Navigation überspringen
PR Agentur Hannover

early bird – Touristik

Nr. 255 / 34. KW‚ 19.VIII.'13

 

CDU-Politiker Ronald Pofalla wird mit #PofallabeendetDinge zu einem öffentlichen Internetmeme. Gustl Mollath tritt erstmals nach seiner Entlassung in der ARD- Talkshow Beckmann auf. Von Schnappschildkröte Lotti aus dem Allgäu fehlt bislang jede Spur. Seit gestern Abend keine Tatort-Wiederholungen mehr am Sonntag.

Letzte Woche...

… bewegte uns in der Touristik +++Tunesier demonstrieren gegen islamistische Regierung: Die Ausschreitungen in Ägypten heizen die Demonstrationen in Tunesien an.+++ Ein deutscher Familienvater starb am Samstag bei einer Gondelfahrt in Venedig. Die Gondel stieß mit einem Wassertaxi zusammen und verletzte den Mann tödlich.+++

Deutschland

Ich sehe was, was du nicht siehst…

und das ist rot. Air Berlin schreibt derzeit rote Zahlen. Unter anderem mit Personalabbau versucht die Fluggesellschaft ihr Sparprogramm „Turbine“ dieses Jahr durchzusetzen und 200 Millionen Euro pro Jahr zu sparen. Größte Probleme bleiben aber das aufgebrauchte Eigenkapital, und die auf 440 Strecken reduzierten Flugverbindungen.

Blogge um die Welt

Reiseblogger erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Fotos machen, Videos drehen und ganz viel über fremde Länder und Sitten berichten. Spiegel Online berichtet in einer neuen Serie über deutsche Reiseblogger. Wie finanziert sich ein Reiseblogger und welche Tipps gibt er für lange Flugzeugreisen? Nachzulesen hier http://www.spiegel.de/reise/fernweh/vonunterwegs-com-blogger-christoph-pfaff-im-interview-a-915575.html und auf seinem Blog http://vonunterwegs.com/.

Eine richtige Raststätte

Übernachten auf 20 Quadratmetern, ohne Rezeption, ohne andere Zimmer drum herum. In Chemnitz entsteht bis zum Frühjahr 2014 ein Hotel in einer alten Tankstelle. Der Unternehmer Lars Fassmann kaufte diese und richtet sie nun nach dem Vorbild der 30er Jahre aus.

Berlins neues Shoppingparadies

Wo vor über 100 Jahren Menschen in Berlin im Wertheim Warenhaus einkaufen gingen, entsteht im Frühjahr 2014 ein neues Einkaufszentrum, das „Leipziger Platz Quartier“. Mit  mehr als 260 Läden und einem Hotel lädt das neue Einkaufsparadies auf 76.000 Quadratmetern am Leipziger Platz zum ausgiebigen shoppen ein.
http://www.leipzigerplatzquartier.de/

Eine Stadt taucht ab

Nordhusia, eine Unterwasserstadt im Norden von Thüringen geht unter. Im Sundhäuser See versinken immer mehr Gebäude, um Tauchsportlern eine beeindruckende Unterwasserwelt zu bieten. Neben Fachwerkhäusern, einem Friedhof und einer Stadtmauer gibt es unter Wasser jetzt auch eine Kirche zu bewundern. Bis 2016 soll die Stadt im See fertig gestellt sein.
http://www.actionsport-nordhausen.de/nordhausen-mainmenu/nordhusia/

***********************************************************
Ist Ihr Unternehmen fit für Social Media? Wir coachen Sie!
Machen Sie sich und Ihre Mitarbeiter fit für die neuen Chancen und Herausforderungen, die Social Media bietet. Wir veranstalten regelmäßig Coachings zum Thema Social Media! Wir bieten gezieltes Training für Führungskräfte und Entscheider an und leiten sie einzeln oder zu zweit an, das Social Web zu entdecken. http://www.einsakommunikation.de/index.php?id=877
***********************************************************

Der Rest der Welt

Chaos in Ägypten

Das Auswärtige Amt gab am Freitag eine Reisewarnung für ganz Ägypten heraus. Tui sagt alle Ägypten-Reisen bis zum 15. September ab. Am 14. August rief die Regierung den Ausnahmezustand aus, Vizepräsident El Baradei legte sein Amt aufgrund der blutigen Proteste nieder. http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/AegyptenSicherheit.html

Im Winter kein Ägypten

Wegen der politischen Unruhen in Ägypten streichen Aida und Costa in der Wintersaison alle Fahrten entlang der ägyptischen Küste. Alternativ bereisen die Reedereien Italien, Griechenland, die Vereinigten Emirate und Spanien. Reisende, die bereits gebucht haben, können kostenlos umbuchen. Über eine Reisestornierung ist noch nichts bekannt.

Chinas neue Regeln

Ab dem ersten September herrschen in China neue Einreiseregeln. Ohne ein Visum darf man laut „Verband deutsches Reisemanagement e.V“. als deutscher Tourist nicht mehr in das Land der Mitte einreisen. Die wichtigsten Informationen gibt es unter http://www.vdr-service.de/presse/pressemitteilungen/pressemitteilung/ab-1-september-china-verschaerft-visa-regelungen/ und  http://www.visaforchina.org/

Erneute Waldbrände im Süden Europas

Griechenland, Madeira und Portugal meldeten in diesen Tagen wieder verheerende Waldbrände. Am Wochenende bekämpften Feuerwehrleute die Waldbrände, auf Madeira mussten sogar Häuser evakuiert werden.

Eine Stadt im Serienrausch

Albuquerque in New Mexiko erfreut sich seit dem Serienstart von Breaking Bad immer größerer Beliebtheit. Viele Touristen besuchen die echten Kulissen und Einheimische werben mit der Kultserie. Das Programm geht über Geschäfte, die Süßigkeiten in Form der Droge Crystal Meth (natürlich ohne die Inhaltsstoffe) verkaufen bis hin zu Segway Touren vorbei an den Drehorten und Häusern der Darsteller.

Russland bereitet sich vor

Die Olympischen Spiele 2014 finden in Sotschi, einer russischen Stadt am Schwarzen Meer, statt. Derzeit sprießen aus der Universitätsstadt dutzende Hotels aus dem Boden. 17 neue Projekte sind für die Spiele in Planung und bestehende Hotels werden ebenfalls renoviert.

Die Karawane zieht weiter

Gerhard Walter übernimmt ab dem ersten Oktober die Geschäftsführung von Kitzbühel Tourismus. Zuvor war er Geschäftsführer im Bereich Tourismus in der Verbund AG Wien.

Neu in der Führung der Sabre Holdings ist Tom Klein. Das Unternehmen entwickelt unter anderem Software für Reisebüros, Hotels und Reisende.

******** ANZEIGE *************************************

Ist Ihr Unternehmen fit für das mobile Web?

Wir bieten Ihnen eine Kurzanalyse Ihrer Website für 80 Euro!
Wie sieht die Unternehmensseite auf Smartphones, Tablets und Co. aus? Ist sie barrierefrei, kann jeder Nutzer sie unabhängig von seiner technischen Ausrüstung problemlos laden und nutzen? Ist ihre Navigation für jeden verständlich? Sind Social Media Kanäle sinnvoll eingebunden?

All das untersuchen wir für Sie und schicken Ihnen schnellstmöglich unsere Ergebnisse per E-Mail zu! Mehr Informationen erhalten Sie bei unserem Geschäftsführer Thorsten Windus-Dörr unter der Mail-Adresse twindus(at)eins-a-kommunikation.de und telefonisch unter 05 11 / 35 73 00-30.

******************************************************

Kaum zu glauben...aber wahr!

Vorsicht vor fallendem Gepäck und Flugzeugteilen

Am Mittwoch verlor ein Flugzeug auf dem Weg von Hessen nach Baltrum erst eine Tür und danach im Sog einen Koffer. Die beiden Teile, die im Landkreis Osnabrück von Bord gingen, sind noch immer verschollen.

Über den Tellerrand geschaut

Die deutsche Qualität bleibt

Die EU-Kommission diskutierte in den letzten Tagen über die Produktkennzeichnung der Herkunftsländer und auch über das Gütesiegel „Made in Germany“. Bisher war die Kennzeichnung von Produkten freiwillig, das soll sich jetzt ändern. Laut Kommission beziehen sich die Kennzeichnungen neuerdings auf Zollangaben, anstatt auf Qualität. Das „Made in Germany“ ist weltweit bezeichnend für die Qualität der Produkte und bleibt es auch weiterhin. Denn das Produkt wird mit dem Land gekennzeichnet, in dem es die letzten Verarbeitungen erhalten hat. Somit bleibt die deutsche Qualität für das In-und Ausland bestehen.
http://ec.europa.eu/deutschland/press/pr_releases/11612_de.htm

Gerücht der Woche

Abzocke bei Ryanair

Um Geld zu sparen, ist der Billig Airline scheinbar jedes Mittel recht. Die Flugbegleiter lernen jetzt, Fluggäste professionell übers Ohr zu hauen: Bei Einkäufen an Bord gibt es kein Wechselgeld mehr. Reisende sollen das Geld dann später zurückerhalten, oder können wahlweise ein Rubbellos erhalten. Das Geld behält sich Ryanair im besten Falle ein. Sollte doch mal einer die Masche durchschauen, zähle wenigstens der Versuch. http://www.dailymail.co.uk/news/article-2388512/Keep-passengers-change-Ryanair-tells-cabin-crews-latest-bid-exploit-customers.html

Trend zum Zweitbuch

Architekt des Berliner Flughafens packt aus

Momentan ist das Projekt auf Eis gelegt, beim Bau des Berliner Flughafens lief einiges schief. Was genau alles nicht nach Plan verlief, das erzählt der Architekt Meinhard von Gerkan in seinem neuen Buch „Black Box BER: Vom Flughafen Berlin Brandenburg und anderen Großbaustellen. Wie Deutschland seine Zukunft verbaut.“ 14,99€

Die Zahl der Woche

57.274.099…

…Passagiere zählte der Flughafen Frankfurt am Main im Jahr 2012.

TV-Tipps der Woche

NDR1, Montag, 11:30: Die Artenjäger vom Amazonas
Phoenix, Dienstag, 19:15: Auf der legendären Teeroute
Arte, Mittwoch, 15:50: Venezuela
Hr1, Donnerstag, 14:30: USA: New Orleans
Plus1, Freitag, 19:15: Küsten der Ostsee- Baltikum
Bralpha, Samstag, 16:45: Südtirol
3Sat, Sonntag, 13:50: Yucatán- Im Land der Maya

******** ANZEIGE *************************************
Nach dem Geschäftsbericht ist vor dem Geschäftsbericht
Es wird Zeit an den Geschäftsbericht 2013 zu denken. Besorgen Sie sich deshalb schon jetzt „Sieben Schritte zum Geschäftsbericht“, das Dossier der hannoverschen PR-Agentur Eins A Kommunikation GmbH – um für den nächsten Auftritt gerüstet zu sein.
„Für uns ist die Broschüre ideal, um exemplarisch zu zeigen, wie systematisch, nachvollziehbar und pragmatisch wir arbeiten“, erläutert Geschäftsführer Jens Voshage, „Natürlich nicht nur beim Geschäftsbericht, auch bei der allgemeinen Kommunikationsberatung, bei der Pressearbeit, wenn wir Internet. Oder Social-Media-Auftritte konzipieren und produzieren. Bei Kundenmedien, Medien der internen Kommunikation. Oder bei der Krisenkommunikation, einem weiteren unserer Beratungsschwerpunkte.“
Das Geschäftsbericht-Dossier kann angefordert werden über
jvoshage(at)eins-a-kommunikation.de
Mehr unter: www.eins-a-kommunikation.de
******************************************************

Impressum

Sämtliche Inhalte wurden mit höchster Sorgfalt erstellt. Für die Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität der Inhalte kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Alle Rechte vorbehalten. Unser Newsletter mit Branchenneuigkeiten erscheint jeden Montagmorgen. Wenn Sie interessante Neuigkeiten oder wichtige Termine für den Newsletter haben, schicken Sie diese bitte an early-bird@eins-a-kommunikation.de. Wenn Sie den early bird mit aktuellen Informationen aus der Tourismusbranche nicht mehr erhalten wollen, schreiben Sie an early-bird(at)eins-a-kommunikation.de. Wir nehmen Sie dann unverzüglich aus dem Verteiler heraus.
Bitte beachten Sie, dass die Ihnen zugesandte Ausgabe des early bird nur jeweils einer einzelnen Person zur Verfügung steht. Wenn Sie unseren Newsletter in Ihrem Unternehmen weiterleiten möchten, bieten wir dazu günstige Konditionen. Rufen Sie uns an.
Herausgeber:
Eins A Kommunikation – Agentur für Beratung und Umsetzung GmbH, D-30159 Hannover, Kramerstr. 13, Fon: (+49 511) 35 73 00 30, Fax: (+49 511) 35 73 00 73
E-Mail: early-bird(at)eins-a-kommunikation.de
www.eins-a-kommunikation.de

Redaktion:
Thorsten Windus-Dörr (Ltg., V.i.S.d.P.), Jens Voshage, Christiane Bischoff, Sarah-Lena Richter. Redaktionsschluss dieser Ausgabe ist montags, 09:30 Uhr.

 

 

klimaneutral

Kultur-Tipps für 2013

Mehr



Wander-Special 2013

Pünktlich zum Frühling und den Feiertagen finden Sie in unserem Wanderspecial 2013 alles rund ums Thema Wandern. Mehr



Destination Friedhof

Hier geht es zu unserem beliebten Sonderthema "Destination Friedhof".