Navigation überspringen
PR Agentur Hannover

early bird – Touristik

Nr. 556/ 37. KW‚ 11. IX.'19

Letzte Woche…

… und was uns davon immer noch bewegt…

+++ Scholz warnt vor Wirtschaftskrise +++ Die Bahn wird grün: neues Design für die ICEs +++ Hurrikan Dorian: 50 Tote und unzählige Vermisste +++ China sendet eine erneute Warnung an die Prostestler in Hongkong +++ Havarie auf der Elbe: ein Toter und zwei schwerverletzte +++

Deutschland und der Rest der Welt

Erster Spatenstich vor 150 Jahren: Schloss Neuschwanstein

Am 05. September 1969 begannen die Bauarbeiten zum wohl berühmtesten Schloss Deutschlands. Am Voralpenrand erbaute Ludwig II. ein prunkvolles Schloss aus weißem Kalkstein. Das modernste seiner Zeit, mit Heizungsrohren, automatischer Toilettenspülung uns Speiseaufzügen. Pro Tag schauen sich circa 7.000 Touristen das Schloss an und hören die traurige Geschichte Ludwigs des II.
https://www.stern.de/reise/deutschland/schloss-neuschwanstein--die-tragische-geschichte-des-maerchenschlosses-8886586.html

Rudermaschine auf Mont Blanc

Matthew Paul Disney heißt der Extremsportler und Übeltäter wegen dem sich ein wütender französischer Bürgermeister an Präsident Macron gewandt hat. Disney wollte der erste Mensch sein, der eine Rudermaschine auf den Mont Blanc schleppte. Hat er auch geschafft. Nur runter ging es ohne Rudermaschine – wegen Erschöpfung.
https://www.t-online.de/nachrichten/panorama/buntes-kurioses/id_86387150/rudermaschine-sorgt-fuer-aerger-am-mont-blanc-.html

In Holland wird’s verrückt

Bei Ben Thijssen, Geschäftsführer von Hotelsuites, gibt es fast alles an Schlafmöglichkeiten zu buchen. Von einer Übernachtung in einem Krahn am Amsterdamer Hafen, bis zu einer Nacht im Gefängnis, ist alles möglich. Jetzt hat er sein Repertoire um Honeckers Regierungsflieger erweitert. Für 365 Euro pro Nacht, kann man nun in der komplett renovierten Maschine nächtigen.
https://www.hotelsuites.nl/

Nach Triebwerksausfall einfach weiter geflogen

Ein Smartwings Pilot entschied sich letzte Woche, dass es – entgegen den Regeln der Europäischen Agentur für Flugsicherheit -  nicht zur außerplanmäßigen Landung auf dem nächstgelegenen Flughafen kommen müsse. So flogen sie von Samos nach Prag. Die Begründung von der Airline war einfach: der Diensthabende Pilot wäre der erfahrenste im Unternehmen und die Crew hatte alles im Griff. Na dann.
https://www.flugrevue.de/zivil/von-samos-nach-prag-boeing-737-fliegt-zwei-stunden-mit-einem-triebwerk/

Musikfestival auf Usedom

Vom 21. September bis 12. Oktober ist es wieder soweit. Jedes Jahr richtet ein anderes Gastland rund um die Ostsee das Musikfestival aus. Das Festival hat lange Tradition, seit 1994 ist es jedes Jahr woanders. Dieses Jahr ist es Usedom. Drei Wochen lang kann man dort Kunst erleben.
https://www.usedomer-musikfestival.de/index.php?id=2https://www.usedomer-musikfestival.de/index.php?id=2

**************************ANZEIGE*****************************
              Klimaschutz? Wir handeln!                    

Während 2008 viele über Klimaschutz sprachen, handelten wir bereits. Seit der Gründung ist Eins A Kommunikation ein klimaneutrales Unternehmen. Bewusst haben wir uns für Nachhaltigkeit und Klimaschutz schon bei der Wahl unserer  Büroräume entschieden: Eines der wenigen mittelalterlichen Fachwerkhäuser, die den Feuersturm des 2. Weltkriegs überlebte und für uns energetisch saniert wurde - als 3-Liter-Haus war es damals ein Vorzeigeprojekt. Aber auch sonst bewegt uns der Klimaschutz. Mehr dazu in unserem Blog: https://www.einsakommunikation.de/blog/index.php/2019/04/18 
                      
**************************************************************

Prima Klima

Klimaziele erreichen und gleichzeitig sparen? Geht das überhaupt?

Olaf Scholz meint ja, er hält weiter an der „schwarzen Null“ fest. Am 20. September trifft sich das Klimakabinett der GroKo um über weitere Maßnahmen zu entscheiden. Die Projekte zum Klimaschutz werden allerdings Milliarden von Euros verschlingen, doch keiner traut sich zu sagen: ja, wir müssen neue Schulden machen um unsere Welt zu retten.

In Fukushima soll strahlenbelastetes Wasser in den Pazifik geleitet werden

Mehr als eine Million Tonnen kontaminiertes Kühlwasser werden bereits in Containern gelagert, nur sind die Lagermöglichkeiten voraussichtlich 2022 erschöpft. Dann soll das Wasser in den Pazifik abgeleitet werden. Ein endgültiger Regierungsbeschluss steht noch aus.
https://www.zeit.de/wirtschaft/unternehmen/2019-09/reaktorkatastrophe-fukushima-japan-radioaktives-wasser-pazifik

Stiftung 2 Grad erhöht den Druck auf die Regierung

Gemeinsam gegen den Klimawandel, das ist die Devise der Stiftung 2 Grad. Sie wollen das festgesetzte Klimaziel von unter zwei Grad einhalten und haben sich zusammengeschlossen um dieses zu erreichen. Von der Aida Gruppe bis hin zu Schüco, ist das who is who der Unternehmerbranche dabei. Sie wollen das nun endlich, sinnvolle Maßnahmen am 20. September beim Klimakabinett beschlossen werden.
https://www.stiftung2grad.de/

Neues aus dem Klimaforum

_Niedersachsens Umweltminister Olaf Lies liest den Leuten die Leviten
Wer raus aus der Atomkraft und Kohle will, der muss auch zu Windenergie bereit sein. "Sonst funktioniert das nicht", sagt er. Kurze, klare Worte hat der Rundblick Niedersachsen in die Soundcloud gestellt.


_Nachhaltig reisen. Geht das überhaupt? Der Spiegel macht ein paar kreative Vorschläge. Bewusster Reisen ist die Devise.

Best Practice

Im Alltag das Klima retten, wie soll das gehen?

Es sind nicht nur die großen Industrieunternehmen die die Umwelt durch ihren CO2-Ausstoß belasten. Auch wir können mit kleinen Handlungen das Klima retten. Es fängt mit dem Autofahren an; haben wir einen Arbeitsweg von mehr als 20 Kilometern ist es sinnvoll die Bahn zu nehmen. So kann jeder 640 Kilogramm CO2 einsparen – und das jährlich! Auch im Haushalt lässt sich einiges einsparen, beispielsweise ist der Kühlschrank oft viel zu kalt eingestellt, sieben Grad ist die optimale Kühle, dann ist die Butter auch noch streichfähig. Auch die Waschmaschine ist ein wahrer Stromfresser, dabei ist klar, dass die Wäsche auch bei 30 oder 40 Grad sauber wird. 90 Grad braucht man eigentlich gar nicht – so spart man bereits die Hälfte der Stromkosten. Auch beim Einkauf gibt es einiges zu beachten. Wenn man bereits Beutel und Einkaufskiste mitnimmt, ist schon einiges an CO2 eingespart worden. Kauft man nun nur regionale Produkte und verzichtet des Öfteren auf Fleisch, hat man eine fast perfekt CO2-Billanz.
https://www.tagesschau.de/inland/klimaschutz-massnahmen-101.html

Trend zum Zweitbuch

Das große Los von Meike Winnemuth

Sie gewann bei Günther Jauch eine halbe Million Euro und fuhr daraufhin einfach los 12 Monate 12 Städte und 12 Länder. Dieses spannende Buch ist wundervoll geschrieben und erzählt von Erlebnissen von Sydney bis nach Buenos Aires. Die gelernte Journalistin versteht es, ihre Leser zu packen und sie mitzunehmen auf diese einmalige Reise. Das grosse Los ist im Knauer Verlag erschienen.
https://www.randomhouse.de/Taschenbuch/Das-grosse-Los/Meike-Winnemuth/Penguin/e532736.rhd

Zahl der Woche

70.000.000…

…Millionen Fahrräder und 43.000.000 Millionen Autos besitzen die Deutschen.


*******ANZEIGE************************************************

Wieso heute eigentlich mit CNG fahren?

CNG kann zu 100 Prozent regenerativ - und zwar sofort und ohne Einschränkungen im Alltag. Der Umstieg auf CNG ist aktuell die wirksamste Maßnahme um CO2-Emissionen zu ver- ringern. Und für den Klimaschutz ist es wichtig, dass wir nicht erst 2030 eine Lösung haben, sondern sie schon heute nutzen. Daher unterstützen wir unsere Kunden beim CNG-Marketing. Und deshalb sprechen wir nicht mehr vom Erdgas-Auto. http://www.einsakommunikation.de/cng-biomethan

**************************************************************

In eigener Sache

Liebe Leserinnen und Leser des Early Birds

Das war’s – mein Praktikum ist vorbei. Ich hoffe Sie hatten die letzten drei Monate genauso viel Spaß beim Lesen, wie ich beim Schreiben. Ich habe unheimlich viel lernen dürfen und freue mich auf das was noch kommt. Ich wünsche Ihnen alles Gute und weiterhin viel Spaß mit dem early bird. Ich möchte an dieser Stelle auch noch dem Eins A Kommunikation-Team danken, dass mich in ihre Mitte aufgenommen hat und mir die Chance gab so viel zu lernen! Ich wünsche Ihnen allen alles Gute auf Ihrem Weg und wer weiß vielleicht trifft man sich irgendwo wieder. Bis dahin.
Tassja Hupe

Impressum

Sämtliche Inhalte wurden mit höchster Sorgfalt erstellt. Für die Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität der Inhalte kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Alle Rechte vorbehalten. Unser Newsletter mit Branchenneuigkeiten erscheint jeden Mittwochmorgen. Wenn Sie interessante Neuigkeiten oder wichtige Termine für den Newsletter haben, schicken Sie diese bitte an early-bird(at)eins-a-kommunikation.de. Wenn Sie den early bird mit aktuellen Informationen aus der Tourismusbranche nicht mehr erhalten wollen, schreiben Sie an early-bird(at)eins-a-kommunikation.de. Wir nehmen Sie dann unverzüglich aus dem Verteiler heraus.
Bitte beachten Sie, dass die Ihnen zugesandte Ausgabe des early bird nur jeweils einer einzelnen Person zur Verfügung steht. Wenn Sie unseren Newsletter in Ihrem Unternehmen weiterleiten möchten, bieten wir dazu günstige Konditionen. Rufen Sie uns an.

Datenschutz
Sie bekommen schon längere Zeit unser journalistisches Medium early bird, selbstverständlich werden Ihre Daten von uns nicht an Dritte weitergegeben. Sollten Sie dennoch kein Interesse mehr an unseren Informationen haben, reicht eine Mail über unten stehenden Link und wir löschen Ihre Daten aus unserem Verteiler:
early-bird(at)eins-a-kommunikation.de

Herausgeber:
Eins A Kommunikation – Agentur für Beratung und Umsetzung GmbH, D-30159 Hannover, Kramerstr. 13, Fon: (+49 511) 35 73 00 30, Fax: (+49 511) 35 73 00 73
E-Mail: early-bird(at)eins-a-kommunikation.de
www.eins-a-kommunikation.de

Redaktion:
Tassja Hupe, Jens Voshage,  Thorsten Windus-Dörr  (Ltg., V.i.S.d.P).
Redaktionsschluss ist immer mittwochs, 09:30 Uhr.

klimaneutral

early bird bei Facebook

Folgen Sie dem frühen Vogel bei Facebook!

early bird auf Facebook

Reiseknigge

Hier gehts zu unserer Reisekniggesammlung


#timetotravel - unsere Instagram-Tipps

Hier gehts zu unseren Instagram-Tipps


Reiseblogging-Special

Um Blogging kommt heute keiner mehr herum - auch die Reisebranche nicht. Die besten Reiseblogs und ihre Protagonisten finden Sie hier.


Themen-Spezial

Alle Orte aus unserer neuen Serie finden sie hier