Navigation überspringen
PR Agentur Hannover

early bird – Touristik

Nr. 563/ 44. KW‚ 30. X.'19

Letzte Woche im Zeitraffer

+++ Waldbrände in Kalifornien dehnen sich weiter aus, Arnold Schwarzenegger evakuiert +++ Brexit nochmal bis 31. Januar 2020 verschoben. +++

Deutschland und der Rest der Welt

Nur noch zehn Prozent Entschädigung für Cook-Opfer?

Laut einem Artikel der Bild am Sonntag bleiben Cook-Geschädigte auf 400 Millionen Euro sitzen. Nur etwa 10 Prozent werden erstattet.

Australien verbietet Besteigung des Uluru

Hunderte von Touristen erklommen in Torschlusspanik den Uluru, das australische Heiligtum der Aborigines. Nachdem den Touristen der Zugang zu dem roten Monolithen wegen starker Winde zunächst verwehrt blieb, ließen Parkranger die Besucher dann ab Freitagvormittag auf den Berg klettern. Am Samstag tritt ein Kletterverbot in Kraft, weil der Uluru den australischen Ureinwohnern heilig ist.

https://www.nzz.ch/international/australien-der-uluru-darf-nicht-mehr-bestiegen-werden-ld.1516201?mktcid=nled&mktcval=107_2019--10-25&kid=nl107_2019-10-24   

Prags Status als Welterbe bedroht?

Die UNESCO sieht den Welterbe-Status der Prager Altstadt bedroht. Gründe dafür sind zu viele geplante Hochhäuser und zu wenig Denkmalschutz: Prags historisches Zentrum könnte seinen Welterbe-Titel deshalb verlieren.

https://www.spiegel.de/reise/aktuell/tschechien-unesco-sieht-welterbe-status-der-prager-altstadt-bedroht-a-1293212.html

**************************ANZEIGE*****************************
              Klimaschutz? Wir handeln!                    

Während 2008 viele über Klimaschutz sprachen, handelten wir bereits. Seit der Gründung ist Eins A Kommunikation ein klimaneutrales Unternehmen. Bewusst haben wir uns für Nachhaltigkeit und Klimaschutz schon bei der Wahl unserer  Büroräume entschieden: Eines der wenigen mittelalterlichen Fachwerkhäuser, die den Feuersturm des 2. Weltkriegs überlebte und für uns energetisch saniert wurde - als 3-Liter-Haus war es damals ein Vorzeigeprojekt. Aber auch sonst bewegt uns der Klimaschutz. Mehr dazu in unserem Blog: https://www.einsakommunikation.de/blog/index.php/2019/04/18 
                      
**************************************************************

Prima Klima

Energiewirtschaft erreicht 40-Prozent-Ziel

Die Energiewirtschaft geht bei der Reduzierung von CO2-Emissionen voran. Das 40-Prozent-Ziel könnte schon in diesem Jahr erreicht werden.

https://www.zfk.de/politik/deutschland/artikel/energiewirtschaft-reduziert-co2-emissionen-in-diesem-jahr-um-40-mio-tonnen-2019-10-29/  

Neues aus dem Klimaforum

_ Franz Alts "zwölf Gebote fürs Klima" in Chrismon: "Nach meiner Erfahrung ist eine ökosoziale Marktwirtschaft das effektivste System, in dem Milliarden Menschen ihre Träume von einer besseren Welt verwirklichen können, in dem menschliche Kreativität freigesetzt, Ungerechtigkeit verringert und Freiheit gegen diejenigen verteidigt werden kann, welche sie einschränken wollen.

_ Über Jahre hat Frankreich die Grenzwerte für Stickstoffdioxide in der Luft überschritten - und wurde dafür jetzt verurteilt. Ähnliches könnte bald auch auf Deutschland zukommen.

_ Mal was anderes lesen! Die Ethnologin Jana Steingässer und ihr Mann, der Fotograf Jens Steingässer, reisen mit ihren vier Kindern auf den Spuren des Klimawandels an Orte DIE ES SO BALD NICHT MEHR GIBT und berichten darüber auf ihrem Reiseblog und in der aktuellen "GUIDO": Grönland (schwindendes Eis), Südafrika (Klimazonenwechsel), Alpen (Gletscherschmelze), Lappland (Rentierzüchter verzweifeln)...


Mehr dazu unter: https://www.facebook.com/klimaforumhannover/ 


*******ANZEIGE************************************************

Wieso heute eigentlich mit CNG fahren?

CNG kann zu 100 Prozent regenerativ - und zwar sofort und ohne Einschränkungen im Alltag. Der Umstieg auf CNG ist aktuell die wirksamste Maßnahme um CO2-Emissionen zu ver- ringern. Und für den Klimaschutz ist es wichtig, dass wir nicht erst 2030 eine Lösung haben, sondern sie schon heute nutzen. Daher unterstützen wir unsere Kunden beim CNG-Marketing. Und deshalb sprechen wir nicht mehr vom Erdgas-Auto. http://www.einsakommunikation.de/cng-biomethan

**************************************************************

Social-Media- und Kommunikations-Gezwitscher

Zeitungen gelten als verlässlich

Acht von zehn Deutschen lesen regelmäßig Zeitungen, egal ob auf Papier oder digital. Das zeigt eine Studie der Zeitungsmarkt-Forschungsgesellschaft. Zeitungen werden in allen Zielgruppen als verlässliche Informationsquellen geschätzt.

https://www.bdzv.de/nachrichten-und-service/presse/pressemitteilungen/artikel/detail/acht-von-zehn-deutschen-lesen-zeitung/  

Aus unseren Projekten

Forschung made in Niedersachsen: Wie viel Impfen muss sein?

Seit gut zwei Jahren unterstützt Eins A Kommunikation das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur bei der Organisation der Veranstaltungsreihe „Forschung made in Niedersachsen“. Am 26. November findet im Braunschweiger Haus der Wissenschaft die Veranstaltung „Wie viel Impfen muss sein?“ statt. In der nächsten Woche folgen dazu nähere Informationen.

Zahl der Woche

17 Milliarden Lämpchen…

…werden in der Weihnachtszeit in deutschen Haushalten leuchten. So eine Umfrage des Marktforschungsinstituts You­Gov. Eine Milliarde mehr als 2018. Dank des Trends zur LED sinkt der Stromverbrauch aber von 600 auf 510 Mio. kWh.

Das Letzte

Unsere besten Wünsche gelten an dieser Stelle Peter Altmaier, der gestern beim Digitalgipfel in Dortmund auf einer Treppe stolperte und sich einen Nasenbeinbruch zuzog. 

Unsere volle Verachtung gilt denen, die in den sogenannten sozialen Medien und anderswo den Unfall zum Anlass für dumme, bösartige und scheinheilige Kommentare im Internet nahmen.

Impressum

Sämtliche Inhalte wurden mit höchster Sorgfalt erstellt. Für die Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität der Inhalte kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Alle Rechte vorbehalten. Unser Newsletter mit Branchenneuigkeiten erscheint jeden Mittwochmorgen. Wenn Sie interessante Neuigkeiten oder wichtige Termine für den Newsletter haben, schicken Sie diese bitte an early-bird(at)eins-a-kommunikation.de. Wenn Sie den early bird mit aktuellen Informationen aus der Tourismusbranche nicht mehr erhalten wollen, schreiben Sie an early-bird(at)eins-a-kommunikation.de. Wir nehmen Sie dann unverzüglich aus dem Verteiler heraus.
Bitte beachten Sie, dass die Ihnen zugesandte Ausgabe des early bird nur jeweils einer einzelnen Person zur Verfügung steht. Wenn Sie unseren Newsletter in Ihrem Unternehmen weiterleiten möchten, bieten wir dazu günstige Konditionen. Rufen Sie uns an.

Datenschutz
Sie bekommen schon längere Zeit unser journalistisches Medium early bird, selbstverständlich werden Ihre Daten von uns nicht an Dritte weitergegeben. Sollten Sie dennoch kein Interesse mehr an unseren Informationen haben, reicht eine Mail über unten stehenden Link und wir löschen Ihre Daten aus unserem Verteiler:
early-bird(at)eins-a-kommunikation.de

Herausgeber:
Eins A Kommunikation – Agentur für Beratung und Umsetzung GmbH, D-30159 Hannover, Kramerstr. 13, Fon: (+49 511) 35 73 00 30, Fax: (+49 511) 35 73 00 73
E-Mail: early-bird(at)eins-a-kommunikation.de
www.eins-a-kommunikation.de

Redaktion:
Michelle Drescher, Jens Voshage,  Thorsten Windus-Dörr  (Ltg., V.i.S.d.P).
Redaktionsschluss ist immer mittwochs, 09:30 Uhr.

klimaneutral

early bird bei Facebook

Folgen Sie dem frühen Vogel bei Facebook!

early bird auf Facebook

Reiseknigge

Hier gehts zu unserer Reisekniggesammlung


#timetotravel - unsere Instagram-Tipps

Hier gehts zu unseren Instagram-Tipps


Reiseblogging-Special

Um Blogging kommt heute keiner mehr herum - auch die Reisebranche nicht. Die besten Reiseblogs und ihre Protagonisten finden Sie hier.


Themen-Spezial

Alle Orte aus unserer neuen Serie finden sie hier