Navigation überspringen
PR Agentur Hannover

early bird – Touristik

Nr. 265 / 45. KW‚ 04.XI.'13


Der Sommer ist vorbei, die Uhren sind auf Winterzeit umgestellt und um 17 Uhr wird es dunkel draußen: Der Winter hat uns wieder voll im Griff. Pünktlich zu Winterbeginn linsen alle Trash-TV-Begeisterten Richtung Januar und damit Richtung Dschungelcamp. Bald ist es soweit und die Bild-Zeitung war mal wieder vorne mit dabei, wenn es darum geht, wer womöglich im nächsten Jahr delikate Kakerlaken-Cocktails zu sich nehmen wird. Erste Kandidaten stehen schon fest, so zum Beispiel Gabbi aus der mäßig erfolgreichen Popstars-Band Queensberry.

Letzte Woche...

… bewegte uns in der Touristik +++ Ein Selbstmordanschlag versetzte Tunesien in Angst und Schrecken: Urlauber verließen für mehrere Stunden ihre Hotels nicht +++ Die Greetsieler Mühle liegt nach Sturm Christian in Trümmern+++ Adolf Hitler ist kein Ehrenbürger Goslars mehr +++ Die CDU und die SPD ringen um die Einführung der PKW-Maut für Ausländer auf Durchreise +++

Deutschland

Schadstoffemissionen gestiegen

Der Schadstoffausstoß der Fluggesellschaften ist laut Klimaindex im vergangenen Jahr gestiegen. Pro Passagier und Kilometerzahl sind die CO2- Emissionen zwar gesunken, da der Luftverkehr aber um sechs Prozent gestiegen ist, konnte ein erhöhter Schadstoffausstoß nicht verhindert werden. Von rund 180 Fluggesellschaften schnitt Tui Fly als zweitbeste hinter Tunisair Express ab.
www.atmosfair.de/fileadmin/user_upload/Airline_Index/AAI_Broschuere_2013_DE.pdf

Zu hohe Stornogebühren

Der Reiseveranstalter JP Touristik und Kreuzfahrtenanbieter Aida dürfen zukünftig nicht mehr wie zuvor 35 Prozent der Reisekosten in Vorkasse stellen, so der Bundesverband der Verbraucherzentralen. Aida habe zuvor teilweise die Hälfte des Reisepreises einbehalten, wenn bis zu 60 Tage vor der Fahrt storniert wurde. Da die Firmen meist den Platz noch verkaufen können, wird der tatsächlich benötigte Schadensersatz weit überstiegen. Auch die Flugbranche bekommt Druck wegen hoher Vorauszahlungen, da die Vorkasse den Urlauber benachteiligt.

Lufthansa bildet wieder aus

Die Fluggesellschaft nimmt 2014 nach einjähriger Pause wieder neue Flugschüler in die konzerneigene Flugschule auf. In den neun geplanten Lehrgängen finden sich rund 120 Schulungsplätze plus weitere 24 Studienplätze für Luftfahrtsystemtechnik und -management. Die meisten Nachwuchspiloten der Lufthansa fangen inzwischen bei Germanwings an, da der Bedarf der Lufthansa zurzeit gedeckt ist. In der 29- bis 33- monatigen Ausbildung sollen künftig auch zwei bezahlte Praxiseinsätze am Boden integriert werden.

Traumschiff strandet

Das früher als Traumschiff bekannte Kreuzfahrtschiff FTI Berlin (damals MS Berlin) wurde gleich auf seiner ersten Mittelmeer-Kreuzfahrt durch einen Motorschaden in die Knie gezwungen. Das Schiff musste am vergangenen Montag in Cádiz seine Reise beenden. Aus den geplanten zehn Tagen wurden daher für die 362 Passagiere nur sieben. Sie flogen mit dem Flugzeug zurück nach Deutschland und Österreich.

Neue Struktur für Tourismus Marketing Niedersachsen

Im Rahmen einer Gesellschafterversammlung der Tourismus Marketing Niedersachen GmbH (TMN) hat das Land Niedersachsen die Gesellschafteranteile aus Tourismuswirtschaft, regionalen Tourismusorganisationen und Verbänden übernommen und in eine hundertprozentige Landesgesellschaft überführt. Das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr setzt damit eine Vorgabe aus den Koalitionsvereinbarungen um, in der es darum geht, den eigenen Tourismus stärker zu unterstützen. Die TMN soll ihr Augenmerk künftig auf drei zentrale Faktoren legen: die Entwicklung von regional übergreifenden Produkte, die Vernetzung von Projekten sowie die Positionierung Niedersachsens im nationalen und internationalen Wettbewerb.
http://www.presse-niedersachsen.de/land-stellt-weichen-fuer-das-tourismusmarketing-neu

Die Auszeit versüßen

Arbeiten, arbeiten, arbeiten. Daraus besteht der Alltag für viele Deutsche. In den dunklen Stunden hält der Gedanke an die Auszeit mit der Familie im verdienten Jahresurlaub die meisten Eltern aufrecht. Doch dann das Desaster: Die Kleinsten können sich einfach mit der ruckeligen Situation im Flieger nicht abfinden und machen den Weg in die Sonne zum Höllentrip. Damit das nicht passiert, hat Travelbook die besten Tipps und Tricks zusammengestellt, mit denen man die lieben Kleinen während des Flugs beruhigen kann. Mehr dazu hier: http://www.travelbook.de/service/Fliegen-mit-Kindern-33-Tipps-196823.html

Die liebsten Ziele

Die deutschen Auto-Urlauber machen am liebsten im eigenen Land Urlaub, das hat eine Umfrage des ADAC ergeben. Jeder Dritte verbringt demnach die schönste Zeit des Jahres in Deutschland. Aber auch Italien mit 19,1, Kroatien mit 7,6 und die Türkei mit 7,3 Prozent sind nicht zu weit weg, um mit dem Auto erkundet zu werden. http://goo.gl/8PtZeu

***********************************************************
Ist Ihr Unternehmen fit für Social Media? Wir coachen Sie!
Machen Sie sich und Ihre Mitarbeiter fit für die neuen Chancen und Herausforderungen, die Social Media bietet. Wir veranstalten regelmäßig Coachings zum Thema Social Media! Wir bieten gezieltes Training für Führungskräfte und Entscheider an und leiten sie einzeln oder zu zweit an, das Social Web zu entdecken. http://www.einsakommunikation.de/index.php?id=877
***********************************************************

Der Rest der Welt

Aufwärts geht es!

Die Touristik erholt sich: Der konjunkturelle Erholungsprozess rund um den Globus wird der Reiseindustrie auch zukünftig noch Impulse verleihen. Zum Auftakt des 21. World Travel Monitor Forums sagte der Wirtschaftsexperte Dr. Gernot Nerb: „Der Welt-Tourismus wird von der prognostizierten Wachstumsbelebung der Weltwirtschaft in Höhe von 2,8 Prozent sowie durchweg positiven Prognosen für sämtliche große Wirtschaftsräume zweifelsfrei profitieren. Das gilt auch für den Euroraum, wo nach zwei Jahren des wirtschaftlichen Rückgangs Licht am Ende des Tunnels zu erkennen ist.“

Panne im Bosporus Tunnel

Nur einen Tag nach der offiziellen Eröffnung des Bosporus-Bahntunnels, der Europa und Asien miteinander verbindet, kam es zur ersten Panne. Da der Strom ausgefallen war, mussten die S-Bahnen im Marmaray-Tunnel am Mittwochmorgen vorübergehend stehenbleiben, berichtete das Nachrichtenportal Hürriyet Daily News. So gingen einige Fahrgäste einfach zu Fuß an den Gleisen entlang zu ihrer Station.

Neuer Ratgeber für Luxus-Resorts

Jeder träumt doch von blauem Himmel, Strand und Palmen im Urlaub. Einfach die Füße hochlegen, den Alltag vergessen und lecker essen gehen. Die Restaurants und Hotels lassen sich einiges einfallen, damit der Urlaub unvergesslich wird. In den Strandresorts auf den Seychellen, auf den Malediven und in Französisch-Polynesien lässt sich der Urlaub am besten genießen. Das zeigt das neue Ratgeberbuch „Cool Escapes: Beach Resorts“.

Große Komfort-Unterschiede

Die Airlines müssen sparen und die Luxuspremienkunden spotten über die Sitzverhältnisse, schlechtes Essen und Service. Luxus kann man bei umkämpften Strecken in wirtschaftlich schlechten Zeiten anscheinend nicht mehr erwarten. Da die Lufthansa jedoch mit neuen Bettsitzen wirbt, sind viele Kunden enttäuscht wenn sie bei weitem nicht in allen Flugzeugen zu finden sind. So wird in der Zukunft bei vielen Großen Airlines ein immer größerer Unterschied zwischen Economy- und Premiumklasse sein.

******** ANZEIGE *************************************

Ist Ihr Unternehmen fit für das mobile Web?

Wir bieten Ihnen eine Kurzanalyse Ihrer Website für 80 Euro!
Wie sieht die Unternehmensseite auf Smartphones, Tablets und Co. aus? Ist sie barrierefrei, kann jeder Nutzer sie unabhängig von seiner technischen Ausrüstung problemlos laden und nutzen? Ist ihre Navigation für jeden verständlich? Sind Social Media Kanäle sinnvoll eingebunden?

All das untersuchen wir für Sie und schicken Ihnen schnellstmöglich unsere Ergebnisse per E-Mail zu! Mehr Informationen erhalten Sie bei unserem Geschäftsführer Thorsten Windus-Dörr unter der Mail-Adresse twindus(at)eins-a-kommunikation.de und telefonisch unter 05 11 / 35 73 00-30.

******************************************************

Die Karawane zieht weiter

Nach Boris Raoul verlässt auch Anne Rösener die Geschäftsführung der FTI Group. FTI-Chef Dietmar Gunz baut nun das Unternehmen um.

Papageno Touristik verpflichtet zum November 2013 Thorsten Gruber als Leiter der Reisebürofilialen in Österreich.

Social Media Gezwitscher

Utas Blog

Liebhabern der Insel Juist ist der schon lange bekannt. Die gebürtige Rheinländerin und Wahl-Ostfriesin Uta lebt seit rund sieben Jahren auf die Nordsee-Insel Juist und betreibt seit einiger Zeit ihren eigenen Blog mit Geschichten rund um den „ganz besonderen Sandhaufen mitten in der Nordsee“. Die Liebe zu ihrem Mann hat sie in den hohen Norden verschlagen, das gibt sie zu, aber die Insel ist im Laufe der Zeit zu ihrer zweiten großen Liebe geworden. Wer mehr über Uta und ihre Heimat erfahren möchte: http://www.juist.de/blog/ 

Kaum zu glauben...aber wahr!

Der nötige Pepp

Dass der dem neuen Sicherheitsvideo von Virgin America fehlt, kann man der Airline nur schwer vorwerfen. In einer Mischung aus Sicherheitserklärungen und Popmusik-Video à la High School Musical bringen verschiedene Sänger und Tänzer künftig den Passagieren das Anbringen von Schwimmweste und Co. näher. Was dem ein oder anderen zunächst albern erscheint, entpuppt sich aber nach dem ersten Gucken als richtiger Ohrwurm und wieso soll nicht auch Sicherheitspersonal im Alltag mal Spaß haben? Das ganze Video gibt es hier: http://goo.gl/QfeKYs

Über den Tellerrand

Stressrepublik Deutschland: Nord-Süd-Gefälle

Im Schnitt sechs von zehn Deutschen finden ihr Leben stressig. Das ergab eine Umfrage der Techniker Krankenkasse. Besonders Frauen und die Sandwichgeneration zwischen Mitte 30 und Mitte 40 beklagen sich über den Spagat zwischen Kind, Karriere, Hausbau und den kränkelnden Eltern. Am interessantesten ist aber das Nord-Süd-Gefälle: In BaWü und Bayern fühlen sich 63 und 62 Prozent gestresst. Die Hälfte der Bewohner der Nordländer Niedersachsen, Schleswig-Holstein, Hamburg und Bremen kennen keinen Stress. http://www.presseportal.de/pm/6910/2587172/tk-und-sven-hannawald-stellen-stressstudie-vor-deutschland-unter-druck-jeder-dritte-berufstaetige

Special: Veranstaltungen in der Vorweihnachtszeit

Bald ist wieder Weihnachtsmarktzeit. Aber auch davor passiert in deutschen Landen so einiges rund um altes Brauchtum und traditionelles Handwerk. Unsere Mitarbeiterin Mira Sommer hat einen ganz subjektiven Veranstaltungskalender für die Vorweihnachtszeit zusammengestellt:

15.-17.11.2013 Aus dem Hinterland, Mestlin

An diesen drei Tagen gestalten 25 Künstler aus fünf Bundesländern einen Markplatzt, wo es alles Rund um das Thema Kunst, Mode, Design und Handwerk geht. Zusätzlich gibt es Unterhaltungsprogramme wie zum Beispiel Schattentheater, Mitmachzirkus und Musik, um einen tollen Tag am Denkmal Kulturhaus Mestlin zu haben. www.hinterland-marktplatz.de

16.- 17.11.2013: 60 x Eigen-Art, Großstadt-Umstadt

Goldschmiedearbeiten, edles Glas, Textilkunst oder interessante Designs sind in der Stadthalle zum Darmstädter Schloss in Großstadt-Umstadt von 60 Austellern zu finden. www.odenwaldmaerkte.de

16. - 17.11.2013 Mineralien – Fossilien – Schmuck, Stuttgart

Auf dem Neuen Messegelände Stuttgarts gibt es Mineralien, Fossilien und Schmuck zum Anfassen, selbst gestalten und kaufen. Es werden kreative Aktionen wie Speckstein gestalten, Gold waschen und Edelsteine verzieren angeboten, aber auch Vorträge und Sonderschauen gibt es zu bestaunen. www.messe-stutgart.de

bis 24.11.2013 Glücksmomente finden, Neuwied

Spielautomaten, Karten- und Würfelspiele und mechanische Münzautomaten des 19. Jahrhunderts sowie Flipper des 20. Jahrhunderts können im Roentgen-Museum angeschaut und ausprobiert werden, jeder der sein Glück schon einmal herausfordern wollte ist hier richtig. http://www.glücksmomente-2013.de/

24.11 bis 1.12.2013 Goldschmiede(n) lernen. Waddewitz

Als Kursteilnehmer kann man in der Goldschmiede von Werkhof Kukate sein persönliches und individuelles Schmuckstück entwerfen und gestalten, mit Hilfe von einer gut ausgerüsteten Goldschmiede-Werkstatt. Der Unterricht dauert über 40 Stunden und mehr, in denen man seiner Kreativität freien Lauf lassen kann.
www.werkhof-kukate.de

ab 30.11.2013 Pfefferkuchen, Mandeln & Marzipan. Delitzsch

In der Ausstellung im Barockschloss Delitzsch sind Lebkuchen in verschiedene Modellen, Ausstechformen und alle weiteren Utensilien, die man für das Backen von Pfefferkuchen braucht, zu sehen. Denn auch schon früher hat man die köstlichen Vorweihnachtsspeisen gegessen.
http://www.barockschloss-delitzsch.de/index.php?option=com_content&view=article&id=4&Itemid=3 

ab 30.11.2013 Hutzn aus dem Erzgebirge. Annaberg-Buchholz

Früher kamen die Menschen der Region Abends mit Freunden und Nachbarn zusammen, und es wurde gegessen, getrunken, geschnitzt, geklöppelt und Spaß gehabt. Diese Tradition wird im Erzgebirge weitergeführt: Die Menschen treffen sich in kulturellen und gastronomischen Einrichtungen und verbringen dort einen netten Abend miteinander. www.erzgebirge-tourismus.de

1.12.2013 bis 12.1.2014. Aufgeputzt! Ulm

In der ganzen Welt ist der Weihnachtsbaum ein Symbol der weihnachtlichen Zeit. Die Ausstellung im Museum für Brotkultur geht der Frage nach, wieso der Nadelbaum aufgestellt und geschmückt wird. Anfangs waren es Äpfel und Gebäck, später Strohsterne und heutzutage wird der Baum von Glaskugeln geschmückt. Mit 400 Objekten wird dieses Thema beleuchtet. www.museum-brotkultur.de

5.bis 8.12.2013 Pferd & Jagd. Hannover, Messegelände

Auf Europas größte Messe für Reiter, Jäger und Angler präsentieren 800 Austeller ihre Angebote, Informationen und Produkte rund um das Thema Pferd und Jagd. http://www.pferd-und-jagd-messe.de/pj_home_de

7.12.2013 Stollenfest. Dresden

Der Höhepunkt des Stollenfestes in der Altstadt von Dresden ist der 578 Jahre alter Striezelmarkt auf dem der circa drei Tonnen schwere Stollen und eins der größten Messer der Welt geboten werden. Auf einen Festumzug fahren die Bäcker und Konditoren den Riesendstollen durch die Stadt. www.stollenfest.de

bis 8.12.2013 Glasheimat Niederbayern. Immenhausen

Im bayrischen Wald werden noch heute zahlreiche Glashütten und auch noch teilweise mundgeblasenes Glas hergestellt. In einer Ausstellung stellen 19  Künstler Bearbeitungsmöglichkeiten von Glas da, wie zum Beispiel Glasbilder, am Ofen geformtes Glas und geschliffenes, graviertes und bemaltes Objekte.
www.immenhausen.de/glasmuseum

13. bis 14.12.2013 Lametta, Karlsruhe

In der vierten Edition des Weihnachtsmarktes sind rund 60 Austeller die ihre Produkte aus Werkstätten und handgefertigten präsentieren dabei. Papierkunst, Glaskreationen, Schmuck oder Filzarbeiten sind auf dem Markt zu finden. Auch diejenigen, die keinen eigenen Stand haben, können ihre Produkte auf dem „Lametta“, (ein Supermarkt auf dem Markt) verkaufen. www.lametta-ka.de

bis 30.12.2013 Sammelwelten- Die Welt der Schachteln. St. Gallen

In der Ausstellung werden die Museumsstücke in Schachteln gezeigt, so findet ein Wäschekorb mit aufbewahrten Kinderkleidern ebenso einen Platz, wie die Textilien der berühmten Sammlung Leopold Iklés. So entwickelt sich eine spannende Geschichte in den Schachteln über Sammler und dessen Motive.
www.textilmuseum.ch 

TV-Tipps der Woche

Arte, Montag, 12.50 Uhr: Ein Baumhaus in Costa Rica
NDR, Dienstag, 15.15 Uhr: Korsika
Arte, Mittwoch, 15.20 Uhr: Flüsse der Welt
3 Sat, Donnerstag, 15.35 Uhr: Karibik
NDR, Freitag, 15.15 Uhr: Namibia
Plus, Samstag, 15.30 Uhr: Chile – Die Vulkanreiter

******** ANZEIGE *************************************
Nach dem Geschäftsbericht ist vor dem Geschäftsbericht
Es wird Zeit an den Geschäftsbericht 2013 zu denken. Besorgen Sie sich deshalb schon jetzt „Sieben Schritte zum Geschäftsbericht“, das Dossier der hannoverschen PR-Agentur Eins A Kommunikation GmbH – um für den nächsten Auftritt gerüstet zu sein.
„Für uns ist die Broschüre ideal, um exemplarisch zu zeigen, wie systematisch, nachvollziehbar und pragmatisch wir arbeiten“, erläutert Geschäftsführer Jens Voshage, „Natürlich nicht nur beim Geschäftsbericht, auch bei der allgemeinen Kommunikationsberatung, bei der Pressearbeit, wenn wir Internet. Oder Social-Media-Auftritte konzipieren und produzieren. Bei Kundenmedien, Medien der internen Kommunikation. Oder bei der Krisenkommunikation, einem weiteren unserer Beratungsschwerpunkte.“
Das Geschäftsbericht-Dossier kann angefordert werden über
jvoshage(at)eins-a-kommunikation.de
Mehr unter: www.eins-a-kommunikation.de
******************************************************

Impressum

Sämtliche Inhalte wurden mit höchster Sorgfalt erstellt. Für die Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität der Inhalte kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Alle Rechte vorbehalten. Unser Newsletter mit Branchenneuigkeiten erscheint jeden Montagmorgen. Wenn Sie interessante Neuigkeiten oder wichtige Termine für den Newsletter haben, schicken Sie diese bitte an early-bird@eins-a-kommunikation.de. Wenn Sie den early bird mit aktuellen Informationen aus der Tourismusbranche nicht mehr erhalten wollen, schreiben Sie an early-bird(at)eins-a-kommunikation.de. Wir nehmen Sie dann unverzüglich aus dem Verteiler heraus.
Bitte beachten Sie, dass die Ihnen zugesandte Ausgabe des early bird nur jeweils einer einzelnen Person zur Verfügung steht. Wenn Sie unseren Newsletter in Ihrem Unternehmen weiterleiten möchten, bieten wir dazu günstige Konditionen. Rufen Sie uns an.
Herausgeber:
Eins A Kommunikation – Agentur für Beratung und Umsetzung GmbH, D-30159 Hannover, Kramerstr. 13, Fon: (+49 511) 35 73 00 30, Fax: (+49 511) 35 73 00 73
E-Mail: early-bird(at)eins-a-kommunikation.de
www.eins-a-kommunikation.de

Redaktion:
Thorsten Windus-Dörr (Ltg., V.i.S.d.P.), Jens Voshage, Christiane Bischoff, Anne Keppler, Mira Sommer. Redaktionsschluss dieser Ausgabe ist montags, 09:30 Uhr.

 

 

klimaneutral

Kultur-Tipps für 2013

Mehr



Reiseblogging-Special 2013

Um Blogging kommt heute keiner mehr herum - auch die Reisebranche nicht. Die besten Reiseblogs und ihre Protagonisten finden Sie hier.



Special: Vorweihnachtszeit

Was passiert in Deutschland abseits der Weihnachtsmärkte? Hier finden Sie viele Events.



Destination Friedhof

Hier geht es zu unserem beliebten Sonderthema "Destination Friedhof".