Navigation überspringen
PR Agentur Hannover

early bird – Touristik

Nr. 214 / 41. KW‚ 8.X.'12


Dirk Bach ist überraschend mit 51 Jahren gestorben – ob das Dschungelcamp fortgesetzt wird, steht noch nicht fest. Peer Steinbrück hat überhaupt kein Problem seine Nebeneinkünfte offen zu legen. Und so schlecht fanden wir den Lanz-Start gar nicht.

Letzte Woche...

…bewegte uns in der Touristik +++ Die Bahn fühlt sich gut auf den Winter vorbereitet, sagt DB-Chef Grube.+++ In Rom dürfen weder Besucher noch Einheimische auf den Straßen der Altstadt essen – es drohen 500 Euro Strafe. +++ Auch die Schweizer Bauern machen sich nackig.+++

Deutschland

Frankfurts Luxus-Flugsteig fast fertig

Am Mittwoch soll der luxuriöse Flugsteig A-Plus am Frankfurter Flughafen nach sechs Jahren Bauzeit einsatzfähig sein. Der exklusive Flugsteig für Lufthansa- und „Star Alliance“-Kunden bietet fünf gesonderte Wartehallen, zwei Business Lounges, sowie Senator Lounges und eine First-Class-Lounge. Den Wohlfühlcharakter unterstreichen zusätzlich Massagesessel, exklusives Essen und geräumige Duschräume. Durch die Erweiterung des Airports erhöht sich dessen Kapazität um rund sechs Millionen Passagiere im Jahr.
Mehr: www.aplus.fraport.de/content/fraport_ag_-_speciala-plus/de.html

Der neue TUI-Mann

Christian Clemens ist der neue TUI-Deutschland-Chef und will alles besser machen: Kosten senken, Effizienz verbessern und die Zufriedenheit von Kunden und Mitarbeitern stärken. Wie, das lesen Sie bei den Kollegen von Travel One: www.travel-one.net/search/88/article/23/tui-chef-clemens-will-kundenorientierung-verbessern.html

Individuell bei der Bahn

Ab Dezember können sich Fahrgäste der Deutschen Bahn (DB) den Sitzplatz im Internet genau aussuchen. Mithilfe einer Grafik können die Kunden dann – ähnlich wie bei Flugreisen – ihren Wunschsitz auswählen. Das neue Angebot soll nach Angaben des Unternehmens nur online und für etwa drei Viertel aller ICE-Verbindungen gelten. Für Intercity-Züge gilt es vorerst nicht. Extra Kosten entstehen bei der neuen Buchungsmethode nicht.

Neues Outfit für den Wald

Der Thüringer Wald ist größtenteils blau. Zumindest im neuen Logo. Zusammen mit der Industrie- und Handelskammer Südthüringen (IHK) hat der Regionalverbund Thüringer Wald e. V. nach einer viermonatigen Entwicklungsphase ein neues Corporate Design für den Thüringer Wald präsentiert. „Unser Ziel war es, den Zeitgeist aufzunehmen und das Standort- und Tourismusmarketing noch besser aufzustellen. Das neue Corporate Design ist eine starke Sache und wird uns weiter dabei voranbringen, uns als prosperierenden Wirtschaftsstandort zu präsentieren“, so Dr. Peter Traut, Präsident der IHK Südthüringen und Vorsitzender des Forum ThüringerWald e. V.
Einen ersten Blick können Sie hier erhaschen: www.forum-thueringer-wald.de/index.php?article_id=155&clang=0

Holydaycheck.de räumt auf

Das Urlaubsbewertungsportal holydaycheck.de veröffentlichte eine Liste an Kreuzfahrtschiffen, die man bei der Urlaubswahl lieber meiden sollte. Die Liste ergab sich aus der Analyse von Kundenrezensionen und umfasst eine Reihe von Schiffen, darunter auch 5-Sterne-Kreuzer, dessen Sauberkeit und Ambiente stark bemängelt wurde. Damit bei der nächsten Traumschiffsreise nichts schief geht, informieren Sie sich unter: www.touristik-news.com/no_cache/newsdetails/article/kreuzfahrt-news-alptraum-auf-hoher-see-die-unbeliebtesten-kreuzfahrtschiffe.html

***********************************************************
Ist Ihr Unternehmen fit für Social Media? Wir coachen Sie!
Machen Sie sich und Ihre Mitarbeiter fit für die neuen Chancen und Herausforderungen, die Social Media bietet. Wir veranstalten regelmäßig Coachings zum Thema Social Media! Wir bieten gezieltes Training für Führungskräfte und Entscheider an und leiten sie einzeln oder zu zweit an, das Social Web zu entdecken. www.einsakommunikation.de/index.php
***********************************************************

Der Rest der Welt

Störungen verschwiegen – keine Einzelfälle

Nach Informationen des Nachrichtenmagazins Spiegel war der Beinah-Absturz einer Germanwings-Maschine Ende 2010 kein Einzelfall. Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer forderte im Spiegel ein gemeinsames europäisches Vorgehen: "Das Thema gehört auch in Brüssel auf die Tagesordnung."
Der Sprecher der Pilotenvereinigung Cockpit (VC), Jörg Handwerg, sagte dem Focus, er schätze, dass es bei "deutschen Airlines bis zu zehn Vorfälle pro Woche gibt".

Ein Museum der besonderen Art

Eine ungewöhnliche Idee brachte Obermutten 44 000 Facebook-Fans und einen gewissen Bekanntheitsgrad, sodass ungefähr 75 Millionen Menschen bereits von dem 80-Seelen-Dorf in der Schweiz gehört haben. Nun haben die Verantwortlichen das „Obermutten International Museum of Friendship“ eröffnet. Das Museum zeigt die mittlerweile mehr als 80 Geschenke von Facebook-Fans aus 52 verschiedenen Ländern; beispielweise ein T-Shirt einer Texanerin und eine Flagge eines deutschen TV-Magazins, das bereits bei einer Antarktis-Expedition gehisst wurde. Kultur meets Marketing mal anders.
Hier geht es zum Youtube-Kanal von Obermutten: www.youtube.com/user/obermuttenGR

Science-Fiction wird Realität

Derzeit baut New Mexiko am ersten Weltraumbahnhof. Bereits im nächsten Jahr soll der Spaceport fertig sein und die ersten kommerziellen Flüge ins All starten. Für bislang 200 Millionen Dollar baut Spaceport America die Räumlichkeiten. Die Flüge bieten Privatpersonen an, wie beispielsweise der britische Milliardär Richard Branson, der hierfür sogar eine eigene Firma gründete. Der ganze Spaß kostet 200.000 Dollar und dauert lediglich zwei bis drei Stunden. Im Preis inklusive sind drei Tage Vorbereitung für den Flug, damit der Körper mit Schwerelosigkeit und Übelkeit, die im Zusammenhang der Reise entstehen, umzugehen weiß. Ebenfalls erwähnenswert ist, dass nur maximal sechs Passagiere pro Flug die Besonderheiten der Stratosphäre bewundern dürfen, mehr Platz bleibt nicht. www.zeit.de/reisen/2012-09/spaceport-america-weltraumtourismus/komplettansicht

Kaum zu glauben, aber wahr!

Mal wieder was Nacktes

Wie schon gesagt: Auch die Schweizer Bauern machen sich nackig: Bild.de zeigt die Fotos vom Bauernkalender 2013. „Die Girls, die sich für den Kalender ausgezogen haben, stammen alle aus Bauernfamilien, haben selbst einen Hof oder sind mit einem Landwirt liiert“, so textet das Blatt. Na dann...
www.bild.de/reise/europa/bauernkalender/schweiz-bauern-kalender-jungbauern-sexy-landleben-26408840.bild.html

Die Zahl der Woche

36.653

Hotelbetriebe mit 940.484 Zimmern gibt es in Deutschland. Die durchschnittliche Zimmerauslastung liegt bei 63,4 Prozent.

Quelle: Hotelverband Deutschland (IHA)

Tweet der Woche

... mal etwas nicht touristisches...
www.twitter.com/peteraltmaier; Oct 02, 11:15pm via Web
„Manchmal denke ich, ich hätte Twittern lassen sollen. Dann könnte ich Peer Steinbrück auf die Schulter klopfen u sagen wie cool wir sind.“

Die Karawane zieht weiter

Der 43-Jährige Robert Styppa leitet seit Anfang Oktober das Marketing bei Aida Cruises. Hansjörg Kunze konzentriert ich nun als Vice President PR & Communication auf die Kommunikation. Styppa berichtet als Vice President Marketing direkt an Aida-Präsident Michael Ungerer. Mit der Berufung von Styppa sei die Erweiterung des Executive Teams von Aida Cruises abgeschlossen, so die Reederei.

Peter Fankhauser verantwortet ab dem 1. November bei Thomas Cook vom nicht nur den kontinentaleuropäischen Markt, sondern zusätzlich auch den britischen der Thomas Cook Group. Fankhauser soll „die Transformation des Geschäfts in Großbritannien fortsetzen, die operativen Strukturen vereinfachen und den bestehenden Turnaround-Plan beschleunigen“, hieß es.

Der Tourismusverband Sächsische Schweiz (TVSSW) hat ab sofort eine hauptamtliche Qualitätsmanagerin: Die 25-jährige Maria Müller ist künftig für die Förderung der Qualität touristischer Angebote verantwortlich.

******** ANZEIGE *************************************
Nach dem Geschäftsbericht ist vor dem Geschäftsbericht
Es wird Zeit für den Geschäftsbericht 2011. Besorgen Sie sich deshalb schon jetzt „Sieben Schritte zum Geschäftsbericht“, das Dossier der hannoverschen PR-Agentur Eins A Kommunikation GmbH – um für den nächsten Auftritt gerüstet zu sein.
„Für uns ist die Broschüre ideal, um exemplarisch zu zeigen, wie systematisch, nachvollziehbar und pragmatisch wir arbeiten“, erläutert Geschäftsführer Jens Voshage, „Natürlich nicht nur beim Geschäftsbericht, auch bei der allgemeinen Kommunikationsberatung, bei der Pressearbeit, wenn wir Internet. Oder Social-Media-Auftritte konzipieren und produzieren. Bei Kundenmedien, Medien der internen Kommunikation. Oder bei der Krisenkommunikation, einem weiteren unserer Beratungsschwerpunkte.“
Das Geschäftsbericht-Dossier kann angefordert werden über
jvoshage(at)eins-a-kommunikation.de
Mehr unter: www.eins-a-kommunikation.de
******************************************************

Termine

12.10. 2012 - 14.10.2012, Das Hotelcamp, Koblenz
www.hotelcamp.de/index.php?title=Hauptseite

19.10.2012 - 20.10.2012, Reisebörse Dresden 2012
www.reiseboersen.de/de/Reiseboersen/Dresden-Reiseboerse-Elbepark.html

27.10.2012, Kreuzfahrtmesse im Burghof Lörrach
www.reisebuero-seilnacht.de/kreuzfahrtmesse/

27.10.2012 – 4.11.2012 hanseboot 2012 - 53. Internationale Bootsmesse Hamburg
http:// hanseboot.de/fuer-besucher

3.11.2012 - 4.11.2012, Reisemarkt Hamburg
reisering.bids.de/index.php

9.11.2012 – 11.11.2012, Reiselust Bremen
www.reiselust-bremen.de

21.11.2012 – 25.11.2012, Touristik & Caravaning International, Leipzig
www.tmsmessen.de/de/veranstaltungen/touristikmessen.html

30.11.2012 – 2.12.2012 Internationale Kölner Reisemesse
www.koelner-reisemesse.de 

Impressum

Sämtliche Inhalte wurden mit höchster Sorgfalt erstellt. Für die Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität der Inhalte kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Alle Rechte vorbehalten. Unser Newsletter mit Branchenneuigkeiten erscheint jeden Montagmorgen. Wenn Sie interessante Neuigkeiten oder wichtige Termine für den Newsletter haben, schicken Sie diese bitte an early-bird(at)eins-a-kommunikation.de. Wenn Sie den early bird mit aktuellen Informationen aus der Tourismusbranche nicht mehr erhalten wollen, schreiben Sie an early-bird(at)eins-a-kommunikation.de. Wir nehmen Sie dann unverzüglich aus dem Verteiler heraus.
Bitte beachten Sie, dass die Ihnen zugesandte Ausgabe des early bird nur jeweils einer einzelnen Person zur Verfügung steht. Wenn Sie unseren Newsletter in Ihrem Unternehmen weiterleiten möchten, bieten wir dazu günstige Konditionen. Rufen Sie uns an.
Herausgeber:
Eins A Kommunikation – Agentur für Beratung und Umsetzung GmbH, D-30159 Hannover, Kramerstr. 13, Fon: (+49 511) 35 73 00 30, Fax: (+49 511) 35 73 00 73
E-Mail: early-bird(at)eins-a-kommunikation.de
www.eins-a-kommunikation.de

Redaktion:
Thorsten Windus-Dörr (Ltg., V.i.S.d.P.), Jens Voshage, Christiane Bischoff
Redaktionsschluss ist montags, 09:30 Uhr.

klimaneutral

Destination Friedhof

Hier geht es zu unserem beliebten Sonderthema "Destination Friedhof".


Die Zahl der Woche

Hier geht es zu unserer Serie
"Die Zahl der Woche" mit interessanten Daten aus der Touristik. 


early bird on Facebook