Navigation überspringen
PR Agentur Hannover

early bird – Touristik

Nr. 569/ 51. KW‚ 18. XII.'19

Letzte Woche im Zeitraffer

+++ Pannenflieger 737 Max: Boeing setzt Produktion vorerst aus. +++ Bericht des Insolvenzverwalters: Thomas Cook hinterlässt mindestens neun Milliarden Pfund Schulden. +++ Streiks in Frankreich sollen auch über Weihnachten weitergehen. +++ Die Städte Magdeburg, Hannover, Nürnberg, Chemnitz und Hildesheim wurden für die zweite Runde im Bewerbungsverfahren um den Titel „Kulturhauptstadt Europas 2025“ empfohlen, Dresden ist raus. +++

In eigener Sache

Weihnachtspause beim EarlyBird

Dies ist die letzte Ausgabe des Agenturnewsletters Early Bird für 2019. Das Team von Eins A Kommunikation macht Weihnachtsferien. Heilig Abend um 12 Uhr schließen wir die Pforten. Am 2. Januar sind wir dann wieder für sie da. Die erste Ausgabe des Early Bird im neuen Jahr erscheint am 8. Januar. All unseren Lesern wünschen wir ein Frohes Fest und einen guten Rutsch ins Jahr 2020.

Deutschland und der Rest der Welt

Condor entlässt 170 Mitarbeiter

Von den 750 Mitarbeitern der Fluggesellschaft Condor müssen 170 Verwaltungsangestellte gehen. Ein Grund dafür ist das Schutzschirmverfahren, um für Investoren attraktiver zu werden. Unter anderem ermöglicht es Unternehmen sich leichter von Personal zu trennen. Die Personen, die von den Entlassungen betroffen sind, sollen sich primär um Aufgaben gekümmert haben, die mit Thomas Cook in Zusammenhang standen. Durch die Pleite des Touristikkonzerns werden sie nicht mehr gebraucht.

https://www.wiwo.de/unternehmen/handel/ferienflieger-condor-entlaesst-dutzende-mitarbeiter/25344360.html 

Der Weihnachtsbaum ist Däne

Am Dienstag veröffentlichte das Statistische Bundesamt, woher die Tannen in den deutschen Wohnzimmern stammen. Im vergangenen Jahr wurden 2,6 Millionen Tannen aus dem Ausland im Wert von 26 Millionen Euro importiert – 86 Prozent davon aus Dänemark. In diesem Jahr könnten viele Weihnachtsbäume in Deutschland wieder von dem europäischen Nachbarn kommen, die Nachfrage ist ungebrochen. 

**************************ANZEIGE*****************************
              Klimaschutz? Wir handeln!                    

Während 2008 viele über Klimaschutz sprachen, handelten wir bereits. Seit der Gründung ist Eins A Kommunikation ein klimaneutrales Unternehmen. Bewusst haben wir uns für Nachhaltigkeit und Klimaschutz schon bei der Wahl unserer  Büroräume entschieden: Eines der wenigen mittelalterlichen Fachwerkhäuser, die den Feuersturm des 2. Weltkriegs überlebte und für uns energetisch saniert wurde - als 3-Liter-Haus war es damals ein Vorzeigeprojekt. Aber auch sonst bewegt uns der Klimaschutz. Mehr dazu in unserem Blog: https://www.einsakommunikation.de/blog/index.php/2019/04/18 
                      
**************************************************************

Prima Klima

Neu im Klimaforum Hannover

_ EU wollen 2050 klimaneutral werden, außer Polen. Um eine Klimaneutralität zu erreichen, muss vor allem der Ausstoß des Treibhausgases Kohlendioxid verringert werden. Sollten die EU-Staaten weiter CO2-Emissionen ausstoßen, müssen sie Ausgleichsmaßnahmen wie Aufforstung und CO2-Speicherung vorweisen.

_ Keine gute Woche für den Klimaschutz: Die Klimakonferenz von Madrid endete mit einem Minimalkompromiss; trotz Rekordlänge. Selbst auf eine Neugestaltung des Marktes für Emissionszertifikate konnten sich die rund 26.000 Teilnehmer aus knapp 200 Ländern nicht einigen. Die Hoffnung ruht nun auf dem Gipfel in Glasgow im nächsten Jahr. Aber warum soll es eigentlich in einem Jahr besser laufen? (wth)

_ Die CSU arbeitet nach eigenen Angaben in der ersten klimaneutralen Parteizentrale in Deutschland. Das Zertifikat kommt von der Klima-Agentur „Climate Partner“. Um die Auszeichnung zu erhalten, habe die Partei für einen mittleren vierstelligen Betrag unter anderem ein Regenwaldschutzprojekt in Peru finanziert.


Mehr dazu unter: https://www.facebook.com/klimaforumhannover/ 

Arbeit adelt

Fachkräfte-Offensive der Regierung

Vergangenen Montag fand der Fachkräftegipfel im Kanzleramt statt. Vorab ist bereits deutlich geworden, dass die Regierung die Absicht hat, den Visa-Prozess für qualifizierte Fachkräfte zu vereinfachen. Im März 2020 soll das Fachkräfteeinwanderungsgesetz in Kraft treten, das Nicht-EU-Bürgern den Weg zur Arbeitszuwanderung nach Deutschland erleichtern soll. Jedoch seien noch konkrete Schritte notwendig, um Deutschland als attraktiven Standort für Fachkräfte zu präsentieren. Übrigens sind diese demografischen Entwicklungen seit 20 Jahren bekannt. Es stellt sich die Frage, warum jetzt erst etwas getan wird. Kaum etwas war so präzise vorausberechenbar wie die Tatsache, dass Deutschland heute zu wenig junge Menschen für die Arbeit hat, die zu tun ist. Die Geburtenstatistik war nie top secret. (wth)

https://www.manager-magazin.de/politik/deutschland/fachkraeftemangel-bundesregierung-will-anwerbe-offensive-starten-a-1301289.html 

SAP fördert Väterzeit

SAP hat angekündigt Väter nach der Geburt eines Kindes bei der Väterzeit entgegen zu kommen. Von Januar an können die Mitarbeiter ihre Arbeitszeit in den ersten acht Wochen nach der Geburt ohne Gehaltseinbußen um 20 Prozent reduzieren. Das sei kein Goodie, sondern habe durchaus betriebswirtschaftliche Gründe. Angesichts des Fachkräftemangels wächst der Druck auf die Unternehmen, ihre Mitarbeiter bei Laune und im Betrieb zu halten. Auch Hewlett Packard gab bekannt, seinen Angestellten eine sechsmonatige Elternzeit bei vollem Gehalt anzubieten. Solche Maßnahmen können sich große Unternehmen erlauben. Im Mittelstand setzt man auf informelle Hilfen und unbürokratische Lösungen nach Bedarf. 

https://www.tagesspiegel.de/wirtschaft/gluecklich-und-profitabel-warum-sap-jetzt-vaeter-staerker-foerdert/25340848.html?utm_campaign=Morgenlage_wirtschaft&utm_medium=Email&utm_source=Tagesspiegel_Newsletter

Weltwirtschaftsforum: Gleichberechtigung in 100 Jahren erreicht

Das Weltwirtschaftsforum hat Deutschland in einer neuen Studie Fortschritte bei der Gleichberechtigung attestiert. Besonders wegen stärkerer politischer Beteiligung von Frauen. Insgesamt werde es bei dem aktuellen Tempo allerdings noch etwa ein Jahrhundert dauern, bis die Gleichberechtigung weltweit abgeschlossen sei.

https://www.tagesschau.de/inland/gleichberechtigung-wef-101.html?utm_campaign=Morgenlage_politik&utm_medium=Email&utm_source=Tagesspiegel_Newsletter

Social-Media- und Kommunikationsgezwitscher

Greta und kein Ende

Wir entschuldigen uns schon mal dafür, dass wir dieses Thema hier aufgreifen: Das Desaster der Bahn-Kommunikation um ein Greta-Tweet. Thomas Dillmanns Kommentar im PR-Journal sagt alles dazu. Danach sollten wir endlich den Mantel des Schweigens über die Sache werfen.

https://pr-journal.de/index.php?option=com_content&view=article&id=24177:kommentar-was-fuer-ein-belangloser-quatsch-greta-thunberg-und-die-deutsche-bahn&catid=76:kommentare&utm_source=CleverReach&utm_medium=email&utm_campaign=PRJ-NL+677+-+16.12.2019&utm_content=Mailing_13522615   


*******ANZEIGE************************************************

Wieso heute eigentlich mit CNG fahren?

CNG kann zu 100 Prozent regenerativ - und zwar sofort und ohne Einschränkungen im Alltag. Der Umstieg auf CNG ist aktuell die wirksamste Maßnahme um CO2-Emissionen zu ver- ringern. Und für den Klimaschutz ist es wichtig, dass wir nicht erst 2030 eine Lösung haben, sondern sie schon heute nutzen. Daher unterstützen wir unsere Kunden beim CNG-Marketing. Und deshalb sprechen wir nicht mehr vom Erdgas-Auto. http://www.einsakommunikation.de/cng-biomethan

**************************************************************

Neu aus unserem Blog

Büroszenen: Es weihnachtet sehr bei Eins A Kommunikation

Durchhalten! Ab Samstag werden die Nächte wieder kürzer und die Tage länger...
Derweil weihnachtet es bei Eins A Kommunikation in der hannoverschen Altstadt sehr. Schauen Sie Mal rein!

https://www.einsakommunikation.de/blog/index.php/2019/12/13/bueroszenen-es-weihnachtet-sehr-bei-eins-a-kommunikation/ 

Zitat der Woche

"Warum sollte eine Fachkraft mehrere Monate oder teilweise bis zu einem Jahr auf einen Termin bei einer deutschen Botschaft warten, wenn sie schneller auch nach Holland oder in die Schweiz gehen kann?" 

Arbeitgeberpräsident Ingo Kramer ist eine schnelle Visavergabe für Fachkräfte wichtig, sagte er im Gespräch mit der Süddeutschen Zeitung

Impressum

Sämtliche Inhalte wurden mit höchster Sorgfalt erstellt. Für die Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität der Inhalte kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Alle Rechte vorbehalten. Unser Newsletter mit Branchenneuigkeiten erscheint jeden Mittwochmorgen. Wenn Sie interessante Neuigkeiten oder wichtige Termine für den Newsletter haben, schicken Sie diese bitte an early-bird(at)eins-a-kommunikation.de. Wenn Sie den early bird mit aktuellen Informationen aus der Tourismusbranche nicht mehr erhalten wollen, schreiben Sie an early-bird(at)eins-a-kommunikation.de. Wir nehmen Sie dann unverzüglich aus dem Verteiler heraus.
Bitte beachten Sie, dass die Ihnen zugesandte Ausgabe des early bird nur jeweils einer einzelnen Person zur Verfügung steht. Wenn Sie unseren Newsletter in Ihrem Unternehmen weiterleiten möchten, bieten wir dazu günstige Konditionen. Rufen Sie uns an.

Datenschutz
Sie bekommen schon längere Zeit unser journalistisches Medium early bird, selbstverständlich werden Ihre Daten von uns nicht an Dritte weitergegeben. Sollten Sie dennoch kein Interesse mehr an unseren Informationen haben, reicht eine Mail über unten stehenden Link und wir löschen Ihre Daten aus unserem Verteiler:
early-bird(at)eins-a-kommunikation.de

Herausgeber:
Eins A Kommunikation – Agentur für Beratung und Umsetzung GmbH, D-30159 Hannover, Kramerstr. 13, Fon: (+49 511) 35 73 00 30, Fax: (+49 511) 35 73 00 73
E-Mail: early-bird(at)eins-a-kommunikation.de
www.eins-a-kommunikation.de

Redaktion:
Michelle Drescher, Jens Voshage,  Thorsten Windus-Dörr  (Ltg., V.i.S.d.P).
Redaktionsschluss ist immer mittwochs, 09:30 Uhr.

klimaneutral

early bird bei Facebook

Folgen Sie dem frühen Vogel bei Facebook!

early bird auf Facebook

Reiseknigge

Hier gehts zu unserer Reisekniggesammlung


#timetotravel - unsere Instagram-Tipps

Hier gehts zu unseren Instagram-Tipps


Reiseblogging-Special

Um Blogging kommt heute keiner mehr herum - auch die Reisebranche nicht. Die besten Reiseblogs und ihre Protagonisten finden Sie hier.


Themen-Spezial

Alle Orte aus unserer neuen Serie finden sie hier