Navigation überspringen
PR Agentur Hannover

early bird – Touristik

 

Nr. 27 / 48. KW ‚ 24.XI.08

 

"Der frühe Vogel fängt den Wurm": Mit dem early bird starten Sie den Montag und wissen sofort kompakt, was in der letzten Woche in der Touristik passiert ist und worüber man diese Woche noch sprechen wird. early bird will Ihnen Ihre Arbeit erleichtern, indem er aus der Fülle von Informationen das Wichtige herausfiltert.

Inhalt

  • Deutschland
  • Der Rest der Welt
  • Die Karawane zieht weiter
  • Kaum zu glauben... aber wahr
  • aufgepickt!
  • Spruch der Woche
  • Termine
  • Arbeit adelt
  • Impressum

Deutschland

Russlandung?
Der mögliche Einstieg des russischen Investors Alexander Lebedew bei Öger Tours zieht sich weiter hin. Man habe sich eine Deadline zum 31. Dezember gezogen, sagte Geschäftsführerin Nina Öger. Laut Aussage von Öger wollen beide Seiten den Deal. Nachdem der Investor zwei vertraglich vereinbarte Zahlungstermine hat verstreichen lassen, geht es in einem neuen Anlauf darum, den Liquiditätsengpass Lebedews mit den Vorstellungen des Hamburger Unternehmens ein Einklang zu bringen.

Rückflugticket bleibt gültig
Das Landgericht Köln hat mit einem Urteil die Rechte von Fluggästen gestärkt. Die Richter erklärten eine Klausel der Lufthansa für unwirksam, die besagt dass Flugtickets ungültig werden, wenn die Flüge nicht in der auf dem Flugschein vorgesehenen Reihenfolge angetreten werden. Dies hatte zur Folge, dass ein Urlauber, der seinen Hinflug nicht antritt, damit auch vom Rückflug ausgeschlossen werden konnte. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig. Allerdings wird bald wird in Frankfurt über ähnliche Vorschriften von British Airways entschieden.

Dom am beliebtesten
Der Kölner Dom ist das beliebteste Reiseziel in Deutschland. So lautet das Ergebnis einer Online-Befragung des Deutschen Tourismusverbandes (DTV) und des Städteportals meinestadt.de. 3.000 Internetnutzer nahmen teil und antworteten auf die offene Frage "Was ist ihre persönliche Lieblingssehenswürdigkeit in Deutschland?". Die Plätze zwei und drei gingen an das Brandenburger Tor und die Dresdner Frauenkirche.

DRV Image-Kampagne geht in die dritte Runde
Mit der dritten Staffel der Image-Kampagne für Reisebüros startet der
Deutsche ReiseVerband (DRV) Mitte November 2009. "Reisebüro: Hier fängt
ihr Urlaub an" und "Reisebüro: Weil's schön werden soll" sind die Motti.
Statt auf Radiospots wird auf Großflächenplakate gesetzt, die "die
emotionale Botschaft zum Thema Urlaub ideal transportieren", so
DRV-Präsident Klaus Laepple. DRV-Mitglieder bekommen 30 Prozent Rabatt,
die Preise für Reisebüros beginnen bei 89 Euro.
Alle Infos unter www.pro-reisebuero.de

Harz stellt sich auf Klimawandel ein
Der Harzer Tourismustag in Quedlinburg strotzte vor Aufbruchstimmung. Mehr als 120 Delegierte informierten sich über neue Trends und Entwicklungen. Der zweite schneelose Winter in Folge hat seine Spuren hinterlassen: Besonders die Orte im Oberharz mußten deutliche Rückgänge bei den Übernachtungen und Gastronomieumsätzen hinnehmen. Eine Renaissance erlebt der Harz aber bei dänischen und hollandischen Gästen, die teilweise über 10 Prozent höhere Übernachtungszahlen bringen. Gegen die unsicheren Winter setzen die Harzer Alternativangebote wie die ?Harz-Card?, den mittlerweile zweiten "Harzer Kultur-Winter" und dem neuen Buchungsportal www.buch-den-harz.de, dem ersten für den Harz.
Mehr Infos unter: http://www.nationalpark-harz.de/aktuell/nr44.htm

Weihnachtsmärkte in Niedersachsen
Bald ist es wieder soweit: Die ersten Weihnachtsmärkte öffnen ihre Tore. In der Adventszeit verwandelt die Mischung aus Lichterglanz, Lebkuchen, Bratäpfel und Glühweinduft auch Niedersachsens Städte in kleine Weihnachtsträume, die zum Bummeln, Staunen und Schlemmen einladen. Wer den Geruch von zimtiger Heidelbeersuppe und Esskastanien einmal live erleben möchte, kann sich im Internet seinen Lieblingsmarkt aussuchen:
http://www.winterland-niedersachsen.de/weihnachtsmaerkte/

Mehr Touristen in Thüringen
In den ersten acht Monaten des Jahres 2008 sei die Zahl der Urlauber um 0,4 Prozent im Vergleich zum Vorjahr gestiegen und die der Übernachtungen um 1,1 Prozent, erklärte Wirtschaftsminister Jürgen Reinholz in Erfurt. Im Vorjahr seien 9,1 Millionen Gäste nach Thüringen gekommen. Er fügte hinzu, er sei zuversichtlich, dass das Ziel erreicht werden könne, die Zahl der Gäste bis 2010 auf zehn Millionen zu erhöhen.

******** ANZEIGE *************************************

Klimaneutrale Medienproduktion mit Eins A Kommunikation
Eins A Kommunikation ist Norddeutschlands erste klimaneutrale PR-Agentur, zertifiziert durch ClimatePartner. Wir möchten auch Sie dazu einladen, etwas Gutes für das Klima zu tun und beraten Sie gerne! Vom Konzept bis zum Druck können wir mit Ihnen gemeinsam klimaneutrale Medienproduktion realisieren. Dafür haben wir das Know-how und die richtigen Partner an unserer Seite. Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann nehmen Sie einfach Kontakt zu uns auf: thorsten.windus-doerr(at)eins-a-kommunikation.de

***********************************************************

 >>Seite 2