Navigation überspringen
PR Agentur Hannover

early bird – Touristik

Nr. 369 / 50. KW‚ 9. XII.'15

Letzte Woche...

… bewegte uns in der Touristik +++ Vier Verletzte bei Messerangriff in Londoner U-Bahnhof +++ Schießerei in Kalifornien: 14 Todesopfer, 21 Verletzte +++ Überschwemmungen in Indien: 325 Menschen sterben +++ Kuala Lumpur: Grippewelle bei Piloten bringt Flugpläne durcheinander +++

Deutschland

Landesgartenschau in Bad Iburg

Im Gegensatz zu Olympia war der Volksentscheid für die Austragung der Landesgartenschau in Bad Iburg erfolgreich. Es stimmten 61 Prozent für die Landesgartenschau, nur 39 Prozent stimmten dagegen. Insgesamt gab es eine Wahlbeteiligung von 55 Prozent.
www.landesgartenschau-badiburg.de

ITB Urlaubsfotos

Die ITB Berlin ist auf der Suche nach den schönsten, aufregendsten und skurrilsten Urlaubsfotos der letzten 50 Jahre. Noch bis zum 3. Januar 2016 können alle ihre persönlichen Reise-Höhepunkte mit ein paar Zeilen zum Foto einsenden. Der Hauptpreis ist eine Reise für zwei Personen auf die Malediven.
www.itb-berlin.de/publikum

Der neue ICE

Nach dem neuen IC folgt nun der ICE: Die Deutsche Bahn hat ihre neuen ICE-4-Züge vorgestellt. Der Komfort beim Reisen wurde verbessert: Es gibt leistungsfähigere Klimaanlagen, größere Fenster und komfortablere Sitze. Auch Radler können sich freuen: Jeder neue Zug soll acht Stellplätze für Fahrräder enthalten.
www.deutschebahn.com/de/presse/Medienpakete/suche_Medienpakete/9944922/medienpaket_ice4.html 

Air Berlin spart

Die Fluglinie Air Berlin schafft die Check-In Automaten ab, an denen Fluggäste ihre Bordkarten selbst ausdrucken können. Laut einer Air-Berlin-Sprecherin checken die meisten Reisenden online oder mobil ein. Mit der Abschaffung spart Air Berlin Wartungs- und Flughafengebühren ein.

Neuer Reisebüroverband

Viele Inhaber von Reisebüros fühlten sich weder vom DRV noch vom ASR ausreichend vertreten. Deswegen gründeten sie vergangene Woche in Düsseldorf den Verband Unabhängiger Selbstständiger Reisebüros (VUSR). Sie wollen die Interessen des touristischen Vertriebs vertreten.
www.vusr.de

Traumschiff-Kapitän bleibt

Sascha Hehn bleibt für die nächsten zwei Jahre Kapitän auf dem „Traumschiff“. Bis zum Jahresanfang 2018 wird es noch jeweils vier Folgen „Traumschiff“ und „Kreuzfahrt ins Glück“ geben.  Die nächsten Folgen gibt es am zweiten Weihnachtstag und an Neujahr. Dann geht es nach Macau und auf die Cookinseln.

Gartenschau Expo 2016

Antalya ist ab dem 23. April 2016 Gastgeber der Internationalen Gartenausstellung Expo 2016. Für sechs Monate verwandelt sich das Ausstellungsgelände in ein Meer von Blumen und Bäumen. Das diesjährige Thema lautet „Blumen und Kinder“. Neben einer Kinderinsel wird es auch ein Nachhaltigkeitslabyrinth und ein Wissenschaftscenter geben.
www.expo2016.org.tr/Anasayfa/ge

Westfalenbahn übernimmt Strecken

Die Westfalenbahn übernimmt mit neuen Zügen drei Bahnstrecken in Niedersachsen, die ursprünglich der Deutschen-Bahn-Tochter DB Regio gehörten. Dabei handelt es sich um die Verbindungen Emden-Münster, Rheine-Braunschweig und Bielefeld-Braunschweig. Außerdem soll es ab Frühjahr 2016 kostenloses WLAN in diesen Zügen geben.

Der älteste Weihnachtsmarkt

Dresden und Bautzen streiten um den Titel „Deutschlands ältester Weihnachtsmarkt“. Das Rekordinstitut für Deutschland in Hamburg hat nun eine Lösung. Beide Städte dürfen sich so nennen, mit einem Unterschied: Der Striezelmarkt in Dresden ist „Deutschlands ältester beurkundeter Weihnachtsmarkt“ und der Bautzener Wenzelsmarkt ist „Deutschlands ältester in einer Chronik genannter Weihnachtsmarkt“.
www.dresden.de/de/kultur/veranstaltungen/dresdner-striezelmarkt.php
www.bautzen.de/aktuelles.asp?dtlpresse=T&lid=2903&iid=21&mid=56&uid=0&jahr=2015&apxmnuakt=1

Futouris ist grün

Die Nachhaltigkeitsinitiative der Tourismusbranche Futouris wurde letzte Woche als grüne Marke ausgezeichnet. Das Gütesiegel „Green Brand“ wird von einer internationalen Brand-Marketing-Organisation vergeben. Es werden Marken ausgezeichnet, die sich besonders für Umwelt und Natur engagieren.
www.futouris.org

Die jüngste Stadt Deutschlands

Man mag es kaum glauben, aber die jüngste Stadt Deutschlands wird demnächst gerade mal ein Jahr alt. Geestland entstand am 1. Januar 2015 aus einer Fusion der Stadt Langen und der Samtgemeinde Bederkesa im Landkreis Cuxhaven. Die Stadt besteht aus 16 Ortschaften und hat rund 30.000 Einwohner.
www.geestland.eu

***************ANZEIGE**************************************
Ist Ihr Unternehmen fit für Social Media? Wir coachen Sie!
Machen Sie sich und Ihre Mitarbeiter fit für die neuen Chancen und Herausforderungen, die Social Media bietet. Wir veranstalten regelmäßig Coachings zum Thema Social Media! Wir bieten gezieltes Training für Führungskräfte und Entscheider an und leiten sie einzeln oder zu zweit an, das Social Web zu entdecken. http://www.einsakommunikation.de/index.php?id=877
***********************************************************

Der Rest der Welt

Schutz für Fluggesellschaften

Die EU-Kommission will europäische Fluggesellschaften besser vor unfairer Konkurrenz schützen. Im Bereich der Luftfahrt soll die Europäische Union weiterhin weltweit führend bleiben. Das wird aber vor allem durch die Golfstaaten erschwert: Durch Subventionen und staatliche Unterstützungen verzerren sie den internationalen Wettbewerb.

Russlands neue Reiseziele

Die beliebtesten Reiseziele der Russen - die Türkei und Ägypten - sind binnen eines Monats weggefallen. Für Ägypten wurde ein Flugstopp wegen des abgestürzten russischen Passagierflugzeuges angeordnet, gegen die Türkei verhängte Russland Sanktionen. Europa ist für die meisten der Russen einfach zu teuer. Die heimischen Reisebüros bewerben nun Alternativen wie Thailand, aber auch Sotschi und die Krim. Doch bereits vor Verhängung des Flugboykotts sank die Zahl der Urlaubsreisen ins Ausland um 33,8 Prozent.

Museum im Meer

Vor Lanzarote eröffnet 2017 das erste Unterwassermuseum im Ozean vor Playa Blanca. Jason deCaires produziert die verschiedenen Figuren in Handarbeit. Nächstes Jahr werden sie dann im Ozean versenkt und am Boden verankert. Die Figuren sollen als künstliche Riffe dienen und die Ansiedlung neuer Tier- und Pflanzenarten begünstigen. Es wird das dritte Unterwassermuseum des britischen Künstlers.

Dubais neue künstliche Insel

Die neue künstliche Inselgruppe „St. Petersburg“ soll aus insgesamt 90 schwimmenden Villen bestehen. Die Schlafzimmer und Bäder befinden sich unter der Wasseroberfläche. Im herzförmigen Inselkern soll das russische Themenhotel „The Tzar“ entstehen. Nächste Woche werden die ersten Villen eröffnet, komplett fertiggestellt wird die Insel erst im Oktober 2016.

Trendurlaubsland Portugal

Immer mehr Deutsche machen Urlaub in Portugal. Zahlen der GfK zeigen, dass Portugal in den Reisebüros 14 Prozent mehr Umsatz brachte. Laut Deutschem Reiseverband stiegen die Einreisezahlen seit 2012 jährlich um 10 Prozent. Grund dafür sind unter anderem die Krisen der nordafrikanischen Urlaubsländer.

*******ANZEIGE*****************************************

Sie waren mit Ihrem letzten Geschäftsbericht nicht so richtig zufrieden und denken jetzt schon an den nächsten? Dann haben wir eine gute Nachricht für Sie: Zu unserem siebten Agenturgeburtstag im Mai haben wir unsere Broschüre "Sieben Schritte zum Geschäftsbericht" noch einmal für Sie nachgedruckt!

Schicken Sie uns eine Mail an thorsten.windus-doerr(at)eins-a-kommunikation.de und wir senden Ihnen unseren Leitfaden für einen erfolgreichen Geschäftsbericht per Post zu. http://www.einsakommunikation.de/


***********************************************************

Trend zum Zweitbuch

Echte mexikanische Küche

Viele glauben, dass das „mexikanische“ Essen in den USA auch wirklich in Mexiko gegessen wird. Gemeint sind damit zum Beispiel Nachos und Burritos, die dem amerikanischen Fastfood stark ähneln. Die echte comida mexicana („mexikanische Küche“) findet man in dem Kochbuch „Mexico“ von Margarita Carrilo Arronte. Sie hat genau aufgeschrieben wie man richtiges mexikanische Essen macht: Darunter sind Chikaquiles, Gorditas, Tamales und viele weitere Köstlichkeiten.
http://www.edel.com/buch/release/margarita-carrillo-arronte/mexiko-das-kochbuch/

Über den Tellerrand

Weihnachtliche Post

Das Bundesministerium der Finanzen hat die aktuelle Weihnachtsbriefmarke herausgegeben. Dieses Jahr ist das zentrale Motiv das Weihnachtslied „Stille Nacht“. Die Marke zeigt die verschneite St. Nikolaikirche in Oberndorf bei Salzburg. Dort wurde das Lied am 24. Dezember 1818 uraufgeführt. Die Briefmarkte kostet 92 Cent, 30 Cent davon werden an die Bundesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege e.V. gespendet.

Social Media Gezwitscher

Blogger auf Reise in NRW

Tourismus NRW hat erneut Reiseblogger ausgewählt und schickt sie für die Aktion #Winterglück durch das Bundesland. Von Dezember bis Januar reisen fünf Blogger für jeweils zwei Tag in ländliche Regionen. Dort erleben sie ein winterliches Programm, worüber sie live auf Twitter, Facebook und Instagram berichten. Anschließend veröffentlichen sie Berichte auf ihren Internetblogs. Die Blogger von „TravelWorldOnline“ sind als Erste dran und seit gestern im Neanderland, einem unbebautem Talabschnitt 10 Kilometer östlich von Düsseldorf.

Kaum zu glauben … aber wahr!

Ampelpärchen abgeschafft

Seit mehr als sechs Monaten gibt es in einigen österreichischen Städten homo- und heterosexuelle Ampelpärchen. Der österreichische Stadtrat Markus Hein hat nun alle Ampelpärchen in Linz entfernen lassen. Er begründet diese Entscheidung damit, dass Verkehrszeichen nicht missbraucht werden dürfen. Außerdem seien sie „unnötig“, da sie homosexuellen Paaren nicht mehr Rechte geben würden.

Die Karawane zieht weiter

Andreas Bilo ist ab dem 1. Januar 2016 neuer Geschäftsführer der Kassel Marketing GmbH.

Martina Wenta ist neue Country Human Resources Managerin Germany für Center Parcs Deutschland und das Head Office in Köln.

Kaspar Weber ist ab dem 1. März 2016 neuer Vizedirektor bei Tessin Tourismus.

Christopher Presland ist ab sofort neuer Customer-Relation-Management (CRM) Leiter der TUI Deutschland.

Die Zahl der Woche...

30

… Prozent höher ist die Nachfrage für Flüge nach Riga im Vergleich zum Vorjahr. Das ergab eine Studie der Reisesuchmaschine Skyscanner. Die Hauptstadt Lettlands hat sich in den letzten Jahren schnell zu einer wunderschönen Metropole entwickelt. Letztes Jahr war Riga sogar Kulturhauptstadt Europas. Sehenswert sind vor allem die Altstadt, welche Weltkulturerbe der UNESCO ist, und das Jugendstilviertel. Im Sommer ist der weiße Strand bei Jurmala, etwa 30 Minuten von Riga entfernt, ein beliebtes Ausflugsziel.

Spruch der Woche

„Nein, warum? Es wurde ja nicht der Hoteldirektor verhaftet."
Der Chef des Züricher Hotels Baur au Lac, Wilhelm Luxem gegenüber der Süddeutschen Zeitung. Er spürt durch die am 27. Mai in seinem Hotel verhafteten hochrangigen Fifa-Funktionäre keinen Image-Schaden für sein Haus.

TV-Tipps der Woche

br, Mittwoch, 17:00 Uhr: Adventsbräuche im Allgäu
NDR, Donnerstag, 20:15 Uhr: Das Vermächtnis der Zaren - St. Petersburg
hr, Freitag, 20:15 Uhr: Wien zur Weihnachtszeit
arte, Samstag, 20:15 Uhr: Mit dem Auto um die Welt
hr, Sonntag, 11:30 Uhr: Die Elbe von oben
WDR, Montag 14:15 Uhr: Indien: Kalt, riskant und gut fürs Klima
NDR, Dienstag, 11:30 Uhr: Tauchgang in Norwegens Fjorden

Weihnachtsspecial

Es ist wieder so weit!

Die ersten Schneeflocken sind gefallen, in der Stadt glänzen weihnachtliche Lichter und der Geruch von Weihnachtsmärkten liegt in der Luft. Die schönste Zeit des Jahres beginnt!

Nicht jeder liebt Weihnachten …

Das ist ja allgemein bekannt. Aber es sind doch einige mehr als gedacht. Eine Umfrage des Marktforschungsinstituts Innofact AG ergab, dass 38,5 Prozent der Deutschen zwischen 18 und 69 Jahren auf Weihnachten verzichten könnten. Bei uns in der Agentur bestätigt sich diese Statistik nicht ganz, denn wir sind eine nahezu weihnachtliche Agentur! 80 Prozent bei uns lieben Weihnachten und können nicht darauf verzichten. Beliebt bei uns sind die besinnliche Stimmung, der Geruch und die Kälte, während man sich mit einem Kakao die Hände wärmt. Auch die weihnachtlich dekorierte Wohnung mit glitzerndem Weihnachtsschmuck und echten Kerzen am Weihnachtsbaum, sind Dinge, auf die wir uns in den nächsten Wochen freuen. Und Geschäftsführer Thorsten Windus-Dörr liebt ganz besonders die leuchtenden Augen seiner Tochter. Was einige nervt, ist der Konsumterror und das Vorspielen der heilen Welt. Obwohl noch einen Monat Zeit ist, haben schon 60% in der Agentur die Geschenke besorgt oder zumindest Ideen dafür. Wir sind also bereit für Weihnachten!

Weihnachten ist die Zeit des Gebens …

Bis zum 1. Dezember sind es noch ein paar Tage und wer noch keinen Adventskalender hat, kann dieses Jahr gleichzeitig etwas Gutes tun. Der Adventskalender „24 gute Taten“ ist nicht wie üblich mit Schokolade gefüllt, sondern mit guten Taten. Ab einer Spende von 24€ kann man ihn bestellen. Jeden Tag erfährt man, welche Aktion man mit der Spende möglich gemacht hat. Und vielleicht macht eine Spende pro Tag ja glücklicher als ein Stück Schokolade.
www.24-gute-taten.de/

Auch für die, die noch kein Weihnachtsgeschenk haben (zugegebenermaßen es ist ja noch ein bisschen Zeit), haben wir einen Vorschlag: den Hannover-Jahreskalender 2016. Zwölf heimische Fotografen stifteten dafür schöne Hannover-Motive, wie zum Beispiel die Herrenhäuser Gärten im Herbst. Für nur 20€ tut man automatisch etwas Gutes: den kompletten Verkaufserlös bekommt nämlich der „Unterstützerkreis Flüchtlingsunterkünfte e.V.“. www.hannover.de/Tourismus/Besucher-Service/Service-Mobilit%C3%A4t/Aktuelles/Neuer-Hannover-Kalender-2016

Die etwas anderen Weihnachtsmärkte

Für alle, die mal Lust auf Abwechslung haben:

Weihnachtsmarkt ohne Strom
Ungefähr 100 Kilometer von Potsdam entfernt, befindet sich die kleinste Hansestadt Deutschlands: Werben. Dort gibt es einen Weihnachtsmarkt im Zeichen der Biedermeierzeit. Zu dieser Zeit gab es unter anderem auch keinen Strom. So stehen 40 Buden auf dem Platz neben der Kirche und leuchten im Schein von Kerzen und Petroleumlampen. Es gibt handgemachte Musik, einen Kinderchor und einige Besucher in Biedermeierkleidung. Gegen die Kälte gibt es Linsensuppe und Ingwer-Apfelpunsch. Der Biedermeier-Christmarkt finden statt am 12. Und 13. Dezember.

Vegan und bio
Auf dem Steintorplatz in Hannover gibt es auf dem veganen Weihnachtsmarkt absolut gar nichts vom Tier. Dafür fair produzierte Kleidung, tierversuchsfreie Kosmetik und Zutaten für das vegane Weihnachtsessen. Döner und Bratwurst sind natürlich auch vegan. Der Weihnachtsmarkt findet am Nikolauswochenende statt.

Kitsch pur
Und wer es kitschig liebt kommt in Velen nahe Münster auf seine Kosten. Auf dem romantischen Landgut Krumme findet an den Adventswochenenden ein Waldweihnachtsmarkt statt. 200 Aussteller bieten Handwerk, Kunst und leckere Köstlichkeiten an. Den Zauber bekommt der Markt aber durch seine vielen Lichter: über eine Millionen glänzen zwischen 1000 Weihnachtsbäumen.

Weihnachtszahlen

28.000.000 Weihnachtsbäume wurden letztes Jahr gekauft, am meisten die Nordmanntanne. Der durchschnittliche Preis betrug dabei 20€ pro Meter.

In 2/3 aller Haushalte gibt es zu Weihnachten eine Gans.

Nur 50% der Deutschen geht an Weihnachten in die Kirche. Dabei hat Singen seinen Stellenwert als Tradition verloren. Die beliebtesten Bräuche heutzutage sind „Schenken“ und „Dekorieren“.

Am liebsten wird Parfum verschenkt (vor allem an Frauen, die sich darüber jedoch nicht ganz freuen!), gefolgt von Unterhaltungselektronik.

Wer bringt die Geschenke? Im protestantischen Norden der Weihnachtsmann und im katholischen Südwesten das Christkind.

Am ersten Weihnachtstag werden 1/3 mehr Strom als im Durchschnitt verbraucht.

100% weiße Weihnachten gibt es auf der Zugspitze, hier bei uns in Niedersachsen liegt die Wahrscheinlichkeit bei 16 Prozent.

Und dann noch etwas zum Weihnachtsmann: Die TU in Chemnitz hat eine kleine Weihnachtsstatistik für ihr Bundesland erstellt. Insgesamt muss der Weihnachtsmann dort 4414 Tonnen Geschenke verteilen. Dafür müsste er durch circa 2,2 Millionen Schornsteine rutschen. Und damit auch jeder die Geschenke am Abend erhält, bleibt ihm pro Familie nur 0,039 Sekunden. Aber allein bei Geschenke verteilen bleibt es nicht: In dieser Zeit muss er auch seinen Schlitten mit 24.500 Rentieren parken! Warum so viele? Durchschnittlich bekommt jeder Haushalt 2 Kilogramm Geschenke. Ein normales Rentier kann aber nur 180 Kilogramm ziehen. Aber jeder weiß ja, dass die Rentiere vom Weihnachtsmann keine gewöhnlichen sind.

Impressum

Sämtliche Inhalte wurden mit höchster Sorgfalt erstellt. Für die Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität der Inhalte kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Alle Rechte vorbehalten. Unser Newsletter mit Branchenneuigkeiten erscheint jeden Mittwochmorgen. Wenn Sie interessante Neuigkeiten oder wichtige Termine für den Newsletter haben, schicken Sie diese bitte an early-bird@eins-a-kommunikation.de. Wenn Sie den early bird mit aktuellen Informationen aus der Tourismusbranche nicht mehr erhalten wollen, schreiben Sie an early-bird(at)eins-a-kommunikation.de. Wir nehmen Sie dann unverzüglich aus dem Verteiler heraus.
Bitte beachten Sie, dass die Ihnen zugesandte Ausgabe des early bird nur jeweils einer einzelnen Person zur Verfügung steht. Wenn Sie unseren Newsletter in Ihrem Unternehmen weiterleiten möchten, bieten wir dazu günstige Konditionen. Rufen Sie uns an.

Herausgeber:
Eins A Kommunikation – Agentur für Beratung und Umsetzung GmbH, D-30159 Hannover, Kramerstr. 13, Fon: (+49 511) 35 73 00 30, Fax: (+49 511) 35 73 00 73
E-Mail: early-bird(at)eins-a-kommunikation.de
www.eins-a-kommunikation.de

Redaktion:
Thorsten Windus-Dörr (Ltg., V.i.S.d.P.), Jens Voshage, Caroline Siems, Christina Weninger.
Redaktionsschluss dieser Ausgabe ist mittwochs, 09:30 Uhr.

klimaneutral

early bird bei Facebook

Folgen Sie dem frühen Vogel bei Facebook!


Reiseblogging-Special

Um Blogging kommt heute keiner mehr herum - auch die Reisebranche nicht. Die besten Reiseblogs und ihre Protagonisten finden Sie hier.


Stadtmarketing-Special

Hier geht es zu unserer Sonderausgabe rund um deutsches Stadtmarketing.