaschutz sprachen, handelten wir bereits. Seit der Gründung ist Eins A Kommunikation ein klimaneutrales Unternehmen. Bewusst haben wir uns für Nachhaltigkeit und Klimaschutz schon bei der Wahl unserer  Büroräume entschieden: Eines der wenigen mittelalterlichen Fachwerkhäuser, die den Feuersturm des 2. Weltkriegs überlebte und für uns energetisch saniert wurde - als 3-Liter-Haus war es damals ein Vorzeigeprojekt. Aber auch sonst bewegt uns der Klimaschutz. Mehr dazu in unserem Blog: https://www.einsakommunikation.de/blog/index.php/2019/04/18 
                      
**************************************************************

Aus unseren Projekten/ In unserem Blog

Erster Mai/ Tag der Arbeit

In der heutigen Zeit scheint der Tag der Arbeit jedoch viel von seiner ursprünglichen Bedeutung eingebüßt zu haben. Nicht viele Menschen wissen über die Hintergründe dieses Tages Bescheid und sehen ihn eher als willkommenen arbeitsfreien Tag an. Doch was hat es mit diesem Feiertag auf sich? Wie kam es eigentlich dazu, dass wir jährlich wiederkehrend den 01.Mai als „Tag der Arbeit“ begehen? Wofür steht er?

https://www.einsakommunikation.de/blog/index.php/2020/04/21/1-mai-tag-der-arbeit-die-geburtsstunde-eines-feiertages-wie-aus-dem-01-mai-der-tag-der-arbeit-wurde/ 

Krisen haben keine Feiertage

Schnelle Prozesse und kurze Informationswege sind in der Krise entscheidend. Deshalb stehen wir Ihnen auch am Wochenende und außerhalb der regulären Öffnungszeiten mit Rat und Tat zur Seite. Wie eine PR-Agentur in der Krise arbeitet und wie Sie uns erreichen:
https://www.einsakommunikation.de/blog/index.php/2020/03/23/wie-arbeitet-eine-pr-agentur-waehrend-einer-pandemie-eins-a-kommunikation-hat-vorgesorgt/ 

Aktuelle Nachrichten zu Covid-19…

… finden Sie auf unserem Blog: Zum Beispiel kuratierte Links zu hilfreichen Artikeln rund um das Thema. Dort gibt es u.a. die Covid-19-Viruskarte mit den aktuellsten Zahlen. Der Blog wird täglich aktualisiert: https://www.einsakommunikation.de/blog/index.php/2020/03/04/aktuelle-nachrichten-zu-covid-19/ 


*******ANZEIGE************************************************

Wieso heute eigentlich mit CNG fahren?

CNG kann zu 100 Prozent regenerativ - und zwar sofort und ohne Einschränkungen im Alltag. Der Umstieg auf CNG ist aktuell die wirksamste Maßnahme um CO2-Emissionen zu ver- ringern. Und für den Klimaschutz ist es wichtig, dass wir nicht erst 2030 eine Lösung haben, sondern sie schon heute nutzen. Daher unterstützen wir unsere Kunden beim CNG-Marketing. Und deshalb sprechen wir nicht mehr vom Erdgas-Auto. http://www.einsakommunikation.de/cng-biomethan

**************************************************************

Impressum

Sämtliche Inhalte wurden mit höchster Sorgfalt erstellt. Für die Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität der Inhalte kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Alle Rechte vorbehalten. Unser Newsletter mit Branchenneuigkeiten erscheint jeden Mittwochmorgen. Wenn Sie interessante Neuigkeiten oder wichtige Termine für den Newsletter haben, schicken Sie diese bitte an early-bird(at)eins-a-kommunikation.de. Wenn Sie den early bird mit aktuellen Informationen aus der Tourismusbranche nicht mehr erhalten wollen, schreiben Sie an early-bird(at)eins-a-kommunikation.de. Wir nehmen Sie dann unverzüglich aus dem Verteiler heraus.
Bitte beachten Sie, dass die Ihnen zugesandte Ausgabe des early bird nur jeweils einer einzelnen Person zur Verfügung steht. Wenn Sie unseren Newsletter in Ihrem Unternehmen weiterleiten möchten, bieten wir dazu günstige Konditionen. Rufen Sie uns an.

Datenschutz
Sie bekommen schon längere Zeit unser journalistisches Medium early bird, selbstverständlich werden Ihre Daten von uns nicht an Dritte weitergegeben. Sollten Sie dennoch kein Interesse mehr an unseren Informationen haben, reicht eine Mail über unten stehenden Link und wir löschen Ihre Daten aus unserem Verteiler:
early-bird(at)eins-a-kommunikation.de

Herausgeber:
Eins A Kommunikation – Agentur für Beratung und Umsetzung GmbH, D-30159 Hannover, Kramerstr. 13, Fon: (+49 511) 35 73 00 30, Fax: (+49 511) 35 73 00 73
E-Mail: early-bird(at)eins-a-kommunikation.de
www.eins-a-kommunikation.de

Redaktion:
Michelle Drescher, Jens Voshage, Thorsten Windus-Dörr  (Ltg., V.i.S.d.P).
Redaktionsschluss ist immer mittwochs, 09:30 Uhr.

klimaneutral

early bird bei Facebook

Folgen Sie dem frühen Vogel bei Facebook!

early bird auf Facebook

Reiseknigge

Hier gehts zu unserer Reisekniggesammlung


#timetotravel - unsere Instagram-Tipps

Hier gehts zu unseren Instagram-Tipps