Navigation überspringen
PR Agentur Hannover

early bird – Touristik

Nr. 280 / 9. KW‚ 24.II.'14


Royaler Nachwuchs! Prinzessin Madeleine von Schweden hat am vergangenen Donnerstag eine gesunde Tochter in New York zur Welt gebracht.
Beim Bachelor rückte der Bruder an, um ein paar kluge Tipps zu Christians Auserwählten zu geben – obwohl dieser beteuerte, dass die Meinung seiner Familie ihm wichtig sei, befolgte er die Ratschläge eher halbherzig bei der Entscheidung. Katja, Angelina, Daniela und Susi dürfen nun hoffen, dass ihre Familien sie bei den „Homedates“ nicht blamieren.
Bei Heidis Küken stand das große Umstyling auf dem Zettel. Wieder flossen diverse Tränen und Mutti wurde via Telefon zu Rate gezogen: Haare ab oder nicht? Auch Heidis Mama legte Hand an, sie ist gelernte Frisörin.

Letzte Woche...

… bewegte uns in der Touristik +++ Für viel Trubel, Staus vor den Schaltern und lange Gesichter bei den Reisenden hat vergangene Woche der Streik des Sicherheitspersonals am Frankfurter Flughafen gesorgt. Viele Flüge fielen aus. +++ Regionalflughäfen in Europa müssen sich künftig auf weniger Geld einstellen. Die EU-Kommission hat beschlossen, die staatlichen Beihilfen für Flughäfen in der EU bald zu kappen. +++ Tui-Großaktionär John Fredriksen verkauft seine Anteile – das sind 15,7 Prozent aller Aktien – und Tui selber zahlt seit Jahren mal wieder eine Dividende. +++

Deutschland

ITB-Kongress 2014

Die Deutsche Zentrale für Tourismus wird in diesem Jahr auf der ITB zum ersten Mal den „Tag des barrierefreien Tourismus“ veranstalten. Das Ziel des Kongresses ist es, die Akteure der Branche in verschiedenen Podiumsdiskussionen sowohl auf die Chancen als auch auf die Risiken dieses Themas aufmerksam zu machen und die Bedeutung der Barrierefreiheit für die Zukunft der Touristik aufzuzeigen. Von 10.30 bis 16.00 Uhr sind alle Interessierten am 7. März zu der Veranstaltung eingeladen.

Reisebüros in der Kritik

Stiftung Warentest hat die Verkaufstaktiken deutscher Reisebüros genauer unter die Lupe genommen. Viele Angestellte preisen dem Kunden nicht die Produkte an, die für ihn am besten sind, sondern handeln im Rahmen ihrer Verträge mit Partnern. So versuchen sie beispielsweise Urlaubern Reiserücktrittsversicherungen zu verkaufen, die zum Teil veraltet und nicht sinnvoll sind. Stiftung Warentest rät, die Reiseangebote vor der Unterschrift noch einmal in Ruhe zu prüfen und die Versicherungen notfalls zu einem späteren Zeitpunkt abzuschließen – bis zu 30 Tage vorher ist das noch möglich.

Neues Internetportal für die Nordsee

Die Dachorganisation an der niedersächsischen Nordsee, die Nordsee GmbH, hat auf ihrer Website ein neues Social Media Dashboard angelegt, das alle wichtigen Kommunikationskanäle auf einen Blick zeigt. Seit der Neugestaltung des Online-Auftritts haben rund 160 Prozent mehr Tablet-Besitzer auf die Seite zugegriffen, via Smartphone waren es 96 Prozent mehr im Vergleich zum Vorjahr. Außerdem können Urlauber ihre Reise künftig über QR-Codes buchen und die Verfügbarkeit ihrer Lieblingshotels über verschiedene Apps der einzelnen Regionen prüfen. www.die-nordsee.de

Mit rechten Dingen

Das Portal ferienretter.de bietet Urlaubern künftig kostenlose Rechtsberatung für ihre Reise an. Die Kooperation der Radio Group Kaiserslautern und der Offenbacher Rechtsanwaltsgemeinschaft Conscienta verpflichtet sich dazu, Anfragen auf der Facebook-Seite in maximal 24 Stunden zu bearbeiten. Ausnahmen sind Rechtsfragen, die sich auf alltours beziehen, da hier eine „Interessenkollision“ vorliegt. www.ferienretter.de 

Online mobil buchen

Das Internetportal Bookatable konnte für 2013 einen deutlichen Anstieg von 22 Prozent verzeichnen: Rund 2,5 Millionen Gäste konnte das Unternehmen an seine Kunden aus der Gastronomie vermitteln. Seinen Erfolg nutzt das Portal, um die eigene Marke weiterzuentwickeln. Der Name Livebookings wird zukünftig komplett durch Bookatable ersetzt. Auch die Partnerschaft mit Michelin soll weiteren Auftrieb geben.

***********************************************************
Ist Ihr Unternehmen fit für Social Media? Wir coachen Sie!
Machen Sie sich und Ihre Mitarbeiter fit für die neuen Chancen und Herausforderungen, die Social Media bietet. Wir veranstalten regelmäßig Coachings zum Thema Social Media! Wir bieten gezieltes Training für Führungskräfte und Entscheider an und leiten sie einzeln oder zu zweit an, das Social Web zu entdecken. http://www.einsakommunikation.de/index.php?id=877
***********************************************************

Der Rest der Welt

Dem Tourismus sei Dank!

Griechenland hat laut der Zentralbank endlich wieder schwarze Zahlen geschrieben: 2013 lag der Überschuss bei 1,24 Milliarden Euro oder 0,7 Prozent der Wirtschaftsleistung. Das hat das krisengeschüttelte Land vor allem seinem Tourismus zu verdanken, so Wirtschaftsexperten. Die Branche hat mit Einnahmen von zwölf Milliarden Euro und einem Plus von 15 Prozent einen neuen Rekord aufgestellt.

Kostspielige Pläne

Dass die Vereinigten Arabischen Emirate nicht gerade am Hungertuch nagen, war uns ja bewusst, aber die neuesten Pläne überraschen dann doch. Jüngst hat Architekt Luca Curci seine Ideen für eine neue Küstenstadt in Form eines Halbmondes vorgestellt. Das geplante Wahrzeichen der neuen Stadt soll ein Komplex von fünf Hochhäusern sein, die an überdimensionale Bienenstöcke erinnern und eine Höhe von 470 Metern erreichen. Erste Bilder hat der Spiegel unter: http://www.spiegel.de/reise/fernweh/dubais-architektur-der-zukunft-wuestenstadtprojekt-organic-cities-a-954488.html

Mythos Montmartre

Der legendäre Hügel in Frankreichs Hauptstadt bietet vielen Künstlern und Kreativen ein Zuhause. Bekannt durch die Mühle des Moulin Rouges ranken sich seit jeher viele Mythen um diesen Teil von Paris und seine ehemaligen Bewohner wie den berühmten Maler van Gogh. Die Kunsthalle Schirn in Frankfurt versucht derzeit den Charme vergangener Zeiten in der Ausstellung „Esprit Montmartre“ wieder aufleben zu lassen. http://www.schirn.de/ESPRIT_MONTMARTRE_2.html

Unkonventionelles Wien

Mit neuen unkonventionellen Ideen möchte Wien Tourismus die Stadt als Destination voranbringen. Sowohl die Wiener selbst als auch Reisende aus aller Welt sind dazu aufgefordert, unter dem Hashtag #Wien2020 ihre individuellen Vorschläge einzureichen. Die Ausgefallensten werden dann in der neuen Wiener Tourismusstrategie verarbeitet. Die wichtigste Frage dabei soll sein: „Was macht Wien 2020 zur attraktivsten Stadt Europas?“. Hier gibt es die bisherigen Reaktionen: http://twitter.com/search?q=%23Wien2020&f=realtime 

Neue Art zu reisen

Ein Startup-Unternehmen aus Boston plant derzeit einen neuen Überschall-Jet der den wichtigen und reichen Menschen der Welt das Leben erleichtern soll: Innerhalb weniger Stunden soll man mit der Teufelsmaschine Spike Aerospace S-512 von A nach B kommen. Allerdings müssen zukünftige Reisende auf Fenster verzichten, die wird es an Bord aus Gewichts- und Stabilitätsgründen nämlich nicht geben. Stattdessen sollen riesige Flachbilddisplays zeigen, was es links und rechts um die Maschine zu sehen gibt.

Sparsame Niederländer

Die Ferienwelt Winterberg im Sauerland musste für 2013 einen deutlichen Rückgang von vier Prozent bei den Übernachtungszahlen hinnehmen. Grund: Die Niederländer als wichtigste Zielgruppe haben in puncto Urlaub den Gürtel enger geschnallt. Auch die Belgier haben sich in Zurückhaltung geübt: Zehn Prozent weniger Übernachtungen im vergangenen Jahr. Nur die Dänen haben den Weg in die Ferienwelt gefunden und die Zahlen für 2013 mit 27 Prozent mehr Übernachtungen etwas geschönt. Wirtschaftsexperten gehen auch für andere Destinationen davon aus, dass sich dieser neue Trend bei den Niederländern, kurz und kostengünstig zu verreisen, in diesem Jahr fortsetzen wird.

******** ANZEIGE *************************************

Ist Ihr Unternehmen fit für das mobile Web?

Wir bieten Ihnen eine Kurzanalyse Ihrer Website für 80 Euro!
Wie sieht die Unternehmensseite auf Smartphones, Tablets und Co. aus? Ist sie barrierefrei, kann jeder Nutzer sie unabhängig von seiner technischen Ausrüstung problemlos laden und nutzen? Ist ihre Navigation für jeden verständlich? Sind Social Media Kanäle sinnvoll eingebunden?

All das untersuchen wir für Sie und schicken Ihnen schnellstmöglich unsere Ergebnisse per E-Mail zu! Mehr Informationen erhalten Sie bei unserem Geschäftsführer Thorsten Windus-Dörr unter der Mail-Adresse twindus(at)eins-a-kommunikation.de und telefonisch unter 05 11 / 35 73 00-30.

******************************************************

Die Karawane zieht weiter

Der Leiter des Veranstaltervertriebs, Christian Evers, verlässt den Reisekonzern Thomas Cook.

Hertz hat seit dem 12. Februar in Deutschland einen neuen Geschäftsführer. Rafael Girona hat die Geschäfte des Autovermieters mit Sitz in Eschborn übernommen. Girona löst Elyes Mrad ab.

Max-Peter Droll ist aus der Geschäftsführung der Robinson Club GmbH ausgeschieden und wird innerhalb des Konzerns eine neue Herausforderung anzunehmen. Seine Nachfolge wird zum 1. April der 49-Jährige Michael Eckert antreten.

Kaum zu glauben...aber wahr!

Egal wie lang – Hauptsache entspannt

Laut der Psychologin Verena Hahn hat die Länge des Urlaubs keinen Einfluss darauf, ob wir erholt wieder nach Hause kommen oder nicht. „Effekte wie Stress abbauen und sich wohler fühlen, unterscheiden sich bei Kurzurlauben nicht von denen längerer Reisen.” Wichtig sei es vor allem, den Alltag mit gezielter Ablenkung hinter sich zu lassen.

TV-Tipps der Woche

Arte, Montag, 13.05 Uhr: So schmeckt Australien
Arte, Dienstag, 19.30 Uhr: Strandspaziergänge: Côte d’Azur
BR Alpha, Mittwoch, 20.15 Uhr: Von Helsinki nach Karelien
NDR, Donnerstag, 20.15 Uhr: Der wahre Karneval in Rio
3 Sat, Freitag, 17.00 Uhr: New Orleans
3 Sat, Samstag, 18.05 Uhr: Englands schönste Gärten
Zdf Neo, Sonntag, 16.00 Uhr: Die Schatzinsel des Robinson Crusoe

******** ANZEIGE *************************************
Nach dem Geschäftsbericht ist vor dem Geschäftsbericht
Es wird Zeit an den Geschäftsbericht 2013 zu denken. Besorgen Sie sich deshalb schon jetzt „Sieben Schritte zum Geschäftsbericht“, das Dossier der hannoverschen PR-Agentur Eins A Kommunikation GmbH – um für den nächsten Auftritt gerüstet zu sein.
„Für uns ist die Broschüre ideal, um exemplarisch zu zeigen, wie systematisch, nachvollziehbar und pragmatisch wir arbeiten“, erläutert Geschäftsführer Jens Voshage, „Natürlich nicht nur beim Geschäftsbericht, auch bei der allgemeinen Kommunikationsberatung, bei der Pressearbeit, wenn wir Internet. Oder Social-Media-Auftritte konzipieren und produzieren. Bei Kundenmedien, Medien der internen Kommunikation. Oder bei der Krisenkommunikation, einem weiteren unserer Beratungsschwerpunkte.“
Das Geschäftsbericht-Dossier kann angefordert werden über
jvoshage(at)eins-a-kommunikation.de
Mehr unter: www.eins-a-kommunikation.de
******************************************************

Impressum

Sämtliche Inhalte wurden mit höchster Sorgfalt erstellt. Für die Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität der Inhalte kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Alle Rechte vorbehalten. Unser Newsletter mit Branchenneuigkeiten erscheint jeden Montagmorgen. Wenn Sie interessante Neuigkeiten oder wichtige Termine für den Newsletter haben, schicken Sie diese bitte an early-bird@eins-a-kommunikation.de. Wenn Sie den early bird mit aktuellen Informationen aus der Tourismusbranche nicht mehr erhalten wollen, schreiben Sie an early-bird(at)eins-a-kommunikation.de. Wir nehmen Sie dann unverzüglich aus dem Verteiler heraus.
Bitte beachten Sie, dass die Ihnen zugesandte Ausgabe des early bird nur jeweils einer einzelnen Person zur Verfügung steht. Wenn Sie unseren Newsletter in Ihrem Unternehmen weiterleiten möchten, bieten wir dazu günstige Konditionen. Rufen Sie uns an.

Herausgeber:
Eins A Kommunikation – Agentur für Beratung und Umsetzung GmbH, D-30159 Hannover, Kramerstr. 13, Fon: (+49 511) 35 73 00 30, Fax: (+49 511) 35 73 00 73
E-Mail: early-bird(at)eins-a-kommunikation.de
www.eins-a-kommunikation.de

Redaktion:
Thorsten Windus-Dörr (Ltg., V.i.S.d.P.), Jens Voshage, Christiane Bischoff, Anne Keppler. Redaktionsschluss dieser Ausgabe ist montags, 09:30 Uhr.

klimaneutral

early bird bei Facebook

Folgen Sie dem frühen Vogel bei Facebook!


Touristischer Jahresrückblick 2013

Lesen Sie die wichtigsten Nachrichten aus dem vergangenen Jahr in unserem touristischen Jahresrückblick.


Reiseblogging-Special

Um Blogging kommt heute keiner mehr herum - auch die Reisebranche nicht. Die besten Reiseblogs und ihre Protagonisten finden Sie hier.


Destination Friedhof

Hier geht es zu unserem beliebten Sonderthema "Destination Friedhof".