Navigation überspringen
PR Agentur Hannover

early bird – Touristik

 

Nr. 18 / 39. KW ‚ 22.IX.08

 

"Der frühe Vogel fängt den Wurm": Mit dem early bird starten Sie den Montagmorgen und wissen sofort kompakt, was in der letzten Woche in der Touristik passiert ist und worüber man diese Woche noch sprechen wird. early bird will Ihnen Ihre Arbeit erleichtern, indem er aus der Fülle von Informationen das Wichtige herausfiltert.

Inhalt:

  • Deutschland
  • Der Rest der Welt
  • Die Karawane zieht weiter
  • aufgepickt!
  • Spruch der Woche
  • Trend zum Zweitbuch
  • Arbeit adelt
  • Impressum

 

Deutschland


Schwierige Kreditverhandlungen für Arcandor
Der Handels- und Tourismuskonzern Arcandor steckt in einer Finanzkrise: Zu Beginn der letzten Woche hatte der Kreditversicherer Euler Hermes die Kreditlinie für Lieferungen an die Warenhaustochter eingefroren und die laufenden Kreditverhandlungen mit der bayerischen Landesbank, der Dresdener Bank und der Royal Bank of Scotland gestalteten sich schwieriger als geplant. Arcandor Chef Thomas Middelhoff wünscht sich eine Aufstockung um einen dreistelligen Millionenbetrag. Dafür wollen die Banken aber mehr Sicherheiten, in Form von Aktien des florierenden Reisekonzerns Thomas Cook, der mehr wert ist als der gesamte Arcandor-Konzern zusammen: Dieser hat im letzten Monat 52 Prozent an Wert verloren und die Aktie stieg letzten Donnerstag lediglich um 1,9 Prozent auf 3,23 Euro. Die Nettoverschuldung des Konzerns liegt bei derzeit 1,5 Milliarden Euro. Middelhoff hofft indes auf neue Gespräche diese Woche und ein erfolgreiches Weihnachtsgeschäft.

Pleitegeier und Profitjäger
Die beiden deutsch-britischen Reisekonzerne Tui Travel und Thomas Cook werden von der Pleite des drittgrößten Reiseveranstalters XL Leisure profitieren. Beide hatten ihre Kapazitäten deutlich reduziert und nun verringert sich das buchbare Angebot auf dem britischen Markt um weitere zehn Prozent. Kunden könnten nun nicht mehr bis zur letzten Minute auf eine preiswerte Urlaubsreise hoffen, meinen Experten. Die Aktien der beiden Marktführer stiegen in London jeweils um sieben Prozent.

Lufthansa übernimmt Brussels Airlines
Der Deal ist unter Dach und Fach: Die zweitgrößte europäische Fluggesellschaft Lufthansa wird den belgischen Carrier Brussels Airlines bis 2011 für maximal 250 Millionen Euro vollständig übernehmen. Nun müssen nur noch die Kartellbehörden ihr Einverständnis geben. Für Lufthansa ist die Übernahme aus zwei Gründen attraktiv: Die Airline punktet gegen British Airways, die selbst Interesse bekundet hatte. Außerdem setzt sie den Wettbewerber Air France unter Druck, selbst mehr Zukäufe zu wagen. Ähnlich wie bei Swiss soll Brussels Airlines als eigenständiges Unternehmen ohne Arbeitsplatzverluste erhalten bleiben.

Allrounder: Handy als Bordkarte
Gäste der Lufthansa können ab sofort auf allen Flügen von Deutschland nach Europa das internetfähige Handy als elektronische Bordkarte benutzen. Zugesandt wird ihnen die Bordkarte per E-Mail oder SMS, ordern können Interessierte sie über das mobile Portal Lufthansa.com und per Online Check-in über das Internet. Einen solchen Service bieten neben der Lufthansa auch Air Berlin, Air France und KLM an.

Olimar-Podcast jetzt online
Mit fünf Videos startet Olimar ab sofort das eigene Podcast-Angebot. Die etwa eineinhalb-minütigen Filme informieren Reisebüromitarbeiter über die drei Winterkataloge, eine Kreuzfahrt mit der SeaCloud II von Madeira nach Lissabon und über die Kapverden. Weitere Filme sollen in den kommenden Wochen folgen. Das Podcast-Angebot ist unter www.olimar.de/video zu finden.

Go east: Brandenburg bekommt Feriendorf-Anlage
Die dänische Eske-Gruppe – ein Zusammenschluss mehrere Bauunternehmer – eröffnet Ostdeutschlands größten Ferienpark. Rund um das Erlebnis-Freizeitbad „Tropical Islands“ im brandenburgischen Krausnick soll die Anlage entstehen und dabei Kurz- und Heimaturlauber anlocken. Die Marktprognosen sind positiv und die Konkurrenten Landal Green Parks und Center Parcs bisher in Ostdeutschland nicht vertreten.

Sachsens Sightgeist
Sachsen ist Deutschlands Kulturreiseziel Nummer eins. Sowohl die Landeshauptstadt Dresden als auch die Städte Leipzig, Chemnitz und Freiberg können mit etlichen Prachtbauten, Kulturperlen und berühmten Persönlichkeiten wie Komponisten, Dichtern, Malern und Instrumentenbauern aufwarten. Dabei wird der Freistaat auch beim ausländischen Publikum immer beliebter; rund zehn Prozent der Besucher kommen aus dem Ausland. Dafür sind wohl auch die geschickten Marketingstrategien verantwortlich, wozu auch das erste englischsprachige Lifestylemagazin „Sightgeist – The Saxony Magazine“ gehört.

Klein aber fein: Der Flughafen Weeze
Der Flughafen Weeze schreibt eine wahre Erfolgsgeschichte: Seit seiner Inbetriebnahme 2003 fertigt er jetzt mehr als eine Million Passagiere in einem Kalenderjahr ab. Erfüllt er die Prognose, zukünftig sogar 1,5 Millionen Fluggäste abzufertigen, wäre er der am schnellsten wachsende internationale Flughafen. Ryanair bildet dafür die nötige Basis: Die Airline will ab Oktober 2008 sechs Jets stationieren und 33 Flugziele ansteuern.

Der Railjet kommt
Deutschland darf sich auf einen neuen Luxusschnellzug zwischen München und Wien freuen: Ab dem 14. Dezember 2008 wird der von Siemens gebaute „Railjet“ der Österreichischen Bundesbahn (ÖBB) in Betrieb genommen. Im Zwei-Stunden-Takt sollen sechs Züge vor allem Flugreisende auf die Schiene locken. Der Zug hat dafür eine Premiumklasse eingerichtet, die mit besonderer Ausstattung und Servicedienstleistung überzeugen will.

„Schaufenster Bootsbau“ in Bremen-Vegesack
Im kommenden Frühjahr eröffnet in Bremen-Vegesack das „Schaufenster Bootsbau“. Besucher erhalten Einblicke in die Geschichte des Standortes, in maritimes Handwerk und in die Arbeit der Werft. Schiffsbau wird hier erlebbar gemacht und Vegesack bekommt eine weitere maritime touristische Attraktion. Mehr Informationen unter www.big-bremen.de.

Guter Rat für Radreisende
Das Angebot an Radreisen hat sich weit diversifiziert und die Nachfrage steigt, allerdings existieren relativ wenige Radreisekataloge in den Reisebüros. Das Aktiv-Reise.Netz bietet Reisebüros eine Datenbank namens picnic für eine effiziente Kundenberatung an: Mehr als achtzehn verschiedene Veranstalter bieten über 5.000 Radreisen an. Von Rad & Schiff bis Flussradwandern ist alles dabei. Mehr Informationen auf www.aktiv-reise.net/picnic.html.

 

******** ANZEIGE *************************************

Klimaneutrale Medienproduktion mit Eins A Kommunikation
Eins A Kommunikation ist Norddeutschlands erste klimaneutrale PR-Agentur, zertifiziert durch ClimatePartner. Wir möchten auch Sie dazu einladen, etwas Gutes für das Klima zu tun und beraten Sie gerne! Vom Konzept bis zum Druck können wir mit Ihnen gemeinsam klimaneutrale Medienproduktion realisieren. Dafür haben wir das Know-how und die richtigen Partner an unserer Seite. Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann nehmen Sie einfach Kontakt zu uns auf: thorsten.windus-doerr(at)eins-a-kommunikation.de

***********************************************************

 >>Seite 2