Navigation überspringen
PR Agentur Hannover

early bird – Touristik

Nr. 471/ 50. KW‚ 13. XII. '17

Letzte Woche ...

…bewegte uns in der Touristik +++ Heute startet im Harz die Skisaison. +++ Überschwemmungen in Italien - Hunderte Menschen evakuiert +++ Erstmals in ihrer Geschichte werden die in Deutschland beschäftigten Piloten des irischen Billigfliegers Ryanair ab sofort streiken. Wo und wann genau sie die Arbeit niederlegen, will die Pilotenvereinigung Cockpit (VC) kurzfristig ankündigen. +++ Auch am gestrigen Dienstag kam es auf der neuen Strecke zwischen Berlin und München zu technischen Problemen. +++ Am Flughafen von Sydney haben Beamte einen Reisenden daran gehindert, sein Flugzeug zu besteigen. Der Mann ist als Pädophiler bekannt, und sein Reiseziel war Südostasien. +++

Deutschland

Tui: Drittes Jahr gut

"Das dritte Jahr in Folge erreichen wir ein zweistelliges Wachstum beim operativen Ergebnis. Mehr als die Hälfte unseres Ergebnisses kommt bereits aus den TUI Hotel- und Kreuzfahrt-Gesellschaften“, sagte Vorstandsvorsitzender Fritz Joussen bei der Vorstellung der Jahresbilanz zum Geschäftsjahr 2017: Tui verbesserte das bereinigte EBITA im Berichtszeitraum um 12,0 Prozent1, der Umsatz wurde um 11,7 Prozent, Vorstand und Aufsichtsrat schlagen der Hauptversammlung am 13. Februar 2018 vor.:  0,65 Euro je Aktie.
http://www.tuigroup.com/de-de/medien/presseinformationen/ag-meldungen/2017/2017-12-13-tui-geschaeftsbericht-2017  

ITB-Berlin: ab sofort Online-Akkreditierung

Zur ITB Berlin 2018 werden vom 7. bis 11. März 2018 mehr als 5.000 Journalisten aus über 70 Ländern und rund 500 Blogger aus über 30 Ländern erwartet. Die Messe Berlin stellt Journalisten einen umfangreichen Service zur Verfügung, inklusive eines hochwertig ausgestatteten Pressezentrum im neuen Design mit elektronischen Arbeitsplätzen für Journalisten.
www.itb-berlin.de/Presse/Akkreditierung/ 

Tui Cruises gewinnt Eco Trophea 2017

Das Unternehmen erhielt den Nachhaltigkeitspreis des Deutschen Reiseverbands (DRV) für ein Projekt, das die Lebensmittelabfällen an Bord der Mein-Schiff-Flotte verringert.Mit einem von der gemeinnützigen Organisation United against Waste entwickeltem Abfall-Analyse-Tool wurden die Ergebnisse ausgewertet und die Potentiale zur Vermeidung identifiziert. Bereits bei der zweiten Messung im Juni waren deutliche, positive Veränderungen erkennbar.

Adults only!

„Nur für Erwachsen“ steht bei Paaren, Singles und Alleinreisenden gerade hoch im Kurs. Auch Robinson-Gäste freuen sich bald über ein größeres Angebot in diesem Bereich: In fünf Clubs genießen Urlauber künftig ihre freien Tage nur unter Erwachsenen. Es handelt sich um die Clubs: Arosa in der Schweiz, Robinson Club Maldives, Jandia Playa auf Fuerteventura Club Camyuva in der Türkei (ab Sommer) und ab Herbst um den neuen Robinson Club auf den Kapverden.

Air Berlin-Kauf perfekt

Die EU-Kommission hat den geplanten Kauf von Teilen der insolventen Fluggesellschaft Air Berlin durch den britischen Billigflieger Easyjet genehmigt. Die Übernahme gefährde den Wettbewerb im EU-Binnenmarkt "nicht negativ" und werde daher ohne Auflagen erlaubt, erklärten die Wettbewerbshüter in Brüssel am gestrigen Dienstag. 

360 Grad Thüringen

Ganz Thüringen digital erleben – das geht in den Räumlichkeiten der Tourist Information auf dem Willy-Brandt-Platz öffnete die virtuelle Erlebniswelt „360 Grad – Thüringen Digital Entdecken“ ihre Türen. Ein interaktives Thüringen-Modell mit Roboter-Guide, Thementouren und einem VR-Kino präsentieren Natur, Kultur, Wirtschaft, Wissenschaft und Leben. Für die Einrichtung der Erlebniswelt inklusive des Umbaus der alten Touristinformation hat das Wirtschaftsministerium etwa eine Million Euro zur Verfügung gestellt.
www.thueringen-entdecken.de/urlaub-hotel-reisen/360-grad-thueringen-digital-entdecken-161464.html 

Worms: Bürgerbeteiligung beim Tourismuskonzept

Gemeinsam mit der Hochschule Worms erstellt die Stadt Worms derzeit ein neues Tourismuskonzept „Worms 4.0“. Besonders daran ist, dass sich die Bürger der Stadt, deren Freunde, aber auch Gäste mit ihren Meinungen, Ideen und Anregungen daran beteiligen können. Damit für alle Interessierte die Möglichkeit besteht, sich aktiv an der Arbeit des neuen Tourismuskonzeptes einzubringen, ist ab sofort ein öffentliches Forum von der Hochschule Worms aktiviert worden: www.tourismusforum-worms.de 

 

*******ANZEIGE*****************************************

Ist Ihr Unternehmen fit für Social Media? Wir coachen Sie!
Machen Sie sich und Ihre Mitarbeiter fit für die neuen Chancen und Herausforderungen, die Social Media bietet. Wir veranstalten regelmäßig Coachings zum Thema Social Media! Wir bieten gezieltes Training für Führungskräfte und Entscheider an und leiten sie einzeln oder zu zweit an, das Social Web zu entdecken. http://www.einsakommunikation.de/index.php?id=877

***********************************************************

 

 

Der Rest der Welt

Japanische Schande: Verspätung

Die durchschnittliche Verspätung des Hochgeschwindigkeitszugs Tokaido-Shinkansen, der Stolz des Landes, betrug im Jahr 2015 bereits 54 Sekunden. Ein Jahr zuvor waren es nur 36 Sekunden. Das macht den Japanern Kummer. Sobald ein Shinkansen mehr als eine Minute verspätet ist, entschuldigt sich der Schaffner. 

Eintritt fürs Pantheon

Ab Mai 2018 müssen Touristen Eintritt für das römische Pantheon zahlen. Der Eintritt solle das antike Bauwerk besser schützen, heißt es. Die meisten Monumente der Antike in Rom, darunter das Kolosseum und das Forum Romanum kosten schon lange Eintritt, lediglich die meisten Kirchen sind frei zugänglich.

Paris im Winter: Eine Reise wert

„Spätestens ab November, wenn die Temperaturen fallen, färbt sich der Himmel über Paris in eisernes Grau. Weißgrau, wenn man Glück hat. Mausgrau, wenn der Himmel auch noch von Regenwolken verhangen ist. Der Winter kann hier nass und ungemütlich werden. Trotzdem mag ich diese Zeit.“ In einem launigen Spon-Artikel, der für den Touristen nicht immer charmant ist, plädiert Estelle Marandon für Parisurlaub imWinter. Lassen wir den Widerspruch einfach gelten!
http://www.spiegel.de/reise/europa/paris-warum-der-winter-perfekt-fuer-eine-staedtereise-ist-a-1182717.html 

Wo man mal gewesen sein muss…

Es gibt Fleckchen auf der Erde, die muss man einmal in seinem Leben gesehen haben. Behauptet der Focus und stellt sein eigenes, begründetes Ranking auf. Ganz obern: Sossusvlei – Namibia; Okavango Delta – Botswana; Kapstadt - Südafrika
http://www.focus.de/kultur/leben/traumziele/once-in-a-lifetime-diese-orte-sollte-man-einmal-in-seinem-leben-gesehen-haben_id_4488039.html  

Klimagipfel: CO2 wird teurer

CO2 soll teurer werden: Deutschland, Frankreich, Schweden, Großbritannien und die Niederlande haben auf dem Klimagipfel in Paris eine Erklärung unterzeichnet: Eine Tonne CO2 soll im Jahr 2020 zwischen 40 bis 80 Dollar und 2030 zwischen 50 bis 100 Dollar kosten. 

Norwegen geht elektrisch voran

Viele Fähren, Arbeitsschiffe und Ausflugsboote fahren dort bereits elektrisch. Um dabei zu sein, investiert der Siemens-Konzern Millionen. Die Vorschriften werden nach und nach verschärft. So schreibt die International Maritime Organization (IMO) ab dem Jahr 2020 derart geringe Emissionswerte auf See vor, dass das billige, aber besonders umweltschädliche Schweröl nicht mehr genutzt werden kann.

Feuer in Kalifornien dauert an

Das Feuer in Kalifornien hält weiter an. Wie die «Los Angeles Times» berichtete, wuchs das sogenannte Thomas-Feuer um 200 Quadratkilometer. Es ist damit das fünftgrösste Feuer in der neueren Geschichte des US-Gliedstaates. Nur zehn Prozent des Feuers seien unter Kontrolle, schreibt die Zeitung unter Berufung auf Behördenangaben. Aus den Brandgebieten wurde bisher ein Todesopfer gemeldet.

*******ANZEIGE************************************************

Wieso heute eigentlich mit CNG fahren?

CNG kann zu 100 Prozent regenerativ - und zwar sofort und ohne Einschränkungen im Alltag. Der Umstieg auf CNG ist aktuell die wirksamste Maßnahme um CO2-Emissionen zu ver- ringern. Und für den Klimaschutz ist es wichtig, dass wir nicht erst 2030 eine Lösung haben, sondern sie schon heute nutzen. Daher unterstützen wir unsere Kunden beim CNG-Marketing. Und deshalb sprechen wir nicht mehr vom Erdgas-Auto.

http://www.einsakommunikation.de/cng-biomethan **************************************************************

Kaum zu glauben … aber wahr!

Lustige Bahn-Durchsagen

Alle hacken auf der Deutschen Bahn rum. Wir nicht. Wir sind große Fans der lustigen Bahn-Durchsagen: Hier finden Sie einige der schönsten: http://www.bento.de/trip/deutsche-bahn-lustige-geschichten-die-im-zug-passieren-1928417/ 

Die Karawane zieht weiter

Der europäische Luftfahrtkonzern Airbus hat Medienberichten, dass Konzernchef Tom Enders seinen Job 2019 abgeben wolle, als "reine Spekulation" bezeichnet. "Es ist keine Entscheidung getroffen...“

Daimler-Vorstandschef Dieter Zetsche soll ab Oktober 2018 neuer Tui Aufsichtsratschef werden.

Der Reise-Knigge

Japan 2

Japan ist anders. Pünktlichgkeit ist dort eine solche Selbstverständlichkeit, dass man gar nicht mehr darüber redet. Dort wird auch anders geniest. Vermeiden Sie es, in der Öffentlichkeit sich die Nase zu putzen, das gilt als extrem unhöflich, denn: Japaner ziehen hoch, und zwar hörbar. Hier finden Sie einen ausführlichen Reiseknigge zu Japan:
http://www.sueddeutsche.de/reise/reise-knigge-fuer-japan-niemals-niesen-1.598363
Hier geht es zu unserer bisherigen Reiseknigge-Sammlung.

TV-Tipps der Woche

arte, Mittwoch, 16:00 Uhr: Ostküste der USA: Big Apple und Meer
3Sat, Donnerstag, 17:00 Uhr: Island - Weltspitze
3Sat, Freitag, 17:45 Uhr: Neuseeland entdecken
NDR, Samstag, 12:15 Uhr: Im Bann des Polarlichts
Arte, Sonntag, 19:30 Uhr: Die Austern von Arcachon
Phoenix, Montag, 20:15 Uhr: Wildes Skandinavien: Dänemark
ZDFinfo, Dienstag, 09:15 Uhr: Mein Besuch in Nordkorea

Impressum

Sämtliche Inhalte wurden mit höchster Sorgfalt erstellt. Für die Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität der Inhalte kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Alle Rechte vorbehalten. Unser Newsletter mit Branchenneuigkeiten erscheint jeden Mittwochmorgen. Wenn Sie interessante Neuigkeiten oder wichtige Termine für den Newsletter haben, schicken Sie diese bitte an early-bird(at)eins-a-kommunikation.de. Wenn Sie den early bird mit aktuellen Informationen aus der Tourismusbranche nicht mehr erhalten wollen, schreiben Sie an early-bird(at)eins-a-kommunikation.de. Wir nehmen Sie dann unverzüglich aus dem Verteiler heraus.
Bitte beachten Sie, dass die Ihnen zugesandte Ausgabe des early bird nur jeweils einer einzelnen Person zur Verfügung steht. Wenn Sie unseren Newsletter in Ihrem Unternehmen weiterleiten möchten, bieten wir dazu günstige Konditionen. Rufen Sie uns an.

Herausgeber:
Eins A Kommunikation – Agentur für Beratung und Umsetzung GmbH, D-30159 Hannover, Kramerstr. 13, Fon: (+49 511) 35 73 00 30, Fax: (+49 511) 35 73 00 73
E-Mail: early-bird(at)eins-a-kommunikation.de
www.eins-a-kommunikation.de

Redaktion:
Thorsten Windus-Dörr (Ltg., V.i.S.d.P.), Jens Voshage, Caroline Siems, Louisa Dreyer.
Redaktionsschluss ist immer mittwochs, 09:30 Uhr.

klimaneutral

early bird bei Facebook

Folgen Sie dem frühen Vogel bei Facebook!

early bird auf Facebook

Reiseknigge

Hier gehts zu unserer Reisekniggesammlung


#timetotravel - unsere Instagram-Tipps

Hier gehts zu unseren Instagram-Tipps


Reiseblogging-Special

Um Blogging kommt heute keiner mehr herum - auch die Reisebranche nicht. Die besten Reiseblogs und ihre Protagonisten finden Sie hier.