Navigation überspringen
PR Agentur Hannover

early bird – Touristik

Nr. 363 / 44. KW‚ 28. X.'15

Letzte Woche...

… bewegte uns in der Touristik +++ Erdbeben der Stärke 7,5 im Hindukusch: mehr als 350 Todesopfer +++ Busunglück  in Frankreich: 43 Menschen sterben +++ Wanderweg auf Teneriffa: Deutsche wird von Steinschlag getroffen und stirbt +++ Whale Watching: Ausflugsboot sinkt, 6 Todesopfer +++ bedeutendste Infrastruktur zwischen Nord- und Ostsee und Dänemark: A7 wird 50 +++

Deutschland

Mit dem Postbus zum Flughafen

Ab dem 15. Dezember kooperiert Lufthansa mit dem Fernbusanbieter Postbus. Kunden der Lufthansa können dann den Flug ab dem Abfahrtsort des Busses buchen. Die Bordkarte kann dann auch als Busfahrkarte genutzt werden. Der Bus wird bis zu acht Mal am Tag von sechs Städten zum Münchner Flughafen fahren. Im Februar kommen weitere Städte hinzu. Lufthansa möchte damit seinen Kunden eine angenehme An- und Abreise garantieren.

Ein Brief auf Gold

1756 verfasste ein birmanischer König einen Brief an Georg II. - auf einem hauchdünnen Goldstreifen. Seit zwei Wochen gehört der Goldene Brief zum Unesco-Welterbe. Am 29. Oktober präsentiert die Leibniz-Bibliothek den Goldenen Brief im neuen Foyer. Jedoch nur für ein paar Stunden: von 14 - 17:30 kann man ihn sehen; mit Informationen dazu zu jeder vollen Stunde. Sobald der Umbau der Bibliothek abgeschlossen ist, soll der Goldene Brief dauerhaft ausgestellt werden.
www.gwlb.de

ITB Berlin wird 50

2016 feiert die Internationale Tourismus-Börse Berlin ihr 50-jähriges Bestehen. Deshalb reisen 50 Berliner zu 50 Destinationen weltweit, wie zum Beispiel nach Sankt Petersburg oder Tel Aviv. Dabei sprechen sie über Themen und Projekte aus der Tourismuswelt. Die Begegnungen können über die Homepage, Facebook und Twitter verfolgt werden.
www.itb50.com

Airbnb wird sicherer

Deutsche Airbnb-Gastgeber sind nun weiter abgesichert: seit einigen Tagen gibt es für sie eine weitere Haftpflichtversicherung. Verletzt sich ein Besucher in der Wohnung oder beschädigt Eigentum des Nachbarn, ist der Gastgeber mit einer Deckungssummer bis 800.000 Euro abgesichert. Die zusätzliche Gastgeber-Garantie schützt, wenn ein Gast für Schäden in der Wohnung verantwortlich ist.

Höchste Kundenzufriedenheit

Hannovers Flughafen wurden zum zweiten Mal in Folge zum „Service Champion“ ausgezeichnet. Das Marktforschungsunternehmen Servicevalue befragt gemeinsam mit der Goethe-Universität in Frankfurt und der Zeitung „Die Welt“ regelmäßig Menschen nach ihrer Zufriedenheit mit Unternehmen. Der Flughafen Hannover ist auf dem ersten Platz aller deutschen Flughäfen mit weniger als acht Millionen Fluggästen pro Jahr gelandet. Platz zwei und drei belegen Leipzig und Bremen.
www.servicevalue.de/wettbewerbe/branchenuebergreifend/service-champions-deutschland/ranking/ranking-der-flughaefen-klein-8-mio-fluggaestejahr/

Neuer Windpark

Der Nordsee-Windpark Amrum West wurde nun fertiggestellt. 80 Turbinen wurden an das Umspannwerk angeschlossen und können ab sofort 300.000 Haushalte mit Strom versorgen. Eon investierte eine Milliarde Euro in den Offshore-Windpark, dessen Bau im Januar 2014 begonnen hatte.

Fernbusverbot in Kölner City

Das hohe Verkehrsaufkommen rund um den Kölner Hauptbahnhof und das erhöhte Unfallrisiko haben die Stadt zum Handeln bewegt: die Fernbusstation in der Innenstadt wurde an den Flughafen verlegt. Reisende müssen nun mit den öffentlichen Verkehrsmitteln 15 Minuten in die Stadt fahren. MeinFernbus-Flixbus hat Köln vorerst aus dem Fahrplan gestrichen und ist auf Leverkusen umgestiegen.

Sicherheit geht vor

Die Deutschen ziehen ihre Heimat als Urlaubsort vor. Gründe dafür sind die Sicherheit und die schöne Landschaft Deutschlands. Das ergab die Studie „Reiseverhalten“ des GfK Vereins. Auf Platz zwei und drei der Top-3-Urlaubsziele befinden sich Spanien und Italien. Als Reisemittel wählen 47% der Deutschen das Auto, gefolgt vom Flugzeug.
Weitere Ergebnisse unter: www.gfk-verein.org

Fußballgeschichte in Dortmund

Am Sonntag öffnete das neue Fußballmuseum in Dortmund seine Türen zum ersten Mal für Besucher. Bei 300 Besuchern pro Stunde kamen insgesamt 1500 Menschen. Das Museum befindet sich in bester Lage: direkt vor dem Hauptbahnhof in Dortmunds Innenstadt. Es werden circa 250.000 Besucher jährlich erwartet.
https://www.fussballmuseum.de/

***********************************************************
Ist Ihr Unternehmen fit für Social Media? Wir coachen Sie!
Machen Sie sich und Ihre Mitarbeiter fit für die neuen Chancen und Herausforderungen, die Social Media bietet. Wir veranstalten regelmäßig Coachings zum Thema Social Media! Wir bieten gezieltes Training für Führungskräfte und Entscheider an und leiten sie einzeln oder zu zweit an, das Social Web zu entdecken. http://www.einsakommunikation.de/index.php?id=877
***********************************************************

Der Rest der Welt

Skipistenschummel

Wer glaubt, die Angabe der Pistenlänge sei auf den Zentimeter genau, liegt falsch. Denn viele Skigebiete mogeln bei der Angabe der Länge ihrer Pisten. Das fand der Reisejournalist Christoph Schrahe aus Köln heraus. Vor allem in der Schweiz und in Frankreich verschafft man sich dadurch große Wettbewerbsvorteile. Die Angaben der Pistenkilometer sind meist um 100% länger als die tatsächlich vorhandenen. Dagegen ist Deutschland ehrlich und gibt die genaue Länge an.

Flugverkehr zwischen Russland und Ukraine eingestellt

Aufgrund neuer Sanktionen wurden die Direktflüge zwischen Russland und der Ukraine vorerst eingestellt. Circa 800.000 Menschen nutzten dieses Jahr die Direktflüge zwischen den beiden Ländern. Nun müssen Reisende auf andere Möglichkeiten umsteigen. Es gibt Umsteigeverbindungen über Moldau oder Weißrussland und eine Nachtzugverbindung von Kiew. Bei beiden Möglichkeiten benötigen Reisende jedoch viel mehr Zeit.

***********************************************************

Sie waren mit Ihrem letzten Geschäftsbericht nicht so richtig zufrieden und denken jetzt schon an den nächsten? Dann haben wir eine gute Nachricht für Sie: Zu unserem siebten Agenturgeburtstag im Mai haben wir unsere Broschüre "Sieben Schritte zum Geschäftsbericht" noch einmal für Sie nachgedruckt!

Schicken Sie uns eine Mail an thorsten.windus-doerr(at)eins-a-kommunikation.de an und wir senden Ihnen unseren Leitfaden für einen erfolgreichen Geschäftsbericht per Post zu. http://www.einsakommunikation.de/


***********************************************************

Kaum zu glauben … aber wahr!

Emojis statt Worte

Ohne Worte und Buchstaben etwas im Hotel bestellen - das ist jetzt in einem New Yorker Hotel möglich. Man muss lediglich eine SMS mit Emojis verschicken. Dabei darf die Angabe des Namens und der Zimmernummer nicht fehlen - sonst bekommt man nichts. Bislang gibt es sechs Botschaften. Hinter den Emojis „Tropfen, Tablette, Banane“ verbirgt sich beispielsweise ein Anti-Kater-Paket bestehend aus Vitaminwasser, Schmerztablette und Bananen. Wer eine Freiheitsstatue verschickt, bekommt das Touristenpaket: ein Ticket für die New Yorker Metro, einen Stadtplan und zwei Getränke in der Hotelbar.

Die Karawane zieht weiter

Manuela Nicoletti ist als Leiterin Marketing Teil der Geschäftsführung von Tessin Tourimus.

Thomas Benz ist Senior Key Account Manager bei Travelport in Frankfurt.

Die Zahl der Woche...

70

… Cent soll bald ein Standardbrief der deutschen Post kosten. Anfang 2016 findet die vierte Preiserhöhung in Folge statt.

Spruch der Woche

"Was mich nicht freut ist die Tatsache, dass die Fernbusanbieter überhaupt nur diese Dumpingstrategie fahren können, weil sie bessergestellt werden als die Bahn. Busse müssen zum Beispiel keine Maut zahlen, wir dagegen Schienennutzungsgebühren." Zugunsten des Wettbewerbs fordert Bahnchef Rüdiger Grube von der Bundesregierung eine Belastung von Fernbussen.

TV-Tipps der Woche

br, Mittwoch, 14:15 Uhr: Der Humboldt-Nationalpark im Osten Kubas
NDR, Donnerstag, 15:15 Uhr: Neuseelands Fjorde
3sat, Freitag, 17:45 Uhr: Waikiki - Sehnsucht nach Hawaii
phoenix, Samstag, 16:30 Uhr: Im Zug von Chicago nach Kalifornien
arte, Sonntag, 13:30 Uhr: Hinter den Kulissen von Venedig
WDR, Montag 20:15 Uhr: Färöer Inseln - Land der Unbeugsamen
3sat, Dienstag, 13:20 Uhr: Bretagne - Wind und Meer, Genuss und Magie

Impressum

Sämtliche Inhalte wurden mit höchster Sorgfalt erstellt. Für die Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität der Inhalte kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Alle Rechte vorbehalten. Unser Newsletter mit Branchenneuigkeiten erscheint jeden Mittwochmorgen. Wenn Sie interessante Neuigkeiten oder wichtige Termine für den Newsletter haben, schicken Sie diese bitte an early-bird@eins-a-kommunikation.de. Wenn Sie den early bird mit aktuellen Informationen aus der Tourismusbranche nicht mehr erhalten wollen, schreiben Sie an early-bird(at)eins-a-kommunikation.de. Wir nehmen Sie dann unverzüglich aus dem Verteiler heraus.
Bitte beachten Sie, dass die Ihnen zugesandte Ausgabe des early bird nur jeweils einer einzelnen Person zur Verfügung steht. Wenn Sie unseren Newsletter in Ihrem Unternehmen weiterleiten möchten, bieten wir dazu günstige Konditionen. Rufen Sie uns an.

Herausgeber:
Eins A Kommunikation – Agentur für Beratung und Umsetzung GmbH, D-30159 Hannover, Kramerstr. 13, Fon: (+49 511) 35 73 00 30, Fax: (+49 511) 35 73 00 73
E-Mail: early-bird(at)eins-a-kommunikation.de
www.eins-a-kommunikation.de

Redaktion:
Thorsten Windus-Dörr (Ltg., V.i.S.d.P.), Jens Voshage, Caroline Siems, Christina Weninger.
Redaktionsschluss dieser Ausgabe ist mittwochs, 09:30 Uhr.

klimaneutral

early bird bei Facebook

Folgen Sie dem frühen Vogel bei Facebook!


Reiseblogging-Special

Um Blogging kommt heute keiner mehr herum - auch die Reisebranche nicht. Die besten Reiseblogs und ihre Protagonisten finden Sie hier.


Stadtmarketing-Special

Hier geht es zu unserer Sonderausgabe rund um deutsches Stadtmarketing.