Navigation überspringen
PR Agentur Hannover

early bird – Touristik

Nr. 480/ 7. KW‚ 14. II.'18

Letzte Woche…

…bewegte uns in der Touristik +++ +++ Boeing produziert neues Kurzstreckenflugzeug +++ Die Norwegian Cruise Linie bietet 60 Minuten kostenloses WLAN pro Person auf ihren Schiffen an +++ Für die britische Reederei P&O Cruises baut die Meyer Werft erneut ein Flüssiggas-Schiff, das 2022 ausgeliefert werden soll +++ Kooperation zwischen der Regiondo GmbH und der Ameropa-Reisen GmbH +++ Adria Airways erweitert Anteil auf deutschem Markt +++ Die Olympischen Winterspiele wurden in Pyeongchang eröffnet und werden bis zum 25. Februar andauern. +++ Einige Harzer Wanderwege, aufgrund von Sturmschäden gesperrt +++ Mein Schiff 7 bei der Meyer Turku Werft bestellt +++

Deutschland

32. Musikwoche lässt Musik in Hitzacker erschallen

Vom 02. bis zum 11. März findet die 32. Musikwoche Hitzacker statt. Das diesjährige Thema der Musikwoche, die außerhalb der üblichen Festivalzeit erklingt, sind Nachtstücke. Neben vielfältigen Konzerten lässt sich auch die Möglichkeit finden, die Künstler nah zu erleben und zwar in offenen Proben. Besonderes Highlight sind die Auftritte des vielfach ausgezeichneten, französischen Pianisten Adam Laloum. Mehr: https://musikwoche-hitzacker.de/

Die Reeperbahn im Panikfieber - Lindenbergs Panik City eröffnet im März

Einst sang Udo Lindenberg: „Reeperbahn - alles klar, Du alte Gangsterbraut, jetzt bin ich wieder da!“ - Das „wieder“ kann gestrichen werden, denn nach jahrelanger Suche wird die Udo Lindenberg Experience am 19. März auf der Reeperbahn eröffnet. Auf der 700 Quadratmeter großen Erlebniswelt sollen die Besucher in 90minütigen Führungen in das Udoversum eintauchen können. Dies wird durch Virtual Reality und Augmented Reality ermöglicht, sodass ein Multimediaabenteuer entsteht. Weitere Informationen finden alle Panikfans und die die es werden möchten unter: panikcity.de

Internationales Wind- und Wassermühlen-Museum Gifhorn läutet die Saison ein

Am 15. März eröffnet das Freilichtmuseum seine Pforten, um den Besuchern die einzigartige Welt der Mühlen zu präsentieren. Es können Wind- und Wassermühlen aus allen Teilen der Erde bewundert werden. Mehr: http://www.muehlenmuseum.de/

Deutschland-Tourismus auf Rekordhoch

Der Deutschland-Tourismus ist so beliebt, wie noch nie. Im Jahr 2017 stieg die Zahl der Übernachtungen zum achten Mal in Folge an und verzeichnete mit 459,6 Millionen Übernachtungen ein Rekordhoch. Dabei erhöhte sich sowohl die Zahl der Übernachtungen ausländischer, als auch die Zahl inländischer Gäste. Mehr: https://www.destatis.de/DE/PresseService/Presse/Pressemitteilungen/2018/02/PD18_041_45412.html

Harz konzentriert sich auf Ganzjahreskonzepte

Die Schneetage im Harz nehmen ab, sodass der Wintersport nur noch ein Angebot unter vielen des Tourismus ist. Vielmehr setzen die Skigebiete auf Ganzjahreskonzepte, denn auch die Mehrzahl der Übernachtungen findet nicht in den Wintermonaten statt. Zum Beispiel werden die Seilbahnen auch in den Sommermonaten genutzt, um Aussichtspunkte und Wanderwege erreichen zu können.

Verbesserte Förderkonditionen in Thüringen

Ab Mitte Februar sind die Förderrichtlinien des Landes Thüringen verändert. Von den neuen Richtlinien profitieren Unternehmen aus dem Gastgewerbe. Denn die Förderprogramme Thüringen-Invest und Thüringen-Dynamik werden verändert, sodass den Unternehmen höhere Investitionszuschüsse und Darlehen aus den Landesmitteln und dem Europäischen Fond für Regionale Entwicklung (EFRE) bewilligt werden können.

 

*******ANZEIGE*****************************************

Ist Ihr Unternehmen fit für Social Media? Wir coachen Sie!
Machen Sie sich und Ihre Mitarbeiter fit für die neuen Chancen und Herausforderungen, die Social Media bietet. Wir veranstalten regelmäßig Coachings zum Thema Social Media! Wir bieten gezieltes Training für Führungskräfte und Entscheider an und leiten sie einzeln oder zu zweit an, das Social Web zu entdecken. http://www.einsakommunikation.de/index.php?id=877

***********************************************************

 

 

Der Rest der Welt

Bereits ab November Fahrt mit der neuen Aidanova möglich

Die Jungfernfahrt des neuen Kreuzfahrtschiffs der Aida Cruises beginnt im Dezember und führt die Gäste von Hamburg auf die Kanaren. Allerdings können Urlauber bereits ab dem 15. November auf einigen Kurzreisen das neue Schiff der Aida Cruises Flotte kennenlernen.

Digitaler Skilehrer in Schladming-Dachstein

In der österreichischen Urlaubsregion kann man „Carv“ - den digitalen Skilehrer - testen. Durch eine dünne Schuheinlage wird die Leistung des Skifahrers gemessen. Per Bluetooth werden die Daten gemessen und an eine Smartphone-App übermittelt. Durch In-Ear-Kopfhörer wird bereits während der Fahrt dem Fahrer eine Rückmeldung gegeben. Nach der Fahrt gibt Carv Verbesserungsvorschläge und hilft neue Ziele zu erreichen. Das Angebot ist weltweit einzigartig. Mehr: https://www.schladming-dachstein.at/de/service/digitale-services/carv

Thomas Cook Group Airlines baut Flotte aus

Die Flugzeuggesellschaft übernimmt Air Berlin Aviation GmbH und erhöht die Flotte um zehn neue Flugzeuge. Einige werden von Air Berlin übernommen, andere von Monarch Airlines. Zudem wird das Streckennetz ausgebaut.

Swissôtel erweitert Angebot um die Vereinten Arabischen Emirate

Die Hotelkette Swissôtel Hotels & Resorts eröffnete das Swissotel Al Ghurair & Swissotel Living in Dubai. Das Hotel ist mit 428 Zimmern und 192 Apartments ausgestattet. Es ist für die Hotelkette das erste Hotel in den Vereinten Arabischen Emiraten. Weitere Hoteleröffnungen sind geplant.

Trend zum Zweitbuch

Hain. Geländeroman

Heute ein Tipp aus der Belletristik: Die Protagonistin aus Esther Kinskys Roman „Hain. Geländeroman“ entführt uns auf ihren drei Reisen durch Italien in die Ecken und Regionen des Landes, die fernab der Touristenströme liegen und zeigt uns dabei unter anderem die Schönheit unbekannter Gelände. Ihre dritte Reise spielt sich nebenher ab und lässt den Leser in ihre Gedanken und Erinnerungen an das Italien der 1970er-Jahre eintauchen. Übrigens: Der Roman ist diese Woche in der Kategorie Belletristik für den Preis der Leipziger Buchmesse nominiert worden. Das Buch ist im Suhrkamp Verlag erschienen und kostet in Deutschland, in der gebundenen Ausgabe, 24,00 Euro. Mehr: http://www.suhrkamp.de/buecher/hain-esther_kinsky_42789.html

*******ANZEIGE************************************************

Wieso heute eigentlich mit CNG fahren?

CNG kann zu 100 Prozent regenerativ - und zwar sofort und ohne Einschränkungen im Alltag. Der Umstieg auf CNG ist aktuell die wirksamste Maßnahme um CO2-Emissionen zu ver- ringern. Und für den Klimaschutz ist es wichtig, dass wir nicht erst 2030 eine Lösung haben, sondern sie schon heute nutzen. Daher unterstützen wir unsere Kunden beim CNG-Marketing. Und deshalb sprechen wir nicht mehr vom Erdgas-Auto.

http://www.einsakommunikation.de/cng-biomethan **************************************************************

Kaum zu glauben … aber wahr!

Die Heimat der Krawatte

Haben Sie sich schon mal gefragt, wo der Ursprung des modischen Accessoires für den Herrn liegt? Anders als häufig gedacht, stammt sie nicht aus Paris - dem Tempel der Modeschöpfung, sondern aus Zagreb. Zur Zeit des Dreißigjährigen Kriegs kamen viele Kroaten in die französische Hauptstadt, um das Land zu unterstützen. Ein um den Hals gebundenes Tuch, zierte ihren Hals und war Teil der Uniform. Die Tuchenden hingen bis auf die Brust. Es dauerte einige Jahre, aber schließlich übernahmen die französischen Adligen die Mode. Die Bezeichnung für das Tuch entwickelte sich aus „à la manière Croate“, also aus der Bezeichnung für das auf kroatische Weise geknotete Tuch, und wurde zum französischen Wort „cravate“.

Die Karawane zieht weiter

Die Vertriebsagentur der Deutschen Zentrale für Tourismus (DZT) für die arabischen Golfstaaten hat eine neue Leitung. Seit Beginn des Jahres leitet Sigrid de Mazieres die Vertriebsagentur mit Sitz in Dubai. Zum 01. März wird Mathias Knospe neuer Marketingleiter der TMB Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH.

Der Reise-Knigge

Verhaltenstipps für den Besuch im Izakaya

Nicht nur in Deutschland sind Kneipen beliebte Orte, um sich in lockerer Atmosphäre mit Freunden und Bekannten zu treffen. Auch in Japan erfreut sich die japanische Kneipe oder anders gesagt das Izakaya großer Beliebtheit. Aber was müssen Japan-Reisende bei einem Besuch beachten? Der Reise-Knigge verrät es Ihnen: Wer etwas zum Essen in einem Izakaya bestellen möchte, sollte sich darüber bewusst sein, dass er keine Empfehlung des Hauses bekommen wird. Denn das würde bedeuten, dass sich die Mitarbeiter der Kneipe selbst loben und das ist in Japan verpönt. Auch wird man nicht gefragt, wie das Essen geschmeckt hat. Denn das führt dazu, dass entweder der Koch sein Gesicht verliert, wenn das Essen nicht geschmeckt hat oder andererseits, dass er sich selbst lobt. An alle Raucher unter den Japan-Touristen: Anders als in Deutschland darf in den Kneipen geraucht werden.

Zahl der Woche

200 Jahre …

alt wird Scheveningen, das größte Seebad der Niederlande. Grund genug mit verschiedenen Kultur-, Sport- und Musikveranstaltungen das ganze Jahr über zu feiern.

TV-Tipps der Woche

NDR, Mittwoch, 20:15 Uhr: Expeditionen ins Tierreich. Die Lauenburgischen Seen - Wildnis zwischen Lübeck und Elbe
NDR, Donnerstag, 20:15 Uhr: Mauritius - Inselwelt im Indischen Ozean
Phoenix, Freitag, 18:00 Uhr: Leben mit dem großen Bären: Estland - Lettland - Litauen
HR, Samstag, 20:15 Uhr: Abenteuer Blauer Planet (1)
Phoenix, Sonntag, 19:15 Uhr: Skandinavien von oben - Lofoten und Island
3sat, Montag, 17:45 Uhr: Wilde Inseln: Karibik
WDR, Dienstag, 20:15 Uhr: Mythos Kongo: 1. Fluss der Extreme

Das Letzte

Neuer Trend bei Urlaubern

Als Letztes sei noch auf einen neuen Trend unter Urlaubern hingewiesen: Der Minimalismus hat Einzug in das Gepäckpacken gehalten. Besonders junge Menschen folgen diesem Trend, um möglichst mobil und damit unabhängig auf ihren Reisen zu sein. Der Trend entwickelte sich aus der Trecking- und Outdoor-Bewegung. Hierbei wird angestrebt, dass Gepäck möglichst zu reduzieren, dabei Nützliches einzupacken und gleichzeitig nicht auf den Komfort zu verzichten.

Impressum

Sämtliche Inhalte wurden mit höchster Sorgfalt erstellt. Für die Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität der Inhalte kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Alle Rechte vorbehalten. Unser Newsletter mit Branchenneuigkeiten erscheint jeden Mittwochmorgen. Wenn Sie interessante Neuigkeiten oder wichtige Termine für den Newsletter haben, schicken Sie diese bitte an early-bird(at)eins-a-kommunikation.de. Wenn Sie den early bird mit aktuellen Informationen aus der Tourismusbranche nicht mehr erhalten wollen, schreiben Sie an early-bird(at)eins-a-kommunikation.de. Wir nehmen Sie dann unverzüglich aus dem Verteiler heraus.
Bitte beachten Sie, dass die Ihnen zugesandte Ausgabe des early bird nur jeweils einer einzelnen Person zur Verfügung steht. Wenn Sie unseren Newsletter in Ihrem Unternehmen weiterleiten möchten, bieten wir dazu günstige Konditionen. Rufen Sie uns an.

Herausgeber:
Eins A Kommunikation – Agentur für Beratung und Umsetzung GmbH, D-30159 Hannover, Kramerstr. 13, Fon: (+49 511) 35 73 00 30, Fax: (+49 511) 35 73 00 73
E-Mail: early-bird(at)eins-a-kommunikation.de
www.eins-a-kommunikation.de

Redaktion:
Thorsten Windus-Dörr (Ltg., V.i.S.d.P.), Jens Voshage, Caroline Siems, Jasmin Söllner.
Redaktionsschluss ist immer mittwochs, 09:30 Uhr.

klimaneutral

early bird bei Facebook

Folgen Sie dem frühen Vogel bei Facebook!

early bird auf Facebook

Reiseknigge

Hier gehts zu unserer Reisekniggesammlung


#timetotravel - unsere Instagram-Tipps

Hier gehts zu unseren Instagram-Tipps


Reiseblogging-Special

Um Blogging kommt heute keiner mehr herum - auch die Reisebranche nicht. Die besten Reiseblogs und ihre Protagonisten finden Sie hier.