Navigation überspringen
PR Agentur Hannover

early bird – Touristik

Nr. 124 / 44. KW‚ 1.XI.'10


„Der frühe Vogel fängt den Wurm“: Mit dem early bird starten Sie den Montagmorgen und wissen sofort kompakt, was in der letzten Woche in der Touristik passiert ist und worüber man diese Woche noch sprechen wird. early bird will Ihnen Ihre Arbeit erleichtern, indem er aus der Fülle von Informationen das Wichtige herausfiltert.

Deutschland

Ryanair stutzt dem Hahn die Flügel

Ryanair gibt bekannt, ab nächstem Jahr die Flüge von ihrem deutschen Drehkreuz Hahn um 30 Prozent zu kürzen. Als Grund nennt der irische Billigflieger die neue Luftverkehrsteuer. Daraufhin fror der Flughafen Frankfurt-Hahn Investitionen ein. Betroffen ist unter anderem der geplante Terminal-Ausbau. Rheinland-Pfalz will gegen die Luftverkehrssteuer vor Gericht ziehen. In der von der Bundesregierung beschlossenen Abgabe sieht Landeswirtschaftsminister Hendrik Hering „eine klare Beschädigung des Standortes“.

Oberharz vs. Oberharz

Der Streit um den Namen Oberharz geht weiter. Ein Schlichtungsversuch zwischen der „Samtgemeinde Oberharz“ und der „Stadt Oberharz am Brocken“ scheiterte vergangene Woche. Die Samtgemeinde hatte schon zweimal erfolglos auf das alleinige Namensrecht geklagt. Sie befürchtet finanzielle Einbußen durch die Verwechslungsgefahr als Tourismusregion und argumentiert, dass ihre Gemeinde schon seit Jahrzehnten den Namen Oberharz trägt. Auslöser des Konfliktes war der Zusammenschluss von DDR und BRD, durch den plötzlich zwei Gemeinden mit dem Namen Oberharz existieren. Die Stadt Oberharz am Brocken ist der Zusammenschluss mehrerer Orte in Sachsen-Anhalt zu einer Einheitsgemeinde.

Inselflüge von Abgabe befreit

Der Haushaltsausschuss des Bundestages hat sich auf die Ausnahme des Inselflugverkehrs von der Luftverkehrssteuer geeinigt. Danach soll die Ausnahme auf „Abflüge von Fluggästen auf Flugstrecken zu und von einer inländischen Insel bis zu einer Entfernung von 100 Kilometer zwischen Start- und Zielort (Luftlinie)“ zutreffen. In dem ursprünglichen Entwurf waren nur die Insulaner, Patienten und Passagiere mit hoheitlichen Aufgaben von der Abgabe befreit. Die Inselbewohner befürchteten einen Einbruch der Touristenflüge und damit verbundene Einnahmen durch die Gäste.

DeinBus bald KeinBus?

Die Deutsche Bahn verklagt das Start Up Unternehmen YourBus wegen unlauterem Wettbewerb. Die Idee hinter YourBus ist eine Mitfahrzentrale für Busfahrten. Jeder kann Mitfahrer für eine bestimmte Strecke auf der Website www.DeinBus.de suchen und sobald genügend für die Fahrt angemeldet sind, wird der Bus gebucht. Das Unternehmen nutzt eine Gesetzeslücke, denn es dürfen nur gewerbliche Alternativen zum Fernverkehr der Bahn angeboten werden, wenn diese erheblich besser sind.

FTI übernimmt Esta-Gebühren

Der Reiseveranstalter FTI erstattet ab dem kommenden Jahr seinen Kunden die Kosten der Einreisegebühr in die USA. Seit September erheben die Vereinigten Staaten diese über das „Electronic System for Travel Autorisation“ (Esta) für eine visafreie Einreise. Unter der Voraussetzung von einer Buchung im Wert von mindestens 999 Euro pro Person können die Urlauber über die Seite http://esta-rueckverguetung.fti-service.de/ sich den Esta-Betrag von zehn Euro zurückerstatten lassen. Der Service beginnt mit dem 1. April 2011.

******** ANZEIGE *************************************
Natürlich ist der early bird mit aktuellen Meldungen auch auf Facebook zu finden. Es lohnt sich, immer mal wieder reinzuschauen: www.facebook.com/early.bird.news
***********************************************************

Der Rest der Welt

Attentat in Istanbul

Auf dem Taksimplatz in Istanbul, einem beliebten Touristenziel, sind am Sonntag bei einem Selbstmord-Attentat 32 Menschen verletzt worden. Das Auswärtige Amt hat seinen Sicherheitshinweis bisher nicht verstärkt, es gilt der Hinweis, dass in allen Landesteilen Terror-Akte auch weiterhin nicht grundsätzlich ausgeschlossen werden können.

Chinesen geben nach

Nach langen Verhandlungen hat Lufthansa die Genehmigungen für drei wöchentliche A380-Flüge von Frankfurt nach Peking erhalten. Bislang war nur ein Flug mit dem Großraumflugzeug pro Woche genehmigt. Nachdem sich der Verkehrsminister Peter Ramsauer sich eingeschaltet hatte, gab die chinesische Zivilluftfahrtbehörde den Forderungen nach. Lufthansa hat es sich zum Ziel gesetzt, Peking täglich mit dem A380 anzufliegen.

Weltausstellung bricht alle Rekorde

Mit Rekordzahlen ist die Weltausstellung in China zu Ende gegangen. Die Regierung investierte 30 Millionen in die Expo 2010. Und auch die Besucherzahlen sprengten alles vorher dagewesene. Trotz langer Wartezeiten von bis zu fünf Stunden für einen Pavillon besuchten 73 Millionen Menschen die Ausstellung und stellten damit einen historischen Rekord. Der deutsche Pavillon erhielt den ersten Preis für die beste Umsetzung des Mottos „Eine bessere Stadt, ein besseres Leben“.

GB: Unnötige Sicherheitskontrollen im Flugverkehr

Der Vorstandsvorsitzende von British Airways, Martin Broughton, bezeichnete die Sicherheitskontrollen im Personenflugverkehr als ineffizient und „komplett überflüssig“. Niemand wolle schwache Sicherheitsmaßnahmen, sagte Broughton laut der Financial Times auf einer Konferenz britischer Flughafenbetreiber am Dienstag. "Aber wir alle wissen, dass es eine Anzahl von Elementen im Sicherheitsprogramm gibt", die abgeschafft werden müssten. Ein Beispiel ist unterschiedliche Behandlung von Elektrogeräten, wie dem I-Pad oder ähnlichen Tablet-Computern. Von der Branche in Großbritannien kam prompt Unterstützung. Die Kontrollen sind seit den Anschlägen vom 11. September 2001 exponentiell angestiegen.

******** ANZEIGE *************************************
„Früher Vogel fängt den Wurm“ – das gilt auch für Ihre Werbung!
Seien Sie flink und nutzen unseren Touristik-Newsletter early bird für Ihre Werbemaßnahmen. Damit erreichen Sie knapp 3.000 qualifizierte Adressen in der Touristikbranche. Eine vierzeilige Anzeige erhalten Sie bereits ab 200 Euro pro Woche, eine Stellenanzeige in unserer Rubrik „Arbeit adelt“ schalten Sie für 100 Euro die Woche. Übrigens: Stellengesuche veröffentlichen wir kostenlos! Fordern Sie unsere Mediadaten an: thorsten.windus-doerr(at)eins-a-kommunikation.de
***********************************************************

Kaum zu glauben ... aber wahr!

Minirockverbot

In der italienischen Stadt Castellammare di Stabia wird demnächst wenig Haut zu sehen sein. Der Bürgermeister Luigi Bobbio hat ein neues Gesetz durchgebracht, in dem freizügige Kleidungsstücke verboten werden. Das betrifft unter anderem Miniröcke, Hotpants und tiefgeschnittene Jeans. Der Kirche scheint das Gesetz – im Gegensatz zu den weiblichen Politikerinnen - zu gefallen: „Ich denke, es ist die richtig Entscheidung. So kann sexuelle Belästigung besser bekämpft werden“, sagt Don Paolo Cecere, ein lokaler Priester, gegenüber den „Cronache di Napoli“. Der Bürgermeister will außerdem noch Sonnenbaden, Fußballspielen auf öffentlichen Plätzen und Gotteslästerung verbieten.

Aufgepickt!

Bombenfracht

Nach den vereitelten Paketbombenanschlägen ist eine Debatte über die notwendigen Konsequenzen für den Frachtverkehr entbrannt. Was war eigentlich geschehen? Nach bisherigen Meldungen seien deutsche Behörden Freitagnacht vom saudischen Geheimdienst auf ein Päckchen mit Sprengstoff hingewiesen worden. Beamte des Bundeskriminalamtes hätten daraufhin die verdächtigen Sendungen ausfindig machen aber nicht mehr stoppen können. Sie hatte demnach Deutschland bereits in Richtung Großbritannien verlassen. Der Sprengsatz wurde schließlich auf dem East-Midlands-Flughafen nahe Nottingham in England entdeckt. Ein zweites Bombenpaket wurde in Dubai gefunden. Dieses Paket war offenbar in einem Passagierjet in das Emirat transportiert worden. Das berichtete die BBC unter Berufung auf die Fluggesellschaft Qatar Airways.
Was ich mich frage ist: Jede Nagelschere wird konfisziert, jeder Lippenstift und jede Handcreme kontrolliert. Leute wie ich müssen regelmäßig ihre Schuhe bei der Flughafenkontrolle ausziehen, ich weiß nicht, was die da suchen. Der Passagierraum ist damit sicher, aber unten beim Fracht-Gepäck ist man nachlässig, da zählen wohl nur die Geschwindigkeit oder die Interessen großer Logistikunternehmen? Laut tagesschau.de hat Innenminister de Maizière zugegeben, dass Luftfracht bisher relativ wenig kontrolliert wird. Terroristen haben diese Lücke jetzt erkannt. Ob es da wohl reicht, den Frachtverkehr aus Jemen zu stoppen?
Thorsten Windus-Dörr

Die Karawane zieht weiter

Thomas Jobbé-Duval ist der neue Direktor Marketing und Produktentwicklung in der Zentrale von Relais & Châteaux in Paris.

Airberlin hat bekannt gegeben, dass ab sofort Stefan Magiera als General Manager Middle East tätig ist. Er wird auch weiterhin als General Manager für Thailand, Kambodscha, Laos und Myanmar zuständig sein und zwischen den Standorten Dubai und Bangkok pendeln.

Verena Braun ist seit Mitte Oktober als neue Leiterin Marketing und PR für Baiersbronn Touristik tätig.

Nic Kaufmann leitet ab dem 1. Januar 2011 den Bereich Marketing & Sales bei den Schweizer Jugendherbergen. Er wird auch die Position des Pressesprechers übernehmen.

Sina bei den Aussies

Surfen für Anfänger - unter statt auf der Welle

Letzte Woche habe ich es gewagt. Ich war surfen. Seit meiner Ankunft im Juli habe ich mit diesem Gedanken gespielt. Wenn man fast ein halbes Jahr am Pazifischen Ozean wohnt, muss man es doch wenigsten einmal ausprobieren, oder? Ich hab also für Sonntagmorgen eine Unterrichtsstunde bei einer örtlichen Surfschule gebucht. Das Wetter und das Wasser waren wunderbar und die Gruppe klein – beste Voraussetzungen also. Die bittere Erkenntnis: Surfen ist genauso schwer, wie es aussieht. In der ganzen Stunde habe ich es lediglich drei Mal geschafft, nicht vom Board zu fallen. Ich habe auch noch nie in meinem Leben so viel Salzwasser geschluckt. Vom Muskelkater am nächsten Tag will ich gar nicht erst anfangen. Die gute Nachricht: Surfen macht unheimlich viel Spaß! Und noch habe ich vier Monate Zeit, meine Künste zu perfektionieren...

Diese Woche in der Glotze

Japan - ein Wintermärchen (1/2)

Dienstag, 2. November: 9.05 - 9.35 Uhr, 3 Sat
Von Berggeistern, Schneeaffen und der perfekten Nudel. Die Reise beginnt im nördlichen Akita, wo es seit Jahrhunderten Brauch ist, die Kinder zu Jahresbeginn in Angst und Schrecken zu versetzen. Die Namahage, wilde Berggeister in Strohkostümen und mit schauerlichen Masken, treiben dann ihr Unwesen.
Die zweite Folge der Sendung folgt direkt im Anschluss.

Termine

30.10.2010 - 7.11.2010  51. Hanseboot - Internationale Bootsausstellung Hamburg
Website: www.hamburg-messe.de

12.11.2010 - 14.11.2010 VIVA Touristika & Caravaning 2010, Frankfurt
Website: www.expotecgmbh.de

20.11.2010 - 21.11.2010 Reisemesse 2010 in Berlin
Website: www.reisemesseberlin.de

4.12.2010 - 5.12.2010  Weltenbummler Hamburg - MesseEvent für anderes Reisen
Website: www.expotecgmbh.de

15.12.2010 - 16.12.2010 BTE Brussels Travel Expo, Brüssel (Belgien)
Website: www.btexpo.com

Impressum

Sämtliche Inhalte wurden mit höchster Sorgfalt erstellt. Für die Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität der Inhalte kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Alle Rechte vorbehalten. Unser Newsletter mit Branchenneuigkeiten erscheint jeden Montagmorgen. Wenn Sie interessante Neuigkeiten oder wichtige Termine für den Newsletter haben, schicken Sie diese bitte an early-bird(at)eins-a-kommunikation.de. Wenn Sie den early bird mit aktuellen Informationen aus der Tourismusbranche nicht mehr erhalten wollen, schreiben Sie an early-bird(at)eins-a-kommunikation.de. Wir nehmen Sie dann unverzüglich aus dem Verteiler heraus.
Bitte beachten Sie, dass die Ihnen zugesandte Ausgabe des early bird nur jeweils einer einzelnen Person zur Verfügung steht. Wenn Sie unseren Newsletter in Ihrem Unternehmen weiterleiten möchten, bieten wir dazu günstige Konditionen. Rufen Sie uns an.

Herausgeber:

Eins A Kommunikation – Agentur für Beratung und Umsetzung GmbH, D-30159 Hannover, Kramerstr. 13, Fon: (+49 511) 35 73 00 30, Fax: (+49 511) 35 73 00 73 E-Mail: early-bird(at)eins-a-kommunikation.de

www.eins-a-kommunikation.de

 

Redaktion:

Thorsten Windus-Dörr (Ltg., V.i.S.d.P.), Jens Voshage, Christiane Bischoff, Lea Nülle
Redaktionsschluss dieser Ausgabe ist jeweils montags, 09:30 Uhr.

klimaneutral
early bird on Facebook