Navigation überspringen
PR Agentur Hannover

early bird – Touristik

Nr. 196 / 23. KW‚ 4.VI.'12

 

Letzte Woche feierten wir 40 Jahre Abba und 60 Jahre Queen im Dienst. Drew Barrymore heiratete zum dritten Mal. Mit Schlecker ist es endgültig aus. Demnächst feiert übrigens auch der early bird seine 200. Ausgabe. Aber jetzt schauen wir erstmal was diese Woche in der Touristik los ist.

Letzte Woche...

…bewegte uns in der Touristik +++ der spontane Abgang des Personalvorstandes Peter Engelen bei der Tui AG +++ die nun doch wieder tiefroten Zahlen bei Thomas Cook +++ In USA soll es keine XXL-Softdrinks mehr geben +++

 

Deutschland

Hundert Tage Kunst

Am 9. Juni 2012 startet die Documenta in Kassel. Hundert Tage lang werden mehr als 150 Künstler aus 55 Ländern und Teilnehmer aus der ganzen Welt zusammenkommen und vielfältige künstlerische Praktiken präsentieren. Zu den Kunstwerken gehören Skulptur, Performance, Installation, Forschung, Archivierung (sic) und kuratorische Projekte, Malerei, Fotografie, Film und Video, Text- und Audio-Arbeiten, aber auch andere Objekte und Experimente auf dem Gebiet der Kunst, Politik, Literatur, Philosophie und Wissenschaft. Mehr: http://d13.documenta.de/de/

Hauptmann-Woche auf Hiddensee

Zwar jährt sich der Geburtstag des Dichters Gerhart Hauptmann erst  am 15. November zum 150. Mal, aber die Ostseeinsel Hiddensee feiert schon mal vom 4. bis 9. Juni eine Gerhart-Hauptmann-Woche. Eröffnet wird sie heute, 4. Juni, um 15.00 Uhr im Gerhart-Hauptmann-Haus in Kloster mit einer Führung. Am gleichen Tag wird um 20.00 Uhr in Vitte ein "maritimes Kammerspiel" nach Motiven des Schriftstellers gezeigt.
Mehr Informationen unter http://www.hiddensee.de/kultur/hauptmann.html

Mit Energie auf Reisen

Enspire von den Stadtwerken Konstanz bündelt bundesweit als erste Energiemarke sein Ökostrom-Angebot mit weiteren Dienstleistungen und Services aus den Bereichen Wellness und Investment. So erhalten Kunden zum Beispiel exklusiv die Möglichkeit, eines der Enspire-Wellbeing-Angebote in Anspruch zu nehmen: Das Wellness-Paket, das einmal pro Jahr buchbar ist, bietet eine Fülle von exklusiven Hotel- und Reiseangeboten, viele davon direkt aus der Heimatregion am Bodensee.
http://www.facebook.com/enspire.energie

Sterne des Südens

Die neun kreisfreien Städte des Landes Baden-Württemberg  versuchen sich derzeit an einer unkonventionellen Kommunikationskampagne. Thema: Blind Dates. Unter dem Motto „Neun Blind Dates. Neun Städte." sollen außergewöhnliche Reisen angeboten und beworben werden. Nationale und regionale Printanzeigen für die "Sterne-Städte" gehören genauso dazu wie ein eigenständiger Kampagnenauftritt und Verlinkungen mit den Internet-Auftritten der beteiligten Städte und deren Accounts auf Facebook sowie begleitende Presse- und Medienarbeit.
http://www.die-sterne-des-suedens.de/

Weiß Calli das?

Die Verbraucherzentrale Sachsen warnt vor dem Reiseportal fluege.de. Je weiter man sich voranklickt, desto mehr Gebühren würden aufgeschlagen. Verbraucher sollten aufpassen. Wir erinnern uns: Beleibter Werbeträger von fluege.de ist Reiner Calmund.
http://www.n-tv.de/ratgeber/Fluege-de-versteckt-Gebuehren-article6394951.html

Und hier zur Erinnerung ein Calli-Spot:

***********************************************************
Ist Ihr Unternehmen fit für Social Media? Wir coachen Sie!
Machen Sie sich und Ihre Mitarbeiter fit für die neuen Chancen und Herausforderungen, die Social Media bietet. Wir veranstalten regelmäßig Coachings zum Thema Social Media! Wir bieten gezieltes Training für Führungskräfte und Entscheider an und leiten sie einzeln oder zu zweit an, das Social Web zu entdecken. www.einsakommunikation.de/index.php
***********************************************************

Der Rest der Welt

Andere Verkehrssitten bei der EM!

Andere Länder, andere Verkehrsregeln: Wer mit dem Wagen zur Fußball-Europameisterschaft (8. Juni bis 1. Juli) nach Polen oder in die Ukraine reist, sollte ein paar Besonderheiten kennen, empfiehlt der ADAC. Viele Verkehrsverstöße würden dort härter geahndet als in Deutschland. Das Telefonieren mit dem Handy am Steuer ist verboten und wird mit 50 Euro Bußgeld geahndet. Fahrer mit mehr als 0,2 Promille Alkohol im Blut müssen sich auf Geldstrafen ab 145 Euro gefasst machen. Für Pkw gelten in Polen folgende Tempolimits: 50 km/h innerorts, 90 km/h auf Landstraßen, 100 km/h auf Schnellstraßen und 140 km/h auf Autobahnen. Mehr Infos dazu unter http://www.adac.de/infotestrat/adac-im-einsatz/motorwelt/EM-Tipps.aspx?ComponentId=131524&SourcePageId=6729

Pustepflicht in Frankreich

Ab 1. Juli 2012 wird in Frankreich die Mitnahme eines Alkoholtests in Pkw Pflicht. Diese neue Regelung soll vor allem der Prävention dienen: Autofahrer sollen sich nach Alkoholgenuss selbst testen, bevor sie sich ans Steuer setzen.

AusgeLaudat

Die AUA wird ab dem Sommerflugplan 2013 die Marke "Lauda Air" nicht mehr verwenden., teilte das Unternehmen mit. National und international soll dann nur noch die Marke "Austrian" verwendet werden, so auch im Leisure-Segment.

Rewe übernimmt Marktführer in Tschechien

Die Kölner Rewe Touristik expandiert in Osteuropa und übernimmt rückwirkend zum 1. Januar 51 Prozent der Exim Holding a.s. mit Sitz in Prag. Exim ist die Nummer eins unter den Reiseveranstaltern in Tschechien, Nummer zwei in der Slowakei und zählt auch in Polen und Ungarn zu den größten Reiseveranstaltern. Zu Exim gehören die Veranstaltermarken Exim Tours und Kartago Tours das Unternehmen erzielte 2011 einen Umsatz von 225 Millionen Euro.

Aldiana thunfischfrei

In den clubeigenen Restaurants der Hotelkette Aldiana wird ab sofort kein Thunfisch mehr serviert. Damit will Aldiana ein Zeichen gegen Beifang und die Überfischung der Meere setzen. "Zukünftig wollen wir uns noch stärker für Nachhaltigkeit und den Natur- und Tierschutz einsetzen", erklärt Geschäftsführer Peter Wennel. Diese Richtlinie gilt ab sofort für alle Strand- und Bergclubs.

Kaum zu glauben, aber wahr!

Reiseführertest

Der Amerikaner Doug Mack ist mit einem 50 Jahre alten Reiseführer durch Europa gereist. Ein Gespräch über die naive Euphorie vergangener Zeiten und das Verschwinden der Currywurst. http://www.zeit.de/2012/22/Interview-Alter-Reisefuehrer

Die Zahl der Woche

6,4 Prozent aller Urlaubsreisen der Deutschen gingen 2011 nach Bayern, das damit das beliebteste Inlandsziel ist. Es folgen Mecklenburg-Vorpommern (6,1 Prozent), Schleswig-Holstein 83,9 Prozent) und Niedersachsen (3,6 Prozent).

Quelle: Forschungsgemeinschaft Urlaub und Reisen (FUR) Reiseanalyse 2012.

Spruch der Woche

"Das sind Gefühle, wo man schwer beschreiben kann."
Jürgen Klinsmann. Dieses Zitat beschreibt treffsicher, warum uns Fußball so begeistert.

Gerücht der Woche

Die FTD sowie die Fachmedien Bild und Bunte melden, dass Bahn-Chef Rüdiger Grube (60) mit Starköchin Cornelia Poletto (40) angebandelt habe. Die beiden turteln und joggen öffentlich um die Alster, sagen aber noch nichts offiziell. Mal sehen, was die Woche bringt.

******** ANZEIGE *************************************
Praktikumsplatz gesucht
Studentin an der Hochschule Harz (Tourismus-Management, 2. Semester) sucht in einem spanisch-sprachigen Land einen Praktikumsplatz für Februar bis Juni 2013 (Pflichtpraktikum, mindestens 16 Wochen). Spanische Sprachkenntnisse sind vorhanden, englisch und deutsch fließend.
http://www.xing.com/profile/Ina_Voshage 
praktikum@voshage.org
**********************************************************

Die Karawane zieht weiter

Martin Sedlacky ist neuer Chief Operations Officer von Air Baltic. Der Vorstand der Air Baltic besteht nun aus den drei Mitgliedern Martin Gauss (CEO), Vitold Jakovlevs (Finanzen) und Martin Sedlacky (COO).

Julius Heintz, der zuvor unter anderem bei Europcar gearbeitet hat, gehört nun zur erweiterten Geschäftsleitung von Hertz Deutschland. Er folgt auf Tobias Ruoff, der bereits seit 15. April die Leitung Operations bei Hertz verantwortet.

Das Singapore Tourism Board hat einen neuen Chef: Lionel Yeo. Er löst Kah Peng Aw ab, die seit Januar 2009 das Fremdenverkehrsamt in Singapur leitete.

Mathias Gerber ist Senior Advertising Sales Manager bei Opodo. Der 42-Jährige war zuletzt knapp vier Jahre lang für Tripadvisor tätig und hat die Vermarktung des Bewertungsportals in Deutschland, den Niederlanden, Skandinavien und Osteuropa gemanagt.

Lesers Mail

Liebe Redaktion von early bird,
als Mitarbeiter in einem touristischen Unternehmen erhalte ich regelmäßig in Gestalt einer Rundmail ihren "early bird". Mit großem Interesse verfolge ich seit einiger Zeit ihre Beiträge. Ganz nett finde ich auch immer das kleine Intro zu Beginn, welches das aktuelle Geschehen aus der Presse kurz zusammenfasst. Natürlich ist es dabei das gute Recht des Autors seine Meinung zu diesen Geschehnissen zu veräußern. Den Tod eines Kurt Felix und eines Robin Gibb kann und sollte man allein aus Pietätsgründen bedauern. Eine Kleinigkeit störte mich jedoch bei ihrer letzten Ausgabe, nämlich folgender Satz:
"Ansonsten hoffen wir, nicht zu viel von Sarrazins neuem Buch hören zu müssen."
Ich vermute mal, dass sich dieses "wir" nicht nur auf ihre Redaktionstube beziehen soll, sondern vielmehr eine "allgemeingültige Anti-Sarrazinmeinung" suggerieren soll, die sich offenbar gleichermaßen gegen sein neues Buch "Europa braucht den Euro nicht" als auch gegen die Person  Thilo Sarrazin richtet. Ich möchte keineswegs eine inhaltliche Diskussion anstoßen, in welcher ich die Gründe darlege, warum ich dieses überstaatliche, künstlich zusammengehaltene Konstrukt namens EU samt seiner gemeinsamen Währung ablehne, wenngleich man eine solche Haltung eher weniger von einem im Tourismus angestellten Mitarbeiter erwarten dürfte. Mir geht es vielmehr darum, ihnen nahezulegen, Aussagen zu einer solch sensiblen Thematik im Kontext einer solchen Publikation doch besser außen vor zu lassen bzw. geht es mir insbesondere darum, Sie darauf hinzuweisen, dass solche Bemerkungen eben nicht der Haltung der breiten Öffentlichkeit entsprechen. Eine kleine inhaltliche Randnotiz, möchte ich dennoch anfügen: Jeder zweite Deutsche ist laut einer aktuellen Umfrage der Meinung, dass die Einführung des Euro ein Fehler gewesen ist. Vielleicht bringt dieses Buch einmal mehr genau das zum Ausdruck, was viele Menschen in diesem Land denken. Und vielleicht schaffen es einmal mehr die Gegner dieser Haltung, jede Zustimmung bzw. Sympathie gegenüber dem Autor und seinem neuen Buch zu diskreditieren.
Also bleiben sie so wie sie sind und üben sie sich nicht als Literaturkritiker für Bücher, die nicht einmal erschienen sind :-), dann wird alles gut.
MfG H.M.

Lieber H.M.,
ich hoffe, dass Sie diese Mail irgendwie erreicht. Vielen Dank für ihre Lesermail, wir freuen uns immer wieder über Reaktionen unserer Leser, egal ob positive oder negative Kritik.
Das "wir" bezog sich in diesem Fall tatsächlich auf unsere Redaktionsstube. Ich glaube zwar nicht, dass es unter uns Sarrazin-Fans gibt, wir hatten aber in Bezug auf ihn eine interessante Diskussion in unserer Agentur, die eigentlich mehr medienkritischen Charakter hatte. Wir stellten die Frage, ob die Medien eigentlich über ihn und sein Buch berichten müssen, bzw. so intensiv berichten müssen, wie es am vergangenen Sonntag schon mal losging. Daraus resultierte dieser Satz. Wir fanden dann übrigens Silke Burmesters Ausspruch ziemlich gut, die irgendwo schrieb, dass man über ihn berichten müsse, ihm aber keine Plattform geben sollte.
Ich kann Ihnen nicht versprechen, dass wir es schaffen, uns in Zukunft mehr zurückzuhalten, auch kann ich nicht versprechen, dass wir so bleiben wie wir sind, denn dazu verändern wir uns viel zu gerne, auch wenn das mit viel Nachdenken zusammenhängt (was bekanntlich weh tut). Ich verspreche aber, dass wir das mit der Literaturkritik von noch nicht erschienenen Büchern in Zukunft lassen =8-) In diesem Sinne einen schönen Sommer.
Mit klimaneutralen Grüßen
Thorsten Windus-Dörr

******** ANZEIGE *************************************
Nach dem Geschäftsbericht ist vor dem Geschäftsbericht
Es wird Zeit für den Geschäftsbericht 2011. Besorgen Sie sich deshalb schon jetzt „Sieben Schritte zum Geschäftsbericht“, das Dossier der hannoverschen PR-Agentur Eins A Kommunikation GmbH.
„Für uns ist die Broschüre ideal, um exemplarisch zu zeigen, wie systematisch, nachvollziehbar und pragmatisch wir arbeiten“, erläutert Geschäftsführer Jens Voshage, „natürlich nicht nur beim Geschäftsbericht, auch bei der allgemeinen Kommunikationsberatung, bei der Pressearbeit, wenn wir Internet. Oder Social-Media-Auftritte konzipieren und produzieren. Bei Kundenmedien, Medien der internen Kommunikation. Oder bei der Krisenkommunikation, einem weiteren unserer Beratungsschwerpunkte.“
Das Geschäftsbericht-Dossier kann angefordert werden über
jvoshage(at)eins-a-kommunikation.de
Mehr unter: www.eins-a-kommunikation.de
*********************************************************

Special: Festivals

Es ereilte uns das Gerücht, dass Tui eine Heavy-Metal-Kreuzfahrt auf einem ihrer Schiffe plane. Wir halten das für eine gute Idee, glauben aber nicht, dass die das noch dieses Jahr auf die Beine bekommen. Deshalb geben wir hier einen - völlig subjektiven - Überblick über die traditionellen Festivals, die diese Saison auf jeden Fall stattfinden und darüber hinaus einige neue Veranstaltungsformate. Die Saison begann Pfingsten und geht bis Ende November.

Sonar-Festival
Vom 14. bis 16. Juni werden bei Barcelona 80.000 Besucher erwartet. Sonar ist das größte europäische Festival für elektronische Musik mit 114 Bands und Künstlern, u. a. mit Fatboy Slim, The Roots, deadmau5 und Lana Del Ray. Das Ticket kostet etwa 155 Euro. www.sonar.es

Hurricane Festival, Scheeßel
Gummistiefel und Sonnenbrille sind ein Must Have beim Hurricane Festival 2012, dass vom 22. bis 24. Juni in dem kleinen Dorf Scheeßel stattfinden wird. Auf den drei Hauptbühnen gibt es unter anderem Konzerte von den Ärzten, The Cure, Blink182, Rise Against und vielen mehr. Bereits am 8. Mai waren alle Tickets ausverkauft. Mehr Infos unter www.hurricane.de 

Schlagermove, Hamburg
Für die Freunde der leichteren Muse sind  am 7. Juli in Hamburg Schlaghose, Hawaiihemd, Afro-Perücke angesagt. 500 000 Besucher (!) erwarten die Veranstalter zum Tanz an der Elbe. Highlight ist der Umzug mit Tanzwagen und Fußvolk. Die Aftermove-Party grölt bis zum Morgengrauen. Der Umzug ist kostenlos, Tickets für die Party sollen bei 15 Euro liegen. www.schlagermove.de

Roskilde, Dänemark
Die Warm-Up-Partys sollen schon ab dem 30. Juni in Roskilde laufen. Vom 5. bis 8. Juli 2012 werden dann über 100.000 Besucher erwartet.
Hier haben alle Großen gespielt: Jimi Hendrix, Eric Clapton, Nirvana, Joe Cocker. Roskilde ist das Woodstock der alten Welt, das tradionsreichste und friedlichste Festival Europas. Es werden über 180 Künstler und Bands auf 8 Bühnen erwartet. Diesmal dabei Bruce Springsteen, Björk und The Cure. Dazu ein Rahmenprogramm mit junger Gruppen, Skatepark und Nacktlauf. Das Wochenticket inkl. Camping liegt bei etwa 240 Euro. www.roskilde-festival.dk 

Bochum Total, Bochum
Zum Rock-Pop-Festival vom 5. bis 8. Juli wird das Bermudaviertel in der Innenstadt zur gigantischen Partymeile. Vier Tage Programm auf drei Bühnen mit 60 nationalen und internationalen Bands, vom Newcomer bis Topact - der Pott rockt! Eintritt frei! www.bochum-total.de 

Melt!, Gräfenhainichen
7.000 Tonnen Stahl, 40 Meter hohe Bagger: Das Electro- und Indiefestival Melt! Vom 13. bis 15. Juli lockt 25.000 Besucher an. Gräfenhainichen hat die gewaltigste Location aller Festivals - auf einer Halbinsel in Sachsen-Anhalt, in Ferropolis, der „Stadt aus Eisen“. Tagsüber chillen am Strand des Gremminer Sees, nachts tanzen im stillgelegten Braunkohletagebau zu 150 Live-Acts, darunter Lana Del Rey. 3-Tagesticket etwa 126 Euro. www.meltfestival.de 

Wacken (mehr muss man nicht sagen)
Vom 2. bis 4. August in Wacken, im letzten Jahr gab es etwa 75.000 Besucher.“Faster, harder, louder“ - die 1.850 Dörfler von Wacken wissen, was das heißt: 90 000 Metaller treffen sich auf ihren Kuhweiden und lassen 100 000 Liter Bier durch die Kehlen laufen. Preis: 3-Tages-Ticket etwa 150 Euro. www.wacken.com www.metaltravel.de   

Lowlands, Amsterdam
Vom 17. bis 19. August treffen sich in Biddinghuizen bei Amsterdam über 55.000 Fans von Elektro, Indie, Metal, Pop und Rock. In diesem Sommer unter anderem mit Foo Fighters, Skrillex, The Black Keys, Ane Brun. Kostenpunkt: 185 Euro.  www.lowlands.nl 
 
Rolling Stone Weekender, Weissenhäuser Strand
Für die Generation, die „Satisfaction“ noch als Mono-45er-Single besaßen und Flipper in der Erstausstrahlung gesehen haben findet vom 16. bis 17. November bereits zum vierten Mal das Rolling Stone Weekender statt. Man wohnt und speist im Appartement und geht entspannt und trocken zu den Gigs, danach ein gepflegter Absacker an der Bar. Angemeldet sind bis jetzt: Calexico, Kettcar, Tindersticks, Kid Kopphausen (Gisbert zu Knyphausen & Nils Koppruch), Ewert & The Two Dragons und The Civil Wars. Das Line-up wächst aber in den nächsten Wochen noch weiter. http://www.rollingstone-weekender.de/ 

Typologie der Festivalgäste
Zu guter Letzt noch ein kleines Schmankerl: Spiegel-Autor Oliver Uschmann skizziert sieben seltsame Gestalten, die man bei Festivals trifft - eine Besucher-Typologie.
http://www.spiegel.de/unispiegel/wunderbar/tipps-fuer-festival-besucher-ueberleben-auf-rock-festivals-a-828094.html

******** ANZEIGE *************************************
„Früher Vogel fängt den Wurm“ – das gilt auch für Ihre Werbung!
Seien Sie flink und nutzen unseren Touristik-Newsletter early bird für Ihre Werbemaßnahmen. Damit erreichen Sie knapp 3.000 qualifizierte Adressen in der Touristikbranche. Eine vierzeilige Anzeige erhalten Sie bereits ab 200 Euro pro Woche, eine Stellenanzeige in unserer Rubrik „Arbeit adelt“ schalten Sie für 100 Euro die Woche. Übrigens: Stellengesuche veröffentlichen wir kostenlos! Fordern Sie unsere Mediadaten an: thorsten.windus-doerr(at)eins-a-kommunikation.de
***********************************************************

Termine

12.7.2012 - 15.7.2012, OutDoor - Europäische Outdoor Fachmesse
www.outdoor-show.de/od-de 

17.7.2012 - 19.7.2012, RDA-Workshop 2012, Köln
www.rda-workshop.de 

17.8.2012 – 19.8.2012, Hamburg Cruise Days 2012, Hamburg
www.hamburgcruisedays.de/das-programm 

25.8.2012 – 2.9.2012, Carvan Salon Düsseldorf, Düsseldorf
www.caravan-salon.de

Impressum

Sämtliche Inhalte wurden mit höchster Sorgfalt erstellt. Für die Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität der Inhalte kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Alle Rechte vorbehalten. Unser Newsletter mit Branchenneuigkeiten erscheint jeden Montagmorgen. Wenn Sie interessante Neuigkeiten oder wichtige Termine für den Newsletter haben, schicken Sie diese bitte an early-bird@eins-a-kommunikation.de. Wenn Sie den early bird mit aktuellen Informationen aus der Tourismusbranche nicht mehr erhalten wollen, schreiben Sie an early-bird@eins-a-kommunikation.de. Wir nehmen Sie dann unverzüglich aus dem Verteiler heraus.
Bitte beachten Sie, dass die Ihnen zugesandte Ausgabe des early bird nur jeweils einer einzelnen Person zur Verfügung steht. Wenn Sie unseren Newsletter in Ihrem Unternehmen weiterleiten möchten, bieten wir dazu günstige Konditionen. Rufen Sie uns an.
Herausgeber:
Eins A Kommunikation – Agentur für Beratung und Umsetzung GmbH, D-30159 Hannover, Kramerstr. 13, Fon: (+49 511) 35 73 00 30, Fax: (+49 511) 35 73 00 73
E-Mail: early-bird@eins-a-kommunikation.de
www.eins-a-kommunikation.de

Redaktion:
Thorsten Windus-Dörr (Ltg., V.i.S.d.P.), Jens Voshage, Christiane Bischoff, Norina Hagen
Redaktionsschluss ist montags, 09:30 Uhr.

klimaneutral

Destination Friedhof

Hier geht es zu unserem beliebten Sonderthema "Destination Friedhof".


Die Zahl der Woche

Hier geht es zu unserer Serie
"Die Zahl der Woche" mit interessanten Daten aus der Touristik. 


early bird on Facebook