Navigation überspringen
PR Agentur Hannover

early bird – Touristik

Nr. 524/ 4. KW‚ 23. I.'19

Letzte Woche…

…bewegte uns in der Touristik +++ Deutsche Bahn will pünktlicher werden +++ Brockenbahn fährt wieder wie gewohnt +++ Anschlag in Nairobi auf ein Luxushotel: 15 Menschen sterben +++ Brexit-Deal vorerst geplatzt+++

Deutschland

Fernbusse werden teurer

Zwar wächst das Angebot für Fernbuskunden, doch auch die Preise werden angehoben. Anbieter von Fernbussen nahmen im vergangenen Jahr 10,7 Cent pro Kilometer ein. Das sind 0,8 Cent mehr als noch 2017. Dennoch ist das Transportmittel nach wie vor günstiger als der Hauptkonkurrent die Deutsche Bahn. Ende 2018 gab es 287 Linien, damit steigt das Angebot zunehmend an.

Deutsche fliegen mehr

Von April bis Oktober sind die Deutschen so viel wie nie zuvor in ein Flugzeug gestiegen: 80,5 Millionen Fluggäste zählte das Statistische Bundesamt in diesem Zeitraum. Demnach seien das 2,4 Millionen Passagiere mehr als im Jahr davor.

Flughafen Hannover ist neuer Partner der “9 Städte in Niedersachsen”

Die Städte Braunschweig, Celle, Göttingen, Goslar, Hameln, Hannover, Hildesheim, Lüneburg, Wolfenbüttel und der Autostadt in Wolfsburg haben sich vor einiger Zeit zusammengetan, um ein gemeinsames Auslandsmarketing zu starten: Seit dem 01. Januar zählt auch der Flughafen Hannover zu dem Projekt „9 Städte + 2 in Niedersachsen“. Der Flughafen sowie die Autostadt seien besondere Alleinstellungsmerkmale im niedersächsischen Tourismus.
http://www.vgh.bayern.de/vgmuenchen/oeffentl/pm/index.php

Grünes Licht für die Leinewelle

Die Region Hannover will das Wassersport-Projekt “Leinewelle” am Leinekanal genehmigen. Dadurch wird die Altstadt Hannover der neue Anziehungspunkt für alle Wassersportler und -liebhaber. Zukünftig können Surfer dort ähnlich wie in München auf einer Welle reiten. Das Projekt soll an der Leinebrücke vor dem Restaurant Aresto verwirklicht werden.

Großsanierung für den niedersächsischen Nahverkehr

Bis 2020 sollen bereits 70 Prozent der Metronom-Züge mit WLAN ausgestattet werden. Das Land Niedersachsen will in diesem Jahr nämlich etwa 96 Millionen Euro in verschiedene Nahverkehrsprojekte stecken, umso das Angebot attraktiver zu gestalten. Im gesamten Bundesland sollen dementsprechend 864 Bushaltestellen saniert werden und der Zugverkehr soll zukünftig überwiegend von Wasserstofftechnologien angetrieben werden.

Hamburger Bahnhof soll vergrößert werden

Der Hauptbahnhof in Hamburg soll an der Südseite um circa 70 Meter verlängert werden, doch Experten warnen, dass dies ein Jahrhundertprojekt werden könnte – geplante Bauzeit sind 20 Jahre. Der Bahnhof wird täglich von circa 500.000 Reisenden benutzt und kommt damit an seine Kapazitätsgrenze. Die Bahn plant deshalb, um schnellstmöglich mehr Platz zu schaffen, an Gleis 13 und 14 Automaten und Shops zu entfernen. Auch provisorische Zugänge von den Gleisen zur Steintordammbrücke seien in Planung.

Eurowings bietet neue Kurz-Flugstrecke an

Auf der beliebtesten Bahnstrecke Deutschlands zwischen Berlin und München sollen zukünftig von der Lufthansa-Tochter Eurowings viermal täglich Flugpassagiere befördern. Am Wochenende dann nur dreimal täglich.
https://www.botanische-nacht.de/

 

*******ANZEIGE*****************************************

Ist Ihr Unternehmen fit für Social Media? Wir coachen Sie!
Machen Sie sich und Ihre Mitarbeiter fit für die neuen Chancen und Herausforderungen, die Social Media bietet. Wir veranstalten regelmäßig Coachings zum Thema Social Media! Wir bieten gezieltes Training für Führungskräfte und Entscheider an und leiten sie einzeln oder zu zweit an, das Social Web zu entdecken. http://www.einsakommunikation.de/index.php?id=877

***********************************************************

Der Rest der Welt

Generalstreik in Tunesien

Der öffentliche Dienst in Tunesien stand vergangene Woche für mehrere Tage still: Betroffen waren unteranderem Flughäfen, Krankenhäuser sowie öffentliche Einrichtungen. Die Beschäftigten forderten eine bessere Bezahlung ihrer Arbeit. Bereits im Dezember hatte ein Journalist sich selbst in Brand gesetzt, um auf die Mängel der Regierungsversprechen aufmerksam zu machen. Diese wollte sich bereits seit Monaten gegen die Arbeitslosigkeit stark machen – bislang ohne Ergebnis.

Kostenlos Bahnfahren in Luxemburg

Die öffentlichen Verkehrsmittel in Luxemburg werden ab dem 01. März 2020 für alle Passagiere in der 2. Klasse kostenlos. Wenn die Züge jedoch in die Nachbarländer fahren, muss ein Ticket gekauft werden. Damit ist Luxemburg das erste Land weltweit, welches kostenlosen Nahverkehr einführt.

Streit um kolumbianischen Felsen

Zwei Dörfer in Kolumbien streiten sich derzeit um einen Millionen Jahre alten Felsen. „El Peñon de Guatapé“ – wie die Einheimischen den Felsen nennen – ist knapp 200 Meter hoch und mehrere Millionen Tonnen schwer, ein richtiges Wahrzeichen, das sowohl das Dorf Guatapé als auch El Peñol für sich beanspruchen wollen.


*******ANZEIGE************************************************

Wieso heute eigentlich mit CNG fahren?

CNG kann zu 100 Prozent regenerativ - und zwar sofort und ohne Einschränkungen im Alltag. Der Umstieg auf CNG ist aktuell die wirksamste Maßnahme um CO2-Emissionen zu ver- ringern. Und für den Klimaschutz ist es wichtig, dass wir nicht erst 2030 eine Lösung haben, sondern sie schon heute nutzen. Daher unterstützen wir unsere Kunden beim CNG-Marketing. Und deshalb sprechen wir nicht mehr vom Erdgas-Auto. http://www.einsakommunikation.de/cng-biomethan

**************************************************************

Instagram-Tipps

#timetotravel

Unsere Augen nehmen Bilder auf, die auf in unserem Gedächtnis bleiben. Aber was passiert, wenn wir diese schönen Erinnerungen zeigen möchten? Deswegen berichtet der Early Bird regelmäßig über die besten Instagram-Accounts, um zu zeigen, was für eine schöne Welt da draußen auf uns wartet.

Jede Reise im Leben bringt eine neue Ansicht von der Welt, mit #taipantouristik haben die Reisende die Möglichkeit, einen schönen Urlaub zu machen und dadurch viele Abenteuer zu erleben.

https://www.instagram.com/taipantouristik/

#meinedeutschlandliebe Das Wetter lockt uns nicht gerade dazu, nach draußen zu gehen, aber sogar mit einer dicken Jacke, Handschuhen und einem Schal können wir die kalten Tage genießen. Wenn ich jetzt nach draußen gucke und die Sonne nicht scheint, vermisse ich mein tropisches Kolumbien, aber dann sehe ich solche Bilder und finde, dass man in Deutschland sogar mit Schnee, Spaß haben kann.

https://www.instagram.com/explore/tags/meinedeutschlandliebe/

#Urlaubsguru, die Seite, die uns einlädt stetig ein Stück der Erde besser kennenzulernen. Ein Leben ohne nichts zu erzählen, ist ein langweiliges Leben, deswegen finden wir, hier reichen die Bilder nicht aus. Sondern wecken in uns vielmehr die Neugier dahin zu gehen. 

https://www.instagram.com/urlaubsguru/

 

 

Kaum zu glauben … aber wahr!

Roboterhotel entlässt Roboter

In der japanischen Präfektur Nagasaki im Südwesten der Insel Kyushu befindet sich ein Kuriosum für Reisende: Das Henn-na-Hotel beschäftigt rund 250 Roboter, die den Gästen beim Einchecken, Koffertragen und anderen Serviceleistungen dienlich sein sollen. Das klappte in der Praxis aber weniger gut als gedacht. Mehr als die Hälfte seiner Roboter hat das Henn-na-Hotel inzwischen wieder stillgelegt. Hideo Sawada, Chef des Hotelbetreibers, findet, dass derzeit noch viele Aufgaben besser von Menschen erledigt werden.

https://www.golem.de/news/automatisierung-japanisches-roboterhotel-entlaesst-roboter-1901-138757.html

Über den Tellerrand

Das Quiz zur Wintersport-Saison

Apropos Skifahren: Wissen Sie eigentlich, welcher Schweizer Ort als Wiege des Wintersports gilt? Welches das am höchsten gelegene Skigebiet der Schweiz ist? Oder mit welcher Farbe mittelschwere Pisten gekennzeichnet werden?

Dann machen Sie mit beim großen NZZ-Ski-Quiz – und stellen Sie Ihr Wissen unter Beweis:
https://www.nzz.ch/quiz/schweiz/quiz-skigebiete-in-der-schweiz-und-kurioses-ld.1336091?mktcid=nled&mktcval=107&kid=_2019-1-17

Zahl der Woche

459.000…

…Stunden – so viel Zeit haben die Deutschen im vergangenen Jahr im Stau verbracht, wie der ADAC schätzt. Rund 745.000 Staus gab es demnach auf deutschen Straßen und Autobahnen.

Themen-Spezial

Neue Serie...

Ein älteres Zeit-Magazin brachte uns auf die Idee zu einer neuen Serie. Auf einer Deutschlandkarte war eingezeichnet, was deutsche Orte als Alleinstellungsmerkmal für sich beanspruchen. Wir übersetzen das in den nächsten Wochen in Prosa:

Bamberg – Papstgrab

Um ein echtes Papstgrab zu sehen, muss man nicht bis nach Rom reisen. In Bamberg ist dies auch möglich. Denn der spätere Papst Clemens II war ab 1040 Bischof von Bamberg. 1046 wurde er zum Papst ernannt und nach seinem Tod 1047 ließ er sich auf eigenen Wunsch in der süddeutschen Stadt begraben.


Weiteres unter: https://bamberger-dom.de/bischoefe/der-papst-aus-bamberg---clemens-ii-

Des Vogels Woche

Was ist nächste Woche los?

 

Am 23. Januar beginnt die neue des Vogels Woche mit dem Welttag der Handballer. Weiter geht es dann mit dem Ehrentag der Bierdose am 24. Januar. Dann kommen die süßeren Tage mit dem Nationaltag der schokoladenüberzogenen Nüsse am 25. Januar. Am 26. Januar findet der Australian-Day statt. Am 27. Januar ist der Tag, um schöne Musik zu hören, mit dem Mozart-Tag. Danach geht’s weiter am 28. Januar mit dem Tag des Europäischen Datenschutzes. Schließlich endet die Woche am 29. Januar mit dem Internationalen-Puzzletag.

TV-Tipps der Woche

Was ist nächste Woche los?

 

NDR, Mittwoch, 20:15 Uhr: Australien - Im Reich der Riesenkängurus

3Sat, Donnerstag, 14:50 Uhr: Griechenland: Von den Gipfeln bis ans Meer

Phoenix, Freitag, 21:45 Uhr: Kanada - In den Wäldern der Westküste

3Sat, Samstag, 18:20 Uhr: Mexiko - Die edlen Reiterinnen

Phönix, Sonntag, 19:30 Uhr: Der Feuerberg von Java

3Sat, Montag, 20:15, Abenteuer Alpen - Die Skitour des Lebens

WDR; Dienstag, 20:15, Der Blaue Planet (1): Unbekannte Ozeane
 

Impressum

Sämtliche Inhalte wurden mit höchster Sorgfalt erstellt. Für die Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität der Inhalte kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Alle Rechte vorbehalten. Unser Newsletter mit Branchenneuigkeiten erscheint jeden Mittwochmorgen. Wenn Sie interessante Neuigkeiten oder wichtige Termine für den Newsletter haben, schicken Sie diese bitte an early-bird(at)eins-a-kommunikation.de. Wenn Sie den early bird mit aktuellen Informationen aus der Tourismusbranche nicht mehr erhalten wollen, schreiben Sie an early-bird(at)eins-a-kommunikation.de. Wir nehmen Sie dann unverzüglich aus dem Verteiler heraus.
Bitte beachten Sie, dass die Ihnen zugesandte Ausgabe des early bird nur jeweils einer einzelnen Person zur Verfügung steht. Wenn Sie unseren Newsletter in Ihrem Unternehmen weiterleiten möchten, bieten wir dazu günstige Konditionen. Rufen Sie uns an.

Datenschutz
Sie bekommen schon längere Zeit unser journalistisches Medium early bird, selbstverständlich werden Ihre Daten von uns nicht an Dritte weitergegeben. Sollten Sie dennoch kein Interesse mehr an unseren Informationen haben, reicht eine Mail über unten stehenden Link und wir löschen Ihre Daten aus unserem Verteiler:
early-bird(at)eins-a-kommunikation.de

Herausgeber:
Eins A Kommunikation – Agentur für Beratung und Umsetzung GmbH, D-30159 Hannover, Kramerstr. 13, Fon: (+49 511) 35 73 00 30, Fax: (+49 511) 35 73 00 73
E-Mail: early-bird(at)eins-a-kommunikation.de
www.eins-a-kommunikation.de

Redaktion:
Thorsten Windus-Dörr (Ltg., V.i.S.d.P.), Jens Voshage, Caroline Siems, Jasmin Söllner, Jhully Casas.
Redaktionsschluss ist immer mittwochs, 09:30 Uhr.

klimaneutral

early bird bei Facebook

Folgen Sie dem frühen Vogel bei Facebook!

early bird auf Facebook

Reiseknigge

Hier gehts zu unserer Reisekniggesammlung


#timetotravel - unsere Instagram-Tipps

Hier gehts zu unseren Instagram-Tipps


Reiseblogging-Special

Um Blogging kommt heute keiner mehr herum - auch die Reisebranche nicht. Die besten Reiseblogs und ihre Protagonisten finden Sie hier.


Themen-Spezial

Alle Orte aus unserer neuen Serie finden sie hier