Navigation überspringen
PR Agentur Hannover

early bird – Touristik

Nr. 227 / 4. KW‚ 21.I.'13

Der Playboy wählt Sahra Wagenknecht zur zweitschönsten deutschen Politikerin. Auch Niedersachsen hat gewählt, hier hat sich das Endergebnis aber lange auf sich warten lassen. Lance Armstrong sagt endlich mal die Wahrheit (oder doch nicht?), Georgina stellt den ersten Rekord im Dschungelcamp auf und Cindy aus Marzahn wurde bei „Wetten dass..?“ fest angestellt.

Letzte Woche...

… bewegte uns in der Touristik +++ Die Pannen beim Dreamliner +++ Smog in Peking: Touristen sollten in ihren Hotels bleiben  +++ Die wieder mal angekündigte Fusion von TUI AG und TUI-Travel +++ Der Streik des Sicherheitspersonal am Hamburger Flughafen, der quasi einer Schließung gleichkam +++

Deutschland

Bibberwetter über Europa

Das extreme Winterwetter führte am Wochenende in ganz Europa zu zahlreichen Flugausfällen. Auch heute muss weiterhin mit Einschränkungen im Flugverkehr gerechnet werden.

Streik am Hamburger Flughafen ausgesetzt

Die für heute angekündigte Fortsetzung des Streiks ist vorerst ausgesetzt. Die Gewerkschaften wollen sich zurück an den Verhandlungstisch begeben, da die Arbeitgeber für sie ein akzeptables Angebot vorgelegt haben.

Air Berlin schickt 900 Mitarbeiter nach Hause

Die Fluggesellschaft Air Berlin will im Rahmen des Sparprogramms "Turbine" rund 900 Stellen abbauen. Betriebsbedingte Kündigungen seien dabei nicht ausgeschlossen. Betroffen seien Mitarbeiter in allen Unternehmensbereichen. Deutschlands zweitgrößte Fluggesellschaft will auch die Flotte von derzeit 158 auf 142 Flugzeuge verkleinern. Ziel sei es, in diesem und im nächsten Jahr insgesamt rund 400 Millionen Euro einzusparen.

Zerstörte Vielfalt in Berlin

Das Berliner Themenjahr beginnt am 30. Januar mit Ausstellungen und Veranstaltungen. Es ist ein wichtiges Element in der Auseinandersetzung Berlins mit seiner Geschichte. 65 Prozent der Berlin-Besucher gäben Geschichtsinteresse als Hauptgrund für eine Reise nach Berlin an. Daher will visitBerlin das Themenjahr „Zerstörte Vielfalt“ in den kommenden Monaten auch international kommunizieren. www.visitberlin.de

Niedersachsen bekommt einheitliche Fahrkarte für Bahn und Bus

Mit dem Niedersachsentarif können Reisende ab Juni 2013 mit einer einzigen Fahrkarte die Reise mit Regionalzügen und öffentlichen Verkehrsmitteln quer durchs Land und bis nach Bremen und Hamburg antreten. Wer bisher etwa für eine Fahrt von Hannover nach Bremen zwei Straßenbahntickets und eine Bahnfahrkarte lösen musste, braucht künftig nur noch eine Karte, der Preis wird aufaddiert.

Neues Reisemagazin: Reisegenuss

Am 26. April erscheint erstmals das Magazin Reisegenuss im Münchner Verlag. Es richtet sich an anspruchsvolle Urlauber mit Wünschen, aber auch an Geschäftsreisende. Neben Reportagen aus verschiedenen Ländern werden Themen wie Essen und Trinken, Kunst, Kultur und Politik behandelt. Parallel zur Printausgabe gibt es digitale Versionen für iPad und Android. Geplant sind vier Ausgaben pro Jahr. Regelmäßig soll der Titel erst ab Oktober starten.
http://bit.ly/SpIIe6

Baumwipfelpfad in Prora

Ab Sommer 2013 soll die Insel Rügen eine neue Touristenattraktion bekommen. Ein 1250 Meter langer Baumwipfelpfad soll die Inselbesucher durch den dichten Wald in Prora führen. Er ist Teil des neuen „Naturerbe Zentrums“. Rund 200.000 Besucher im Jahr erwarten die Betreiber. Vom so genannten Adlerhorst in 80 Metern Höhe, einem Aussichtsturm in Form eines riesigen Vogelnestes, sollen Besucher den Blick über große Teile Rügens schweifen lassen. www.dbu.de/naturerbe

Positive Buchungsentwicklung für das Reisejahr 2013

Laut einer aktuellen Analyse des Marktforschungsinstitutes GfK würden der Online-Reisebranche für die Wintersaison von November 2012 bis einschließlich April 2013 ca. 27,3 Prozent mehr Buchungen als im Vorjahreszeitraum vorausgesagt. Das größte Plus sei laut GfK-Analyse mit 38,5 Prozent für März 2013 zu erwarten. Zudem unterstreiche die GfK-Analyse die überaus positive Buchungsentwicklung der Online-Touristikbranche in der vergangenen Sommersaison 2012.

Der optimale Posting-Zeitpunkt

Einer Infografik von Linchpin SEO zufolge ist die beste Zeit für Facebook-Postings im Tourismus im B2C-Bereich von Donnerstag bis Sonntag – Hinsichtlich der Uhrzeit lesen Fans beispielsweise unter der Woche am Nachmittag und abends die meisten Meldungen. Mit geplanten Beiträgen wird es möglich, Posts gezielt zu timen und so die Nachfrager zum bestmöglichen Lesezeitpunkt zu erreichen. Besonders für die Wochenenden sollten Unternehmen Inhalte planen, die nicht zu vielen Fragen und Missverständnissen führen. bit.ly/W2xda0 

***********************************************************
Ist Ihr Unternehmen fit für Social Media? Wir coachen Sie!
Machen Sie sich und Ihre Mitarbeiter fit für die neuen Chancen und Herausforderungen, die Social Media bietet. Wir veranstalten regelmäßig Coachings zum Thema Social Media! Wir bieten gezieltes Training für Führungskräfte und Entscheider an und leiten sie einzeln oder zu zweit an, das Social Web zu entdecken. http://www.einsakommunikation.de/index.php?id=877
***********************************************************

Der Rest der Welt

US-Luftfahrtbehörde zieht "Dreamliner" aus dem Verkehr

Nach den Pannen beim Boeing-Flugzeug "Dreamliner" hat die US-Luftfahrtbehörde Konsequenzen gezogen: Die Maschinen müssen am Boden bleiben, bis die Probleme mit den Bordbatterien behoben sind. Dem Verbot schlossen sich mittlerweile auch die Behörden in Europa, Indien, Japan und Chile an.

China löst Deutschland als Reiseweltmeister ab

Der Titel des Reiseweltmeisters geht 2012 an China! Deutschland liegt hinter China und USA nur noch auf Platz 3. Deutsche gaben 2012 Rekordbetrag von knapp 64 Mrd. Euro für Auslandsreisen aus. Reisende aus China gaben mit schätzungsweise 90 Milliarden US-Dollar etwa 25 Prozent mehr aus als ein Jahr zuvor. In dem auf US-Dollar basierenden internationalen Vergleich wurde Deutschland nicht zuletzt wegen des schwächeren Euros auch von den USA überholt, die ihre Ausgaben um mehr als 7 Prozent steigerten.

Österreich 2012: Mehr Urlaubsreisen

Laut aktuellen Ergebnissen von Statistik Austria unternahmen die Österreicher und Österreicherinnen über 15 Jahren  im Jahr 2012 mehr Urlaubsreisen als 2011. Als beliebtes Reiseziel lag auch im Sommer 2012 das eigene Land im Trend. Deutschland liegt nach Italien und Kroatien auf Platz drei. Das wichtigste Reisemotiv im Sommer 2012 waren Erholungsurlaube, gefolgt von Strand- und Badeaufenthalten. http://www.statistik.at/

Wiki: jetzt auch für Tourismus

Informationen von Lesern für Leser, und das kostenlos: Das Erfolgsrezept der Online-Enzyklopädie Wikipedia wird auch im Portal Wikivoyage umgesetzt, das zum "weltweiten Reiseführer" werden soll. Das Reiseportal bietet neben den Tipps zu einzelnen Zielen nicht nur Ziele des Monats und "abseits der Touristenpfade", sondern auch Koffer-Checklisten oder Informationen zu landesspezifischen Stromsystemen. http://de.wikivoyage.org/wiki/Hauptseite

Spruch der Woche

Was zusätzlich an Kapital hineinfließt vom Steuerzahler, das muss hinterher im Betrieb des Flughafens auch wieder verdient werden. Das fließt also zurück“, sagte Peter Ramsauer optimistisch über die Mehrkosten für den Hauptstadtflughafen. Dass die Mehrkosten den Steuerzahler nicht belasten würden und der Flughafen dieses Geld über höhere Gebühren wieder hereinholt, begeisterte Karl Born: „Entschuldigung, wer zahlt dann diese höheren Gebühren? Der liebe Gott? Im Endergebnis doch wohl die Fluggäste und das ist dann wieder der Steuerzahler. Ist der Mann so doof oder glaubt er uns unbegrenzt vera….. zu dürfen?" Wer dies vertiefen möchte: karl-born.de/wp/   

Kaum zu glauben…aber wahr!

800 Kilometer in die falsche Richtung gefahren

Fünf Touristinnen wollten eigentlich aus den USA nach Lourdes in Südfrankreich reisen. Doch aus Versehen sind die Frauen in einem 700-Seelen-Dorf in der Bretagne gelandet - gut 800 Kilometer nördlich von ihrem Reiseziel. Mit dem Flugzeug waren sie von Los Angeles nach Paris gereist und dann mit dem Auto weitergefahren. Offensichtlich haben die Urlauberinnen den Ort ohne Postleitzahl in ihr Navigationssystem eingegeben. Dumm nur, dass es in Nordfrankreich einen Ort namens Notre-Dame-de-Lourdes gibt. Wir erinnern uns: Im vergangenen Jahr hat ein ähnlicher Fall Aufsehen erregt. Einer Sächsin wollte nach Bordeaux fliegen, landete aber in Porto. Die Mitarbeiterin im Reisebüro hatte sie falsch verstanden.

Die Karawane zieht weiter

Der Chef der Berliner Flughafen Rainer Schwarz muss gehen. Bis ein Nachfolger gefunden ist, soll Technikchef Horst Amann die Betreibergesellschaft übergangsweise allein führen.

TV-Tipp der Woche

ARD Montag, 21. Januar, 20.15 bis 21.00 Uhr: Der Reiseanbieter TUI steht heute auf dem Prüfstand des „ARD-Markencheks“. Wie gut ist das gebuchte Hotel wirklich? Hält die Anlage, was der Prospekt verspricht? Wie verhält sich der Konzern bei Reklamationen vor Ort? Und wie schlägt sich der Reiseriese im Preiskampf mit aufstrebenden Onlineanbietern? Der „TUI-Check“ geht diesen Fragen nach und schaut sich die Beratung im Reisebüro an.

Special: 2013 bringt viel Kultur

Das Jahr bietet viele Ausstellungen bekannter Künstler und damit genügend Anlässe für eine Städtereise. Auffallend ist, dass viele Ausstellungen länger laufen. Eine Chance, sich gut darauf vorzubereiten.

Quin – Der unsterbliche Kaiser und seine Terrakottakrieger, Bern, Historisches Museum

15. März bis 17. November
Quin begann nicht nur mit dem Bau der Chinesischen Mauer sondern verewigte sich auch mit einer monumentalen Grabanlage mit rund 8.000 lebensgroßen Kriegern. Die Terrakottaarmee zählt zu den spektakulärsten archäologischen Funden. http://www.bern.com

Meret Oppenheim, Retrospektive, Wien, Bank Austria Kunstforum

21. März bis 14. Juli
Diese erste umfassende Retrospektive zum 100. Geburtstag der Surrealistin wandert anschließend nach Berlin. http://www.bankaustria-kunstforum.at/de/austellungen/kunstforum/167/meret-oppenheim

Henry van der Velde, Leidenschaft, Funktion und Schönheit, Weimar, Neues Museum

24. März bis 23. Juni
Van er Velde war Wegbereiter für viele moderne Künstler. Anlässlich seines 150. Geburtstages werden in Weimar Arbeiten des Designers, Architekten und Malers gezeigt. http://www.vandevelde2013.de

Konrad Klapheck, Retrospektive, Düsseldorf, Museum Kunstpalast

28. April bis 4. August
Klapheck mit seinen scheinbar gegenständlichen Maschinenbildern. Oder ist es doch Surrealismus? Oder Pop-Art?
http://www.smkp.de/ausstellungen/ausblick/jahresvorschau-2013.html

55. Kunst-Biennale, Venedig

1. Juni bis 24. November
Im deutschen Pavillon stellen Ai Weiwei, Romuald Karmakar, Santu Mofokeng und Dayanita Singh aus.

Edvard Munch, Frühwerk, Oslo, Nationalgalerie

2. Juni bis 6. Oktober
Auch Munch feiert 150. Geburtstag. Die Ausstellung zeigt, dass es noch mehr als „den Schrei“ von ihm zu bewundern gibt. http://www.munch150.no

Meret Oppenheim, Retrospektive, Berlin, Martin-Gropius-Bau

16. August bis 1. Dezember
Diese erste umfassende Retrospektive zum 100. Geburtstag der Surrealistin war vorher in Wien zu sehen. http://www.berlinerfestspiele.de/de/aktuell/festivals/gropiusbau/programm_mgb/mgb13_oppenheim/ausstellung_oppenheim/veranstaltungsdetail_55897.php

Über den Tellerrand geschaut

Unter dieser Rubrik bringen wir in Zukunft Nachrichten, die auf den ersten Blick nicht direkt etwas mit Touristik zu tun haben. Aber wer weiß?!

2013 ist europäisches Jahr der Luft

Die europäische Union hat 2013 zum Jahr der Luft ausgerufen. Gesamtziel ist laut der EU-Kommission das „Erreichen einer Luftqualität, von der keine inakzeptablen Auswirkungen bzw. Gefahren für Mensch und Umwelt ausgehen.“ Bund, Länder und Kommunen müssen in diesem Jahr mit konkreten Maßnahmen die Luftbelastung vermindern. Das Umweltbundesamt zeigt Maßnahmen auf und informiert regelmäßig über Themen in Zusammenhang mit der Luft  wie Luftqualität und Schadstoffe.

******** ANZEIGE *************************************
Nach dem Geschäftsbericht ist vor dem Geschäftsbericht
Es wird Zeit für den Geschäftsbericht 2011. Besorgen Sie sich deshalb schon jetzt „Sieben Schritte zum Geschäftsbericht“, das Dossier der hannoverschen PR-Agentur Eins A Kommunikation GmbH – um für den nächsten Auftritt gerüstet zu sein.
„Für uns ist die Broschüre ideal, um exemplarisch zu zeigen, wie systematisch, nachvollziehbar und pragmatisch wir arbeiten“, erläutert Geschäftsführer Jens Voshage, „Natürlich nicht nur beim Geschäftsbericht, auch bei der allgemeinen Kommunikationsberatung, bei der Pressearbeit, wenn wir Internet. Oder Social-Media-Auftritte konzipieren und produzieren. Bei Kundenmedien, Medien der internen Kommunikation. Oder bei der Krisenkommunikation, einem weiteren unserer Beratungsschwerpunkte.“
Das Geschäftsbericht-Dossier kann angefordert werden über
jvoshage(at)eins-a-kommunikation.de
Mehr unter: www.eins-a-kommunikation.de
******************************************************

Impressum

Sämtliche Inhalte wurden mit höchster Sorgfalt erstellt. Für die Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität der Inhalte kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Alle Rechte vorbehalten. Unser Newsletter mit Branchenneuigkeiten erscheint jeden Montagmorgen. Wenn Sie interessante Neuigkeiten oder wichtige Termine für den Newsletter haben, schicken Sie diese bitte an early-bird@eins-a-kommunikation.de. Wenn Sie den early bird mit aktuellen Informationen aus der Tourismusbranche nicht mehr erhalten wollen, schreiben Sie an early-bird(at)eins-a-kommunikation.de. Wir nehmen Sie dann unverzüglich aus dem Verteiler heraus.
Bitte beachten Sie, dass die Ihnen zugesandte Ausgabe des early bird nur jeweils einer einzelnen Person zur Verfügung steht. Wenn Sie unseren Newsletter in Ihrem Unternehmen weiterleiten möchten, bieten wir dazu günstige Konditionen. Rufen Sie uns an.
Herausgeber:
Eins A Kommunikation – Agentur für Beratung und Umsetzung GmbH, D-30159 Hannover, Kramerstr. 13, Fon: (+49 511) 35 73 00 30, Fax: (+49 511) 35 73 00 73
E-Mail: early-bird(at)eins-a-kommunikation.de
www.eins-a-kommunikation.de

Redaktion:
Thorsten Windus-Dörr (Ltg., V.i.S.d.P.), Jens Voshage, Christiane Bischoff, Simon Shakra.
Redaktionsschluss dieser Ausgabe ist Montag, 21.01.2013, 09:30 Uhr.

klimaneutral

Kultur-Tipps für 2013

Mehr



Touristischer Jahresrückblick 2012

Lesen Sie die wichtigsten Nachrichten aus dem vergangenen Jahr in unserem touristischen Jahresrückblick.



Destination Friedhof

Hier geht es zu unserem beliebten Sonderthema "Destination Friedhof".



early bird on Facebook