Navigation überspringen
PR Agentur Hannover

Early Bird

Agenturnewsletter Eins A Kommunikation GmbH
Nr. 581/13. KW. 26. III.´20

Letzte Woche im Zeitraffer

Hier gibt es im Moment nur wirtschaftliche Nachrichten. Die aktuellen Nachrichten zu Covid-19 haben wir auf unseren Agentur-Blog ausgegliedert. Er wird jeden Tag aktualisiert: https://www.einsakommunikation.de/blog/index.php/2020/03/04/aktuelle-nachrichten-zu-covid-19/

+++ Für die Rettungspakete der EU-Staaten werden die EU-Defizit- und Schuldenregeln vorerst außer Kraft gesetzt. Diese Regeln besagen, dass das Haushaltsdefizit höchstens 3 Prozent und der Schuldenstand höchstens 60 Prozent der jeweiligen Wirtschaftskraft betragen darf. +++ Im Bundestag wird heute über das historische Hilfspaket in der Corona-Krise entschieden. Es soll in bisher kaum vorstellbarem Tempo beschlossen werden. Der Bund will mit mehreren großen Rettungsschirmen und umfangreichen Rechtsänderungen Familien, Mieter, Beschäftigte, Selbstständige und Unternehmen in der Corona-Krise schützen. Die Schuldenbremse im Grundgesetz soll ausgesetzt werden. Das legt die Grundlage für einen Nachtragshaushalt mit einer sonst unzulässigen Schuldenaufnahme von rund 156 Milliarden Euro. +++ Niedersachsen schnürt ein 4,4 Milliarden Euro großes Corona-Rettungspaket.  +++ Da die europäischen Grenzen geschlossen sind, kommt es zu Engpässen für Saisonarbeiter, die für die landwirtschaftlichen Ernten benötigt werden. Deshalb lockert die Regierung die Rahmenbedingungen. +++ Unternehmen dürfen digitale Hauptversammlungen durchführen. +++ Steakhouse-Kette Maredo meldet Insolvenz an: Man wolle prüfen, ob die Kette Staatshilfen bekommen könne; eventuell werde der Insolvenzantrag zurückgezogen. +++ Da das Ethanol für die Herstellung von Desinfektionsmitteln knapp wird, springen weltweit Hersteller von alkoholischen Getränken ein. Jägermeister beispielsweise stellt 50.000 Liter Alkohol für die Apotheke des Braunschweiger Klinikums zur Verfügung. +++

Aus unseren Projekten/ In unserem Blog

Unter: Aktuelle Nachrichten zu Covid-19…

… bieten wir auch kuratierte Links zu hilfreichen Artikeln rund um das Thema. Dort gibt es u.a. die Covid-19-Viruskarte mit den aktuellsten Zahlen. Der Blog wird täglich aktualisiert: https://www.einsakommunikation.de/blog/index.php/2020/03/04/aktuelle-nachrichten-zu-covid-19/ 

Das Internet wird zur Event-Plattform: Veranstaltungen in Zeiten von Corona

Wer heute in seinen E-Mail-Briefkasten schaut, der findet vor allem eines: Absagen. Konzerte werden abgesagt, Theatervorstellungen verschoben und Ausstellungen geschlossen. Doch ist eine Absage wirklich die einzige Möglichkeit? Wie wäre es denn mit einem Wechsel des Mediums? Wir beraten in diese Richtung. Beispiele dafür gibt es schon genug: https://www.einsakommunikation.de/blog/index.php/2020/03/18/das-internet-wird-zur-event-plattform-veranstaltungen-in-zeiten-von-corona/ 

CNG-Stammtisch virtuell

Eins A Geschäftsführer Jens Voshage hat nicht schlecht gestaunt. Als er den aktuellen CNG-Talk in den virtuellen Raum verlegen musste, stiegen die Anmeldezahlen spontan von fünf auf 11!!!

Online-Kommunikation ist anstrengend

Zwei unserer Mitarbeiter haben gerade ganz konkrete Erfahrungen mit Online-Lehre: Jens Voshage ist derzeit auch Dozent für Kommunikation an der FHM Fachhochschule des Mittelstandes, Campus Hannover; Barbara Voshage unterrichtet ausländische Ärzte in der deutschen Sprache. Beide mussten mit ihrem Unterricht ins Virtuelle wechseln und erzählen von ihren Erfahrungen: „Machen Sie ausreichend Pausen!“ meint Jens Voshage. Es sei sowohl für die Lehrenden als auch für die Lernenden intensiver und anstrengender, wenn man Online-Lehre macht. Bei Video-Konferenzen und Online-Lehre fehle einfach Leerlauf. „Sich mal ein Glas Wasser als Redner eingießen und diese Pause zum Nachdenken nutzen. Oder durch den Raum zu einem Teilnehmer zu gehen - das ist auch Entspannung.“ Und Barbara Voshage: „Ich habe mir schon angewöhnt, den Smalltalk auch online nicht zu vernachlässigen.“

AK Wissenschaftskommunikation verlegt

Aber natürlich gibt es auch Absagen:
Eins A Geschäftsführer Thorsten Windus-Dörr ist Mitglied im AK Wissenschaftskommunikation der DPRG Deutsche Public Relations Gesellschaft. Der Arbeitskreis ist noch ganz jung und wir wollten in der dritten Veranstaltung im Phaeno in Wolfsburg das Projekt Forschung made in Niedersachsen (FmiN) vorstellen, dass wir jetzt im dritten Jahr für das MWK Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur organisieren. Die Veranstaltung ist auf das frühe 2021 verschoben worden.

Forschung made in Niedersachsen (FmiN) verlegt

Auch die ersten beiden Veranstaltungen von FmiN mussten in das nächste Jahr verlegt werden. Geplant war eine Veranstaltung Ende April zum Thema „Digital Humanities“ in Lüneburg und eine Veranstaltung zum Thema „Fußball und Wissenschaft“ in Hildesheim Mitte Juni. „Das ist besonders ärgerlich, weil wir doch gerade den aufwendigen Pitch für fmin2020 gewonnen hatten. Aber natürlich sind die Absagen richtig", so Thorsten Windus-Dörr.

Leinewelle gebremst

Und noch etwas aus unserem weiteren Agenturumfeld droht sich zu verzögern: Jens Voshage und Thorsten Windus-Dörr engagieren sich auch im direkten Umfeld unserer Agentur. Windus-Dörr ist im Altstadt-Forum, wo es schwerpunktmäßig darum geht, die hannoversche Altstadt (noch) attraktiver zu machen. Jens Voshage ist im Aktionsbündnis Leinewelle engagiert. Da gibt es Ärger: Kurz vorm Ziel klagt der Fischereiverein vor dem Verwaltungsgericht und fordert eine Fischtreppe sowie die Klärung von Anglerrechten. Die Leinewelle ist ein geplantes Surfprojekt in der Leine am hannoverschen Flohmarkt (ähnlich wie der Eiskanal im Münchner Englischen Garten). Dazu Jens Voshage leicht angesäuert auf unserer Facebookseite: „Angler nehmen die Leinewelle in Geiselhaft um eigene Forderungen durchzusetzen. Nicht nur Corona legt Deutschland lahm - auch die ausufernden Klagen gegen Infrastruktur-Projekte lähmen unser Land. Es wird Zeit, dass wieder das Gemeinwohl in den Fokus kommt.“

https://www.leinewelle.de/ 

**************************ANZEIGE*****************************
              Klimaschutz? Wir handeln!                    

Während 2008 viele über Klimaschutz sprachen, handelten wir bereits. Seit der Gründung ist Eins A Kommunikation ein klimaneutrales Unternehmen. Bewusst haben wir uns für Nachhaltigkeit und Klimaschutz schon bei der Wahl unserer  Büroräume entschieden: Eines der wenigen mittelalterlichen Fachwerkhäuser, die den Feuersturm des 2. Weltkriegs überlebte und für uns energetisch saniert wurde - als 3-Liter-Haus war es damals ein Vorzeigeprojekt. Aber auch sonst bewegt uns der Klimaschutz. Mehr dazu in unserem Blog: https://www.einsakommunikation.de/blog/index.php/2019/04/18 
                      
**************************************************************

Deutschland und der Rest der Welt

Digitale Helferlein

Corona setzt der Wirtschaft zu, der Energieverbrauch geht deshalb zurück und die Preise an der Strombörse fallen. Die ZfK, die Zeitung für kommunale Wirtschaft, weist in ihrem Artikel auf einige Software-Häuser hin, die während der Krise kostenfreie digitale Lösungen anbieten, darunter z.B. Videokonferenzen: https://www.zfk.de/digitalisierung/it/artikel/fc0adfa382c7d1719420c49a8c28a845/digitale-helferlein-waehrend-der-pandemie-2020-03-22/ 

Mehr Zeit für Solar- und Windprojekte

Solar- und Wind-Projekte bekommen mehr Zeit: Wegen Verzögerungen durch die Coronavirus-Pandemie laufen viele Solar- und Windkraftprojektierer Gefahr, Fertigstellungsfristen zu verpassen und dadurch Einbußen zu erleiden. Jetzt hat die Bundesnetzagentur das Problem mit einer Krisenlösung vorerst entschärft. Wie? Das erfahren Sie von Christian Schaudwet: https://background.tagesspiegel.de/energie-klima/solar-und-wind-projekte-bekommen-mehr-zeit?utm_source=morgenlage&amp

Best Practice: Hotel in Braunlage bietet kostenlos Zimmer für Homeoffice an

Die Lage am Arbeitsmarkt entwickelt sich zunehmend kritisch. Der Hotelmarkt liegt aktuell am Boden. Mit freien Zimmern, einem gut gefüllten Lager und engagierten Mitarbeitern, wollen die Betreiber des The Hearts Hotel Braunlage, trotz der Umstände Ihren positiven Beitrag leisten und bieten digital arbeitenden Personen in Notumständen ihre Zimmer als Hotel-Offices kostenlos an. Hierzu reicht eine E-Mail an: work@thh622.de mit einer Beschreibung der Tätigkeit und der Umstände. Das Hotel setzt sich umgehend mit den Beteiligten in Verbindung und bespricht den Ablauf.

Best Practice: Schwäbisch Hall

Mitte Februar startete Schwäbisch Hall zusammen mit Stammbetreuer Ogilvy seine Jahreskampagne, in der die Bausparkasse einmal mehr ihre "Heimatexperten" würdigt. Doch mittlerweile ist die Welt aufgrund der Corona-Krise eine andere. Deshalb stoppt Schwäbisch Hall seinen regulären Auftritt „Heimatexperten“ zugunsten einer Kampagne, die die "wichtigste Botschaft der Welt" derzeit verbreiten soll: "Bleibt Zuhause."

In dem aus Stock-Material und vorherigen Kampagnen zusammengebastelten 20-Sekünder senden Kunde und Agentur dabei ihren Appell.

https://www.horizont.net/agenturen/nachrichten/ogilvy-schwaebisch-hall-stoppt-kampagne---und-sendet-lieber-die-wichtigste-botschaft-der-welt-181820  


*******ANZEIGE************************************************

Wieso heute eigentlich mit CNG fahren?

CNG kann zu 100 Prozent regenerativ - und zwar sofort und ohne Einschränkungen im Alltag. Der Umstieg auf CNG ist aktuell die wirksamste Maßnahme um CO2-Emissionen zu ver- ringern. Und für den Klimaschutz ist es wichtig, dass wir nicht erst 2030 eine Lösung haben, sondern sie schon heute nutzen. Daher unterstützen wir unsere Kunden beim CNG-Marketing. Und deshalb sprechen wir nicht mehr vom Erdgas-Auto. http://www.einsakommunikation.de/cng-biomethan

**************************************************************

Prima Klima

Neu im Klimaforum Hannover


_  Klimaziele erreicht: Es ist pervers: "Dank" #Corona wird Deutschland wohl seine #Klimaziele 2020 erreichen. Das meldet die #Denkfabrik #Agora Energiewende. …

_ Spiekeroog wird Sterneninsel: Zu viel #Beleuchtung in der Nacht nennt man mittlerweile ja auch #Lichtsmog. Diese #Lichtverschmutzung ist nicht gesund für den Menschen und sie macht den #Sternenhimmel unsichtbar. Und natürlich verbraucht sie unnötig Energie. Die ostfriesische Insel #Spiekeroog will etwas dagegen tun.

_ CNG-Tankstellen in Deutschland: Dieses Jahr hat es einen großen Sprung beim regenerativen Anteil bei CNG in Deutschland gegeben. Während in den letzten Jahren nur einige Vorreiter auf #100ProzentRegenrativen Kraftstoff gesetzt haben, gibt es nun an rund der Hälfte der Tankstellen 100 % Bio-CNG.
 
_ Schlammschlacht unter Ökonomen um Energiewende: Viel zu wenig richtig beachtet: die wissenschaftliche Auseinandersetzung entlang der Fakten. Stattdessen gibt es Schubladen und persönliche Angriffe. Das zeigt auch, dass Wissenschaftskommunikation heute wichtiger denn je ist und der Abbau der Wissenschaftsredaktionen mit fachkundigen Journalisten der falsche Weg ist.


Mehr dazu unter: https://www.facebook.com/klimaforumhannover/   

Impressum

Sämtliche Inhalte wurden mit höchster Sorgfalt erstellt. Für die Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität der Inhalte kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Alle Rechte vorbehalten. Unser Newsletter mit Branchenneuigkeiten erscheint jeden Mittwochmorgen. Wenn Sie interessante Neuigkeiten oder wichtige Termine für den Newsletter haben, schicken Sie diese bitte an early-bird(at)eins-a-kommunikation.de. Wenn Sie den early bird mit aktuellen Informationen aus der Tourismusbranche nicht mehr erhalten wollen, schreiben Sie an early-bird(at)eins-a-kommunikation.de. Wir nehmen Sie dann unverzüglich aus dem Verteiler heraus.
Bitte beachten Sie, dass die Ihnen zugesandte Ausgabe des early bird nur jeweils einer einzelnen Person zur Verfügung steht. Wenn Sie unseren Newsletter in Ihrem Unternehmen weiterleiten möchten, bieten wir dazu günstige Konditionen. Rufen Sie uns an.

Datenschutz
Sie bekommen schon längere Zeit unser journalistisches Medium early bird, selbstverständlich werden Ihre Daten von uns nicht an Dritte weitergegeben. Sollten Sie dennoch kein Interesse mehr an unseren Informationen haben, reicht eine Mail über unten stehenden Link und wir löschen Ihre Daten aus unserem Verteiler:
early-bird(at)eins-a-kommunikation.de

Herausgeber:
Eins A Kommunikation – Agentur für Beratung und Umsetzung GmbH, D-30159 Hannover, Kramerstr. 13, Fon: (+49 511) 35 73 00 30, Fax: (+49 511) 35 73 00 73
E-Mail: early-bird(at)eins-a-kommunikation.de
www.eins-a-kommunikation.de

Redaktion:
Michelle Drescher, Jens Voshage, Thorsten Windus-Dörr  (Ltg., V.i.S.d.P).
Redaktionsschluss ist immer mittwochs, 09:30 Uhr.

klimaneutral

early bird bei Facebook

Folgen Sie dem frühen Vogel bei Facebook!

early bird auf Facebook

Reiseknigge

Hier gehts zu unserer Reisekniggesammlung


#timetotravel - unsere Instagram-Tipps

Hier gehts zu unseren Instagram-Tipps