Navigation überspringen
PR Agentur Hannover

early bird – Touristik

Nr. 39 / 9. KW ‚ 23.II.’09

"Der frühe Vogel fängt den Wurm": Mit dem early bird starten Sie den Montag und wissen sofort kompakt, was in der letzten Woche in der Touristik passiert ist und worüber man diese Woche noch sprechen wird. early bird will Ihnen Ihre Arbeit erleichtern, indem er aus der Fülle von Informationen das Wichtige herausfiltert.

Inhalt

  • Deutschland
  • Der Rest der Welt
  • Die Karawane zieht weiter...
  • Kaum zu glauben... aber wahr
  • aufgepickt!
  • Termine
  • Arbeit adelt
  • Impressum

Deutschland

Airbus fordert mehr finanzielle Hilfen
Airbus hat von Deutschland und weiteren europäischen Ländern finanzielle Unterstützung ähnlich den französischen Milliardenkrediten für seine Kunden gefordert. Die indirekte Hilfe aus Paris sei "natürlich nicht genug", sagte der für den Nahen Osten zuständige Airbus-Manager Habib Fekih. Der Flugzeugbauer erwarte, dass mehrere Regierungen dem Beispiel folgten, wenn auch nicht in der gleichen Größenordnung. Mehr unter: http://de.reuters.com/article/companiesNews/idDEBEE51L02420090222  

Urlaubsland Deutschland: Zunahme bei Gästeübernachtungen
Nach vorläufigen Ergebnissen des Statistischen Bundesamtes wurden im vergangenen Jahr in Deutschland 369,6 Millionen  Gästeübernachtungen in Beherbergungsstätten ab neun Betten und auf Camping-Plätzen gezählt. Das entspricht einem Plus von zwei Prozent gegenüber 2007. Damit stieg die Zahl der Übernachtungen im fünften Jahr in Folge. Von der Gesamtzahl der Herbgergsübernachtungen entfielen 313,1 Millionen auf deutsche Gäste plus zwei Prozent und 56,5 Millionen auf ausländische Besucher plus Drei Prozent. Die Hotelüber-nachtungen nahmen gegenüber 2007 um zwei Prozent auf 218,2 Millionen zu.

DSW-Studie: Zwei Touristikunternehmen unter Deutschlands größten Kapitalvernichtern
Die Finanzkrise hat an der Börse 2008 zu gewaltigen Verlusten geführt.Die Deutsche Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz e.V. (DSW) veröffentlichte am Mittwoch in Berlin ihre alljährliche Rangliste der größten Kapitalvernichter. In ihr sind die 50 Firmen notiert, die unter den 297 börsennotierten Unternehmen im vergangenen Jahr den größten Wertverlust verzeichnet haben.In der sogenannten Watchlist finden sich diesmal auch zwei Touristikunternehmen. Auf Platz zwei die Travel24.com AG aus München, die in einem Jahr eine Performance  von minus 86,3 Prozent erreichte .Die Arcandor AG aus Essen, Mutter des Thomas Cook-Konzerns, verbuchte ebenfalls eine extrem schlechte Performance von minus 81 Prozent und belegt in der Studie noch Platz 24. Die ganze Studie unter: http://www.dsw-info.de/DSW-Watchlist-2009.1449.0.html  

Gutes Geschäftsjahr für Hannover Airport
Nach einem starken ersten Halbjahr 2008 mit deutlichen Verkehrszuwächsen zeigten sich im zweiten Halbjahr bereits die Auswirkungen aus der Finanz- und Wirtschaftskrise. Trotz schwieriger Rahmenbedingungen konnte Hannover Airport das Geschäftsjahr 2008 mit knapp 5,64 Millionen Fluggästen auf dem Vorjahresniveau 2007 abschließen - dem nach eigenen Angaben zweitbesten Verkehrsergebnis in der Geschichte des Unternehmens. Mehr unter: http://www.airliners.de/news/artikelseite.php?articleid=17371

Air Berlin bekräftigt positives Ergebnis für 2008
Air Berlin, nach der Lufthansa die zweitgrößte deutsche Fluggesellschaft, hat das vergangene Jahr operativ mit schwarzen Zahlen abschließen können. Das Unternehmen konnte die Zahl der Passagiere 2008 um ein Prozent auf 28,56 Millionen. steigern. Gleichzeitig legte die Auslastung der Jets um 1,2 Prozentpunkte auf 78,4 Prozent zu. Analysten erwarten ein Ergebnis vor Zinsen und Steuern von elf Millionen Euro für das vergangene Jahr.

Air Berlin 2: Vorstand verzichtet
Der Vorstand von Air Berlin will in der anhaltenden Wirtschaftskrise ein Zeichen setzen und verzichtet auf Gehalt: Der Vorstand sowie die Mitglieder des Leitungskreises opfern 50 Prozent der ihnen für 2008 zustehenden Boni zugunsten des Air-Berlin-Sparprogramms. Insgesamt verzichten sie eigenen Angaben zufolge auf zwei Millionen Euro. Während die leitenden Mitarbeiter bis zu zehn Prozent ihres Jahresgehalts in das Sparprogramm Jump fließen lassen, geben die Vorstandsmitglieder im Schnitt sogar 25 Prozent ihres Jahreseinkommens ab.

Neues touristisches Aktionsbündnis Nördlicher Schwarzwald
Die touristische Region Nördlicher Schwarzwald soll für die Zukunft wettbewerbsfähig gemacht werden: Das ist die Zielsetzung und Herausforderung des neuen "Touristischen Aktionsbündnisses Nördlicher Schwarzwald". Der Dachverband Schwarzwald Tourismus GmbH (STG) hat sich gemeinsam mit Vertretern der Land- und Stadtkreise, des Hotel- und Gaststättenverbandes (DeHoGa), der IHK, der Wirtschaftsföderungsgesellschaft Nordschwarzwald und Praktikern aus der Hotellerie dem Thema angenommen.Mehr unter: http://www.schwarzwald-tourismus.info/content/view/full/30838

Austrian Airlines kostet Lufthansa eine weitere Milliarde
Die Deutsche Lufthansa muss offenbar mit Restrukturierungskosten von mehr als einer Milliarde Euro für die jüngst von ihr erworbene österreichische Fluggesellschaft Austrian Airlines rechnen. Auf diese Summe komme ein inoffizieller Bericht des österreichischen Wirtschaftsministeriums und der Staatsholding ÖIAG, aus dem die österreichische Zeitung «Wirtschaftsblatt» zitiert. Mehr unter: http://www.schweizertouristik.ch/index.php?id=104&backPID=104&begin_at=12&tt_news=7479

 Berliner Ritz-Carlton ist Spitze
Wer eine Geschäftsreise macht, ist in Berlin an der richtigen Adresse: Neun der besten 25 Business-Hotels Deutschlands sind in der Hauptstadt angesiedelt. Das ergab ein Test des Finanzmagazins "Euro". Das Ritz-Carlton am Potsdamer Platz kam auf Platz eins und ließ dabei andere äußerst renommierte Häuser hinter sich. Das Luxushotel am Potsdamer Platz setzte sich knapp gegen den Vorjahressieger, das Taschenbergpalais in Dresden und den Newcomer des Jahres - das Düsseldorfer Breidenbacher - Hof, durch.

Weiblich. Ledig. Taufpatin
Mit der vielseitigen Künstlerin Ina Müller hat Tui Cruises eine begeisterte Taufpatin gewonnen, die derzeit als aufstrebender Star der deutschen Musik- und Fernsehwelt gefeiert wird. „Wir freuen uns, dass Ina Müller die „Mein Schiff“ tauft,“ so Richard J. Vogel, CEO von Tui Cruises. Die Taufe der „Mein Schiff“ wird am Abend des 15. Mai im Hamburger Hafen stattfinden. „Mein Schiff“, ist das erste Schiff der neuen Kreuzfahrtmarke von Tui Cruises.

 

******** ANZEIGE *************************************
Eins A Kommunikation gründet Bad Agency
Alle reden von der Bad Bank, aber keiner traut sich ran. Wir von Eins A gründen jetzt eine Bad Ideas Agency. Das ist dann unsere Partneragentur, dort kommen alle gescheiterten Projekte, Fehldrucke, verhasste Kunden und unliebsamen Mitarbeiter rein, außerdem das Altpapier, die leeren Getränkekisten und die PC-Verpackungen.“Zwar haben wir das alles im Moment noch nicht“, meint Mitarbeiter Marc S. Schild, („außer den PC- und Getränkekisten“, ergänzt Putzfrau Ana),“aber wir sind eben nicht so blöd wie die Banken und die Politiker und lassen uns von irgendeiner Krise reinreißen, sondern sorgen vor.“
http://www.eins-a-kommunikation.de
***********************************************************

Der Rest der Welt

Attentat in Kairos Altstadt
Bei einer Bombenexplosion in der ägyptischen Hauptstadt Kairo sind am Sonntagabend Touristen getroffen worden. Wie tagesschau.de in den frühen Morgenstunden berichtet wurden bei dem Anschlag insgesamt zwölf Franzosen, vier Ägypter, drei Saudis und ein Deutscher verletzt, für eine junge Französin endete der Anschlag tödlich. Der Deutsche sei in einem Krankenhaus in Kairo behandelt worden und konnte dies inzwischen wieder verlassen, teilte das Auswärtige Amt in Berlin mit. Die deutsche Botschaft in Kairo sei eingeschaltet und um Aufklärung bemüht. Seit 2006 ist dies der erste Anschlag auf westliche Touristen.

Rezession bremst zunehmend amerikanischen Tourismusboom aus
Seit Mitte 2008 kommt es beim amerikanischen Reisetourismus nach Europa zu dramatischen Rückgängen. Inzwischen gehen aber auch die  Reisen aus Europa in die USA deutlich zurück. Lagen die Zahlen der Touristen, die aus Europa in die USA reisten bsi zum August 2008, noch auf Rekordniveau, zeigten sich danach erste Bremsspuren: Seit September stagniert die Nachfrage. Unter dem Strich erwarten die Amerikaner für 2008 höchstens noch sechs Prozent mehr europäische Touristen. In Fernost war der Markt schon vorher zürückgegangen.er liegt für 2008 bei minus sechs Prozent.

Arbeitsplatzabbau bei Air France-KLM
Wegen massiv gesunkener Zahlen im Passagier- und Frachtsegment, will Europas größte Airline, Air France-KLM, konzernweit bis zu 2000 Arbeitsplätze abbauen. Damit reagiert die Airline auf die aktuell angespannte Lage. Angesichts der Wirtschaftkrise ist sie, wie am Freitag bekannt wurde, im dritten Quartal in die Verlustzone (minus 194 Millionen Euro) gerutscht. Der geplante Personalabbau ist Bestandteil eines milliardenschweren Sparprogramms. http://www.schweizertouristik.ch/index.php?id=104&backPID=104&begin_at=12&tt_news=7482

EU leitet Verfahren gegen Italien ein
Die Tage der schwer angeschlagenen Fluglinie Alitalia sind möglicherweise gezählt: Die EU-Kommission will gegen Italien rechtlich vorgehen, da das Land dem Unternehmen 300 Millionen Euro Kredit gewährt hatte. Brüssel wertet den Kredit der italienischen Regierung als illegale Staatsbeihilfe. Nach Auffassung der Kommission darf Alitalia bis zum Jahr 2010 keine staatlichen Finanzhilfen mehr erhalten, da in der Vergangenheit bereits viel Geld geflossen ist. Am Mittwoch soll ein Verfahren gegen Italien eingeleitet werden.

90 Jahre Nationalpark Grand Canyon
Mit der Eröffnung eines neuen Besucherzentrums feiert der Grand Canyon Nationalpark in den Vereinigten Staaten am 26. Februar sein 90-jähriges Bestehen. Das "Verkamp's Visitor Center" ist ein alter Souvenirladen. Es liegt in der Nähe des historischen Hotels "El Tovar" am Südrand des Nationalparks, teilt die Tourismusvertretung des US-Bundesstaates Arizona laut dpa in Hannover mit. Die 1919 zum Nationalpark erklärte Schlucht wird pro Jahr von etwa fünf Millionen Menschen besucht. Mehr Infos unter: www.nps.gov/grca

WM-Tickets seit Freitag im Verkauf
Gut 15 Monate vor Turnierbeginn startete am Freitag der Ticketverkauf für die Spiele der Fußball-WM 2010 in Südafrika. Da die genauen Paarungen erst am 4. Dezember bei der Gruppenauslosung ermittelt werden, können vorerst nur Optionsscheine bestellt werden. Außerhalb Südafrikas ist das in der ersten Bestellphase bis zum 31. März nur im Internet über die Homepage http://de.fifa.com/ möglich. Bei zu großer Nachfrage werden die Eintrittskarten unabhängig vom Bestelldatum am 15. April per Losverfahren zugeteilt.

 

Die Karawane zieht weiter…

Die Aufsichtsräte der Stuttgart-Marketing GmbH und der Regio Stuttgart Marketing- und Tourismus GmbH haben  jeweils einstimmig einen neuen Geschäftsführer gewählt. Künftig wird der 41-jährige Armin Dellnitz die beiden Tourismus- und Marketinggesellschaften leiten. Dellnitz ist derzeit als Geschäftsführer der Tourismus-Agentur Schleswig-Holstein GmbH in Kiel tätig. Er tritt damit die Nachfolge von Klaus Lindemann an, der im Juni 2009 nach 15 Jahren Amtszeit in den Ruhestand geht.

Daniela Grass ist nun als Key Account Managerin Corporate Sales South für das Firmenkundengeschäft der japanischen All Nippon Airways (ANA) im Süden Deutschlands zuständig und damit direkte Ansprechpartnerin für Unternehmensreisestellen und Geschäftsreisebüros.

Ab sofort übernimmt Karolina Agatic zusammen mit Verena Dürmüller die Schweiz Tourismus Regionalvertretung für den Südwesten Deutschlands. Die 25-Jährige vertritt Patrizia Franz, die nach der Geburt ihrer Tochter bis einschließlich Mai 2009 abwesend sein wird. Karolina Agatic war in den Jahren 2005 bis 2007 für Zürich Tourismus und 2008 für Schweiz Tourismus USA in New York tätig.

Kaum zu glauben… aber wahr

Das Geschäft mit dem Wetter     
Erstmals versichert das Unternehmen Celsius Pro Kleinunternehmer und Mittelständler in Deutschland gegen diverse Wetterisiken für. Die so genannten Wetterderivate versichern beispielsweise Event-Spezialisten, Reiseveranstalter oder Freizeitparks gegen verschiedene Wettereinflüsse wie Kälte, Nässe, Schnee, Hitze oder Trockenheit. Die Mindestprämie beträgt 3100 Euro und ist auch online unter http://www.celsiuspro.com/ buchbar. Zunächst wird bestimmt, gegen welches Wetter sich das Unternehmen versichern lassen will. Dann erfolgen der Ort und die Auswahl der Wetterstation. Danach wird der Zeitraum der Versicherung festgelegt. Das Unternehmen bestimmt den Auszahlungsbetrag, die Versicherung die Auszahlungsbedingungen. Dabei wird zum Beispiel genau definiert, wie viel Niederschlagsmenge pro Tag erfolgen kann oder ab wie vielen Regentagen bezahlt wird.

aufgepickt

Krise verstärkt deutsche Urlaubstugend
Viele Deutsche haben ihn längst wieder zu schätzen gelernt - den Urlaub im eigenen Land. Beschreibt dieser neue alte Trend etwa den Anfang eines Bewußtseinswandels, der nicht ausschließlich in derart profaner Weise auf die Spielarten des Zauberwortes „Abwrackprämie“  und den allgemeinen reduzierten finanziellen Möglichkeiten zurück zu führen ist? Oder können die Unsicherheiten der Gegenwart mitunter auch Heimatgefühle und patriotische Bekenntnisse  wieder erwecken?
Galt es doch lange Zeit als nahezu verpönt, wenn man im Freundes-und Bekanntenkreis berichtete: “Wir waren in St.Peter Ording und es war herrlich!“ Nein - weit weg, heiß und so exotisch wie möglich musste es sein. Sonst galt man als verklemmt, nicht-weltoffen und engstirnig.
Es ist ja auch nicht schlecht Deutschland gut zu kennen, um es beispielsweise der steigenden Zahl ausländischer Gäste angenehm zu präsentieren.
Marc S. Schild

 

Termine

7.2.2009 - 30.8.2009 Ausstellung "Luxus und Dekadenz"- über das römische Leben am Golf von Neapel in München (Deutschland)Website: www.luxus-ausstellung.de 20.2.2009 - 21.2.2009 6. Reisebörse Leipzig in Leipzig (Deutschland)Website: www.reiseboersen.de 20.2.2009 - 22.2.2009 Ferien-Messe Salzburg in Salzburg (Österreich)Website: www.ferien-salzburg.at 20.2.2009 - 22.2.2009  Reisen, Freizeit, Caravan 2009 in Halle (Deutschland)Website: rfc.halle-messe.de     21.2.2009-22. 2.2009 6.Städtebörse Niedersachsen in Goslar (Deutschland)Website: www.tourismuspartner-niedersachsen.de/reiseveranstalter/staedteboerse// 22.2.2009 ADFC Radreisemesse in Hamburg (Deutschland)Website: www.hamburg.adfc.de 3.3.2009 – 4.3.2009 Fachkonferenz GreenMeetings in Bonn (Deutschland)Website: www.greenmeetingsgermany.de

 

6.3.2009 Recruiting Days - Die Jobmesse für Hotellerie, Gastronomie und Touristik in Berlin (Deutschland)
Website: http://www.recruitingdays.de/

11.3.2009 - 15.3.2009 ITB Berlin - Internationale Tourismusbörse in Berlin (Deutschland)
Website: http://www1.messe-berlin.de

2.4.2009 - 5.4.2009 AERO Friedrichshafen - Int. Fachmesse für allgemeine Luftfahrt in Friedrichshafen (Deutschland)
Website: http://www.aero-friedrichshafen.com

29.4.2009 – 30.4.2009 Tourismustag Niedersachsen 2009 in Osnabrück (Deutschland)
Website: http://www.osnabrueck.ihk24.de/produktmarken/starthilfe/fuehrung/pg_branchinfo/Tourismusstandort/Tourismustag_Niedersachsen_2009.jsp

7.5.2009 fvw Online Marketing Day 2009 in Frankfurt/Main (Deutschland)
Website: http://www.fvw.de/go/de/content/fvw-online-marketing-day-2009/

10.5.2009 - 12.5.2009 GTM - Germany Travel Mart 2009 in Rostock (Deutschland)
Website: http://www.germany-travel-mart.de

 

Arbeit adelt

Mit einer Stellenanzeige im early bird sind Sie immer an den richtigen Adressen, ohne Streuverluste. Rufen Sie uns an, und fragen Sie nach den Konditionen.

Impressum

Sämtliche Inhalte wurden mit höchster Sorgfalt erstellt. Für die Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität der Inhalte kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Alle Rechte vorbehalten. –  Unser Newsletter mit Branchenneuigkeiten erscheint jeden Montagmorgen. Wenn Sie interessante Neuigkeiten oder wichtige Termine für den Newsletter haben, schicken Sie diese bitte an early-bird@eins-a-kommunikation.de. Wenn Sie den early bird mit aktuellen Informationen aus der Tourismusbranche nicht mehr erhalten wollen, schreiben Sie an early-bird@eins-a-kommunikation.de. Wir nehmen Sie dann unverzüglich aus dem Verteiler heraus.
Bitte beachten Sie, dass die Ihnen zugesandte Ausgabe des early bird nur jeweils einer einzelnen Person zur Verfügung steht. Wenn sie unseren Newsletter in Ihrem Unternehmen weiterleiten möchten, bieten wir dazu günstige Konditionen. Rufen sie uns an.

Herausgeber:Eins A Kommunikation - Agentur für Beratung und Umsetzung GmbH, D-30159 Hannover, Kramerstr. 13, Fon: (+49 511) 35 73 00 30, Fax: (+49 511) 35 73 00 73
E-Mail: early-bird@eins-a-kommunikation.de
www.eins-a-kommunikation.de

Redaktion:
Thorsten Windus-Dörr (Ltg., V.i.S.d.P.), Jens Voshage, Christiane Bischoff, Marc S. Schild
Redaktionsschluss dieser Ausgabe ist Montag, 23.II.’09, 9:30 Uhr.