Navigation überspringen
PR Agentur Hannover

early bird – Touristik

Nr. 335 / 16. KW‚ 15.IV.'15

Letzte Woche...

...bewegte uns in der Touristik +++ Marriott hat die kanadische Gruppe Delta Hotels and Resorts für 125 Millionen Euro gekauft. +++ In Innsbruck sind rund 2.000 Touristiker auf die Straße gegangen und wehrten sich damit gegen das geplante „Belastungspaket“ von der Bundesregierung. Vor allem die Erhöhung der Mehrwertsteuer um 30 Prozent stößt den Touristikern übel auf. +++

Deutschland

Erfolgreicher Erklärfilm der Bahn

Die Bahn rüstet ihr Verkehrs-Netz aus, bis 2030 sollen 50 Millionen mehr Fahrgäste pro Jahr auf die Gleise. Darüber informiert das Unternehmen auch in seinem neuen 3D-Erklärfilm „Der neue Fernverkehr der Deutschen Bahn“, der seit ein paar Tagen online ist. Die Verantwortlichen können sich über große Resonanz aus dem Netz freuen: Über 50.000 Mal wurde der Film auf Youtube angeklickt, auf Facebook über 40.000 Mal.


Geisterzug von Berlin nach Paris

Da die Deutsche Bahn diese Strecke nicht als Direktverbindung führt, dachten sich die Russen: Dann machen wir das eben. Der EN452 der Russischen Staatsbahn fährt jeden Freitag um kurz vor halb 7 Uhr in Berlins Untergrund los und wird am Bahnsteig nicht durchgesagt. Ab Sommer soll es auch einen Schlafwagen auf der Strecke geben. Trotz eines stabilen Preis-Leistungs-Verhältnisses wird der Zug nicht von vielen Deutschen genutzt. Das liegt hauptsächlich daran, dass man an deutschen Schaltern keine Tickets für die Verbindung kaufen kann.

Reisen für Veganer

Es gibt erste Anbieter, die ihren Kunden vegane Reisen anbieten. Die Portale informieren über die regionale Küche und das Angebot von veganen Hotels und Restaurants vor Ort. Erfahren Sie mehr über die Anbieter unter www.manager-magazin.de/lifestyle/reise/trend-vegan-reisen-a-1027666.html#ref=rss

Hapag-Lloyd ruft Ideenwettbewerb aus

Bei dem Wettbewerb werden Reisebüros aufgefordert, ihre besten Ideen einzureichen, um erfolgreich Neukunden für die Europa 2 gewinnen. Unter allen Teilnehmern verlost Hapag-Lloyd fünf Plätze für einen Workshop, der im Juni an Bord der Europa 2 stattfindet – auf dem Weg von Bordeaux nach Lissabon. Ideen können bis zum 4. Mai per E-Mail eingereicht werden: zeitistluxus(at)hl-kreuzfahrten.de

Stadtführung durch Frankfurt mal anders

Das Westin Grand hält für seine Gäste eine besondere Tour durch Frankfurt bereit. Der Concierge Paulo Santos hat eine Selfie-Map erstellt, mit der die Hotelgäste die schönsten Plätze der Stadt kennenlernen können. Wer dann vor Ort selbst Selfies auf Twitter und Instagram mit dem Hashtag WestinFrankfurt postet, kann Hotelgutscheine gewinnen.

******** ANZEIGE *************************************

Ist Ihr Unternehmen fit für das mobile Web?

Wir bieten Ihnen eine Kurzanalyse Ihrer Website für 80 Euro!
Wie sieht die Unternehmensseite auf Smartphones, Tablets und Co. aus? Ist sie barrierefrei, kann jeder Nutzer sie unabhängig von seiner technischen Ausrüstung problemlos laden und nutzen? Ist ihre Navigation für jeden verständlich? Sind Social Media Kanäle sinnvoll eingebunden?

All das untersuchen wir für Sie und schicken Ihnen schnellstmöglich unsere Ergebnisse per E-Mail zu! Mehr Informationen erhalten Sie bei unserem Geschäftsführer Thorsten Windus-Dörr unter der Mail-Adresse twindus(at)eins-a-kommunikation.de und telefonisch unter 05 11 / 35 73 00-30.

******************************************************

Der Rest der Welt

Website von Hobart International Airport gehackt

Anhänger der IS haben sich an der Website des australischen Flughafens zu schaffen gemacht und dabei eine Solidaritätserklärung für die Dschihadistengruppe hinterlassen. Danach konnten Nutzer die Startseite der Website stundenlang nicht mehr erreichen, die Unterseiten funktionierten aber noch. Drohungen hatte der Flughafen im Vorfeld nicht erhalten. Derzeit arbeite der Internetdienstleister an den Sicherheitsvorkehrungen der Website, so die Flughafenbetreiber.

Nobel-Herbergen bei Hoteliers unbeliebt

Viele Jugendherbergen unterscheiden sich in ihrer Ausstattung und ihren Zielgruppen kaum noch von Hotels – abgesehen vom Preis. Das liegt Hoteliers wie Oliver Winter, Gründer und Leiter der Hotel- und Hostelkette A&O, quer im Magen. Aus seiner Sicht ist die staatliche Förderung von solchen noblen Jugendherbergen Wettbewerbsverzerrung. Deshalb hat er Beschwerde gegen die Bundesrepublik Deutschland in Brüssel eingereicht.

Bluey and the flower parade

KLM hat sich etwas einfallen lassen, um seine kleinsten Fluggäste auf Interkontinentalflügen bei Laune zu halten: einen kleinen animierten Kurzfilm, in dem das Maskottchen Bluey auf Reisen geht und dabei viele Abenteuer erlebt. Aber man muss nicht erst einen Flug buchen, um den Film sehen zu können. Bei Youtube gibt‘s ihn auch:

Öko-Tourismus auf Teneriffa

Am Rande des Montaña Pelada liegen die bioklimatischen Ferienhäuser des Instituto Tecnológico y de Energías Renovables. Jedes Haus wurde dabei von einem anderen Architekten entworfen. Alle erzeugen ihren Strom durch Sonnenkollektoren oder Windräder und regulieren die Temperatur im Inneren selbst. Und das zum Teil auf ungewöhnliche Weise: So gibt es beispielsweise Häuser, deren Innentemperatur durch einen kleinen Bach kühl gehalten wird. Einziger Nachteil: Die Anreise mit dem Flugzeug lässt sich nicht vermeiden und die nächsten Geschäfte sind nur mit einem Mietwagen erreichbar. http://casas.iter.es/de 

Schweizer Tourismus strauchelt

Die Schweiz galt lange als DIE Winterurlaub-Destination schlechthin – einer Legende zu Folge, soll der Wintertourismus hier sogar erfunden worden sein. Inzwischen ist von dem einstigen Glanz in einigen Ski-Orten nicht mehr viel übrig geblieben. Viele Herbergen sind veraltet und erfüllen mit ihren weiterhin hohen Preisen nicht mehr das Preis-Leistungs-Verhältnis. Von den internationalen Trends unberührt, führten die Betreiber ihre Anlagen jahrelang weiter und haben dabei häufig den Anschluss an die Standards in anderen Destinationen verloren. Zu allem Überfluss hat die Schweizer Nationalbank auch noch die Freigabe des Franken-Wechselkurses bekanntgegeben: Eine Pizza soll beispielsweise 25 Euro kosten – das dürfte auch treuen Schweiz-Reisenden die Reiselaune gründlich verhageln.

China investiert in europäischen Tourismus

Die Chinesen finden zunehmend Gefallen an Tourismus-Projekten in Europa: Den Anfang markierte der französische Anbieter Club Med, der nun zur Mehrheit der Fosun Group aus Shanghai gehört. Auch die Privatisierung des Flughafens in Athen wird mit Argusaugen bewacht: einer der fünf Interessenten ist die chinesische Cosco Group.

Auf den Spuren von Game of Thrones

Den Helden aus der Lieblingsserie ganz nah sein, das können die Fans der Kultserie „Game of Thrones“ auf ihrem nächsten Urlaub erleben. So wurden zum Beispiel in der marokkanischen Stadt Aït-Ben-Haddou oder in Vatnajökull in Island Szenen aus der Serie gedreht. Viele weitere Drehorte hat die Süddeutsche Zeitung zusammengetragen unter http://www.sueddeutsche.de/reise/drehorte-von-game-of-thrones-reise-nach-westeros-1.2419668

Fast & Furious 7 hat seine eigene Geografie

Der siebte Film der Erfolgs-Blockbuster bricht aktuell alle Zuschauerrekorde. Ob das an dem tragischen Tod von Paul Walker liegt, der nun dank technischer Tricks noch ein letztes Mal auf der Leinwand zu sehen ist, bleibt fraglich. Besonders sind in dem Film aber auch die „gefälschten“ Drehorte. Da liegt Aserbaidschan nämlich auf einmal mitten in den USA oder Los Angeles in Atlanta. Nicht nur Schauspieler haben also Doubles.

******** ANZEIGE *************************************

Deutschland, ein wunderbares Land zum Reisen. Entdecken Sie doch einmal Niedersachsen mit seinen wunderschönen Ecken und Veranstaltungen. Alle wichtigen und aktuellen Informationen erhalten Sie auf dem Blog aboutcities. Hier werden regelmäßig Beiträge zu 17 ausgewählten Städten in Niedersachsen und Bremen gepostet. Interessiert? Also besuchen Sie uns unter: www.aboutcities.de
 
******************************************************

Die Karawane zieht weiter

Der Verwaltungsratschef von Holidaycheck, Toon Bouten, scheidet bereits im Sommer aus dem Unternehmen aus.

Peter Steppe wird der neue Geschäftsführer des Lübecker Flughafens.

Kaum zu glauben...aber wahr!

Mit dem Hogwarts-Express unterwegs...

...das dürfte für viele Harry Potter-Fans der größte Traum sein. Und jetzt geht er in Erfüllung! Der Jacobite-Zug wurde original in den Filmen zu der Buchreihe eingesetzt und fährt heute immer von Frühjahr bis Herbst zwei Mal täglich durch die schottischen Highlands. Für Zugführer Peter James sind Amerikaner in Harry Potter-Verkleidung ein gewohnter Anblick – davon sitzen nämlich regelmäßig welche im Zug.

Social Media Gezwitscher

Niedersachsen Film sorgt für Aufruhr

Das hatten sich die Macher sicherlich anders erhofft: Der neue Film für das Bundesland Niedersachsen erregt die Gemüter der Internetgemeinde. „Urlaub in Niedersachsen. Anders als du denkst!“ wurde bei Youtube schon über 90.000 Mal angeklickt. Die meisten Nutzer hatten allerdings kein positives Feedback zu vermelden. Machen Sie sich Ihr eigenes Bild:

TV-Tipps der Woche

phoenix-Erstausstrahlung: Mein Ausland: Dubai - das andere Arabien - Sonntag, 24. Mai 2015, 21.45 Uhr

3sat, Mittwoch, 15.25 Uhr: Baja California – das andere Kalifornien
NDR, Donnerstag, 15.15 Uhr: Elefantenparadies Südindien
hr, Freitag, 20.15 Uhr: Genussvoll Reisen durch Sizilien
hr, Freitag, 21.00 Uhr: Frankreichs blaue Küste
3sat, Samstag, 18.30 Uhr: Estlands stiller Peipussee
SWR, Sonntag, 15.15 Uhr: Der Trockenmauerweg Mallorca
3sat, Montag, 14.50 Uhr: Amsterdam, da will ich hin!
3sat, Dienstag, 14.00 Uhr: Die Gärten von Delhi

Impressum

Sämtliche Inhalte wurden mit höchster Sorgfalt erstellt. Für die Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität der Inhalte kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Alle Rechte vorbehalten. Unser Newsletter mit Branchenneuigkeiten erscheint jeden Mittwochmorgen. Wenn Sie interessante Neuigkeiten oder wichtige Termine für den Newsletter haben, schicken Sie diese bitte an early-bird@eins-a-kommunikation.de. Wenn Sie den early bird mit aktuellen Informationen aus der Tourismusbranche nicht mehr erhalten wollen, schreiben Sie an early-bird(at)eins-a-kommunikation.de. Wir nehmen Sie dann unverzüglich aus dem Verteiler heraus.
Bitte beachten Sie, dass die Ihnen zugesandte Ausgabe des early bird nur jeweils einer einzelnen Person zur Verfügung steht. Wenn Sie unseren Newsletter in Ihrem Unternehmen weiterleiten möchten, bieten wir dazu günstige Konditionen. Rufen Sie uns an.

Herausgeber:
Eins A Kommunikation – Agentur für Beratung und Umsetzung GmbH, D-30159 Hannover, Kramerstr. 13, Fon: (+49 511) 35 73 00 30, Fax: (+49 511) 35 73 00 73
E-Mail: early-bird(at)eins-a-kommunikation.de
www.eins-a-kommunikation.de

Redaktion:
Thorsten Windus-Dörr (Ltg., V.i.S.d.P.), Jens Voshage, Anne Keppler, Christiane Bischoff.
Redaktionsschluss dieser Ausgabe ist mittwochs, 09:30 Uhr.

klimaneutral

early bird bei Facebook

Folgen Sie dem frühen Vogel bei Facebook!


Special: Freizeitparks

Die Freizeitparksaison hat begonnen. Alles Wissenswerte in unserem Special: Freizeitpark


Reiseblogging-Special

Um Blogging kommt heute keiner mehr herum - auch die Reisebranche nicht. Die besten Reiseblogs und ihre Protagonisten finden Sie hier.


Stadtmarketing-Special

Hier geht es zu unserer Sonderausgabe rund um deutsches Stadtmarketing.