Navigation überspringen
PR Agentur Hannover

early bird – Touristik

Nr. 312 / 44. KW‚ 29.X.'14

Robbie Williams ist zum zweiten Mal Vater geworden – die Geburt seines Sohnes dokumentierte er bei Twitter live aus dem Kreißsaal. Der Scheidungstermin von Jenny Elvers und Noch-Ehemann Goetz Elbertzhagen ist zum zweiten Mal geplatzt und Manuel Neuer hat sich von seiner Langzeit-Freundin getrennt.

Eine traurige Nachricht erreichte uns aus Südafrika: Der Nationaltorwart Senzo Meyiwa wurde im Alter von 27 bei einem Raubüberall erschossen. Er wollte vermutlich eine Kugel abfangen, die eigentlich für seine Freundin gedacht war.

Letzte Woche...

...bewegte uns in der Touristik: +++ Der ehemalige Technikchef des Hauptstadtflughafens BER, Jochen Großmann, ist wegen Bestechlichkeit und Betrugs zu einer Bewährungsstrafe von einem Jahr verurteilt worden. +++ Ein ganztägiger Streik des Bordpersonals der größten tschechischen Fluglinie Czech Airlines droht Reisenden morgen. Damit reagiert das Personal auf die geplanten Massenentlassungen. +++ Am Sonntag musste gegen 13 Uhr ein ICE auf der Strecke von Wolfsburg nach Berlin wegen eines Personenunfalls evakuiert werden. Die rund 500 Passagiere mussten mitten auf der Strecke aus dem Zug steigen und konnten ihre Reise erst nach 16 Uhr fortsetzen. +++ Im Zuge der Sparmaßnahmen streicht Air Berlin weitere 200 Stellen. Betroffen sind Mitarbeiter des Bodenpersonals und in der Verwaltung. +++

Deutschland

Mehr Diebstähle in Zügen

Immer mehr Reisende werden Opfer von Diebesbanden: Die Anzahl der Diebstähle in Zügen im Jahr 2012 lag bei 11.602 Fällen, im Jahr 2013 bei 14.112. Das ist eine Steigerung um rund 22 Prozent. Bei den Dieben handelt es sich in der Regel um organisierte Banden. Aber nicht nur Reisende der Deutschen Bahn sind betroffen, auch andere Zuggesellschaften haben zu kämpfen.

Tui Travel geht künftig im Mutterkonzern auf

Seit gestern ist es also amtlich: Tui-Chef Joussen hat auf der Hauptversammlung die Übernahme der britischen Tochter Tui Travel von den Aktionären bestätigt bekommen. Joussen dazu: „Jetzt kommt zusammen, was schon lange zusammengehört. Dieser Tag ist ein besonderer Tag für die Tui.“

Gästerekord in Deutschland geknackt

Deutschland hat sich zu einem der führenden Touristenziele in Europa entwickelt. Der Tourismus im Land wird vermutlich mit einem erneuten Gästerekord geknackt: Letztes Jahr waren es schon 412 Millionen Übernachtungen, in diesem Jahr rechnen Experten des Deutschen Tourismusverbandes mit einem Anstieg von bis zu 2,5 Prozent.

Flixbus im Google-Routenplaner

Der Fernbusanbieter Flixbus ist ab sofort bei Google Maps integriert. Wer im Routenplaner nach einer Verbindung sucht, trifft nun auch auf Flixbus-Angebote von rund 5.000 Verbindungen. Bisher zeigte Google Maps nur Flug-, Bahn- und Nahverkehrsverbindungen an.

Streit um Autozug nach Sylt

Eine einzigartige Fahrt in einem Autozug mit Aussicht auf Wiesen, Schafe und Wattenmeer - einen Zug dieser Art gibt es bisher nur einmal in Deutschland: auf dem Weg nach Sylt. Die Fahrzeuge werden Richtung Westerland und Niebüll von der Deutschen Bahn befördert. Jetzt kommt allerdings ein Kampf um die Strecke auf: Einige Konkurrenten haben bei der DB Netz AG Anträge für die Nutzung der Trassen gestellt - die Deutsche Bahn inzwischen auch, da sie den Sylt-Shuttle natürlich weiter betreiben möchte.

Größte Modelleisenbahn streikt

Auch bei der größten Modelleisenbahn der Welt in Hamburg standen die Züge still. Die Betreiber des Miniatur Wunderlandes haben diesmal das Ereignis „Lokführer-Streik der GDL“ aus dem wirklichen Leben ins Mini-Format übertragen. Kleine Lokführer und Reisende hielten Schilder in die Luft „Wir wollen Spaß haben wie im Wunderland“ - inzwischen rollen die Züge am Knuffiger Bahnhof aber wieder.

Zu den 10…

…schlimmsten Flughäfen der Welt gehören auch zwei deutsche Vertreter: Frankfurt Hahn und Berlin Tegel, die die Plätze 6 und 9 belegen. Über Platz 1 darf sich der Flughafen Islamabad Benazir Bhutto in Pakistan „freuen“. Die Mängel bestanden im Wesentlichen aus überfüllten Terminals, dreckigen Waschräumen, unfreundlichem Personal und zu wenig Sitzplätzen. Mehr Infos dazu hat der Stern: http://www.stern.de/reise/fernreisen/airport-ranking-die-schlimmsten-flughaefen-der-welt-2146882-446706b1a3293c23.html

******** ANZEIGE *************************************

Ist Ihr Unternehmen fit für das mobile Web?

Wir bieten Ihnen eine Kurzanalyse Ihrer Website für 80 Euro!
Wie sieht die Unternehmensseite auf Smartphones, Tablets und Co. aus? Ist sie barrierefrei, kann jeder Nutzer sie unabhängig von seiner technischen Ausrüstung problemlos laden und nutzen? Ist ihre Navigation für jeden verständlich? Sind Social Media Kanäle sinnvoll eingebunden?

All das untersuchen wir für Sie und schicken Ihnen schnellstmöglich unsere Ergebnisse per E-Mail zu! Mehr Informationen erhalten Sie bei unserem Geschäftsführer Thorsten Windus-Dörr unter der Mail-Adresse twindus(at)eins-a-kommunikation.de und telefonisch unter 05 11 / 35 73 00-30.

******************************************************

Der Rest der Welt

Das höchste Gebäude der Welt

Das höchste Gebäude der Welt ist der Wolkenkratzer Burj Khalifa in Dubai. Mit 828 Metern ragt es in den Himmel. Bislang konnten Besucher in die 124. Etage ein Rundum-Panorama über die Stadt aus 452 Metern Höhe auf sich wirken lassen. Jetzt setzte man noch einen oben drauf: mit 550 Metern Höhe gibt es im 148. Stock die neue Attraktion „At the Top, Burj Khalifa Sky“ zu besichtigen.

Mussolinis Keller

Sie besuchen gerne im Urlaub mal einen Weinkeller? In Italien wartet ein Exemplar der besonderen Art auf Sie. Ab Ende dieses Monats können Interessierte immer am Wochenende in Rom das Versteck von Italiens ehemaligem Diktator Mussolini besuchen. Den alten Weinkeller unter seiner Villa ließ er damals aus Angst in einen Sicherheitsbunker der Extraklasse umbauen – ob er ihn wirklich auch genutzt hat, ist allerdings nicht bekannt. http://en.museivillatorlonia.it/

Für mutige Wanderer

In der Schweiz wurde die erste Hängebrücke der Welt eröffnet, die zwei Berggipfel miteinander verbindet. Der Marsch über die 107 Meter lange Brücke zwischen dem Scex Rouge und einem fünf Meter tiefer gelegenen Vorgipfel ist allerdings nichts für schwache Nerven - darunter geht es 2971 Meter in die Tiefe. Einen Namen hat das Projekt auch: "Peak Walk by Tissot".

******** ANZEIGE *************************************

Deutschland, ein wunderbares Land zum Reisen. Entdecken Sie doch einmal Niedersachsen mit seinen wunderschönen Ecken und Veranstaltungen. Alle wichtigen und aktuellen Informationen erhalten Sie auf dem Blog aboutcities. Hier werden regelmäßig Beiträge zu 17 ausgewählten Städten in Niedersachsen und Bremen gepostet. Interessiert? Also besuchen Sie uns unter: www.aboutcities.de
 
******************************************************

Die Karawane zieht weiter

Die Ryanair Holdings Plc gab bekannt, dass ihr Vorstandsvorsitzender Michael O'Leary seinen Vertrag bis September 2019 verlängert habe.

Kaum zu glauben...aber wahr!

Mit neuem Flughafen zu mehr Touristen

Nordkoreas Machthaber Kim Jong-un will durch einen neuen Flughafen in seiner Hauptstadt Pjöngjang mehr Touristen anlocken. Seit Wochen arbeiten deshalb Soldaten im Akkord an der Fertigstellung des extravaganten Airports. Damit die Soldaten zwischendurch nicht ihre Motivation verlieren, soll sie patriotische Musik, die über das ganze Gelände schallt, bei Laune halten. Welche Summen das neueste Projekt in der Reihe der vielen „Tempoaktionen“ Nordkoreas kostet, ist bislang unklar.

Flugzeuge ohne Fenster?

Wenn es nach den Mitarbeitern des britischen „Centre for Process Innovation“ geht, soll es so etwas bald geben. Da Flugzeugfenster in der Regel sehr dick und schwer sind, spielen die Tüftler derzeit mit dem Gedanken, diese abzuschaffen und die Flugzeugwände dafür mit hauchdünnen Bildschirmen auszustatten. Sie merken schon, worauf das Ganze hinausläuft: Man kann anstatt durch das Fenster zu gucken, seinen Weg in luftiger Höhe einfach auf dem Monitor verfolgen. Ob das Höhenangstgeplagten so gut gefallen würde…? Ein Gutes hätte es aber auf jeden Fall: Der Kerosin-Verbrauch würde in dem leichteren Flugzeug deutlich sinken.

Trend zum Zweitbuch

Tourismus als globale Leitindustrie?

Welche Bedeutung hat der internationale Tourismus für die Wirtschaft? Mit dieser Frage beschäftigt sich Albrecht Steinecke in seinem Studienbuch „Internationaler Tourismus“. Neben der Entwicklung des Tourismus beschreibt Steinecke auch die Veränderungen, die dadurch weltweit entstanden sind, und wagt einen Zukunftsausblick mit der Frage, wie die Menschen künftig reisen werden.
Steinecke war bis 2013 Inhaber des Lehrstuhls für Wirtschafts- und Fremdenverkehrgeographie an der Universität Paderborn und auch bei vielen weiteren Hochschulen im In- und Ausland angestellt.
http://www.amazon.de/Internationaler-Tourismus-Albrecht-Steinecke/dp/3825242021

Social Media Gezwitscher

Lustiges Sicherheitsvideo, die…

…ja, welche Klappen-Nummer ist es wohl? Der Trend zum humorvollen Sicherheitsvideo greift bei den Airlines schließlich schon länger um sich, da kann man schon einmal den Überblick verlieren. Air New Zealand hat sich jetzt den Hobbit als Testimonial geschnappt – wie passend, wo doch im Dezember der dritte Teil ins Kino kommt.

Die Zahl der Woche

28,9…

…Jahre. Das ist das Durchschnittsalter der Flugzeuge aus der Flotte von Air Koryo. Die Airline hat den Ruf, die schlechteste der Welt zu sein, wenn man der britischen Unternehmensberatung Skytrax Glauben schenkt. Während die meisten Menschen es angesichts des Alters der Flugzeuge mit der Angst zu tun bekommen, gibt es aber durchaus auch Liebhaber der Oldtimer. Die älteste Maschine hat übrigens unglaubliche 48 Jahre auf dem Buckel.

TV-Tipps der Woche

arte, Mittwoch, 15:15 Uhr: Das Glück liegt auf dem, Teller: Kalifornien
NDR, Donnerstag, 20.15 Uhr: Menschen am Rande der Welt - Lappland‘
3sat, Freitag, 21:30 Uhr: auslandsjournal extra
phoenix, Samstag, 12:15 Uhr: Hongkong - Chinas west-östliche Metropole
Eins Plus, Sonntag, 13.15 Uhr: Sturm vor Island
3sat, Montag, 15.00 Uhr: Dublin, da will ich hin!
ZDF Info, Dienstag, 12.00 Uhr: Das Rätsel der Nasca Linien

Impressum

Sämtliche Inhalte wurden mit höchster Sorgfalt erstellt. Für die Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität der Inhalte kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Alle Rechte vorbehalten. Unser Newsletter mit Branchenneuigkeiten erscheint jeden Mittwochmorgen. Wenn Sie interessante Neuigkeiten oder wichtige Termine für den Newsletter haben, schicken Sie diese bitte an early-bird@eins-a-kommunikation.de. Wenn Sie den early bird mit aktuellen Informationen aus der Tourismusbranche nicht mehr erhalten wollen, schreiben Sie an early-bird(at)eins-a-kommunikation.de. Wir nehmen Sie dann unverzüglich aus dem Verteiler heraus.
Bitte beachten Sie, dass die Ihnen zugesandte Ausgabe des early bird nur jeweils einer einzelnen Person zur Verfügung steht. Wenn Sie unseren Newsletter in Ihrem Unternehmen weiterleiten möchten, bieten wir dazu günstige Konditionen. Rufen Sie uns an.

Herausgeber:
Eins A Kommunikation – Agentur für Beratung und Umsetzung GmbH, D-30159 Hannover, Kramerstr. 13, Fon: (+49 511) 35 73 00 30, Fax: (+49 511) 35 73 00 73
E-Mail: early-bird(at)eins-a-kommunikation.de
www.eins-a-kommunikation.de

Redaktion:
Thorsten Windus-Dörr (Ltg., V.i.S.d.P.), Jens Voshage, Anne Keppler, Leah Kempert.
Redaktionsschluss dieser Ausgabe ist mittwochs, 09:30 Uhr.

klimaneutral

early bird bei Facebook

Folgen Sie dem frühen Vogel bei Facebook!


Touristischer Jahresrückblick 2013

Lesen Sie die wichtigsten Nachrichten aus dem vergangenen Jahr in unserem touristischen Jahresrückblick.


Reiseblogging-Special

Um Blogging kommt heute keiner mehr herum - auch die Reisebranche nicht. Die besten Reiseblogs und ihre Protagonisten finden Sie hier.