Navigation überspringen
PR Agentur Hannover

early bird – Touristik

Nr. 402 / 31. KW‚ 03. VIII .'16

Letzte Woche...

… bewegte uns in der Touristik: +++  Türkei: Stärkster Besucherrückgang seit Jahrzehnten +++ Stauwochenende: Der Karawankentunnel nach Kroatien war am vergangenen Samstag komplett gesperrt +++ Air France Flugbegleiter streiken mehrere Tage lang +++

Deutschland

Lufthansa verweigert Gewinnprognose

Durch die jüngsten Ereignisse und die zunehmende Terrorangst buchen immer mehr Urlauber ihre Flüge kurzfristig um oder stornieren die Buchungen sogar. Die Unsicherheit macht sich auch bei den Preisen der Lufthansa bemerkbar: Der Flugkonzern möchte deshalb momentan keine genaue Gewinnprognose für 2016 abgeben. Analysten berechneten aber, dass der Gewinn etwa 20 Prozent weniger betragen könne als im Vorjahr.

Flixbus übernimmt Postbus

Die Übernahme des Konkurrenten Postbus erfolgte bereits am Montag. Mit dem Erwerb expandiert Flixbus das Streckennetz, sodass auch noch nicht eingebundene Städte erreicht werden sollen. Ab November werden die ersten Linien von Postbus in das Netz integriert. Die deutsche Post eröffnete im November 2013 das Fernbusgeschäft in Kooperation mit dem ADAC und führte es ab November 2014 alleine weiter.

Bahn verstärkt Sicherheitspersonal

Nach den Ereignissen der vergangenen Tage sieht die Deutsche Bahn sich gezwungen, das Sicherheitskonzept zu erweitern:  In den kommenden Jahren will der Konzern bis zu 100 zusätzliche Mitarbeiter einstellen, die sich um die Sicherheit in den Zügen kümmern. Das bereits bestehende Personal erhält ab sofort mehrere Qualifizierungen und Fortbildungen. Außerdem sollen bis zu 85 Millionen Euro in den Ausbau der Videoüberwachung investiert werden.

Sauftourismus trifft Waldfestidylle

Wo bis vor Kurzem noch die Dorfgemeinschaft unter sich in Ruhe das Waldfest rund um den Tegernsee feierte, stört nun eine ganze Schar an Münchner Sauftouristen den Frieden auf dem Lande. Der zunehmende Stau und der Spott der Touristen frustriert die Einheimischen zunehmend. Da ist die neue Einnahmequelle nur ein schwacher Trost für diejenigen, die die Ruhe auf dem Land schätzen und wollen.

Daten von Fluggästen im Internet

Der Berliner Großhändler Aerticket gab bekannt, eine Sicherheitslücke bei der Datenabsicherung von Fluggästen zu haben. Das Unternehmen stellt Tickets für (Online-) Reisebüros aus, wobei einige Daten veröffentlicht wurden. Jahrelang standen die Daten der Reisenden öffentlich zugänglich im Netz. Die Informationen der Fluggäste sind mittlerweile nicht mehr im Internet einzusehen. Die Panne sei zudem nicht von Kriminellen ausgenutzt worden.

Musiktage Hitzacker

Seit 70 Jahren kann das alljährliche Kammermusikfestival in Hitzacker über 10.000 Menschen für sich begeistern. Bis zum 07. August werden verschiedene Kammerkonzerte, Lieder- und Klavierkonzerte sowie weitere Veranstaltungen unter dem Motto „Treff.Punkt.Hitzacker“ stattfinden.
Weitere Infos gibt es hier: www.musiktage-hitzacker.de 

Braunschweig wird zum Big Apple

Ab dem 13. August lädt die niedersächsische Stadt alle Musical-Fans ein, in die Welt von New York um 1960 abzutauchen: Insgesamt 21 Mal führt das Staatstheater Braunschweig den Musical-Klassiker „Hair“ auf dem Burgplatz rund um das Löwen-Wahrzeichen der Stadt auf.  
Neugierig geworden? Tickets und weitere Informationen finden Sie hier.

***************ANZEIGE**************************************
Ist Ihr Unternehmen fit für Social Media? Wir coachen Sie!
Machen Sie sich und Ihre Mitarbeiter fit für die neuen Chancen und Herausforderungen, die Social Media bietet. Wir veranstalten regelmäßig Coachings zum Thema Social Media! Wir bieten gezieltes Training für Führungskräfte und Entscheider an und leiten sie einzeln oder zu zweit an, das Social Web zu entdecken. http://www.einsakommunikation.de/index.php?id=877
***********************************************************

Der Rest der Welt

Drohender Streik zu Beginn der Olympischen Spiele

Ab dem 5. August droht ein massiver Ausfall der U-Bahnen im Großraum Rios. Die für die Angestellten der Bahn verantwortliche Gewerkschaft Simerj fordert Lohnerhöhungen von zehn Prozent. Werden diese nicht erfolgen, beginnen die Angestellten in Rio de Janeiro einen Streik, der große Auswirkungen auf den Nahverkehr während der Olympischen Spiele haben wird. Er soll am Eröffnungstag der Wettkämpfe beginnen und drei Tage andauern.

Österreich übernimmt Nachtzüge

Ab dem 11. Dezember wird die Deutsche Bahn keine Schlaf- und Liegeabteile mehr durch Deutschland rollen lassen. Doch es besteht Hoffnung: Ab September übernimmt die Österreichische Bundesbahn (ÖBB) die Nachtreiseverbindungen. Die genauen Streckenabschnitte sind bisher nicht bekannt. Die Deutsche Bahn gibt den Nachtzugverkehr auf, da sie dort jahrelang keinerlei Gewinn mehr erzielen konnte. Die ÖBB hingegen macht mit den Nachtzügen etwa 17 Prozent ihres Umsatzes.

*******ANZEIGE*****************************************

Sie waren mit Ihrem letzten Geschäftsbericht nicht so richtig zufrieden und denken jetzt schon an den nächsten? Dann haben wir eine gute Nachricht für Sie: Zu unserem siebten Agenturgeburtstag im Mai haben wir unsere Broschüre "Sieben Schritte zum Geschäftsbericht" noch einmal für Sie nachgedruckt!

Schicken Sie uns eine Mail an thorsten.windus-doerr(at)eins-a-kommunikation.de und wir senden Ihnen unseren Leitfaden für einen erfolgreichen Geschäftsbericht per Post zu. http://www.einsakommunikation.de/


***********************************************************

Trend zum Zweitbuch

Tiroler Shoppingguide „Herz.Stücke.“

Der Tiroler-Shoppingguide „Herz.Stücke.“ beinhaltet eine Zusammenstellung von Geheimtipps und Einkaufsmöglichkeiten für die ganze Gegend. In dem Shoppingguide werden über 80 verschiedene Läden vorgestellt, in denen Besucher außergewöhnliche Souvenirs für alle Daheimgebliebenen finden können. Für 14,90 Euro erhält man die hochwertige Printausgabe als Taschenbuch. Das Ebook gibt es bereits für 2,99 Euro: www.tirol.at/shoppingguide

Über den Tellerrand

Klimawandel stellt Gefahr für deutsche Wirtschaft dar

Die zunehmenden klimatischen Änderungen beeinflussen die deutsche Wirtschaft stark. Zum Einen stellen die Entwicklungen in Asien für den Exportstaat einen wunden Punkt dar, zum Anderen sind auch Wetterschäden innerhalb Deutschlands eine Bedrohung für die Wirtschaft.

Social Media Gezwitscher

Instawalk durch Bremen

Ab sofort können Besucher in Bremen die Stadt auf eine neue Art und Weise entdecken: Während die Touristen zwei Stunden durch die Hansestadt geführt werden, könne sie alle Fotos, die während der Führung geschossen werden, mit verschiedenen Bremen-Hashtags versehen. Die erste Tour steht unter dem Motto „Spuren des Verborgenen“ und soll allen Interessierten Bremens Besonderheiten näherbringen. Die Teilnahme ist kostenlos, zur Anmeldung geht’s hier.

Kaum zu glauben … aber wahr!

Festnahme wegen Käsefüßen

In einem ICE auf dem Weg von Basel nach Berlin kam es zu einer handfesten Auseinandersetzung wegen stinkender Füße, die mit einem Besuch auf der Polizeiwache endete. Die Diskussion begann, als ein 53-jähriger Fahrgast seine Schuhe auszog und seine Füße auf dem Platz neben einem weiteren Fahrgast ablegte. Dieser fühlte sich durch den Gestank belästigt. Das Wortgefecht mündete in Beleidigungen des älteren Mannes, die durch eine Backpfeife beantwortet wurden. Die Streithähne mussten schließlich den Zug in Göttingen verlassen und der Polizei aufs Revier folgen. Dem 32-jährigen Mann droht eine Anzeige wegen Körperverletzung und seinem Gegenspieler wegen Beleidigung.

Geschichten weitererzählt

Rasches Verkaufsverfahren von Unister

Vor Kurzem berichtete der early bird bereits von der Leipziger Unister-Gruppe, die Insolvenz meldete. Nun entwickelte sich schnell eine große Nachfrage an dem Kauf der Holding. Ende September soll bereits der Verkauf, zumindest in Teilen, geschehen. Die Gruppe habe laut Lucas Flöther, Anwalt der Deutschen Presseagentur „volatile Werte“, weshalb die Insolvenzphase schnell überwunden werden solle.

Geschichten zu Ende erzählt

Hannoveraner fängt sie alle

Als Erster hat ein Mittdreißiger Hannoveraner alle 142 Pokémon, die man in Deutschland fangen kann, eingesammelt. Insgesamt war er für diese Jagd 230 Stunden verteilt auf 13 Tage unterwegs, opferte seinen Urlaub und fuhr für die kleinen Poket-Monster sogar bis nach Hamburg. Von den Hannoveranern wurde der Rekordhalter beglückwünscht, von außerhalb kamen sogar Anfeindungen. Mittlerweile haben auch schon andere die maximale Anzahl erreicht. Weltweit sind jedoch 151 Pokémon zu fangen -- ob die Geschichte hiermit also wirklich zu Ende ist?

Die Karawane zieht weiter

Alexa Brandau, Leiterin des Marketings von Thomas Cook, verlässt die Unternehmensgruppe.

Nina Gerlach übernimmt ab dem 01. September das Stadtmarketing in Bad Homburg.

Jörg Waber ist ab sofort Pressesprecher der Lufthansa. Zuvor war er in der Unternehmenskommunikation der Lufthansa tätig.

Ute Niederstraßer übernimmt ab dem 01. Juni die Leitung der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit bei der Reiseverlagsgruppe MairDumont.

Zahl der Woche

10. ...

… Forum der Wissenschaftskommunikation 2017 in Braunschweig. Vom 27. bis zum 29. November wird Braunschweig Austragungsstätte der größten Fachtagung für Wissenschaftskommunikation sein. Zu dem Anlass werden in der Löwenstadt um die 500 Besucher aus Deutschland, Österreich und der Schweiz erwartet. In der Wissenschaftsstadt arbeiten mehr als 15.000 Personen in dem Hochtechnologie-Sektor. Mit 27 Forschungseinrichtungen und Hochschulen bildet Braunschweig einen bedeutenden Standort und erhielt bereits vor zehn Jahren die Auszeichnung zur „Stadt der Wissenschaft“.

TV-Tipps der Woche

arte, Mittwoch, 19:30 Uhr: Mit dem Zug durch Brasiliens Süden
NDR, Donnerstag, 20:15 Uhr: Die Florida Keys
arte, Freitag, 18:25 Uhr: Botswana, auf den Fährten der Zebras
3sat, Samstag, 09:09 Uhr: Städtetrip nach Tirana
zdf neo, Sonntag, 08:55 Uhr: Australien-Saga: Von Menschen und Meer
3sat, Montag, 20:15 Uhr: Abenteuer Yukon
hr, Dienstag: 18:50 Uhr: Service Reisen: Sizilien - Insel der Kontraste

Impressum

Sämtliche Inhalte wurden mit höchster Sorgfalt erstellt. Für die Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität der Inhalte kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Alle Rechte vorbehalten. Unser Newsletter mit Branchenneuigkeiten erscheint jeden Mittwochmorgen. Wenn Sie interessante Neuigkeiten oder wichtige Termine für den Newsletter haben, schicken Sie diese bitte an early-bird@eins-a-kommunikation.de. Wenn Sie den early bird mit aktuellen Informationen aus der Tourismusbranche nicht mehr erhalten wollen, schreiben Sie an early-bird(at)eins-a-kommunikation.de. Wir nehmen Sie dann unverzüglich aus dem Verteiler heraus.
Bitte beachten Sie, dass die Ihnen zugesandte Ausgabe des early bird nur jeweils einer einzelnen Person zur Verfügung steht. Wenn Sie unseren Newsletter in Ihrem Unternehmen weiterleiten möchten, bieten wir dazu günstige Konditionen. Rufen Sie uns an.

Herausgeber:
Eins A Kommunikation – Agentur für Beratung und Umsetzung GmbH, D-30159 Hannover, Kramerstr. 13, Fon: (+49 511) 35 73 00 30, Fax: (+49 511) 35 73 00 73
E-Mail: early-bird(at)eins-a-kommunikation.de
www.eins-a-kommunikation.de

Redaktion:
Thorsten Windus-Dörr (Ltg., V.i.S.d.P.), Jens Voshage, Caroline Siems, Jenny Scheurer.
Redaktionsschluss dieser Ausgabe ist mittwochs, 09:30 Uhr.

klimaneutral

early bird bei Facebook

Folgen Sie dem frühen Vogel bei Facebook!


Reiseblogging-Special

Um Blogging kommt heute keiner mehr herum - auch die Reisebranche nicht. Die besten Reiseblogs und ihre Protagonisten finden Sie hier.


Stadtmarketing-Special

Hier geht es zu unserer Sonderausgabe rund um deutsches Stadtmarketing.


Marathon-Special

Hinein in die Laufschuhe und ab in den Frühling. Alles zum Thema Laufen und Marathon finden Sie hier in unserem Marathon-Special.