Navigation überspringen
PR Agentur Hannover

early bird – Touristik

Nr. 271 / 51. KW‚ 16.XII.'13

 

Obama und Raoul Castro begrüßten sich an Mandelas Grab mit Handschlag…Sebastian kann nicht nur Weltmeister, jetzt wird Vettel Vater… und wir haben zum ersten Mal eine Verteidigungsministerin. Und ein neues Supertalent:  einen Jungen mit seinem Hund. Wir fordern fürs nächste Jahr den Ausschluss der Tiernummern.
Nicht mal mehr zehn Tage bis Weihnachten – und die vorletzte reguläre Ausgabe des frühen Vogels in diesem Jahr. Die Meteorologen haben uns in den letzten Tagen die Hoffnung auf weiße Weihnacht‘ genommen. Schon alle Geschenke geshoppt? Oder sich gute Vorsätze für 2014 überlegt?

Letzte Woche...

… bewegte uns in der Touristik +++ Tui Travel erwirtschaftete das beste Ergebnis seit Bestehen +++ Reiseveranstalter müssen sich in Zukunft bei Pauschalangeboten an die Flugzeiten halten, entschied der Bundesgerichtshof +++

In eigener Sache und...Arbeit adelt

Nächsten Montag erscheint der letzte reguläre early bird. Am 30. gibt es dann wieder unseren allseits beliebten Jahresrückblick.
Wir suchen ab sofort und bis zum 1. März eine(n) Praktikantin/Praktikanten für unsere early bird-Redaktion und all die Dinge, die ansonsten noch in unserer Agentur Eins A Kommunikation so anfallen. Näheres gibt es hier: http://www.einsakommunikation.de/index.php?id=6  

Deutschland

2014 machen wir wieder die Brücke

Im Jahr 2014 fallen nicht weniger als neun Feiertage auf einen Montag oder Freitag. Das erste dieser verlängerten Wochenenden sind die Heiligen Drei Könige am 6. Januar (BW, BY, ST). Es folgen bundesweit Karfreitag (18.04.), Ostermontag (21.04.) und Pfingstmontag (09.06.). Bayern und das Saarland kommen dank Mariä Himmelfahrt in den Genuss eines zusätzlichen langen Wochenendes (15. bis 17.08.). Der Tag der Deutschen Einheit (03.10.) ist 2014 ebenso ein Freitag wie der Reformationstag (31.10.; MV, BB, SN, ST, TH.). Pech für Arbeitnehmer in NRW, die am Wochenende nicht arbeiten müssen: Allerheiligen (01.11.) fällt im nächsten Jahr auf einen Samstag. Günstig liegen der erste und zweite Weihnachtstag. Sie fallen 2014 auf einen Donnerstag und Freitag.

Der beliebteste Wohnort ist…

Leipzig steht bei seinen Einwohnern hoch im Kurs: Besonders die zahlreichen Grünflächen und das positive Stadtimage machen die Sachsenmetropole zum Sieger im Städte-Ranking des Marktforschungsinstituts GfK im Auftrag des Internetportals Immonet. Es folgen Köln und München. „Heimliche Perle des Nordens“ ist Hannover. Hier leben die zufriedensten Norddeutschen. Wir vom early bird können das nur bestätigen. Schlusslichter bilden Duisburg und Nürnberg. 
http://www.haufe.de/immobilien/entwicklung-vermarktung/marktanalysen/immonet-studie-leipzig-ist-attraktivster-wohnort_84324_212520.html

Auf Du und Du mit Lüneburg

Die Lüneburger Heide bietet den Besuchern ihrer Website an, direkt mit einem Heide-Experten live zu chatten. „Im Rahmen unserer Qualitätsoffensive möchten wir den Gästen die Gelegenheit geben, Fragen sofort zu stellen, die die Website vielleicht nicht beantwortet“, sagt Lüneburger Heide Geschäftsführer Ulrich von dem Bruch. Über 80 Prozent der Urlauber informierten sich schon im Internet. Ein Team von drei Mitarbeitern steht am Anfang für die Anfragen der Gäste zur Verfügung. Außerhalb der Arbeitszeiten kann der Gast eine Nachricht hinterlassen, die dann schnellstmöglich beantwortet wird. Auch der Geschäftsführer möchte sich mit in den direkten Kontakt zu Interessierten einklinken.

Berlin ist top für Genießer

Die deutsche Hauptstadt Berlin bleibt an der Spitze der deutschen Gastronomieszene – insgesamt 14 Berliner Restaurants wurden vom „Guide Michelin“ ausgezeichnet. Auch andere Gastronomieführer sehen Berlin an der Spitze. Burkhard Kieker, Geschäftsführer von visitBerlin dazu: „Berlin hat das richtige Rezept gefunden: Erfindungsreichtum und Probierlust der Berliner Spitzenköche und ausgefallene Locations machen die Stadt zum Gourmet-Hotspot“.

Im Berg ist der Wurm drin

Den Skigebieten in den Mittelgebirgen wird angesichts des Klimawandels keine große Zukunft mehr prophezeit. Dennoch investieren diese kräftig, um dem Klimawandel zu trotzen. Das Skigebiet am Wurmberg, Niedersachsens höchstem Berg, wurde jetzt für rund zwölf Millionen Euro ausgebaut. Die für Samstag geplante Eröffnung des neuen Skigebietes musste jedoch verschoben werden. Selbst für Kunstschnee sind die Temperaturen derzeit zu mild. 100 Tage Schneesicherheit soll die Anlage garantieren, wenn es soweit ist.
www.wurmberg-seilbahn.de 

***********************************************************
Ist Ihr Unternehmen fit für Social Media? Wir coachen Sie!
Machen Sie sich und Ihre Mitarbeiter fit für die neuen Chancen und Herausforderungen, die Social Media bietet. Wir veranstalten regelmäßig Coachings zum Thema Social Media! Wir bieten gezieltes Training für Führungskräfte und Entscheider an und leiten sie einzeln oder zu zweit an, das Social Web zu entdecken. http://www.einsakommunikation.de/index.php?id=877
***********************************************************

Der Rest der Welt

Ab durch den Smog

Die Luftverschmutzung in China ist kein großes Geheimnis – der Smog macht dem Flugverkehr allerdings zu schaffen. Viele Maschinen müssen wegen mangelnder Sicht am Boden bleiben. Das soll sich nun ändern: Die Behörden planen, die Piloten der Passagierflüge zwischen Peking und den größten Flughäfen des Landes wie Guangzhou, Shanghai und Shenzhen künftig so auszubilden, dass sie auch ohne Sicht landen können.

Bahn schlägt Flieger

Bahnfahren ist meistens deutlich günstiger als eine Flugreise. Der Verkehrsclub Deutschland ermittelte in knapp 400 Preisvergleichen von grenzüberschreitenden Strecken, dass nur bei sieben Prozent der Reisen das Flugzeug billiger gewesen wäre als die Bahn. Im Schnitt betrug den Angaben nach der Bahnpreis etwa die Hälfte der Flugkosten. Mehr Infos dazu gibt es hier: http://www.vcd.org/pressemitteilung.html?&tx_ttnews

Ein bisschen besser

Die International Air Transport Association hat ihre Finanzprognose für 2013 leicht nach oben korrigiert: Fluggesellschaften erwarten für das laufende Jahr weltweit einen Gewinn von 12,9 Milliarden US-Dollar nach Steuern. Für das Jahr 2014 soll das Ergebnis auf 19,7 Milliarden US-Dollar steigen. In der vorangegangenen Prognose hatte der Verband mit einem Plus von 11,7 Milliarden für das laufende Jahr und 16,4 Milliarden für 2014 gerechnet. Die Anpassung der Prognose basiere auf günstigeren Treibstoffpreisen, heißt es.

Sexismus bei Ryanair?

Wundert uns das jetzt wirklich? Eine spanische Verbrauchergruppe hat bereits vor mehreren Monaten Klage gegen Ryanair wegen der Werbung für den recht freizügigen Charity-Kalender auf der Internetseite der Airline erhoben. Der Kalender sei sexistisch, so der Vorwurf, und benutze „sexuelle Anspielungen“ als Werbung. Laut Angaben von „Bild“ wurde der Fall bereits im Juli verhandelt. Ryanair habe diesbezüglich Klage gegen den zuständigen Richter eingereicht.
Wer sich ein eigenes Bild machen will, hier geht’s übrigens zum Kalender: http://www.ryanair.com/de/calendar 

Rekord im Big Apple

Mindestens 54,3 Millionen Gäste konnte die Millionenmetropole an der US-Ostküste 2013 begrüßen - rund zwei Millionen mehr als noch im Jahr zuvor, sagte Bürgermeister Michael Bloomberg. 2014 plane die Stadt sogar mit 55 Millionen Touristen. Rund 11,4 Millionen Urlauber reisten 2013 aus dem Ausland an, der Rest aus anderen Teilen der USA.

Meilen oder was?

Die Lufthansa will ihr Vielfliegerprogramm „Miles & More“ in ein eigenständiges Unternehmen ausgliedern. Die neue Geschäftseinheit soll allerdings auch künftig an den Geschäftsbereich „Passage“ berichten, in dem das Passagiergeschäft der Airline gebündelt ist, wie die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ berichtete. "Diese Reorganisation ist aber nicht mit Verkaufsplänen verknüpft. Miles & More bleibt unter dem Dach der Lufthansa", sagte ein Sprecher.

Steinbrück ist Schneemann des Jahres… in Arosa

Das 22. Arosa Humor-Festival ist eröffnet und schon steht ein erster Gewinner fest: Der weltbekannte Stinkefinger-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück wird mit dem Schneemann des Jahres geehrt. Der Arosa Schneemann wird Jahr für Jahr an eine Persönlichkeit vergeben, die im Verlaufe des Jahres in den Medien für Realsatire sorgte. Peer Steinbrück blieb bei der Enthüllung seiner Statue aus feinstem Aroser Schnee leider unentschuldigt fern, was man sehr bedauerte.

******** ANZEIGE *************************************

Ist Ihr Unternehmen fit für das mobile Web?

Wir bieten Ihnen eine Kurzanalyse Ihrer Website für 80 Euro!
Wie sieht die Unternehmensseite auf Smartphones, Tablets und Co. aus? Ist sie barrierefrei, kann jeder Nutzer sie unabhängig von seiner technischen Ausrüstung problemlos laden und nutzen? Ist ihre Navigation für jeden verständlich? Sind Social Media Kanäle sinnvoll eingebunden?

All das untersuchen wir für Sie und schicken Ihnen schnellstmöglich unsere Ergebnisse per E-Mail zu! Mehr Informationen erhalten Sie bei unserem Geschäftsführer Thorsten Windus-Dörr unter der Mail-Adresse twindus(at)eins-a-kommunikation.de und telefonisch unter 05 11 / 35 73 00-30.

******************************************************

Die Karawane zieht weiter

Ab sofort ist Jan Janssen neuer Geschäftsführer der Tropical Island Holding GmbH und damit CEO der Tropical Island Gruppe. Janssen kann auf mehr als 30 Jahre Erfahrung im Hotel-, Konferenz- und Freizeit-Business zurückblicken. Unter anderem war er von 2008 bis 2011 für die strategische Entwicklung für Center Parcs in Europa zuständig.
Bei der Tui findet kurz vor Weihnachten wieder die große Rochade statt. Das Mainstream Bord von Tui Travel, in dem der Konzern sein Volumengeschäft bündelt, wird um zwei neue Mitglieder von Tui Deutschland erweitert. Neben Tui-Deutschland-Chef Christian Clemens und seinem Vorgänger Volker Böttcher rücken Finanzchef Henrik Homann und Touristikchef Oliver Dörschuck auf. Der frühere TUI-Deutschland-Chef Böttcher will Tui Ende 2014 verlassen und Professor für Touristik an der Hochschule Harz werden.
Mike Brauner übernimmt zum 1. Januar in der Tui AG-Zentrale als Senior Manager die Themenbereiche Nachhaltige Entwicklung und Umwelt. Brauners Vorgängerin Mila Dahle verläßt die Tui und will sich neuen Herausforderungen im Nachhaltigkeitsmanagement stellen. Dr. Josef Peterleithner verantwortet künftig bei Tui Österreich die Bereiche Strategic Communication and Public Relations.

Kaum zu glauben...aber wahr!

Streicheln macht stressfrei

Haben Sie ein Haustier? Dann wissen Sie sicher auch, wie beruhigend das Streicheln der Wollknäule sein kann. Das haben sich die Flughafenbetreiber in San Francisco nun zu Nutze gemacht: Sie bieten Streichelhunde gegen Flugangst an. Die Vierbeiner tragen eine graue Weste mit der Aufschrift „Pet Me“ („Streichel mich“), daneben ihr Name und ihre Berufsbezeichnung „Wag-Brigade“ – zu Deutsch Wedel-Brigade. Offensichtlich ist das Projekt von Erfolg gekrönt – ähnliche Initiativen gibt es beispielsweise in Los Angeles oder Miami.

TV-Tipps der Woche

Arte, Montag, 18.15 Uhr: Die Schönheit der Frauen: Kuba
Rbb, Dienstag, 14.15 Uhr: Venedig im Winter
Arte, Mittwoch, 16.55 Uhr: Kreta – Mythos Labyrinth
Arte, Donnerstag, 11.10 Uhr: Heimathafen: Lissabon
HR, Freitag, 15.15 Uhr: Ostseeparadies Rügen
Br Alpha, Samstag, 16.45 Uhr: Fernweh: Ligurien
SWR, Sonntag, 14.30 Uhr: Weihnachten in Yellowstone

******** ANZEIGE *************************************
Nach dem Geschäftsbericht ist vor dem Geschäftsbericht
Es wird Zeit an den Geschäftsbericht 2013 zu denken. Besorgen Sie sich deshalb schon jetzt „Sieben Schritte zum Geschäftsbericht“, das Dossier der hannoverschen PR-Agentur Eins A Kommunikation GmbH – um für den nächsten Auftritt gerüstet zu sein.
„Für uns ist die Broschüre ideal, um exemplarisch zu zeigen, wie systematisch, nachvollziehbar und pragmatisch wir arbeiten“, erläutert Geschäftsführer Jens Voshage, „Natürlich nicht nur beim Geschäftsbericht, auch bei der allgemeinen Kommunikationsberatung, bei der Pressearbeit, wenn wir Internet. Oder Social-Media-Auftritte konzipieren und produzieren. Bei Kundenmedien, Medien der internen Kommunikation. Oder bei der Krisenkommunikation, einem weiteren unserer Beratungsschwerpunkte.“
Das Geschäftsbericht-Dossier kann angefordert werden über
jvoshage(at)eins-a-kommunikation.de
Mehr unter: www.eins-a-kommunikation.de
******************************************************

Impressum

Sämtliche Inhalte wurden mit höchster Sorgfalt erstellt. Für die Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität der Inhalte kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Alle Rechte vorbehalten. Unser Newsletter mit Branchenneuigkeiten erscheint jeden Montagmorgen. Wenn Sie interessante Neuigkeiten oder wichtige Termine für den Newsletter haben, schicken Sie diese bitte an early-bird@eins-a-kommunikation.de. Wenn Sie den early bird mit aktuellen Informationen aus der Tourismusbranche nicht mehr erhalten wollen, schreiben Sie an early-bird(at)eins-a-kommunikation.de. Wir nehmen Sie dann unverzüglich aus dem Verteiler heraus.
Bitte beachten Sie, dass die Ihnen zugesandte Ausgabe des early bird nur jeweils einer einzelnen Person zur Verfügung steht. Wenn Sie unseren Newsletter in Ihrem Unternehmen weiterleiten möchten, bieten wir dazu günstige Konditionen. Rufen Sie uns an.
Herausgeber:
Eins A Kommunikation – Agentur für Beratung und Umsetzung GmbH, D-30159 Hannover, Kramerstr. 13, Fon: (+49 511) 35 73 00 30, Fax: (+49 511) 35 73 00 73
E-Mail: early-bird(at)eins-a-kommunikation.de
www.eins-a-kommunikation.de

Redaktion:
Thorsten Windus-Dörr (Ltg., V.i.S.d.P.), Jens Voshage, Christiane Bischoff, Anne Keppler, Sarah-Lena Richter. Redaktionsschluss dieser Ausgabe ist montags, 09:30 Uhr.

 

 

klimaneutral

Kultur-Tipps für 2013

Mehr



Reiseblogging-Special 2013

Um Blogging kommt heute keiner mehr herum - auch die Reisebranche nicht. Die besten Reiseblogs und ihre Protagonisten finden Sie hier.



Special: Vorweihnachtszeit

Was passiert in Deutschland abseits der Weihnachtsmärkte? Hier finden Sie viele Events.



Special: Weihnachtsmärkte 2013

Für viele ist sie die schönste des Jahres: Die Weihnachtszeit. Auf welchen Weihnachtsmärkten sie sich besonders gut verbringen lässt, sehen Sie in unserem Special.



Destination Friedhof

Hier geht es zu unserem beliebten Sonderthema "Destination Friedhof".