Navigation überspringen
PR Agentur Hannover

early bird – Touristik

Nr. 542/ 23. KW‚ 05. VI.'19

Letzte Woche…

+++und was uns davon immer noch bewegt +++ Vor den Toren des Europa-Park Rust entsteht bis zum 28. November die beeindruckende Unterwasserwelt Rulantica – einen wesentlichen Bestandteil  der Ressort-Erweiterung bildet das sechste Erlebnishotel Krønasår +++ fünf Tage nach dem Schiffsunglück in Budapest sind zwei weitere Todesopfer aus der Donau geborgen worden – 19 Menschen werden noch immer vermisst +++ Weltgrößte Nutella-Fabrik im nordfranzösischen Villers-Écalles steht wegen eines Streiks seit sechs Tagen still +++ Kreuzfahrt-Reederei MSC Cruises bricht nach dem Unfall der MSC Opera in Venedig die vorgesehene Kreuzfahrt ab – vier Menschen wurden bei dem Aufprall leicht verletzt +++ 737 Max bereitet Boeing weitere Probleme – Aserbaidschans Fluggesellschaft Azerbaijan Airlines storniert ihren Großauftrag von zehn Maschinen +++ bei einem Badeausflug vor der US-Ostküste wurde eine 17-Jährige von einem Hai angegriffen und schwer verletzt – sie verlor ein Bein und mehrere Finger +++ Tief „Frank“ brachte heftige Gewitter mit sich – vergangenen Montagnachmittag war der Betrieb am Frankfurter Flughafen wegen des Unwetters zeitweise massiv gestört, weder Starts noch Landungen waren möglich +++

Deutschland

Stau-Ranking

Autofahren in deutschen Städten wird immer anstrengender. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Studie des Kartenherstellers TomTom. Trauriger Spitzenreiter im Stau-Ranking ist Hamburg, gefolgt von Berlin, Nürnberg und Bremen. Stuttgart folgt auf dem fünften Rang.

Mehr dazu unter: https://www.spiegel.de/auto/aktuell/stau-ranking-wo-autofahrer-die-meiste-zeit-verlieren-a-1270539.html

Studie: Ökonomische Bedeutung des Tourismus in SH

Im Rahmen einer umfangreichen wissenschaftlichen Studie hat das Institut für Management und Tourismus an der Fachhochschule Westküste in Heide erstmalig die ökonomische Bedeutung des Tourismus vergleichbar zur Gesamtwirtschaft und zu anderen Branchen in Schleswig-Holstein gemacht. Zur Berechnung der ökonomischen Bedeutung wurde in Zusammenarbeit mit der DIW Econ GmbH (Berlin), dem dwif e.V. (München) und der dwif Consulting GmbH (Berlin) die international anerkannte Methode des Tourismus-Satellitenkontos im Zuge eines Forschungsprojektes erstmals für Schleswig-Holstein angewandt. Besonders interessant erscheint die so ermittelte Bruttowertschöpfung des Tourismus, wenn sie der Bruttowertschöpfung der Autoindustrie in Deutschland gegenübergestellt wird, so der stellvertretende Vorsitzende des Tourismusverbandes Schleswig-Holstein Peter Douven ergänzend.

Mehr zur FH Westküste finden sie unter: https://www.fh-westkueste.de/home/

**************************ANZEIGE*****************************
              Klimaschutz? Wir handeln!                    

Während 2008 viele über Klimaschutz sprachen, handelten wir bereits. Seit der Gründung ist Eins A Kommunikation ein klimaneutrales Unternehmen. Bewusst haben wir uns für Nachhaltigkeit und Klimaschutz schon bei der Wahl unserer  Büroräume entschieden: Eines der wenigen mittelalterlichen Fachwerkhäuser, die den Feuersturm des 2. Weltkriegs überlebte und für uns energetisch saniert wurde - als 3-Liter-Haus war es damals ein Vorzeigeprojekt. Aber auch sonst bewegt uns der Klimaschutz. Mehr dazu in unserem Blog: https://www.einsakommunikation.de/blog/index.php/2019/04/18 
                      
**************************************************************

Der Rest der Welt

Zukunft der Hotellerie im Alpenraum

Letzte Woche fand das 4. Bankensymposium der Kohl & Partner Hotel- und Tourismusberatung am Achensee statt. Unter der Leitfrage „Wohin steuert die Hotellerie im Alpenraum?“ hat das Consultingunternehmen 100 Fachleute aus dem Bankensektor mit Tourismus-Experten zusammengebracht. Ziel war es, aktuelle Fachthemen der Branche ganz gezielt aus Bankensicht zu beleuchten. Diskutiert wurden etwa Zukunftskonzepte im Tourismus und rentable Investitionen, Chalet- und Apartmentprojekte im Buy-to-let-Modell sowie Next Generation und Betriebsnachfolge.

Mehr zum Consultingunternehmen unter: https://www.kohl.at/de/consulting/1-0.html

Nördlichste Bierbrauerei der Welt

Apropos Gastronomie: Mitten in einer Wüste aus Eis und Fels steht auf Spitzbergen die nördlichste Bierbrauerei der Welt. Und Longyearbyen, der winzige Hauptort des norwegischen Archipels, hat dem Genießer noch mehr zu bieten. So gibt es dort auch einen Weinkeller von Weltrang – mit sage und schreibe rund 20 000 Flaschen aus 1300 Provenienzen – und ein Pub mit über hundertjährigen Schnäpsen. Unser Skandinavien-Korrespondent Rudolf Hermann hat sich aufgemacht ans Ende der Welt – zu Bier, Wein und Schnaps: https://www.nzz.ch/panorama/norwegen-noerdlichste-bierbrauerei-der-welt-liegt-in-spitzbergen-ld.1483556?kid=nl107_2019-6-3&mktcid=nled&mktcval=107_2019-06-04


*******ANZEIGE************************************************

Wieso heute eigentlich mit CNG fahren?

CNG kann zu 100 Prozent regenerativ - und zwar sofort und ohne Einschränkungen im Alltag. Der Umstieg auf CNG ist aktuell die wirksamste Maßnahme um CO2-Emissionen zu ver- ringern. Und für den Klimaschutz ist es wichtig, dass wir nicht erst 2030 eine Lösung haben, sondern sie schon heute nutzen. Daher unterstützen wir unsere Kunden beim CNG-Marketing. Und deshalb sprechen wir nicht mehr vom Erdgas-Auto. http://www.einsakommunikation.de/cng-biomethan

**************************************************************

Best Practice

Kunst und Kulinarik im Rechberg

Erfolgreiche Gastronomen sind sich einig: Seinen Gästen einfach nur gutes Essen zu servieren reicht in einer Stadt wie Zürich nicht aus. Den Kunden muss zusätzlich dazu ein Erlebnis geboten werden. Um im Gastronomiemarkt der Stadt Zürich aufzufallen setzen die vier Inhaber des Restaurants «Rechberg» auf ein einzigartiges Gastronomiekonzept. In ihrem Lokal, welches sich in einem Gebäude aus dem Jahr 1837 befindet, werden ausschließlich Schweizer Produkte angeboten, die noch vor der Industrialisierung des Nahrungsmittelsektors eingesetzt wurden, so Alexander Guggenbühl. Dies beinhaltet unter anderem den Verzicht auf Curry-Gewürz, Zitrone oder Pfeffer bei der Essenszubereitung.

Mehr zum Restaurant unter: https://www.rechberg1837.com/

Prima Klima

Gut für die Umwelt – Seat Arona TGI im Test

Derzeit stellen Erdgasautos in Deutschland ein Nischenprodukt dar. Das Problem: Viele Kunden stehen dem Gas als Antrieb skeptisch gegenüber oder finden im CNG-Angebot nicht das passende Auto. Mit dem neuen Seat Arona TGI soll der entscheidende Durchbruch für den umweltfreundlichen und günstigen Antrieb geschaffen werden. Der geringere C02- und Stickoxidausstoß im Vergleich zu Benzinern und Dieseln sowie die unterschiedlichen Ausstattungsmöglichkeiten sind dabei ausschlaggebende Punkte für den ersten SUV mit Erdgasantrieb. Im Test wird über das Thema CNG weiter aufgeklärt. 

Mehr dazu finden sie unter: https://www.spiegel.de/video/seat-arona-tgi-im-test-erdgas-versucht-mainstream-video-99026859.html

CO2-Bepreisung für den Klimaschutz

Immer häufiger kommt es zu Forderungen nach einem sofortigen Kurswechsel in der Klimapolitik. Nun hat sich eine kleine Gruppe von Abgeordneten von CDU und CSU in der Bundestagsfraktion formiert, die sich entgegen der bisherigen Koalitionslinie für eine CO2-Bepreisung für Verkehr, Wohnen und Landwirtschaft einsetzt. Die Abgeordneten Thomas Heilmann und Kai Whittaker forderten noch vor der Sommerpause Entscheidungen. Erste Grundüberlegungen zur CO2-Bepreisung wurden bereits vergangenen Dienstag in der Fraktion diskutiert. Als erstes Land auf dem afrikanischen Kontinent hat Südafrika wirksam zum 1.Juni eine CO2-Steuer für Unternehmen eingeführt. 

Auf zu neuen Ufern

Michael Duscher tritt zum 1. Januar 2020 die Nachfolge von Christoph Madl als Geschäftsführer der Niederösterreich-Werbung an.

Nach der langjährigen Geschäftsführerin Claudia Gilles folgt nun zum 1.Juni Norbert Kunz als neuer Geschäftsführer für den Deutschen Tourismusverband e.V. (DTV).

Zahl der Woche

425.000…

… Gäste verzeichnet die Vulkaneifel im Schnitt. Rund um Trier, Saarburg und Konz sind es im Schnitt 350.000, in der Vulkaneifel sind es nur etwas mehr als 280.000. Spitzenreiter ist der Landkreis Bernkastel-Wittlich mit 825.000 Touristen jährlich.

Des Vogels Woche

Was ist nächste Woche los?

Die neue des Vogels Woche beginnt am 05.Juni mit dem Welttag der Umwelt, auch World Environmental Day genannt. Es handelt sich dabei um einen Aktionstag, der am 05.Juni 1972 beim Eröffnungstag des ersten Weltumweltgipfels in Stockholm ausgerufen wurde. Weiter geht es in dieser Woche mit dem Tag des Meeres und dem Welt-Hirntumor-Tag am 08.Juni. Letzterer soll die öffentliche Aufmerksamkeit auf die eher wenig bekannte Krebsart lenken und auf die Situation von Hirntumorpatienten aufmerksam machen.

Pfingsten, bestehend aus Pfingstsonntag und Pfingstmontag, feiern wir dieses Jahr am 09. und 10.Juni. Dieser Feiertag wird auch als christliches Fest der Entsendung des Heiligen Geistes auf die Apostel bezeichnet und findet immer 50 Tage nach Ostern statt. Es ist neben Weihnachten und Ostern das dritte große Fest im christlichen Kirchenjahr. 

Am 09.Juni feiert ebenso die Comic- und Zeichentrickfigur Donald Duck, vielen bekannt aus den Mickey Mouse Comics, seinen 85. Geburtstag. Zum ersten Mal erschienen ist sie im Zeichentrickfilm „Die kluge kleine Henne“ von 1934, bei dem sie eine Nebenrolle übernahm.

Zu guter Letzt folgt am 12.Juni der Tag des Tagebuches, der auf den 13. Geburtstag von Anne Frank zurückgeführt werden kann, an dem sie ihr erstes Tagebuch geschenkt bekam.

TV-Tipps der Woche

3sat, Mittwoch, 17:45 Uhr: Im Garten der Queen

rbb, Donnerstag, 15:15 Uhr: Finnlands blaue Seen

SWR, Freitag, 14:45 Uhr: Die Kupferzüge vom Rio Blanco

arte, Samstag, 10:45 Uhr: Zu Tisch in Aragonien

WDR, Sonntag, 20:15 Uhr: Wunderschön! Ostfriesland

arte, Montag, 10:00 Uhr: Frühmorgens in den Salinen von Trapani

3sat, Dienstag, 12:10 Uhr: Namibia – Das Geheimnis der Feenkreise

Impressum

Sämtliche Inhalte wurden mit höchster Sorgfalt erstellt. Für die Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität der Inhalte kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Alle Rechte vorbehalten. Unser Newsletter mit Branchenneuigkeiten erscheint jeden Mittwochmorgen. Wenn Sie interessante Neuigkeiten oder wichtige Termine für den Newsletter haben, schicken Sie diese bitte an early-bird(at)eins-a-kommunikation.de. Wenn Sie den early bird mit aktuellen Informationen aus der Tourismusbranche nicht mehr erhalten wollen, schreiben Sie an early-bird(at)eins-a-kommunikation.de. Wir nehmen Sie dann unverzüglich aus dem Verteiler heraus.
Bitte beachten Sie, dass die Ihnen zugesandte Ausgabe des early bird nur jeweils einer einzelnen Person zur Verfügung steht. Wenn Sie unseren Newsletter in Ihrem Unternehmen weiterleiten möchten, bieten wir dazu günstige Konditionen. Rufen Sie uns an.

Datenschutz
Sie bekommen schon längere Zeit unser journalistisches Medium early bird, selbstverständlich werden Ihre Daten von uns nicht an Dritte weitergegeben. Sollten Sie dennoch kein Interesse mehr an unseren Informationen haben, reicht eine Mail über unten stehenden Link und wir löschen Ihre Daten aus unserem Verteiler:
early-bird(at)eins-a-kommunikation.de

Herausgeber:
Eins A Kommunikation – Agentur für Beratung und Umsetzung GmbH, D-30159 Hannover, Kramerstr. 13, Fon: (+49 511) 35 73 00 30, Fax: (+49 511) 35 73 00 73
E-Mail: early-bird(at)eins-a-kommunikation.de
www.eins-a-kommunikation.de

Redaktion:
Thorsten Windus-Dörr (Ltg., V.i.S.d.P.), Jens Voshage, Michelle Drescher.
Redaktionsschluss ist immer mittwochs, 09:30 Uhr.

klimaneutral

early bird bei Facebook

Folgen Sie dem frühen Vogel bei Facebook!

early bird auf Facebook

Reiseknigge

Hier gehts zu unserer Reisekniggesammlung


#timetotravel - unsere Instagram-Tipps

Hier gehts zu unseren Instagram-Tipps


Reiseblogging-Special

Um Blogging kommt heute keiner mehr herum - auch die Reisebranche nicht. Die besten Reiseblogs und ihre Protagonisten finden Sie hier.


Themen-Spezial

Alle Orte aus unserer neuen Serie finden sie hier