Navigation überspringen
PR Agentur Hannover

early bird – Touristik

Nr. 516/ 46. KW‚ 14. XI.'18

Letzte Woche…

…bewegte uns in der Touristik +++ angekündigte Streiks der Gepäckmitarbeiter können in den nächsten Wochen am Londoner Flughafen Gatwick für Probleme sorgen +++ Flugreisende in Indien müssen ab dem 15.November mit Flugausfällen am Delhi International Airport rechnen +++ Anfang 2019 wird der Mumbai International Aiport wegen Bauarbeiten Dienstags, Donnerstags und Samstag für je sechs Stunden geschlossen +++ der insolvente Charterflieger Small Planet Airlines geht an den Investor SF Aviation Holding BW mit Sitz in Amsterdam +++ der Reiseveranstalter ETI plant im nächsten Sommer die Eröffnung vier neuer Red Sea-Hotels in Ägypten +++ der Flughafen auf Mallorca soll bis Ende 2019 modernisiert werden +++

Deutschland

Bahnfahren zum Super Sparpreis

Vom 7.November bis einschließlich 20.November werden von der Deutschen Bahn wieder eine Million Super Sparpreise ab 19,90 Euro zur Verfügung stehen. Schnell sein lohnt sich, Verkauf nur solange der Vorrat reicht. Der Sparpreis wird regulär von der Deutschen Bahn dauerhaft je nach Verfügbarkeit angeboten.

Weitere Infos finden sie unter: https://www.bahn.de//p/view/angebot/sparpreis/sparpreis19euro.shtml?dbkanal_003=L01_S01_D001_KAF0001_-_SUPER-SPARPREIS

Vier Jahreszeiten – ein Stück Zeitgeschichte

Das Luxushotel Vier Jahreszeiten in Hamburg bot vergangenen Freitag und Samstag rund 800 Stücke aus seiner 120jährigen Geschichte zum Verkauf für einen guten Zweck an. Zu den verkauften Stücken zählen unter anderem Kronleuchter, Möbel, Spiegel, Kissen und Decken. Der Erlös des Verkaufs soll dem Charityprojekt Hamburger Leuchtfeuer zu gute kommen.

Europa-Park – spektakuläre Attraktion geplant

Der Europa-Park Rust plant mithilfe einer Seilbahn eine Verbindung zwischen Deutschland und Frankreich zu schaffen. Die geplante Strecke soll eine Länge von fünf Kilometern haben und über den Rhein in das benachbarte Elsass, entweder nach Rhinau oder nach Diebolsheim, führen und hat nach Medienberichten eine Planungszeit von fünf bis zehn Jahren. Derzeit werden die Detailfragen zum Projekt mit den Behörden in Deutschland un Frankreich abgestimmt. Zum

Weiterlesen für Interessierte: https://www.europapark.de/de

Streikende bei Ryanair in Sicht

Bei den Tarifverhandlungen zwischen der irischen Billig-Airline Ryanair mit der Gewerkschaft Verdi ist es nach Angaben von Ryanair zu einer Einigung gekommen. Streiks und Flugausfälle für die deutschen Fluggäste können damit ein Ende haben. Beide Seiten haben sich auf mehr Geld und bessere Arbeitsbedingungen für die rund 1000 Flugbegleiter. Zudem enthält die Einigung auch einen Sozialplan für Beschäftigte von Stationen, die geschlossen werden.

 

*******ANZEIGE*****************************************

Ist Ihr Unternehmen fit für Social Media? Wir coachen Sie!
Machen Sie sich und Ihre Mitarbeiter fit für die neuen Chancen und Herausforderungen, die Social Media bietet. Wir veranstalten regelmäßig Coachings zum Thema Social Media! Wir bieten gezieltes Training für Führungskräfte und Entscheider an und leiten sie einzeln oder zu zweit an, das Social Web zu entdecken. http://www.einsakommunikation.de/index.php?id=877

***********************************************************

Der Rest der Welt

Argentinien: Vorsicht ist geboten

Wegen des G20-Gipfels vom 30.November bis 1.Dezember müssen Reisende in Argentinien mit verstärkten Sicherheitsvorkehrungen und Einschränkungen des öffentlichen Lebens rechnen. Zudem findet vom 19. bis 23.November in der argentinischen Hauptstadt ein Treffen der Gipfelgegner statt. Reisende sind angehalten, den Anweisungen der Sicherheitskräfte Folge zu leisten und im gesamten Zeitraum alle Arten von Kundgebungen zu meiden.

Mallorca: Strände versinken im Meer

Mallorcas Strände drohen zu versinken. Wegen des steigenden Meeresspiegels schätzen Wissenschaftler, dass in den nächsten Jahrzehnten etliche Strände der beliebten Ferieninsel verschwunden sein werden. Das Mittelmeer ist dabei am stärksten vom Anstieg des Meeresspiegels betroffen. Touristenzentren wie Playa de Palma und Magaluf sind zudem am stärksten gefährdet unterzugehen.

Jordanien: Felsenstadt Petra wieder geöffnet

Die berühmte Felsenstadt Petra, eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten im Nahen Osten und Unesco-Weltkulturerbe seit 1985, ist nun wieder für Besucher geöffnet. Wegen vorangegangener sinnflutartiger Regenfälle wurden am vergangenen Freitag mehr als 3500 Touristen von jordanischen Sicherheitskräften aus der Felsenstadt evakuiert. Da die Wassermassen teilweise auf bis zu vier Meter anstiegen, suchten die Touristen zunächst auf höher gelegenen Felsen Schutz.

Frankreich: Ein Stück Eiffelturm zum Greifen nah

Am 27.November wird ein mehr als vier Meter hohes und mehrere hundert Kilo schweres Originalwendeltreppenstück des Eiffelturms versteigert. Es hat einen geschätzten Wert von 40.000 bis 50.000 Euro und ist nicht das erste Treppenstück, das versteigert wird. Vor der Zeit der Aufzüge gehörte das nun zu versteigernde Treppenstück zur Verbindung der zweiten mit der dritten Etage des 300 Meter hohen Turms.

Hawaii: Auf den Hund gekommen

Auf der hawaiianischen Insel Kauai bekommen Urlauber die Möglichkeit mit einem Hund aus dem örtlichen Tierheim spazieren zu gehen. Das bietet Abwechslung für Mensch und Hund. Die kilometerlangen Wanderwege und weitläufigen Strände laden geradezu zu einem ausgiebigen Spaziergang ein. Nicht selten kommt es dazu, dass jene Urlauber die Hunde im Anschluss gleich adoptieren.

Genaueres dazu finden sie unter: http://kauaihumane.org/volunteer/shelter-dogs-on-field-trips/

Schweiz: Das erste Kapselhotel ist wieder zu

Der Hype zur Eröffnung vor einer Woche war groß, Buchungen gab es schon. Nur Platzangst durfte man nicht haben, wer im Kapselhotel in Luzern günstig übernachten wollte, denn mehr als zwei Quadratmeter Platz gab es nicht. Doch nun ist das erste Hotel dieser Art in der Schweiz bereits wieder zu. Über die Gründe gab es bis Redaktionsschluss keine befriedigenden Informationen.

Kalifornien: Verheerendster Waldbrand der Geschichte

Die Zahl der Toten bei den Bränden in Kalifornien steigt auf 48. Dutzende Personen werden noch vermisst. Das «Camp Fire» im Norden Kaliforniens ist der bisher zerstörerischste Brand in der Geschichte des Gliedstaats. Im Süden kämpfen zudem Tausende von Feuerwehrleuten gegen zwei Brandherde in der Nähe von Los Angeles.


*******ANZEIGE************************************************

Wieso heute eigentlich mit CNG fahren?

CNG kann zu 100 Prozent regenerativ - und zwar sofort und ohne Einschränkungen im Alltag. Der Umstieg auf CNG ist aktuell die wirksamste Maßnahme um CO2-Emissionen zu ver- ringern. Und für den Klimaschutz ist es wichtig, dass wir nicht erst 2030 eine Lösung haben, sondern sie schon heute nutzen. Daher unterstützen wir unsere Kunden beim CNG-Marketing. Und deshalb sprechen wir nicht mehr vom Erdgas-Auto. http://www.einsakommunikation.de/cng-biomethan

**************************************************************

Best Practice

„Auf Du und Du mit der Kuh“

Das erste Kuhstallcafé Deutschlands feiert in diesem Jahr seinen 20.ten Geburtstag. Bei Kaffee und Kuchen können die Gäste dieses Cafés durch große Panoramafenster aus dem ersten Stock einen Blick auf die Kühe in dem darunter liegenden Stall erhaschen. Wer dort einen Platz haben will, muss schnell sein. Die Plätze an den Panoramafenstern sind zumeist schon Wochen im Voraus reserviert.

Genaueres dazu finden sie hier: http://www.kuhstallcafe.de/index.php/de/

Instagram-Tipps

#timetotravel

Der frühe Vogel ist wieder losgeflogen, um spannende, innovative und fantasievolle Instagram-Accounts im Internetdschungel zu finden. Lassen Sie sich von den persönlichen Insider-Tipps der Redaktion überraschen und inspirieren!

Die Natur Finnlands aus der Sicht eines kleinen Abenteurers. Statt auf ansonsten großflächigen Landschaftsbildern, die die Unberührtheit der Natur zeigen sollen, liegt der Focus bei @nallen_puuhat auf einem kleinen Bären aus Stoff, der in den unterschiedlichsten Naturszenerien Finnlands posiert und so das Land aus einer eher ungewöhnlichen Perspektive zeigt.
Zum Weiterlesen: https://www.instagram.com/nallen_puuhat/

Statt der typischen Bilder mit den traditionellen roten Fischerhäusern und den Fjorden, wird durch die Art und Weise der Fotografie bei @oyvindauke eine ganz andere Sichtweise auf die norwegische Landschaft geschaffen. Mit eher düster gehaltenen Bildern schafft er eine schon fast geheimnisvolle Atmosphäre und damit einen Kontrast zum sonstigen Norwegenbild. Zum Weiterlesen: https://www.instagram.com/oyvindauke/

Neben aktuellen Bildern zeigt die @stadt.neuulm auch Bilder aus längst vergangenen Zeiten der Stadtgeschichte. Zudem berichtet sie über die aktuellsten Events und Geschehnisse in der Stadt und bietet den Nutzern die Möglichkeit unter #unser_neuulm oder #neuulmer_momente ihre eigenen Bilder mit einzubringen. Das die Seite auf ihre User eingeht, zeigt sich dabei unter anderem an der #blackandwhitechallenge. Zum weiterdurchstöbern: https://www.instagram.com/stadt.neuulm/

Einzigartige Landschaftsbilder aus aller Welt mit unterschiedlichen Blickwinkeln und Perspektiven gibt es bei @thomascook zu sehen. Das Unternehmen setzt ganz auf User Generated Content. Nutzer können unter dem #thomascook ihre Reise-Bilder auf der Seite hochladen, von denen dann die besten auf der Seite repostet werden. Als Besonderheit veranstaltet das Touristik-Unternehmen seit einigen Jahren Photowalks mit seinen Kunden und Mitarbeitern. Zur neusten Aktion des Unternehmens gehört die monatliche Serie #ThomasCookLocalStory, in der lokale Instagramer vorgestellt werden.
Zum Weiterlesen: https://www.instagram.com/thomascook/

Über den Tellerrand

Stadtplan von Zürich

Die Stadt Zürich stellt ihren virtuellen Stadtplan ab sofort gratis und frei zur Verfügung. Das hilft Planern und Architekten und bietet auch viele Möglichkeiten für Nachbarn eines Neubauprojekts und die Open-Data-Bewegung, aber natürlich auch für Touristen.

Genaueres dazu finden sie hier: https://data.stadt-zuerich.ch/dataset/geo_3d_dachmodell_lod2

Die Karawane zieht weiter

Uli Sperl, ehemals Manager bei Thomas Cook, wird neuer CEO DMC bei DER Touristik Group. Er löst damit den ehemaligen Leiter des weltweiten Netzes an Incoming-Agenturen Michael Kimmer ab, der im April in Ruhestand geht.
Michaela Trensch ist die neue Regional Sales Managerin für die Region Südwestdeutschland bei dem Kreuzfahrtunternehmen Royal Carribbean Cruises.

Themen-Spezial

Neue Serie...

Ein älteres Zeit-Magazin brachte uns auf die Idee zu einer neuen Serie. Auf einer Deutschlandkarte war eingezeichnet, was deutsche Orte als Alleinstellungsmerkmal für sich beanspruchen. Wir übersetzen das in den nächsten Wochen in Prosa:

Weilburg –Schiffstunnel

Sie kennen den Hamburger Elbtunnel? In Weilburg werden die Fortbewegungsmittel umgedreht – nicht das Auto passiert den Tunnel, sondern die Schiffe – und das bereits seit dem 19. Jahrhundert. Haben wir Sie neugierig gemacht? Dann finden Sie weitere Informationen unter: https://www.weilburg.de/de/sehenswuerdigkeiten/schiffstunnel.html

Apropos auch die Autos durchqueren den Berg durch einen Tunnel.

Des Vogels Woche

Was ist nächste Woche los?

Die neue Des-Vogels-Woche beginnt am 15.November mit dem Writers in Prison Day, auch als Tag der inhaftierten und verfolgten Autoren bezeichnet und dem Tag der Philosophie. Gefolgt wird dieser am 16.November vom Internationalen Tag der Toleranz, welcher auf die Unterzeichnung der Erklärung der Prinzipien zur Toleranz der UNESCO am 16.November 1995 zurückzuführen ist. Zur Erinnerung an die Studentenproteste 1939 in Prag wird am 17.November der Weltstudententag oder auch International Students Day genannt begangen. Darauf folgt am 18.November der Weltgedenktag für die Straßenverkehrsopfer. Zum Ende der Woche werden am 20.November gleich zwei Welttage gefeiert. Zum einen der Welttag der Industrialisierung Afrikas, der die Mobilisierung der internationalen Gemeinschaft zugunsten der Industrialisierung Afrikas zum Ziel hat und zum anderen den Weltkindertag der Vereinten Nationen.

TV-Tipps der Woche

3sat, Mittwoch, 14:45 Uhr: Hawaii – Paradies der Wale und Vulkane

NDR1, Donnerstag, 21:00 Uhr: Kapstadt – Traumstadt an der Tafelbucht

SWR, Freitag, 14:45 Uhr: „Kereta api“ oder mit dem Feuerwagen durch Java

Zdf_neo, Samstag, 08:45 Uhr: Sahara – Schätze im Sandmeer

WDR, Sonntag, 16:00 Uhr: Rund um Alicante

3sat, Montag, 14:50 Uhr: Transoceânica (1/5)

BR1, Dienstag, 11:05 Uhr: Ein Palast in Marrakesch

Das Letzte

Beschlagnahmung einer Ryanair-Boeing in Bourdeaux

Vergangenen Donnerstagabend wurde am Flughafen Bourdeaux eine Boeing 737 des Billigfliegers Ryanair von den französischen Behörden beschlagnahmt. Zum Zeitpunkt der Beschlagnahmung saßen bereits 149 Passagiere an Bord der Maschine und mussten diese schließlich wieder verlassen. Diese Maßnahme geht auf eine Entscheidung der EU-Kommission aus dem Jahr 2014 zurück, in der Fluglinie dazu aufgefordert wurde, staatliche Beihilfen zurückzuzahlen. Nach Angaben der Luftfahrtbehörde sollte die Airline so zur Rückzahlung der öffentlichen Mittel gebracht werden.

Impressum

Sämtliche Inhalte wurden mit höchster Sorgfalt erstellt. Für die Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität der Inhalte kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Alle Rechte vorbehalten. Unser Newsletter mit Branchenneuigkeiten erscheint jeden Mittwochmorgen. Wenn Sie interessante Neuigkeiten oder wichtige Termine für den Newsletter haben, schicken Sie diese bitte an early-bird(at)eins-a-kommunikation.de. Wenn Sie den early bird mit aktuellen Informationen aus der Tourismusbranche nicht mehr erhalten wollen, schreiben Sie an early-bird(at)eins-a-kommunikation.de. Wir nehmen Sie dann unverzüglich aus dem Verteiler heraus.
Bitte beachten Sie, dass die Ihnen zugesandte Ausgabe des early bird nur jeweils einer einzelnen Person zur Verfügung steht. Wenn Sie unseren Newsletter in Ihrem Unternehmen weiterleiten möchten, bieten wir dazu günstige Konditionen. Rufen Sie uns an.

Datenschutz
Sie bekommen schon längere Zeit unser journalistisches Medium early bird, selbstverständlich werden Ihre Daten von uns nicht an Dritte weitergegeben. Sollten Sie dennoch kein Interesse mehr an unseren Informationen haben, reicht eine Mail über unten stehenden Link und wir löschen Ihre Daten aus unserem Verteiler:
early-bird(at)eins-a-kommunikation.de

Herausgeber:
Eins A Kommunikation – Agentur für Beratung und Umsetzung GmbH, D-30159 Hannover, Kramerstr. 13, Fon: (+49 511) 35 73 00 30, Fax: (+49 511) 35 73 00 73
E-Mail: early-bird(at)eins-a-kommunikation.de
www.eins-a-kommunikation.de

Redaktion:
Thorsten Windus-Dörr (Ltg., V.i.S.d.P.), Jens Voshage, Caroline Siems, Michelle Drescher.
Redaktionsschluss ist immer mittwochs, 09:30 Uhr.

klimaneutral

early bird bei Facebook

Folgen Sie dem frühen Vogel bei Facebook!

early bird auf Facebook

Reiseknigge

Hier gehts zu unserer Reisekniggesammlung


#timetotravel - unsere Instagram-Tipps

Hier gehts zu unseren Instagram-Tipps


Reiseblogging-Special

Um Blogging kommt heute keiner mehr herum - auch die Reisebranche nicht. Die besten Reiseblogs und ihre Protagonisten finden Sie hier.