Navigation überspringen
PR Agentur Hannover

early bird – Touristik

Nr. 380 / 09. KW‚ 02. III .'16

Letzte Woche...

… bewegte uns in der Touristik +++ Der „Pegida-Effekt“ sorgt zum ersten Mal seit sechs Jahren für Besucherrückgänge in Dresden +++ Automobilmesse in Leipzig wurde wegen des Wegbleibens zu vieler Hersteller abgesagt +++ Der Club Aldiana in Tunesien wird diesen Sommer wegen zu geringer Nachfrage nicht öffnen +++

Deutschland

Der 29. Februar...
... Glückstag für alle "Leaplinge"

Falls Sie es noch nicht wussten: In Großbritannien wird jemand, der am Schalttag, den 29. Februar, geboren wurden, „Leapling“ genannt. Die Herleitung ist ganz einfach: Schalttag heißt auf Englisch „leap day“. Herzlichen Glückwunsch an diejenigen, die diese Woche endlich mal wieder ihren Geburtstag erleben durften. Leaplinge klingt für das deutsche Ohr ja ziemlich nach „Lieblinge“.

... Pechtag für den Düsseldorfer Flughafen

Am Düsseldorfer Flughafen sorgte der Schalttag weniger für Freude sondern eher für das pure Chaos. Die Software der Gepäck-Förderanlage hatte den 29. Februar nicht als Tag erkannt, was immer wieder zu Störungen führte. 1.200 Koffer blieben liegen, sodass Mitarbeiter die Koffer per Hand sortieren mussten. Ein Software-Update löste das Problem.

15 Jahre BBB

Wir gratulieren „Borns Bissigen Bemerkungen“, den kritisch-komischen Kolumnen von Professor Karl Born, zum 15-jährigen Bestehen. Born freut sich vor allem über das steigende Leserinteresse. 2001 zählte die erste Kolumne wöchentlich 200 Leser, während die aktuelle Türkei-Urlaubsempfehlung für die Bundeskanzlerin über 10.000 Leser anzog.
www.karl-born.de/wp/frau-bundeskanzlerin-wann-machen-sie-urlaub-in-der-tuerkei

Start der ITB Berlin

Am 8. März beginnt die Leitmesse der globalen Reisebranche ITB Berlin. Über 10.000 Reiseveranstalter, Buchungsportale, Hotels und Dienstleister aus 180 verschiedenen Ländern stellen dort ihre Angebote für das neue Jahr vor. Wie voriges Jahr wird die ITB Berlin gemeinsam mit dem National Geographic Travel die World Legacy Awards an besonders nachhaltig handelnde Reiseanbieter verleihen.
www.itb-berlin.de

World Press Photo 15

Die World Press Photo-Ausstellung in Oldenburg ist eröffnet. Die Ausstellung findet bis zum 13. März  im Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte statt und zeigt die weltweit besten Pressefotos. Ehrengast bei der Eröffnung war der Gewinner des World Press Photo Awards 2015, Mads Nissen, mit seiner Fotostrecke „Homophobia in Russia“.
www.landesmuseum-ol.de/ausstellungen/world-press-photo-15.html

Vergleichsportale versprechen mehr als sie halten

Mehrere deutsche Verbraucherzentralen testeten 27 der erfolgreichsten Buchungs- und Vergleichsportale im Internet, mit wenig verbraucherfreundlichen Ergebnissen. Bei der Buchung von Flugreisen via Vergleichsportal kann die Art des Zahlungsmittels den Flugpreis deutlich erhöhen. Teilweise sind die Preise auf den Portalen höher als bei den Anbietern.
www.verbraucherzentrale.de/vergleichsportale

Deutschlandtourismus wächst

Das Statistische Bundesamt zählt 436,4 Millionen Übernachtungen in Deutschland im letzten Jahr. Sogar das Rekordjahr 2014 wurde mit einem Plus von drei Prozent übertrumpft. Inlandstouristen nehmen 82 Prozent der Übernachtungen ein. Ihre Zahl wuchs um zwei Prozent. Übernachtungen aus dem Ausland stiegen um fünf Prozent an.
www.destatis.de/DE/ZahlenFakten/Wirtschaftsbereiche/BinnenhandelGastgewerbeTourismus/Tourismus/Tourismus.html

Reisebüros verbessern Service

Das Deutsche Institut für Service-Qualität (DISQ) bewertete mit verdeckten Kunden den Service der deutschen Reisebüros. Insgesamt hat sich die Bewertung von 72,2 Punkten im Vorjahr auf 74,5 Punkte verbessert. In kompetenter Beratung, Freundlichkeit und geringen Wartezeiten konnten die meisten punkten, oft fehlte es an individueller Anpassung an die Reisewünsche der Kunden. Testsieger der Studie sind die DER Reisebüros.
www.disq.de/2016/20160224-Reisebueros.html
www.dertouristik.com

Gesundheitslotsen in Bad Kissingen

Im Bayerischen Bad Kissingen wurde ein neuer Service eingerichtet: Gesundheitslotsen bieten kostenlose Beratung für Besucher vor und während des Aufenthalts an. Dadurch erhalten Gäste individuelle Informationen über die örtliche medizinische Betreuung sowie Sportangebote und Wanderwege. Die Beratung ist telefonisch oder per Mail möglich.
www.badkissingen.de

Nachhaltiges Reiseziel Nördlicher Schwarzwald

Das Land Baden-Württemberg zeichnete die Tourismus GmbH Nördlicher Schwarzwald mit dem Nachhaltigkeits-Prüfsiegel aus. Im Nördlichen Schwarzwald wurde neben der Tourismus GmbH auch die Gemeinde Bad Herrenalb mit dem Siegel „Nachhaltiges Reiseziel“ gekürt. Dort soll 2017 eine Gartenschau von Mai bis September stattfinden.
www.mein-schwarzwald.de
www.badherrenalb.de

***************ANZEIGE**************************************
Ist Ihr Unternehmen fit für Social Media? Wir coachen Sie!
Machen Sie sich und Ihre Mitarbeiter fit für die neuen Chancen und Herausforderungen, die Social Media bietet. Wir veranstalten regelmäßig Coachings zum Thema Social Media! Wir bieten gezieltes Training für Führungskräfte und Entscheider an und leiten sie einzeln oder zu zweit an, das Social Web zu entdecken. http://www.einsakommunikation.de/index.php?id=877
***********************************************************

Der Rest der Welt

Weltmetropolen im Vergleich

Die amerikanische Unternehmensberatung Mercer führte seine jährliche Studie zum Thema „lebenswerte Weltmetropolen“ durch. Bewertungskriterien bei den 440 getesteten Großstädten waren Bildungsangebot, Gesundheit, Verkehr und die Sicherheitslage. Die Top drei belegten Wien, Zürich und Auckland. München, Düsseldorf und Frankfurt sind unter den Top Ten.
www.mercer.com/newsroom/western-european-cities-top-quality-of-living-ranking-mercer.html

Brexit beeinflusst Reisekosten

Der „Telegraph“ analysierte, wie der eventuelle Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union (Brexit) die Kosten während des Reisens beeinflussen könnte. Zehn mögliche Folgen des GB-Austritts werden aufgezeigt, wie zum Beispiel höhere Flugkosten, geringere Sicherheit und die Vor- und Nachteile der Wiederkehr der Zollgebühren.
www.telegraph.co.uk/travel/comment/what-would-brexit-mean-for-travellers

Roboter "Pepper" kommt nach Frankreich

Vor acht Monaten führte Japan den Roboter „Pepper“ in den Markt ein. Bald kommt der kleine Helfer auch nach Europa. In Frankreich soll Pepper in der Französischen Bahn, in einer Supermarktkette und auf Kreuzfahrtschiffen eingesetzt werden. Auf Kreuzfahrtschiffen soll der 1,20 Meter große Roboter Gästen zum Beispiel beim Check-In helfen.

Neue Werbekampagne der Schweiz

Die Schweiz hatte letztes Jahr mit deutlichen Besucherrückgängen aus Europa zu kämpfen. Deshalb entwickelte Schweiz Tourismus (ST) eine neue Marketingstrategie. Künftig soll sich verstärkt auf Individualtourismus konzentriert werden. Zudem hofft man durch den Schnee und die langen, sonnigen Tage, Skiurlauber unter dem Motto #abindieBerge zu gewinnen.
www.myswitzerland.com

Reisetipps für Dom-Rep Urlauber

Das Jugendportal „Bento“ gibt allen Interessierten an einer Reise in die Dominikanische Republik sieben wertvolle Tipps, um die Insel richtig zu erleben. Hinweise zu klapprigen Bussen sowie Ratschläge im Umgang mit Einheimischen werden begleitet von einer Fotostrecke mit idyllischen Sehenswürdigkeiten. Die Tipps finden Sie hier:
http://www.bento.de/trip/dominikanische-republik-tipps-fuer-einen-urlaub-abseits-der-touri-hochburgen-361740/#refsponi

Tempelklettern verboten

Das Erklimmen der Tempelebene von Bagan im südostasiatischen Myanmar wurde untersagt. Jahrelang galt die Ebene mit 3000 buddhistischen Tempeln und Pagoden (turmartige Bauwerke) als Touristenmagnet. Jetzt wurde das Besteigen der Tempel vom Kultusministerium zum 1. März verboten, da es sich um ein Kulturerbe des Landes handelt. Ansässige Tourismusverbände hoben das Verbot jedoch für fünf Tempel wieder auf.

Flybe: Mehr Deutschland-Flugstrecken

Die britische Fluggesellschaft Flybe führt am 1. August zwei neue Direktverbindungen in Deutschland ein. Zuvor flogen Flybes Airbusse nur von Hannover nach Manchester. Im August sollen dann die Flugstrecken von Hannover nach Mailand-Malpensa sowie nach Lyon-Saint Exupéry hinzukommen.

*******ANZEIGE*****************************************

Sie waren mit Ihrem letzten Geschäftsbericht nicht so richtig zufrieden und denken jetzt schon an den nächsten? Dann haben wir eine gute Nachricht für Sie: Zu unserem siebten Agenturgeburtstag im Mai haben wir unsere Broschüre "Sieben Schritte zum Geschäftsbericht" noch einmal für Sie nachgedruckt!

Schicken Sie uns eine Mail an thorsten.windus-doerr(at)eins-a-kommunikation.de und wir senden Ihnen unseren Leitfaden für einen erfolgreichen Geschäftsbericht per Post zu. http://www.einsakommunikation.de/


***********************************************************

Trend zum Zweitbuch

Die Natur erlebbar machen

Dieses Jahr steht unter dem Motto „Faszination Natur“. Eine Projektgemeinschaft verschiedener Natur- und Erlebnisverbände fordern die Nationalen Naturlandschaften (Bioreservate, Natur- und Nationalparks) dazu auf, nachhaltige Erlebnisangebote für Besucher zu entwickeln. Eine Anleitung zu nachhaltigen Tourismusprojekten mit vielen Arbeitshilfen ist komprimiert in dem Buch: „Leitfaden Faszination Natur erlebbar machen“.
www.naturparkmagazin.de/vdn/faszination-natur-erlebbar-machen

Arbeit adelt

Karrierewelt ITB

Wertvolle Tipps und Hilfestellungen zu Jobs, Ausbildung, Bewerbung und Fortbildung im Bereich Tourismus finden alle Interessierten auf der ITB Berlin. Das Touristik und Business Travel Magazin fvw und die Allgemeine Hotel- und Gastronomie-Zeitung AHGZ veranstalten dieses Jahr erneut den Treffpunkt „Karrierewelt“ auf der ITB Berlin vom 9. bis 13. März.
www.itb-berlin.de/Besucher/CareerCenter

Aufgepickt

Hannover hütet Haarmann

Vor allem behütet man Haarmann hinter schwedischen Gardinen. Zwar wird der historische Jungenmörder Fritz Haarmann aus den 1920ern auf Hannoverschen Stadtführungen regelmäßig erwähnt, doch öffentliche Vorstellungen über ihn werden mit spitzen Mündern bedacht. Kürzlich startete das neue Musical über Haarmann im Schauspielhaus und versetzte einige Hannoveraner in Abwehrhaltung. Geringschätzung macht sich unter Angehörigen der Opfer breit, man habe den Fall Haarmann nicht ernst genug genommen. Ein paar Lacher seien dabei gewesen - wenn auch auf Kosten gespielter Autoren, doch trotzdem unangemessen. Vergleichsweise schaut man sich das „Jack The Ripper Museum“ in London an. Die „Suche“ nach dem wahren Frauenmörder gestaltet sich als spaßiges Ratespiel mit schaurigen Extras. Besucher wandern durch nachgebildete Schauplätze der Morde und die Schlafzimmer der Opfer. Man kann das als reine Sensationslust abstempeln, zugegebenermaßen haben die Engländer mit ihrem Gruselmuseum doch etwas übertrieben. Allerdings fordert der Umgang der Londoner mit „ihrem historischen Mörder“ doch zu mehr Entspannung der Gemüter auf. Lehnen Sie sich zurück und genießen Sie die Show. Es darf auch gelacht werden. Dadurch macht man sich ja nicht über die Opfer des Mörders lustig, sondern über gelungene Scherze der Schauspieler. Mein Tipp: Die Geschichte annehmen, anerkennen, sie aufbewahren und daraus lernen. Und außerdem: Es ist doch schön, wenn ein bedeutendes Thema der Stadt mal wieder im Theater ausgetragen wird und nicht nur im Internet.
http://www.staatstheater-hannover.de/schauspiel/index.php?m=50&f=10_pressemeldungen&ID_Meldung=354
www.jacktherippermuseum.com

Hella de Haas

Social Media Gezwitscher

DER Reisebüro-App

Die DER Reisebüros haben eine neue App erstellt, die es Kunden ermöglicht, alle Details zu ihrer Buchung auf dem Smartphone oder Tablet zu sehen und mit einem persönlichen Berater aus dem Reisebüro zu chatten. Zudem kann man über die App vor und während der Reise noch Zusatzleistungen, wie Versicherungen oder Mietwagen, dazu buchen und kostenlose Reiseführer herunterladen.

Geschichten weitererzählt

Andrea Gastager gekündigt

In vorherigen early birds berichteten wir über den Untreueverdacht gegen Andrea Gastager, Geschäftsführerin der Tourismus-Agentur Schleswig-Holstein (TASH). Als Reaktion auf die angebliche Untreue war Gastager vorübergehend abberufen worden. Die sich immer noch im Prozess der Kieler Staatsanwaltschaft befindliche Gastager wurde nun fristlos entlassen. Den Posten der Geschäftsleitung wird vorübergehend Uwe Wagner einnehmen.

Die Karawane zieht weiter

Nach Dietrich von Albedyll verlässt nun auch Thorsten Kausch, Geschäftsführer des Hamburg Convention Bureaus und Mitglied der Geschäftsleitung der Hamburg Marketing GmbH, sein Amt. Nachdem die Hamburger die Olympischen Spiele in der Hansestadt abgelehnt haben, habe Kausch keine neuen Aussichten mehr gesehen und suche nun nach anderen Perspektiven.

Bastian Bullwinkel ist seit dem 1. Februar der neue PR-Referent der Universum Management GmbH, Betreibergesellschaft der Wissenschafts-Erlebniswelt Universum Bremen. Zuvor bekleidete Eva Tüllmann diesen Posten. Ihr Aufgabenbereich liegt zukünftig im Bereich Marketing.

TV-Tipps der Woche

NDR, Mittwoch, 11:30 Uhr: Wildes Japan: Tropenstrand und Bärenland
SWR, Donnerstag, 14:15 Uhr: Eisenbahn-Romantik: Pride of Africa
arte, Freitag, 17:30 Uhr: Himalaya - Im Dorf der Frauen
einsplus, Samstag, 12:25 Uhr: Azoren - Oasen im Atlantik
phoenix, Sonntag, 20:15 Uhr: Im Luxuszug durch Südindien
3sat, Montag, 14:50 Uhr: Meine Traumreise über den Atlantik
arte, Dienstag, 11:50 Uhr: Norwegen - Arktischer Frühling

Impressum

Sämtliche Inhalte wurden mit höchster Sorgfalt erstellt. Für die Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität der Inhalte kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Alle Rechte vorbehalten. Unser Newsletter mit Branchenneuigkeiten erscheint jeden Mittwochmorgen. Wenn Sie interessante Neuigkeiten oder wichtige Termine für den Newsletter haben, schicken Sie diese bitte an early-bird@eins-a-kommunikation.de. Wenn Sie den early bird mit aktuellen Informationen aus der Tourismusbranche nicht mehr erhalten wollen, schreiben Sie an early-bird(at)eins-a-kommunikation.de. Wir nehmen Sie dann unverzüglich aus dem Verteiler heraus.
Bitte beachten Sie, dass die Ihnen zugesandte Ausgabe des early bird nur jeweils einer einzelnen Person zur Verfügung steht. Wenn Sie unseren Newsletter in Ihrem Unternehmen weiterleiten möchten, bieten wir dazu günstige Konditionen. Rufen Sie uns an.

Herausgeber:
Eins A Kommunikation – Agentur für Beratung und Umsetzung GmbH, D-30159 Hannover, Kramerstr. 13, Fon: (+49 511) 35 73 00 30, Fax: (+49 511) 35 73 00 73
E-Mail: early-bird(at)eins-a-kommunikation.de
www.eins-a-kommunikation.de

Redaktion:
Thorsten Windus-Dörr (Ltg., V.i.S.d.P.), Jens Voshage, Caroline Siems, Hella de Haas.
Redaktionsschluss dieser Ausgabe ist mittwochs, 09:30 Uhr.

klimaneutral

early bird bei Facebook

Folgen Sie dem frühen Vogel bei Facebook!


Reiseblogging-Special

Um Blogging kommt heute keiner mehr herum - auch die Reisebranche nicht. Die besten Reiseblogs und ihre Protagonisten finden Sie hier.


Stadtmarketing-Special

Hier geht es zu unserer Sonderausgabe rund um deutsches Stadtmarketing.


Marathon-Special

Hinein in die Laufschuhe und ab in den Frühling. Alles zum Thema Laufen und Marathon finden Sie hier in unserem Marathon-Special.