Navigation überspringen
PR Agentur Hannover

early bird – Touristik

Nr. 218 / 45. KW‚ 5.XI.'12

Langsam normalisiert sich die Lage nach „Sandy“ – trotzdem: 88 Tote, sechs Millionen Amerikaner ohne Strom und Schäden in zweistelliger Milliardenhöhe. Seit Donnerstag ist das neue Transplantationsgesetz rechtsgültig, die Praxisgebühr fällt ab Januar weg, aber dafür kriegen Eltern, die ihre Kinder zu Hause unterrichten, ein Betreuungsgeld. Und der neue Bond-Film ist in den Kinos und Daniel Craig lässt es zum Jubiläum richtig krachen.

Letzte Woche...

…bewegte uns in der Touristik +++ Airberlin weitet 2013 sein Hauptstadt-Drehkreuz aus +++ Hilton plant ein 829-Zimmer-Hotel in Istanbul +++ Condor fliegt ab sofort Kapstadt an +++

******************************

******************************

Deutschland

Frenzel geht der Steuer an den Kragen

Seit knapp einem Jahr ist die Flugsteuer in Kraft, das könnte sich nun bald wieder ändern. Der Vorstandschef der Tui, Michael Frenzel, plädiert für die Abschaffung der Luftverkehrssteuer. Nach Angaben der Bild Zeitung betrugen die Steuern vergangenen Jahres etwa 961 Millionen Euro. Frenzel begründete seine Auffassung damit, dass sieben Prozent der Arbeitsplätze in Deutschland angewiesen seien auf die Tourismusbranche. Zudem kündigte Frenzel ein verändertes Buchungsverhalten der Deutschen an. Die Online-Buchungsrate beläuft sich bereits auf 20 Prozent. Frenzel will dies auf 40 Prozent in den nächsten fünf Jahren steigern. Auch für Last-Minute-Reisen sieht Frenzel keine Zukunft. Vielmehr werden Preise in Zukunft tagesaktuell ausgearbeitet. www.spiegel.de/reise/deutschland/designierter-tourismus-chef-michael-frenzel-will-flugsteuer-abschaffen-a-865166.html

Lufthansa auf Sparkurs

Schlechte Umsätze zwingen den deutschen Fluganbieter Lufthansa, einzusparen. 34 Flugzeuge sollen reduziert werden, womit die Belegschaft um etwa 500 Piloten und 2.000 Mitarbeiter aus der Kabine schrumpfen würde. Ein Einstellungsstopp herrscht bereits. Zurzeit befindet sich Lufthansa in Tarifverhandlungen mit den Gewerkschaften, um zu entscheiden, wie der Überschuss an Personal zu handhaben sei. www.aero.de/news-16187/lufthansa-500-piloten-.html

Seniorenrabatt oder Wiedergutmachung ?

Vor drei Wochen beschäftigte sich der early bird unter anderem mit der Adressatenwahl einiger Hotels – speziell mit der Ausgrenzung der sogenannten „Best Ager“, die in einigen ausländischen Hotels nicht erwünscht sind. Der Düsseldorfer Spanien-Reisen-Anbieter Ibero Tours bietet nun ab 2013 Ermäßigungen für Mitfünfziger und Co. an. Ganze 25 Prozent Preisnachlass erhält jeder Kunde ab 55 Jahren auf Doppel- und Einzelzimmer. Bei ersterem ist das Alter der Begleitperson bedeutungslos.

***********************************************************
Ist Ihr Unternehmen fit für Social Media? Wir coachen Sie!
Machen Sie sich und Ihre Mitarbeiter fit für die neuen Chancen und Herausforderungen, die Social Media bietet. Wir veranstalten regelmäßig Coachings zum Thema Social Media! Wir bieten gezieltes Training für Führungskräfte und Entscheider an und leiten sie einzeln oder zu zweit an, das Social Web zu entdecken. www.einsakommunikation.de/index.php
***********************************************************

Der Rest der Welt

Tourismus-Boom trotz Konjunktur-Rezession

Die World Tourism Organization ist optimistisch für 2013 und prognostiziert sogar ein weltweites Wachstum von drei bis vier Prozent. Trotz Wirtschaftskrise habe sich das Reisen in unseren Lifestyle so integriert, dass es zu einem festen Bestandteil geworden ist. Ebenfalls ein Grund für den Boom ist die Entwicklung Brasiliens, Russlands, Indiens und Chinas. Durch deren gestiegenes Einkommen die neue Mittelschicht in der Lage ist, zu reisen. Auch Deutschland wird Zuwachs vorhergesagt. Nach einer Tabelle von Tourismusexperten der International Tourism Consulting Group liegt Deutschland auf Platz drei der Top Ten der beliebtesten Reiseziele. Mehr Zahlen und Fakten auf: www.presseportal.de/pm/6600/2354405/der-weltweite-tourismus-trotzt-den-krisen 

Trend zum Zweitbuch

Skurriles aus aller Welt

In Grönland gibt es Zahlen nur bis zwölf. Für höhere Zahlen benutzen sie einfach das Wort „amerlasoorpassuit“, was schlicht „viele“ bedeutet. Sollte doch jemand eine genauere Angabe machen wollen, muss er auf Dänisch zurückgreifen. Und in Hongkong dürfen Ehefrauen, die ihren Gatten bei einem Seitensprung erwischen, legal umbringen. Einzige Richtlinie: es muss mit der bloßen Hand geschehen.
Mehr Unglaubliches ist zu finden in „The Travel Book“ (Lonely-Planet-Verlag, 51,95 €), oder eine Auswahl unter www.express.de/reise/skurrile-reise-fakten-mit-diesem-wissen-werden-sie-smalltalk-koenig-,2482,8406752.html

Die Zahl der Woche

9,3

Tage dauert es durchschnittlich bis der deutsche Urlauber Heimweh bekommt. Den Mittelwert errechnete lastminute.de nach einer repräsentativen Umfrage. Nach 8,8 Tagen fehlt den deutschen Frauen ihr Zuhause, Männer schaffen es einen Tag länger, da liegt die Zahl bei 9,8 Tagen. Erstaunlich ist, dass 63 Prozent angeben, überhaupt niemals Heimweh zu verspüren. Der Durchschnittswert ergibt sich aus den 57 Prozent der Frauen und den 69 Prozent der Männer.

Quelle: www.touristik-news.de, 02.11.2012

Die Karawane zieht weiter

Die Arcotel Hotels & Resorts GmbH trennt sich von ihrem Direktor des Arcotel Nike Rinaldo Bortoli. Wer der Nachfolger Bortolis ist, gab die österreichische Unternehmensgruppe nicht bekannt.

******** ANZEIGE *************************************
Nach dem Geschäftsbericht ist vor dem Geschäftsbericht
Es wird Zeit für den Geschäftsbericht 2011. Besorgen Sie sich deshalb schon jetzt „Sieben Schritte zum Geschäftsbericht“, das Dossier der hannoverschen PR-Agentur Eins A Kommunikation GmbH – um für den nächsten Auftritt gerüstet zu sein.
„Für uns ist die Broschüre ideal, um exemplarisch zu zeigen, wie systematisch, nachvollziehbar und pragmatisch wir arbeiten“, erläutert Geschäftsführer Jens Voshage, „Natürlich nicht nur beim Geschäftsbericht, auch bei der allgemeinen Kommunikationsberatung, bei der Pressearbeit, wenn wir Internet. Oder Social-Media-Auftritte konzipieren und produzieren. Bei Kundenmedien, Medien der internen Kommunikation. Oder bei der Krisenkommunikation, einem weiteren unserer Beratungsschwerpunkte.“
Das Geschäftsbericht-Dossier kann angefordert werden über
jvoshage(at)eins-a-kommunikation.de
Mehr unter: www.eins-a-kommunikation.de
******************************************************

Impressum

Sämtliche Inhalte wurden mit höchster Sorgfalt erstellt. Für die Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität der Inhalte kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Alle Rechte vorbehalten. Unser Newsletter mit Branchenneuigkeiten erscheint jeden Montagmorgen. Wenn Sie interessante Neuigkeiten oder wichtige Termine für den Newsletter haben, schicken Sie diese bitte an early-bird@eins-a-kommunikation.de. Wenn Sie den early bird mit aktuellen Informationen aus der Tourismusbranche nicht mehr erhalten wollen, schreiben Sie an early-bird@eins-a-kommunikation.de. Wir nehmen Sie dann unverzüglich aus dem Verteiler heraus.
Bitte beachten Sie, dass die Ihnen zugesandte Ausgabe des early bird nur jeweils einer einzelnen Person zur Verfügung steht. Wenn Sie unseren Newsletter in Ihrem Unternehmen weiterleiten möchten, bieten wir dazu günstige Konditionen. Rufen Sie uns an.
Herausgeber:
Eins A Kommunikation – Agentur für Beratung und Umsetzung GmbH, D-30159 Hannover, Kramerstr. 13, Fon: (+49 511) 35 73 00 30, Fax: (+49 511) 35 73 00 73
E-Mail: early-bird@eins-a-kommunikation.de
www.eins-a-kommunikation.de

Redaktion:
Thorsten Windus-Dörr (Ltg., V.i.S.d.P.), Jens Voshage, Christiane Bischoff, Katharina Wildau.
Redaktionsschluss ist montags, 09:30 Uhr.

klimaneutral

Destination Friedhof

Hier geht es zu unserem beliebten Sonderthema "Destination Friedhof".


Die Zahl der Woche

Hier geht es zu unserer Serie
"Die Zahl der Woche" mit interessanten Daten aus der Touristik. 


early bird on Facebook