Navigation überspringen
PR Agentur Hannover

early bird – Touristik

Nr. 478/ 05. KW‚ 31. I. '18

Letzte Woche ...

…bewegte uns in der Touristik +++ Kosten für Stuttgart 21 steigen um 1,2 Milliarden auf 7,705 Milliarden Euro. +++ Medienberichten zufolge hat Niki Lauda bereits den ersten Teil des Niki-Kaufpreises überwiesen.+++ Der Apartment-Vermittler Airbnb hat erstmals in seiner Firmengeschichte ein Geschäftsjahr mit Gewinn abgeschlossen. +++ Die Hochwasserlage in Paris bleibt angespannt. Am Sonntag wurden 1.500 Menschen aus ihren Wohnungen evakuiert. Und der höchste Wasserstand erreicht die französische Hauptstadt erst noch. +++ Maya Bay im Süden Thailands, bekannt aus dem Film "The Beach", wird geschlossen. Grund dafür ist das Korallensterben. +++ Bei Billigflieger Easyjet sollen bald deutlich mehr Frauen im Cockpit sitzen. Im Jahr 2020 solle mindestens jeder Fünfte neu eingestellte Pilot weiblich sein +++ Wolfsburg ist nicht allein: Letzte Woche fuhr der ICE auch an Uelzen vorbei. +++

Deutschland

Schwarzwaldradio und die KTG Karlsruhe Tourismus kooperieren

Als erstes offizielles Ferienradio für den Schwarzwald unterstützt Schwarzwaldradio die KTG als Partner, wenn es um Kommunikation der Angebote und Besonderheiten der Stadt Karlsruhe geht. „Für das Thema Digitalisierung gibt es keine geeignetere Stadt als Karlsruhe“, erläutert KTG-Geschäftsführer Klaus Hoffmann: „Laut einer Umfrage in der Social-Media-Branche ist Karlsruhe die Kommune mit den meisten Fans und Followern im Südwesten Deutschlands. www.karlsruhe-tourismus.de 

Camping und Caravaning Studie

Eine aktuelle Studie des Deutschen Wirtschaftswissenschaftlichen Institut für Fremdenverkehr e. V. an der Universität München (dwif) belegt die wirtschaftliche Bedeutung von Camping- und Caravaning-Tourismus in Deutschland. Demnach bescherten Urlauber mit Reisemobil, Caravan oder Zelt der heimischen Wirtschaft einen Gesamtumsatz von 12,6 Milliarden Euro. Über 180.000 Arbeitsplätze hingen vom Caravaning-Tourismus ab. Über 1,1 Million Freizeitfahrzeuge seien zugelassen, weitere 260.000 Caravans auf deutschen Campingplätzen im Dauereinsatz. Noch mehr Zahlen? Hier: www.civd.de 

Neue Rügen-Webseite

Moderner, aufgeräumter und emotionaler stellt Rügen sich ab sofort seinen Besuchern im weltweiten Netz vor – mit neuem Design, innovativer Technik und besserer Benutzerfreundlichkeit. Multimediale Impressionen, Videos im Vollformat, Bildgalerien und Webcam-Perspektiven sollen Lust auf Deutschlands größte Insel machen. Neue technische Hintergrundsysteme eröffneten Orten auf der Insel die Möglichkeit diese ebenfalls zu nutzen. Eine englische Version sei in Planung. www.ruegen.de  

Reisen zwischen Geldbeutel und Gewissen

Wie nachhaltig und fair sind Billigurlaub und All-inclusive? Tourismus-Professor Harald Zeiss erklärt im "Interview am Morgen", warum Reisende an allem sparen können, nur nicht an Selbstkritik. Wir Konsumenten müssen also selbstkritisch sein: Wenn es unbedingt Barcelona sein muss und keine andere Stadt, die noch nicht so überlaufen ist, dann reisen wir eben nicht zu der Zeit, in der sowieso alle kommen. http://www.sueddeutsche.de/reise/interview-am-morgen-urlauber-muessen-nicht-zwischen-geldbeutel-und-gewissen-entscheiden-1.3836812 

Jugendlichen ist Reisen wichtiger als das neueste Smartphone

Unterwegs sein, was erleben: Das wünschen sich junge Leute in Deutschland am meisten - sogar mehr noch als ein neues Smartphone oder Klamotten. Der Studie mit dem Titel "Zukunft? Jugend fragen!" zufolge steht das Abenteuer ganz oben auf der Wunschliste der 14- bis 22-Jährigen. Das neueste Smartphone oder angesagte Klamotten folgen erst deutlich weiter hinten. http://www.spiegel.de/lebenundlernen/schule/jugendstudie-reisen-wichtiger-als-klamotten-und-smartphone-a-1189847.html 

Meckpomm sucht Ruhe

„Endlich Ruhe!“ Lässig, charmant und selbstironisch setzt sich das Urlaubsland Mecklenburg-Vorpommern mit der ab jetzt unter diesem Titel laufenden fünfteiligen Serie filmisch in Szene. Prominent unterstützt wird es dabei von bekannten Schauspielern, den beiden Grimme-Preisträgern Anneke Kim Sarnau und Hinnerk Schönemann
https://www.youtube.com/aufnachmv  

 

*******ANZEIGE*****************************************

Ist Ihr Unternehmen fit für Social Media? Wir coachen Sie!
Machen Sie sich und Ihre Mitarbeiter fit für die neuen Chancen und Herausforderungen, die Social Media bietet. Wir veranstalten regelmäßig Coachings zum Thema Social Media! Wir bieten gezieltes Training für Führungskräfte und Entscheider an und leiten sie einzeln oder zu zweit an, das Social Web zu entdecken. http://www.einsakommunikation.de/index.php?id=877

***********************************************************

 

 

Der Rest der Welt

Reisehinweise für Montego Bay

Auf Jamaika wurde in Montego Bay der Ausnahmezustand ausgerufen. Grund sind nach Angaben des Auswärtigen Amtes (AA) zahlreiche Schießereien und Morde unter Kriminellen. Die Polizei habe bis 15. Februar 2018 erweiterte Befugnisse erhalten, heißt es in den aktualisierten Reise- und Sicherheitshinweisen für Jamaika. https://www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/laender/jamaika-node/jamaikasicherheit/226490 

Airline Sicherheitsranking

Flugzeuge sind die sichersten Transportmittel der Welt – Zwischenfälle gibt es dennoch. Das Flugunfallbüro Jacdec stellt jedes Jahr ein Sicherheitsranking zusammen. Welche Airlines besonders schlecht abgeschnitten haben: China Airlines, Lion Air (Indonesien), Vietnam Airlines. http://www.handelsblatt.com/unternehmen/handel-konsumgueter/turkish-airlines-american-airlines-sas-die-unsichersten-airlines-der-welt/19202532.html 

Mietwagen werden (wieder) teurer

In der Feriensaison kosten Mietwagen in Urlaubsländern deutlich mehr als im Rest des Jahres. Verbraucher zahlten in den Sommerferien für ein Leihfahrzeug in beliebten Urlaubsländern im Schnitt bis zu 52 Prozent mehr als im Jahresmittel 2017. Unter den meistgebuchten Feriendestinationen der CHECK24-Kunden stiegen die Preise in Portugal am stärksten: in der Spitze um 110 Prozent. Relativ günstig fahren Urlauber in Spanien. 

Kalifornien-Webinar

Kalifornien hat noch viel mehr zu bieten als Sonne, Strand, die Pazifikküste, Los Angeles und San Francisco. Hier gibt es wunderschöne Bergregionen, Nationalparks sowie eine faszinierende Wüstenlandschaft - und Skifahren kann man auch. Das Webinar der California-Partners informiert über den Yosemite National Park, Mammoth Lakes und die Wünstenregion Greater Palm Springs. Termin: Donnerstag, 1. Februar 2018, Beginn: 10:00 Uhr. Anmeldung: http://www.vusa.travel/reisebueros/webinare/anmeldung.html 

Netflix kurbelt Kolumbien-Tourismus an

„Netflix hat Escobar aus dem Grab geholt“: Diesen oder ähnliche Sätze hört man im kolumbianischen Medellín oft. Viele Einwohner geben dem amerikanischen Streaming-Dienst und seiner populären Serie «Narcos» die Schuld daran, dass ihre Stadt von einem bizarren Tourismusstrom heimgesucht wird, der alte Wunden aufreisst. Denn das heutige Medellín ist nicht mit der Drogenhölle um 1990 vergleichbar, als der von Pablo Escobar entfachte Drogenkrieg 30.000 Personen das Leben kostete. 

*******ANZEIGE************************************************

Wieso heute eigentlich mit CNG fahren?

CNG kann zu 100 Prozent regenerativ - und zwar sofort und ohne Einschränkungen im Alltag. Der Umstieg auf CNG ist aktuell die wirksamste Maßnahme um CO2-Emissionen zu ver- ringern. Und für den Klimaschutz ist es wichtig, dass wir nicht erst 2030 eine Lösung haben, sondern sie schon heute nutzen. Daher unterstützen wir unsere Kunden beim CNG-Marketing. Und deshalb sprechen wir nicht mehr vom Erdgas-Auto.

http://www.einsakommunikation.de/cng-biomethan **************************************************************

Social Media Gezwitscher

Influencer-Gate

Für lau durch die Luxusherbergen der Welt. Influencerinnen kommen mit null Euro gut rum – die Zahl ihrer Online-Follower nutzen sie als Währung. Jetzt hat der lässige Kneipier und Betreiber des Dublin-Hotels „Charleville Lodge“ das dreiste Angebot der Bloggerin Elle Darby online gestellt. Sie schrieb per Mail: „Ich möchte mir mit meinem Freund Dublin anschauen. Und würde ihr Hotel in meinen YouTube-Videos und Instagram-Storys featuren – im Gegenzug für freie Unterkunft. Paul Stenson schrieb zurück: „Vielen Dank für Ihre E-Mail, in der Sie nach einer kostenlosen Unterkunft als Gegenleistung für eine Erwähnung fragen. Es braucht ganz schön Eier, so eine Mail zu schicken – aber offenbar nicht viel Würde oder Selbstachtung. Wenn Sie bei uns kostenlos für ein Feature wohnen, wer bezahlt die Angestellten, die sich um Sie kümmern? Wer bezahlt das Zimmermädchen, das Ihr Zimmer reinigt? Wer den Kellner, der Ihnen Frühstück serviert? Wer die Rezeptionistin, die Sie eincheckt?“ Sie antwortete mit einem YouTube-Video. Die ganze Story gibt es hier:

 

http://www.bild.de/regional/hamburg/influencer/influencer-gratis-naechte-hotel-vier-jahreszeiten-54579530.bild.html 

Kaum zu glauben … aber wahr!

Jeder Gast im Hotel bekommt neue Bettwäsche… Ja, aber…

Jeden Tag Bettwäsche wechseln im Hotel, sollte man meinen. Ein Zimmermädchen berichtet auf Focus.de von gewissen Ausnahmen: www.focus.de/reisen/videos/zimmermaedchen-packt-aus-in-diesem-fall-wechseln-wir-die-bettwaesche-nicht_id_8348140.html

Die Karawane zieht weiter

Zum 01. Juli 2018 wird Dr. Stefan Schulte, Vorstandsvorsitzender der Fraport AG, Präsident des Flughafenverbandes ADV. An seine Seite tritt als Vize-Präsident Thomas Schnalke, Sprecher der Geschäftsführung der Flughafen Düsseldorf GmbH. Weitere neue Mitglieder im ADV-Präsidium wurden Michael Eggenschwiler, Vorsitzender der Geschäftsführung der Flughafen Hamburg GmbH, und Ludger van Bebber, Geschäftsführer des Airport Weeze (Flughafen Niederrhein GmbH).

Zum 1. März 2018 wird Oliver Lackmann als Chief Operating Officer Mitglied der Geschäftsführung der TUIfly GmbH. Er tritt die Nachfolge von Jochen Büntgen an, der das Unternehmen auf eigenen Wunsch nach über 30 Jahren Betriebszugehörigkeit verlässt. Flugkapitän Oliver Lackmann war zuletzt Geschäftsführer der österreichischen NIKI Luftfahrt GmbH in Wien.

Der letzte Vorstandschef von Air Berlin, Thomas Winkelmann, verlässt die insolvente Fluggesellschaft Ende April. Das teilte Insolvenzverwalter Lucas Flöther nach einer Gläubigerversammlung mit.

Der Reise-Knigge

Reiseknigge verkehrt

Besonders in Lateinamerika hat man Probleme mit der deutschen Pünktlichkeit. Dort wird es als unhöflich angesehen, wenn man zu einer Party um Punkt acht Uhr auftaucht, auch wenn sie offiziell um acht Uhr starten sollte. Noch unhöflicher ist, wer zu früh kommt.Zahlreiche Menschen berichteten, sowohl persönlich als auch in Online-Foren, dass Deutsche sich meist strikt an die Regeln halten und höchsten Respekt vor Autoritätspersonen haben (zum Beispiel vor der Polizei oder vor Ärzten). Sie halten sich meist an die vorgegebene Geschwindigkeit, parken selten im Halteverbot und überholen nur von links.

To be continued

Zahl der Woche

19.000 ...

neue Mitarbeiter möchte die Deutsche Bahn noch in diesem Jahr einstellen - vor allem Lokführer sowie IT-Spezialisten.

TV-Tipps der Woche

NDR, Mittwoch, 20:15 Uhr: Mythos Nil
NDR, Donnerstag, 21:00 Uhr: Britisch Columbia - Unterwegs durch Kanada
Phoenix, Freitag, 20:15 Uhr: Die kanarischen Inseln
NDR, Samstag, 12:15 Uhr: Finnland - Experiment Grundeinkommen
ARD, Sonntag, 16:30 Uhr: Weiße Löwen
arte, Montag, 17:50 Uhr: Der kleine Panda: Verborgen im Himalaya
arte, Dienstag, 17:45 Uhr: Unterwegs in Nordkorea

Impressum

Sämtliche Inhalte wurden mit höchster Sorgfalt erstellt. Für die Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität der Inhalte kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Alle Rechte vorbehalten. Unser Newsletter mit Branchenneuigkeiten erscheint jeden Mittwochmorgen. Wenn Sie interessante Neuigkeiten oder wichtige Termine für den Newsletter haben, schicken Sie diese bitte an early-bird(at)eins-a-kommunikation.de. Wenn Sie den early bird mit aktuellen Informationen aus der Tourismusbranche nicht mehr erhalten wollen, schreiben Sie an early-bird(at)eins-a-kommunikation.de. Wir nehmen Sie dann unverzüglich aus dem Verteiler heraus.
Bitte beachten Sie, dass die Ihnen zugesandte Ausgabe des early bird nur jeweils einer einzelnen Person zur Verfügung steht. Wenn Sie unseren Newsletter in Ihrem Unternehmen weiterleiten möchten, bieten wir dazu günstige Konditionen. Rufen Sie uns an.

Herausgeber:
Eins A Kommunikation – Agentur für Beratung und Umsetzung GmbH, D-30159 Hannover, Kramerstr. 13, Fon: (+49 511) 35 73 00 30, Fax: (+49 511) 35 73 00 73
E-Mail: early-bird(at)eins-a-kommunikation.de
www.eins-a-kommunikation.de

Redaktion:
Thorsten Windus-Dörr (Ltg., V.i.S.d.P.), Jens Voshage, Caroline Siems.
Redaktionsschluss ist immer mittwochs, 09:30 Uhr.

klimaneutral

early bird bei Facebook

Folgen Sie dem frühen Vogel bei Facebook!

early bird auf Facebook

Reiseknigge

Hier gehts zu unserer Reisekniggesammlung


#timetotravel - unsere Instagram-Tipps

Hier gehts zu unseren Instagram-Tipps


Reiseblogging-Special

Um Blogging kommt heute keiner mehr herum - auch die Reisebranche nicht. Die besten Reiseblogs und ihre Protagonisten finden Sie hier.