Navigation überspringen
PR Agentur Hannover

early bird – Touristik

Nr. 175 / 50. KW‚ 12.XII.'11

Drei Kerzen brennen mittlerweile auf den Adventskränzen während der Klimagipfel in Durban zu Ende ging - der Vorhang ist zu und alle Fragen offen. Deutschlands Lieblingsphilosoph Richard David Precht forderte, Rentner sollten ein soziales Pflichtjahr ableisten, doch Brigitte Nielsen gab lieber dem Dschungelcamp eine Zusage. Til Schweiger wird nun auch offiziell Tatortkommissar und wir hoffen, dass ihn das von weiteren eigenen Filmprojekten abhält. Fahren wir fort mit dem, was in dieser Woche die Touristik beschäftigt.

Deutschland

Tui-Travel sieht schwarz - und freut sich

Der Reiseveranstalter Tui-Travel kann für die Reisesaison 2010/2011, die am 30. September zu Ende ging, schwarze Zahlen verbuchen. Die Tui-Tochter konnte in der vergangenen Saison ihren Gewinn um 18 Prozent steigern. Nachdem das Unternehmen letztes Jahr noch Verluste hinnehmen musste, steht es dieses Jahr besser da, besonders im Vergleich zum direkten Konkurrenten Thomas Cook, der im Moment nur mit Krediten am Leben gehalten wird.

Macht hoch den Preis, die Tor macht weit

Die Deutsche Bahn hat vergangenen Sonntag die Preise in Nah- und Fernverkehr erhöht. Die Preise der Tickets im Fernverkehr wurden um durchschnittlich 3,9 Prozent angehoben. Im Regionalverkehr kletterten die Preise um 2,7 Prozent. Außerdem hat die Bahn die Preise für Reservierungen und für die Bahncard 50 sowie die Bahncard 25 erhöht.

Zweiter Anlauf im Gesichtsbuch

...der deutschen Bahn beim Versuch, sich in der Welt der sozialen Netzwerke zu etablieren. Vergangene Woche gingen sowohl die neu überarbeitete Vertriebsseite, als auch die neu erstellte Konzernseite bei Facebook online. Im Vordergrund steht diesmal nicht wie beim letzten Mal der Verkauf, sondern der Service. Während der Öffnungszeiten stehen den Nutzern 13 Mitarbeiter zur Verfügung, die ihnen Fragen beantworten und bei Problemen weiterhelfen sollen.

DRV-Vorträge online

Die Vorträge der Jahrestagung des deutschen Reiseverbands (DRV) können sich Interessierte jetzt auch online ansehen und herunterladen. Reden, Vorträge und Videobeiträge der Tagung in Südkorea können auf der DRV-Seite unter "Aktuelles", „DRV-Jahrestagung" und dann "Südkorea 2011" eingesehen und bei Bedarf auch heruntergeladen werden.
www.drv.de

Deutsche Billigflieger gegen den Trend

Entgegen des allgemeinen Trends in Europa entwickelte sich der Marktanteil der Billigflieger auf dem Reisemarkt um zwei Prozent zurück. Dies zeigt eine Studie des Deutschen Zentrums für Luft und Raumfahrt. Die Zahl günstiger Flüge sei sogar um elf Prozent zurückgegangen. Als Grund für den Rückgang sieht der Verfasser der Studie die neu eingeführte Luftverkehrssteuer.

Raus aus den Schulden

Der französische Energie-, Wasser- und Entsorgungskonzern Veolia plant den Verkauf seiner gesamten Verkehrssparte. Grund für die Pläne ist der Sparkurs des Veolia-Chefs, der die derzeitige Verschuldung des Konzerns von rund 15 Milliarden Euro auf 12 Milliarden senken will. Die Pläne betreffen auch Deutschland. Veolia ist einer der größten Konkurrenten der Deutschen Bahn und beschäftigt landesweit rund 4.600 Angestellte.

Neuer Reiseveranstalter macht in Kultur

In Konstanz hat ein neuer Reiseveranstalter für Kultur- und Eventreisen eröffnet. "Art Travel Forum" wurde von ehemaligen Mitarbeitern des Instituts für Bildungsreisen gegründet. Besonders Reisen in die Großstädte dieser Welt, kombiniert mit Besuchen in deren Opern, Theatern oder anderen kulturellen Einrichtungen, stehen im Programm des Veranstalters.
http://www.arttravelforum.com/

***********************************************************
Ist Ihr Unternehmen fit für Social Media? Wir coachen Sie!
Machen Sie sich und Ihre Mitarbeiter fit für die neuen Chancen und Herausforderungen, die Social Media bietet. Wir veranstalten regelmäßig Coachings zum Thema Social Media! Wir bieten gezieltes Training für Führungskräfte und Entscheider an und leiten sie einzeln oder zu zweit an, das Social Web zu entdecken. www.einsakommunikation.de/index.php
***********************************************************

Rest der Welt

Schwere Zeiten für Italienreisende

Diese Woche wird in Italien wieder gestreikt. Am 15. Dezember ab 21 Uhr bis zum 16. Dezember um 21 Uhr streiken die Bahnmitarbeiter. Zudem haben die Angestellten des öffentlichen Nahverkehrs Arbeitsniederlegungen angekündigt. Die Zeiten unterscheiden sich jedoch regional. Am Freitag wird auch der Flugverkehr unter Streiks leiden. Sowohl ein Generalstreik des Transportsektors als auch der geplante Streik des Bodenpersonals an den beiden Mailänder Flughäfen können für Einschränkungen im Flugverkehr sorgen. Genaue Zeitpunkte dieser Streiks sind jedoch nicht bekannt.

Europas Airlines droht der Absturz

Europäische Airlines laufen Gefahr im Wettbewerb mit anderen internationalen Airlines den Anschluss zu verlieren. Laut Prognosen des Weltluftfahrtverbands (IATA) wird der Umsatz, vor allem der asiatischen und nordamerikanischen Airlines, im kommenden Jahr steigen, wohingegen die europäische Branche ein deutliches Minus verbuchen wird. Besonders die schwachen Märkte in Europa und die Ticketsteuer machen der IATA Sorgen und begründen die schlechte Prognose. Ein Grund zur Sorge sei außerdem der für nächstes Jahr angekündigte EU-Emissionshandel, der für Start und Landung auf europäischem Gebiet Abgaben an Umweltschutzprojekte vorsieht.

Passprobleme

Endlich! Der lang ersehnte Schneefall hat eingesetzt. Doch die weiche Decke, auf die Winterurlauber sehnsüchtig gewartet haben, bringt nicht nur Gutes mit sich. 32 der insgesamt 200 Alpenquerungen sind mittlerweile gesperrt. Sieben mehr als vorige Woche. Wenn der Schneefall weiter anhält, kommt es laut Auto Club Europa kurzfristig zu weiteren Sperrungen. Auf einigen der anderen Pässe besteht sowohl für PKW als auch für LKW bereits Kettenpflicht.

Tourismus Ja! – Aber wie?

Nach starken Ergebnissen im ersten Wahlgang der Parlamentswahlen in Ägypten sagten die Parteien ihre Unterstützung für den Tourismus zu. Doch während sich die Partei Muslimbrüder in Kairo für eine allgemeine Unterstützung des Tourismus Ägyptens aussprachen, versprach die salafistische Partei El Nur in Assuan sich für einen Tourismus nach islamischen Grundregeln einzusetzen, beispielsweise mit nach Geschlechtern getrennten Stränden.

Nachbarvermittlung 2.0

KLM plant eine Sitznachbarvermittlung mit Hilfe von sozialen Netzwerken. Eine Sprecherin der niederländischen Airline bestätigte dies gegenüber Spiegel Online. Das Unternehmen möchte Reisenden ab Anfang nächsten Jahres anbieten, in sozialen Netzwerken den optimalen Sitznachbar für sie zu ermitteln. Bei der Buchung des Fluges können Kunden ihr Online-Profil angeben und anhand der Interessen, die auf dem Profil angegeben sind, sucht KLM den passenden Sitznachbarn.

Abzocke im Paradies

Wer das Urlaubsparadies der Malediven verlassen will, muss bluten. Der internationale Flughafen Malé verlangt von Reisenden ab Anfang nächsten Jahres eine Ausreisegebühr von 25 Dollar. Das Geld soll einem Finanzierungsdefizit von rund 25 Millionen Dollar beim Ausbau und Betrieb des Flughafens entgegenwirken. Zusätzlich müssen Reisende zwei Dollar Versicherungsgebühr beim Check-In bezahlen.

***********************************************************
Wir können noch mehr als den early bird
Einen Ausschnitt, von dem, was wir sonst noch bieten, können Sie im aktuellen Agenturnewsletter kramer13 lesen! Jedes Quartal erhalten Sie darin aktuelle Informationen rund um PR- und Kommunikationstrends. www.einsakommunikation.de/index.php
***********************************************************

Kaum zu glauben, aber wahr!

Was gegen Schnupfen hilft...

Das deutsche Reiseunternehmen Alltours beschenkt seine Reisebüro-Partner zur Weihnachtszeit mit dem nach eigener Ansicht zweitbesten Mittel gegen Schnupfen: Orangen. Da das beste Mittel, ein Urlaub im Süden, dem Duisburger Unternehmen für seine rund 3.500 Partner in Deutschland, Österreich und der Schweiz wohl doch zu teuer war, verschickt Alltours als Werbegag kistenweise von dem Vitamin-C-haltigen Obst.

Atomkatastrophentourismus wieder möglich

Tschernobyl, der Ort der Atomkatastrophe 1986 ist seit vergangener Woche wieder für Touristen zugänglich. Die Umgebung des Ortes war, auf einen Antrag der Generalstaatsanwaltschaft vor einigen Monaten von der ukrainischen Regierung gesperrt worden. Grund dafür waren die anstehenden Bauarbeiten einer neuen Schutzhülle um den Reaktor, die radioaktiven Staub aufwirbeln könnten, der die Gefahr für Besucher noch erhöht. Touristen, die das gewöhnungsbedürftige und stark umstrittene Reiseziel besuchen möchten, müssen sich nun zwar durch eine Reihe neuer Beschränkungsauflagen kämpfen, können sich dann jedoch selbst ein Bild vom Ort der Reaktorexplosion machen. Die gesundheitlichen Folgen eines Besuchs der Strahlenlandschaft sind allerdings laut Expertenberichten nicht abzuschätzen.

Zitat(e) der Woche

"Wir haben jetzt das Fundament und die Dynamik für ein internationales Klimaschutzabkommen erreicht, das erstmalig für alle gilt." Umweltminister Norbert Röttgen
    
"Nach Durban ist effizienter Klimaschutz noch weiter in die Zukunft gerückt. Es werden weitere neun Jahre vergehen, bis verbindliche Reduktionsziele wirksam werden könnten." Peter Höppe, Leiter der Georisikoforschung des Rückversicherers Munich Re.

Trend zum Zweitbuch

Britannien auf die Ohren

Im nächsten Jahr ist Großbritannien Ausrichter der Olympischen Sommerspiele. Zeit, sich mal mit der Insel zu befassen. Zum Beispiel mit dem Länderhörbuch aus dem Silberfuchs Verlag. Ein ganzes Land wird sehr unterhaltsam mit all seinen Mythen in 80 Minuten dargestellt: von Sir Francis Drake über Tolkien bis zu den Beatles und James Bond.
Corinna Hesse: "Großbritannien hören", Silberfuchs-Verlag, CD mit Booklet, 24 Euro.

Die Karawane zieht weiter

Felix Eichhorn übernimmt, zusätzlich zu seinem Posten als Yield-Manager den freiwerdenden Posten des Vertriebschefs bei Aida Cruises.

Karin Seiler-Lall tritt die Nachfolge von Christian Spiegl als Chef des Bereichs Marketing und Verkauf bei Tirol Werbung an.

Das Bonner Hotel Kameha Grand stellt Martin Heuser als Beauftragten für Unternehmensverantwortung ein.

Sandra Leonard tritt den neu geschaffenen Posten als Verantwortliche für Digitale Strategie & Transformation bei der Tui AG an.

Ab Anfang nächsten Jahres übernehmen Martin Spantig und Jens Huwald als Zweiergespann die Geschäftsführung von Bayern Marketing Tourismus.

Diese Woche in der Glotze

Lebensader Mekong (1/3)

Montag, 12. Dezember 2011, 17.15 bis 17.45 Uhr, 3Sat
Der drittlängste Fluss Asiens ist die lebensspendende Quelle für Millionen von Menschen. Die Reportage berichtet vom Delta des Mekong im südchinesischen Meer bis zur Quelle in Tibet.

Lebensader Mekong (2/3)
Dienstag, 13. Dezember 2011, 17.15 bis 17.45 Uhr, 3Sat

Lebensader Mekong (3/3)
Mittwoch, 14. Dezember 2011, 17.15 bis 17.45 Uhr, 3Sat

Termine

6.1.2012 - 8.1.2012 TOURISMA & Caravaning, Magdeburg
Website: www.expotecgmbh.de/wDeutsch/messen_inland/tourisma_caravaning/index.php

6.1.2012 – 8.1.2012 ReiseMarkt Rhein-Neckar-Pfalz, Mannheim
Website: http://www.reisemarkt-rhein-neckar-pfalz.de/de/veranstaltungen/touristikmessen/reisemarkt-rhein-neckar-pfalz/startseite.html

13.1.2012 – 15.1.2012 Reise & Freizeit 2012, Zwickau
Website: http://www.messezwickau.de/reise_freizeit.html

14.1.2012 - 22.1.2012 CMT, Stuttgart
Website: www.messe-stuttgart.de/cms/cmt2012_aussteller_messe1.0.html

8.2.2012 – 12.2.2012 Reisen Hamburg – Internationale Ausstellung Tourismus & Caravaning, Hamburg
Website: http://reisenhamburg.de/

7.3.2012 – 11.3.2012 ITB Berlin – Internationale Tourismusbörse, Berlin
Website: http://www.itb-berlin.de/

Impressum

Sämtliche Inhalte wurden mit höchster Sorgfalt erstellt. Für die Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität der Inhalte kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Alle Rechte vorbehalten. Unser Newsletter mit Branchenneuigkeiten erscheint jeden Montagmorgen. Wenn Sie interessante Neuigkeiten oder wichtige Termine für den Newsletter haben, schicken Sie diese bitte an early-bird@eins-a-kommunikation.de. Wenn Sie den early bird mit aktuellen Informationen aus der Tourismusbranche nicht mehr erhalten wollen, schreiben Sie an early-bird@eins-a-kommunikation.de. Wir nehmen Sie dann unverzüglich aus dem Verteiler heraus.
Bitte beachten Sie, dass die Ihnen zugesandte Ausgabe des early bird nur jeweils einer einzelnen Person zur Verfügung steht. Wenn Sie unseren Newsletter in Ihrem Unternehmen weiterleiten möchten, bieten wir dazu günstige Konditionen. Rufen Sie uns an.
Herausgeber:
Eins A Kommunikation – Agentur für Beratung und Umsetzung GmbH, D-30159 Hannover, Kramerstr. 13, Fon: (+49 511) 35 73 00 30, Fax: (+49 511) 35 73 00 73
E-Mail: early-bird@eins-a-kommunikation.de
www.eins-a-kommunikation.de

Redaktion:
Thorsten Windus-Dörr (Ltg., V.i.S.d.P.), Jens Voshage, Christiane Bischoff, Bendik Buntrock
Redaktionsschluss ist montags, 09:30 Uhr.

klimaneutral
early bird on Facebook