Navigation überspringen
PR Agentur Hannover

early bird – Touristik

Nr. 31 / 52. KW ‚ 22.XII.08

 

"Der frühe Vogel fängt den Wurm": Mit dem early bird starten Sie den Montag und wissen sofort kompakt, was in der letzten Woche in der Touristik passiert ist und worüber man diese Woche noch sprechen wird. early bird will Ihnen Ihre Arbeit erleichtern, indem er aus der Fülle von Informationen das Wichtige herausfiltert.

Inhalt

  • Deutschland
  • Der Rest der Welt
  • Die Karawane zieht weiter
  • Kaum zu glauben... aber wahr
  • In eigener Sache
  • Termine
  • Arbeit adelt
  • Impressum

Deutschland

Erstmals Tourismuspolitische Leitlinien für Deutschland
Das Bundeskabinett hat erstmals Tourismuspolitische Leitlinien beschlossen. "Der Tourismus hat sich zu einem bedeutenden Wirtschaftsfaktor entwickelt, der erstklassige Rahmenbedingungen braucht, um die aktuellen Herausforderungen zu meistern", so der Bundesminister für Wirtschaft und Technologie, Michael Glos. Deutschland solle sich als nachhaltiger Tourismusstandort positionieren - mit hohen Umweltstandards und hohem Erholungswert. Auch gelte es, sich vermehrt auf die Alterung der Gesellschaft einzustellen, für die die barrierefreie Erreichbarkeit ihrer Reiseziele einen hohen Stellenwert habe. "Die Tourismuspolitischen Leitlinien bieten Orientierung für die Tourismusbranche und die Tourismuspolitik, damit der Tourismus auch weiterhin Wachstumslokomotive und Imagefaktor für Deutschland sein kann", betonte Ernst Hinsken, der Beauftragte der Bundesregierung für Tourismus. Mehr unter www.bmwi.de

 

"Sofa-Tourismus" zu den Feiertagen
Es gibt kaum eine Familie, die über die Festtage nicht Dutzende Kilometer fährt, um Verwandte zu besuchen: "Die meisten leben heute nicht mehr da, wo sie geboren sind. Der Großteil macht Sofa-Tourismus", sagte der Tourismusexperte Prof. Heinz-Dieter Quack dazu. Die wenigen, die ihre Koffer packen, zieht es vor allem an die klassischen Winterziele wie die Alpen. "Vor allem Familien mit Kindern werden im Winter keine Warmwasserziele wählen, da der Nachwuchs Schnee will", sagte der Professor. Zwei bis drei Prozent der Urlauber steuerten über die Weihnachtsferien aber auch ferne Sonnen-Ziele an.

 

Süßer die Düsen nie klingen
Eine Auswertung der Flugpreisentwicklung des Jahres 2008 aus dem Preisarchiv von billigflieger.de kommt zu dem Ergebnis, dass besonders die Weihnachtszeit Sparzeit ist - zumindest wenn es darum geht, den Flug in den Sommerurlaub im Internet zu buchen. "Wer im Dezember einen Flug für August bucht, spart im Schnitt 25-30 Prozent gegenüber einer späteren Buchung, in Einzelfällen ist sogar eine Ersparnis von bis zu 46 Prozent möglich", erklärt Marcel Radzei, Geschäftsführer des Internetportals "Spontaneität bei Flugbuchungen kostet oft mehr - wer sich im Dezember für einen Flug im Sommer entscheidet, spart deutlich. Das wird auch 2009 so sein, denn selbst wenn sich die Flugpreise verändern, bleibt die durchschnittliche prozentuale Ersparnis für Frühbucher stabil", ergänzt er.

 

Und nach dem Fest gleich weiterfeiern
Zum Jahreswechsel soll auch 2008 die größte Silvesterparty Deutschlands in Berlin steigen. Dort werden rund um das Brandenburger Tor etwa eine Million Besucher erwartet. Alternativen zur Hauptstadt gibt es allerdings einige. Am Isartor in München wird am letzten Dezembertag die nach Angaben der Veranstalter weltgrößte Feuerzangenbowle serviert. Anschließend wird unter freiem Himmel mit Bildern und Liedern von Heinz Rühmann ins neue Jahr gefeiert. Im Norden Deutschlands dagegen endet das Jahr maritim - wer nicht auf festem Boden unter den Füßen besteht, kann in Hamburg ins neue Jahr "schippern". Von Deck aus ist dann das mitternächtliche Feuerwerk vor der Skyline der Hansestadt zu sehen, das von lautstarken Schiffssirenen begleitet wird. In Stralsund dagegen schauen die Gäste in Richtung See: Die Hansestadt veranstaltet das "Molenfeuer" mit der Ostsee als Hintergrund.
Mehr Infos:
Feuerzangenbowle in München: www.muenchner-feuerzangenbowle.de
Hamburg Tourismus: www.hamburg-tourism.de
Stralsund Tourismus: www.stralsundtourismus.de

 

Weniger Steigenberger
Der Vorstandsvorsitzende der Steigenberger Hotels, André Witschi, gab bekannt dass die Gruppe zehn Hotels schließen wird. Gleichzeitig erhalten fünf Luxushotels das Label „Grandhotel“. Geplant ist, die Namenserweiterung im zweiten Quartal 2009 einzuführen. Vorgesehen dafür sind die Hotels in Frankfurt, Düsseldorf, Bonn, Davos und Scheveningen.


******** ANZEIGE *************************************

„Früher Vogel fängt den Wurm“ – das gilt auch für Ihre Werbung!
Seien Sie flink und nutzen unseren Touristik-Newsletter earlybird für Ihre Werbemaßnahmen. Damit erreichen Sie wöchentlich gezielt 2.500 qualifizierte Kontakte aus der Touristik. Fordern Sie unsere Mediadaten an: thorsten.windus-doerr(at)eins-a-kommunikation.de

***********************************************************

Der Rest der Welt

Neue Sterne über Frankreich
Für französische Hotels gilt ab Januar das international übliche Bewertungssystem, bei dem bis zu fünf Sterne vergeben werden. Bisher war die höchste zu erreichende Kategorie "Vier Sterne Luxe". Die Einstufung "0 Sterne" wird außerdem abgeschafft. Es sei Zeit geworden, dass das beliebteste Reiseland der Welt ein System annehme, das einen Vergleich ermögliche, sagte der für Tourismus zuständige französische Staatssekretär, Hervé Novelli. Damit ein französisches Hotel sich künftig mit der besten Bewertung schmücken darf, muss es 124 Kriterien erfüllen, für ein "Vier Sterne Luxe" gab es gerade einmal 33 Kriterien.



Keine Einigung zwischen British Airways und Qantas
Die Gespräche über eine Fusion von British Airways (BA) mit der australischen Fluggesellschaft Qantas sind gescheitert. Die Verhandlungen seien ohne Einigung beendet worden, teilten Qantas und BA mit. Die beiden Unternehmen konnten sich demnach nicht auf zentrale Punkte eines möglichen Zusammenschluss einigen. Beide Fluggesellschaften wollen ihre bisherige Zusammenarbeit bei Verbindungen zwischen Großbritannien und Australien im Rahmen der Flugallianz oneworld fortsetzen.



Getrennte Wege bei SAS, Spanair und airBaltic
Die skandinavische Fluggesellschaft SAS wird wesentliche Anteile ihrer Tochter Spanair an spanische Investoren verkaufen. Ende Januar werde man zudem die Beteiligung an der baltischen Airline airBaltic beenden, teile das Unternehmen mit. Der Verkaufspreis beläuft sich den Angaben nach auf umgerechnet knapp 20,3 Millionen Euro. Spainair gehört bislang zu 94,9 Prozent der skandinavischen SAS Group, galt aber seit längerem als Verlustbringer für das selbst in Schwierigkeiten geratene Mutterunternehmen. Im Juni hatte SAS seine Verkaufsabsicht für Spanair wegen zu niedriger Gebote zurückgezogen. Im August geriet das Tochterunternehmen nach dem Absturz einer Spanair-Maschine auf dem Madrider Flughafen Barajas mit 153 Toten zusätzlich in Schwierigkeiten.

 

Die Karawane zieht weiter...

Jürgen Werner Bula wird voraussichtlich am 1. April 2009 neuer Flughafenchef in Bremen. Der 47-Jährige kommt aus dem Management der Lufthansa. Bula ist derzeit noch Vice President German Airports Lufthansa und damit zuständig für die Kundenbetreuung an zahlreichen deutschen Flughäfen. Bis zu Bulas Wechsel wird führt Christian Häfner kommissarisch die Geschäfte.
Vom früheren Airport-Chef Manfred Ernst hatte man sich zunächst im Streit getrennt. Inzwischen soll es eine einvernehmliche Regelung geben.



Auch Senior Vice President Alex Zivoder verlässt das Online-Reisebüro Expedia. Zuvor hatte im November bereits Europa-Chef Dermot Halpin das Unternehmen verlassen. Zivoder wird neuer Europa-Geschäftsführer von Viagogo, eine Online-Plattform zum Tausch und Handel von Eventtickets. Erst im Frühjahr diesen Jahres war bei Expedia zum Geschäftsführer der Märkte Deutschland, Großbritannien, Frankreich und Italien berufen worden. Für Zivoder wird derzeit ein Nachfolger gesucht.



Oliver Grimsehl ist neuer Chef bei Tui Travel Star: Er folgt als neuer Mitgeschäftsführer auf Thomas Osswald. Grimsehl arbeitet bereits seit drei Jahren als Bereichsleiter für Tui Travel Star. Zuvor betreute der Diplom-Kaufmann die betriebswirtschaftliche Seite des Franchise-Bereichs von Tui Leisure Travel. Osswald geht wieder zur Ifao nach Frankfurt.



Seit dem 1. Dezember leitet Thorsten Tschirner als neuer Leiter der Abteilung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit die Kommunikation der Hamburg Tourismus GmbH (HHT).
Zuvor verantwortete er die strategische Ausrichtung und operative Umsetzung einer Unternehmenssäule der Robinson Club GmbH. Tschirner folgt auf Ine Bösche, die sich in Elternzeit befindet. Unterstützt wird er von Sascha Albertsen, der seit Juli 2007 die Position als Referent für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit bei der HHT innehat.

In eigener Sache

An dieser Stelle möchten wir uns bei Ihnen liebe Leser für Ihre Treue bedanken und Ihnen ein erholsames und besinnliches Weihnachtsfest wünschen. Um das Jahr noch einmal Revue passieren zu lassen, erwartet Sie nächsten Montag ein touristischer Jahresrückblick der early bird-Redaktion.
Die nächste reguläre Ausgabe können Sie dann am 5. Januar lesen.
 

Kaum zu glauben… aber wahr

Weihnachtsmann-Training
Das Fest rückt jeden Tag näher und immer häufiger trifft man auf die Männer mit dem rot-weißen Outfit. Ob Weihnachtslauf oder Weihnachtsmann-Treffen, überall auf der Welt gab es in den letzten Tagen und Wochen besondere Veranstaltungen. Einen Überblick über das festliche Treiben finden Sie hier:
http://www.spiegel.de/video/video-43163.html



No smoking -  Nichtraucherstrände auf Rügen
Das Ostseebad Göhren will im Sommer 2009 als erster Ort auf der Insel Rügen seinen Strandgästen einen Nichtraucherstrand bieten, teilt der Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern mit.
Ein neues Nutzungskonzept sieht an zwei bis drei Abschnitten des Strandes ausdrückliche Nichtraucherbereiche vor. Durch diese rauchfreien Zonen sollen vor allem die Wünsche von Familien erfüllt werden, die die Zigarettenreste im Sand bislang als störend empfinden. In anderen Küstenorten Mecklenburg-Vorpommerns sind dem Tourismusverband bislang keine Nichtraucherstrände bekannt.


Termine

9.1.2009 - 10.1.2009 Reisebörse Bad Oeynhausen in Bad Oeynhausen (Deutschland)
Website: www.reiseboersen.de

9.1.2009 - 11.1.2009 Chemnitzer Reisemarkt in Chemnitz (Deutschland)
Website: http://www.chemnitzerreisemarkt.de

9.1.2009 - 11.1.2009 Reisemarkt Rhein-Neckar-Pfalz in Mannheim (Deutschland)
Website: http://www.reisemarkt-rhein-neckar-pfalz.de

9.1.2009 - 11.1.2009 TOURISMA & Caravaning Magdeburg in Magdeburg (Deutschland)
Website: http://www.expotecgmbh.de

12.1.2009 Tag der Bustouristik in Wolfsburg (Deutschland)
Website: http://www.rda.de/html/index.php?module=htmlpages&func=display&pid=82 

13.1.2009 - 18.1.2009 Vakantiebeurs 2009 in Utrecht (Niederlande)
Website: www.vakantiebeursonline.nl  

15.1.2009 - 18.1.2009 Ferien-Messe Wien in Wien (Österreich)
Website: www.ferien-messe.at

15.1.2009 - 18.1.2009 Ferien - Die Messe für Ferien und Reisen in Bern (Schweiz)
Website: www.ferienmesse.ch

16.1.2009 - 18.1.2009 Reise & Freizeit 2009 in Zwickau (Deutschland)
Website: www.messezwickau.de

17.1.2009 - 25.1.2009  boot Düsseldorf in Düsseldorf (Deutschland)
Website: http://www.boot.de

17.1.2009 - 25.1.2009 CMT - Die Urlaubs-Messe in Stuttgart (Deutschland)
Website: http://cms.messe-stuttgart.de

19.1.2009 – 20.1.2009 - „Forum Sicherheit und Reisen“ in Stuttgart (Deutschland)
Website: www.securityshow.de

23.1.2009 - 24.1.2009 2. Reisebörse Frankfurt in Frankfurt (Deutschland)
Website: www.reiseboersen.de

30.1.2009 - 1.2.2009 Dresdner Reisemarkt in Dresden (Deutschland)
Website: http://www.dresdner-reisemarkt.de 

29.1.2009 - 1.2.2009 FESPO Die größte Messe für Ferien und Freizeit in Zürich (Schweiz)
Website: http://www.fespo.ch

1.1.2009 - 2.2.2009 ReiseZeit - im Rahmen der ABF Freizeitmesse in Hannover (Deutschland)
Website: www.heckmanngmbh.de

2.2.2009 - 6.2.2009 Sachsen Pow Wow in Dresden (Deutschland)
Website: www.dresden-powwow.de

11.3.2009 - 15.3.2009 ITB Berlin - Internationale Tourismusbörse in Berlin (Deutschland)
Website: http://www1.messe-berlin.de

Arbeit adelt

Eins A Kommunikation ist die erste klimaneutrale PR-Agentur Norddeutschlands, Standort ist die niedersächsische Landeshauptstadt Hannover. Wir entwerfen und realisieren Kommunikationsstrategien schwerpunktmäßig für Kunden aus den Branchen Energie, technische Dienstleistungen und Touristik. Dabei decken wir das gesamte Spektrum der PR-Dienstleistungen ab. Dafür brauchen wir Unterstützung und möchten demnächst folgende Position besetzen:

  • Praktikant/in

Den modernen Dreikampf gibt es auch bei uns: Kaffee kochen, Kopierer hüten und Kurierdienst rufen gehört zu einem Eins-A-Praktikum dazu. Wir bieten aber darüber hinaus ein qualifiziertes Praktikum, bei dem sie relevante Fähigkeiten erwerben und bei Eignung innerhalb abgeschlossener Projekte mitarbeiten können.
Wir suchen für mindestens drei Monate jemanden, der sich aktiv für die PR-Branche interessiert, mit den unterschiedlichen Medien umgehen kann, und wir meinen damit nicht nur Google, Interesse an technischen und wirtschaftlichen Zusammenhängen hat
Schicken Sie bitte Ihre Bewerbungsunterlagen bitte ausschließlich per Mail an:
Eins A Kommunikation – Agentur für Beratung und Umsetzung GmbH, Kramerstr. 13, 30159 Hannover , thorsten.windus(at)eins-a-kommunikation.de, www.eins-a-kommunikation.de

 

Impressum

Sämtliche Inhalte wurden mit höchster Sorgfalt erstellt. Für die Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität der Inhalte kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Alle Rechte vorbehalten. –  Unser Newsletter mit Branchenneuigkeiten erscheint jeden Montagmorgen. Wenn Sie interessante Neuigkeiten oder wichtige Termine für den Newsletter haben, schicken Sie diese bitte an early-bird(at)eins-a-kommunikation.de. Wenn Sie den early bird mit aktuellen Informationen aus der Tourismusbranche nicht mehr erhalten wollen, schreiben Sie an early-bird(at)eins-a-kommunikation.de. Wir nehmen Sie dann unverzüglich aus dem Verteiler heraus.
Bitte beachten Sie, dass die Ihnen zugesandte Ausgabe des early bird nur jeweils einer einzelnen Person zur Verfügung steht. Wenn sie unseren Newsletter in Ihrem Unternehmen weiterleiten möchten, bieten wir dazu günstige Konditionen. Rufen sie uns an.

Herausgeber:

Eins A Kommunikation - Agentur für Beratung und Umsetzung GmbH, D-30159 Hannover, Kramerstr. 13, Fon: (+49 511) 35 73 00 30, Fax: (+49 511) 35 73 00 73
E-Mail: early-bird(at)eins-a-kommunikation.de
www.eins-a-kommunikation.de


Redaktion:

Thorsten Windus-Dörr (Ltg., V.i.S.d.P.), Jens Voshage, Christiane Bischoff
Redaktionsschluss dieser Ausgabe ist Montag, 23.XII.’08, 9:30 Uhr.