Navigation überspringen
PR Agentur Hannover

early bird – Touristik

Nr. 318 / 50. KW‚ 10.XII.'14

Der Geburtstermin des Nachwuchses von Monacos Charlène soll um Weihnachten liegen, wie der Palast gerade bekanntgibt. Dschungelkönig Joey macht seiner Justine vor 8.000 Zuschauern einen Heiratsantrag. Die Bewohner des Dschungelcamps stehen laut  Nachrichtenmagazin BamS endgültig fest: Maren Gilzer, die ehemalige Moderatorin des legendären "Glücksrad" kommt ebenso wie Rolfe Scheider, ehemaliger Juror der Castingshow "Germany's Next Topmodel", außerdem der ehemalige Boygroup-Sänger Benjamin Boyce und Moderator Walter Freiwald ("Der Preis ist heiß").Weitere berühmte Namen sind Rebecca Simoneit-Barum ("Lindenstraße"), "Bachelor"-Teilnehmerin Angelina Heger, "DSDS"-Kandidatin Tanja Tischewitsch, "Bachelorette"-Teilnehmer Aurelio Savina, Model Sara Kulka ("GNTM", "Wild Girls - Auf High Heels durch Afrika"), Jörn Schlönvoigt ("Gute Zeiten, schlechte Zeiten") und Patricia Blanco, Tochter von Schlagerstar Roberto Blanco.

Letzte Woche...

...bewegte uns in der Touristik +++ Für alle An-und Abreisende: Der Londoner Heathrow-Express fährt an Weihnachten wegen Bauarbeiten nicht. +++ Die schwedische Stadt Boras ist die behindertenfreundlichste in Europa und wurde deshalb von der EU ausgezeichnet. +++ Kein Lokführerstreik der Deutschen Bahn bis zum 11. Januar. +++

Deutschland

Lufthansa baut aus

„Germanwings“ und „Eurowings“ wollen günstige Direktflüge in Europa und außerhalb auf Langstrecken anbieten. Mit der Tochterfirma „Eurowings“ will Lufthansa anderen europäischen Billig-Fluggesellschaften wie Ryanair Konkurrenz machen.

Kostenloses W-Lan in Fernzügen

Die Deutsche Bahn macht mobil (online). Ab 2016 wird es kostenloses W-Lan für alle ICE-Reisende geben. Doch bislang ist nur die erste Klasse im Gespräch, die noch in diesem Jahr kostenloses Internet erhalten soll. Damit verfügt die Bahn über die größte weltweit Hochgeschwindigkeitsflotte mit W-Lan.

Aus für die Staatsbad Bad Dürkheim GmbH

Das Ministerium der Finanzen hat den Finanzausschuss des Landtages darüber informiert, dass in der kommenden Gesellschafterversammlung über die Beendigung der Gesellschaft zum 31.12.2015 entschieden werden soll. Nach dem Scheitern eines europaweiten Vergabeverfahrens zum Neubau einer Bad Dürkheim Therme und der Privatisierung der Staatsbad Bad Dürkheim GmbH konnte keine Alternativlösung mehr gefunden werden: http://www.kurzentrum-bad-duerkheim.de 

Ein Hertz für den TIC

Ab 2015 ist die Hertz Autovermietung GmbH neuer Excellence-Partner des Travel Industry Club. Im Rahmen dieser strategischen Partnerschaft wird das traditionsreiche Unternehmen den unabhängigen Wirtschaftsclub in den kommenden drei Jahren bei einer Vielzahl seiner Veranstaltungen unterstützen. Daneben wird Hertz sich aktiv an den Diskussionen des "Think Tank" auf den Netzwerk- und Kommunikationsplattformen des TIC engagieren. www.travelindustryclub.de

Bahn spendiert Geld für Fernzüge

Die Deutsche Bahn will in den nächsten drei Jahren 200 Millionen Euro in den Fernverkehr investieren. Außerdem sollen Pünktlichkeit und der Komfort in den Zügen sowie die Funktionsfähigkeit der Toiletten und Boardbistros verbessert werden. Bahnchef Grube hat also viel vor.

Konkurrenz der Fernbusse nimmt zu

Studie des Verkehrsclub Deutschland (VCD): Die Preisunterschiede zwischen Bahn und Fernbussen sind groß. Nach wie vor ist das Auto hingegen die teuerste Variante und auch die schädlichste für die Umwelt. Auf den zehn beliebtesten Strecken in Deutschland ist der Bus am längsten unterwegs. Bei dem VCD-Test siegte der Fernbus, auf Rang zwei die Bahn und das Auto landete auf dem letzten Platz.

Megabus.com startet in Deutschland

Nachdem die ersten Busunternehmen in Deutschland schon den Betrieb wieder eingestellt haben, wagt nun ein neuer Anbieter den Start: Das britische Fernbusunternehmen Megabus startet am 16. Dezember mit innerdeutschen Busverbindungen. Die bestehende Strecke von Brüssel nach Köln wird über Frankfurt und Stuttgart bis nach München verlängert. Das 2003 gegründete Unternehmen setzt Busse für bis zu 87 Passagiere ein. Das europäische Netz umfasst 110 Ziele in Großbritannien und auf dem europäischen Festland, unter anderem gehören Barcelona, Paris, Lille, Boulogne, Amsterdam, Brüssel und Luxemburg dazu.

Reisebüros wieder angesagter

Heutzutage wird alles im Internet erledigt. Ob Urlaub buchen oder Kleider bestellen, nur eins kann man dort nicht: den Urlaub umtauschen. Die Anbieter der Pauschalreisen merken zurzeit, dass die Nachfrage im Internet zurückgeht. Die Menschen sehnen sich wieder nach einer persönlichen Beratung und die Zahl der Reisebüros nimmt nach zehn Jahren in Deutschland erstmals wieder zu. http://www.sueddeutsche.de/reise/tourismus-branche-warum-reisebueros-wieder-erfolg-haben-1.2250249 

Schneelanzen und Kanonen in Betrieb

Auf den richtigen Wintereinbruch warten wir zwar noch, aber der erste Schnee fiel schon auf dem Wurmberg im Harz - künstlich erzeugt aus Kanonen. Die Pisten sollen am 20. Dezember offiziell eröffnet werden. Der Wetterdienst berichtete aber, dass es bald auch Naturschnee gibt.

Die Urlaubstrends

Die Deutschen bleiben in Urlaubslaune: Die aktuellen Trends sind Frühbuchen, mehr Nachfrage bei Kreuzfahrten und die Reisenden geben immer mehr Geld für ihren Urlaub aus. Kreuzfahrten sind mittlerweile so beliebt, dass das Geschäft sich überproportional entwickelt hat. Außerdem boomt die Karibik mit hohen Zuwachsraten.

******** ANZEIGE *************************************

Ist Ihr Unternehmen fit für das mobile Web?

Wir bieten Ihnen eine Kurzanalyse Ihrer Website für 80 Euro!
Wie sieht die Unternehmensseite auf Smartphones, Tablets und Co. aus? Ist sie barrierefrei, kann jeder Nutzer sie unabhängig von seiner technischen Ausrüstung problemlos laden und nutzen? Ist ihre Navigation für jeden verständlich? Sind Social Media Kanäle sinnvoll eingebunden?

All das untersuchen wir für Sie und schicken Ihnen schnellstmöglich unsere Ergebnisse per E-Mail zu! Mehr Informationen erhalten Sie bei unserem Geschäftsführer Thorsten Windus-Dörr unter der Mail-Adresse twindus(at)eins-a-kommunikation.de und telefonisch unter 05 11 / 35 73 00-30.

******************************************************

Der Rest der Welt

Italien droht ein Generalstreik

In Italien ist diese Woche ein neuer Generalstreik geplant und diesmal könnte es Reisende noch härter treffen als beim letzten Mal Mitte November. Nach Informationen von Eurocontrol will am Freitag, den 12. Dezember, das Personal der italienischen Flugsicherung ENAV die Arbeit niederlegen. Auch im italienischen Zugverkehr und im öffentlichen Nahverkehr müssen sich Reisende auf Einschränkungen einstellen. Insgesamt sind für den 12. Dezember beim italienischen Verkehrsministerium 16 Streikaktionen von unterschiedlichen Gewerkschaften angemeldet.

Die Tochter macht sich hübsch

Tui Travel zieht mit einem kräftigen Gewinnschub in die Fusion mit der Mutter Tui AG. Um 11 Prozent auf 654 Millionen Pfund (830 Millionen Euro) sei der Gewinn gewachsen. Allerdings mußte Tui Travel beim Umsatz ein Minus von drei Prozent in Kauf nehmen. Die Aktien von Tui Travel zogen darauf in London um 2,7 Prozent an, die Tui AG-Aktie gewann in Frankfurt 2,0 Prozent. Besonders gut war das Geschäft in Großbritannien (plus 13 Prozent), in Deutschland lag die Steigerung bei drei Prozent.

Deadline 10. Dezember

Nochmal Tui: Heute am Mittwoch soll die Fusion von Tui Travel und Tui AG vollzogen sein. Die Tui-Travel-Aktie wird zum letzten Mal gehandelt. Ab dem 17. Dezember beginnt dann der Umtausch für die Aktionäre: Für eine Tui-Travel-Aktie gibt es 0,399 eines neuen Tui-Papiers. Sitz des neuen Unternehmens soll Hannover sein. Von dem Zusammenschluss verspricht man sich Einsparungen von bis zu 100 Millionen Euro im Jahr.

Motel One boomt

Motel One hat im Jahr 2000 begonnen, mit Budget-Designhotels den Markt aufzurollen. Mit derzeit 52 Hotels bietet die Gruppe fast 12.000 Zimmer an. In Europa gebe es nach Angaben des Unternehmens 54 Städte, die als Standorte geeignet seien. Die Gruppe sucht derzeit weitere Investitionsmöglichkeiten in Frankreich. Unter anderem in Österreich, Spanien und Großbritannien ist Motel One bereits vertreten. Ein geplantes Vorhaben in New York sei dagegen vorerst gescheitert. http://www.dfv.de

Malediven sind Partnerland der ITB 2016

Die Malediven haben von der ITB den Zuschlag als Partnerland für die ITB 2016 bekommen. Der Tourismusminister des Landes, Ahmed Adeeb Abdul Gafoor, sieht in der Messe eine gute Plattform für die Malediven, um sich dem deutschen und internationalen Fachpublikum zu präsentieren. Tourismus ist der größte Wirtschaftszweig des Inselstaates, der sich erst 1972 ausländischen Gästen öffnete und seit 1984 als Aussteller auf der ITB aktiv ist.

Branson sticht in See

Richard Branson hat den Start der Reederei Virgin Cuises bekannt gegeben. Zwei Schiffe sollen für Virgin Cruises in See stechen. Weitere Details werden aus Wettbewerbsgründen vorerst nicht mitgeteilt. CEO soll Tom McAlpin sein, der bisher CEO und Präsident von The World, Residences at Sea und Disney Cruises war.

Kein Streit mehr um die Mittelarmlehne

In der Economy Class gibt es ständig Streit wegen der Sitzplätze. Besonders in der Mitte, beim Gerangel um die Mittelarmlehne. Erst wurde der "knee defender" erfunden, um den Sitz nicht mehr nach hinten klappen zu können und jetzt gibt es die „Origami-Armlehne“. Die Armlehne ist geteilt und jeder der Passagiere bekommt genau die Hälfte ab. Außerdem bietet sie mehr Platz für den Arm.

Reise nach Mittelerde

Im Moment läuft ja der dritte Teil des „Hobbit“ in den Kinos an. Das neuseeländische Wellington ist dadurch zu „Wellywood“ geworden. Bis zu 2.000 Besucher kommen täglich in das idyllische Hobbingen, die Original-Filmkulisse des Hobbitfilms, mit rund 45 original Hobbit-Höhlen. 30 Stunden dauert der Flug ans andere Ende der Welt und kostet ab London etwa 1.500 Euro. Mehr Infos unter www.hobbitontours.com.

******** ANZEIGE *************************************

Deutschland, ein wunderbares Land zum Reisen. Entdecken Sie doch einmal Niedersachsen mit seinen wunderschönen Ecken und Veranstaltungen. Alle wichtigen und aktuellen Informationen erhalten Sie auf dem Blog aboutcities. Hier werden regelmäßig Beiträge zu 17 ausgewählten Städten in Niedersachsen und Bremen gepostet. Interessiert? Also besuchen Sie uns unter: www.aboutcities.de
 
******************************************************

Die Karawane zieht weiter

Der Deutsche Reiseverband (DRV) hat gewählt: Norbert Fiebig wurde mit einem Ergebnis von 99,94 Prozent aller abgegebenen Stimmen von der Mitgliederversammlung als Präsident bestätigt. Nach dem Rücktritt des bisherigen Amtsinhabers Jürgen Büchy war Fiebig bereits am 25. Juni 2014 vom DRV-Vorstand zum Verbandspräsidenten ernannt worden. Dieses Votum wurde nun bestätigt.

Nach dem Weggang von Jochen Gemeinhardt haben sich die  Gesellschafter der Ferienregion Nationalpark Bayerischer Wald GmbH schnell auf eine Nachfolge einigen können. Ab 1. Januar soll Monika Dombrowsky die Tourismus GmbH übernehmen. Dombrowsy war u.a. Geschäftsführerin der Tour de Ruhr GmbH und des Deutschen Jugendherbergswerks Landesverband Hannover.

Über den Tellerrand

Das Ende der Selfies?

…wurde letzte Woche in einigen Zeitungen ausgerufen. Laut einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov haben schon 54 Prozent der Deutschen ein Selfie geschossen (unter anderem die komplette early-bird-Redaktion), 57 Prozent meinen aber auch, dass Selfies mittlerweile nerven. Wir fragen uns, was diese drei Prozent antreibt, die ein Selfie machen, obwohl sie es doof finden? (Beim Doof-Finden ist sich unsere Redaktion übrigens nicht so einig). Gleichzeitig haben übrigens andere Wissenschaftler herausgefunden, dass jedes Selfie mit Lukas Podolski unserer Kanzlerin zwei Prozent mehr Zustimmung bringt. Deshalb glauben wir auch ganz entgegen unserer journalistischen Kollegen (die ja Umfragen so lieben) noch nicht an das Ende der Selfies und haben ganz unjournalistisch ein Fragezeichen hinter unsere Head gesetzt.

Lieber nicht am Gang sitzen

Der beliebteste Platz im Flugzeug war schon immer der Fensterplatz, wegen der guten Aussicht und Ruhe. Allerdings entscheiden sich viele bewusst für den Platz am Gang, da er praktischer ist, um zwischendurch mal aufzustehen und nach der Landung schneller den Flieger zu verlassen. Das ist aber keine gute Idee, da sich dort die meisten Keime befinden. Ein guter Grund also, um sich bloß nicht für den Gangplatz zu entscheiden.
http://www.travelbook.de/service/Flugzeug-Platz-Warum-Sie-besser-nicht-am-Gang-sitzen-sollten-572774.html 

Spruch der Woche

"Nur mit hoher Qualität, die unsere Gäste erwarten dürfen und von uns erwarten sollen, überzeugen wir. Nur mit hoher Qualität machen wir aus Tagesgästen Sommerurlauber und aus Zufallsgästen Dauerkunden.“

Beim diesjährigen Tourismustag in Westerland auf Sylt hat Schleswig-Holsteins Wirtschaftsminister Reinhard Meyer eindringlich an die knapp 400 anwesenden Vertreter der Branche appelliert, neue und hochwertige Beherbergungskapazitäten im Land zu schaffen.

Die Zahl der Woche

Die 3…

Das Kreuzfahrtschiff „Costa Concordia“ lief vor einem Granitfelsen aus und strandete vor der Hafeneinfahrt der Insel Giglio. Der materielle Schaden war enorm:

…500
…Millionen Euro kostete die „Costa Concordia“.

und

…700
... Millionen Euro die Bergung.

TV-Tipps der Woche

3sat, Mittwoch, 17:00 Uhr Uhr: Amerika von oben - New Mexiko

NDR
, Donnerstag, 15:15 Uhr: Winterreise durch das Riesengebirge

3sat
, Freitag, 14:00 Uhr: Winterzauber im Norden

hr
, Samstag, 21:00 Uhr: Schwedens Bären

hr
, Sonntag, 10.45 Uhr: Sri Lanka – Die alten Königsstädte

Arte
, Montag, 11.20 Uhr: Eine Elefantenliebe in Südafrika

Rbb
, Dienstag, 15.15 Uhr: Das Ockerland der Provence

Impressum

Sämtliche Inhalte wurden mit höchster Sorgfalt erstellt. Für die Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität der Inhalte kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Alle Rechte vorbehalten. Unser Newsletter mit Branchenneuigkeiten erscheint jeden Mittwochmorgen. Wenn Sie interessante Neuigkeiten oder wichtige Termine für den Newsletter haben, schicken Sie diese bitte an early-bird@eins-a-kommunikation.de. Wenn Sie den early bird mit aktuellen Informationen aus der Tourismusbranche nicht mehr erhalten wollen, schreiben Sie an early-bird(at)eins-a-kommunikation.de. Wir nehmen Sie dann unverzüglich aus dem Verteiler heraus.
Bitte beachten Sie, dass die Ihnen zugesandte Ausgabe des early bird nur jeweils einer einzelnen Person zur Verfügung steht. Wenn Sie unseren Newsletter in Ihrem Unternehmen weiterleiten möchten, bieten wir dazu günstige Konditionen. Rufen Sie uns an.

Herausgeber:
Eins A Kommunikation – Agentur für Beratung und Umsetzung GmbH, D-30159 Hannover, Kramerstr. 13, Fon: (+49 511) 35 73 00 30, Fax: (+49 511) 35 73 00 73
E-Mail: early-bird(at)eins-a-kommunikation.de
www.eins-a-kommunikation.de

Redaktion:
Thorsten Windus-Dörr (Ltg., V.i.S.d.P.), Jens Voshage, Anne Keppler, Leah Kempert.
Redaktionsschluss dieser Ausgabe ist mittwochs, 09:30 Uhr.

klimaneutral

early bird bei Facebook

Folgen Sie dem frühen Vogel bei Facebook!


Touristischer Jahresrückblick 2013

Lesen Sie die wichtigsten Nachrichten aus dem vergangenen Jahr in unserem touristischen Jahresrückblick.


Reiseblogging-Special

Um Blogging kommt heute keiner mehr herum - auch die Reisebranche nicht. Die besten Reiseblogs und ihre Protagonisten finden Sie hier.